Metalloberflächen reinigen

Frau putzt Edelstahlbackofen.

Die rückstandslose Reinigung von Metallen ist nicht immer einfach. Unterschiedliche Oberflächen stellen unterschiedliche Anforderungen an die Pflege. Ganz gleich, ob Edelstahl, Messing, Zink oder Zinn: OBI weiß Rat und empfiehlt Ihnen die optimalen Produkte oder Hausmittel, um jegliche Oberflächen wieder zum Glänzen zu bringen. Neben den Reinigungstipps erklären wir, wie Sie kleinere Rostflecken schnell und einfach entfernen können.

1. Edelstahl reinigen 2. Messing reinigen
3. Zink reinigen 4. Zinn reinigen
5. Rost entfernen
Moderne Küchenspüle aus Edelstahl.

1. Edelstahl reinigen

Einbauspüle, Töpfe, Besteck – Edelstahl gibt es in fast jeder Küche. Kein Wunder: Das Metall ist robust, sieht ansprechend aus und bietet eine hohe Funktionalität. Auch für Balkongeländer wird Edelstahl genutzt.

Wenn Sie Edelstahl reinigen möchten, verwenden Sie am besten schonende Pflegeprodukte. Ein spezieller Edelstahlreiniger sowie ein Mikrofasertuch eignen sich ideal. Vermeiden Sie jedoch den Einsatz von Scheuermittel oder metallischen Schwämmen, da diese die Edelstahloberfläche verkratzen können.

Auch Hausmittel können bei Edelstahl kleine Wunder bewirken. Einige Tropfen Essig, der Saft einer ausgepressten Zitrone oder eine Paste aus Backpulver und Wasser (ca. 3 EL Backpulver, 1 bis 2 EL Wasser) etwa. Verreiben Sie eines dieser Hausmittel auf verschmutzten Edelstahloberflächen und spülen Sie gründlich mit Wasser nach. Anschließend polieren und imprägnieren Sie die Flächen.

Türbeschlag aus Messing.

2. Messing reinigen

Messing ist eine Kupferlegierung, die häufig für Türbeschläge, aber auch für Gardinenstangen und Gardinenzubehör sowie für Treppengeländer genutzt wird. Nicht immer handelt es sich dabei um pures Messing, sondern um Beschichtungen. Prüfen können Sie dies mit einem Magneten, pures Messing ist nicht magnetisch.

Besitzer von Messinggegenständen haben vor allem mit der Oxidation des Materials zu kämpfen. Messing bekommt mit der Zeit unschöne dunkle Flecken. Mehrere Hausmittel haben sich im Kampf gegen die Verfärbungen bewährt: Reiben Sie die betroffenen Stellen wahlweise mit Essig, Zitronensaft oder Zahnpasta ein. Entfernen Sie die Mittel dann mit Wasser und einem Mikrofasertuch, trocknen Sie das Ganze und polieren Sie die Stelle. Alternativ verwenden Sie eine spezielle Polierpaste für Messing. Bei weniger starker Verdunkelung kann auch ein mildes Reinigungsmittel helfen.

Eimer aus Zink.

3. Zink reinigen

Zink kommt vor allem als Zinkblech zum Einsatz, das wiederum der Herstellung von Dachrinnen, Fensterbänken, Geländern oder Gefäßen dient.

Zink bildet eine natürliche Patina, mit welcher sich das Metall selber schützt und auch reinigt. Erhalten Sie diese Schicht, indem Sie bei der Reinigung auf chemische Mittel, spezielle Hausmittel oder grobe Bürsten verzichten. Nehmen Sie stattdessen ein Tuch aus Baumwolle, tauchen Sie dieses in klares Wasser und reinigen Sie damit das Zink. Bei starkem Schmutz können Sie mit etwas Alkohol nachhelfen.

Dekogegenstände aus Zinn.

4. Zinn reinigen

Bei Zinn sollten Sie, anders als bei Zink, die Patina bei der Reinigung entfernen. Legen Sie Ihre Zinngegenstände dazu in eine warme Lauge aus Wasser und Seife bzw. Spülmittel. Lassen Sie die Lauge etwa 10 Minuten auf das Zinn einwirken, bevor Sie die Gegenstände wieder entnehmen. Nun werden die Zinngegenstände gründlich mit heißem Wasser abgespült, getrocknet und sachte nachpoliert. So erstrahlt Ihre Zinndekoration wieder in altem Glanz.

Rostiger Nagel mit Hammer.

5. Rost entfernen

Im Haushalt gibt es viele rostanfällige Gegenstände, z. B. Besteck oder Schrauben. Entfernen Sie Rost so früh wie möglich, am besten direkt, nachdem Sie ihn entdeckt haben und streichen Sie vorher loses Material ab.

Rostentferner sind zwar erhältlich, Hausmittel leisten aber gerade bei kleinen Teilen oft gute Dienste. Legen Sie betroffene Gegenstände z. B. über Nacht in Cola oder Zitronensaft. Nach dem Cola- oder Zitronen-Bad polieren Sie die Objekte mit Alufolie. Im Fall von Zitronensaft reicht es, mit einem Tuch nachzuarbeiten.

Regelmäßiges Reinigen und Polieren ist bei metallenen Gegenständen die beste Maßnahme gegen Rost und Korrosion und die Metalloberflächen gewinnen ihren alten Glanz zurück.

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

  • Sichere Zahlmöglichkeiten
  • Kostenlose Rücksendung
  • Verfügbarkeit im Markt prüfen
  • Reservieren & im Markt abholen
Nach oben