Richtig tackern in 4 Schritten

Heimwerker mit einem Elektrotacker.

Wenn Sie eine Alternative zu Nägeln, Schrauben oder Kleber suchen, ist der Tacker das passende Werkzeug. Wie Sie richtig tackern, welcher Tacker für Ihren Zweck der richtige ist und welche Klammern wo zum Einsatz kommen, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Tackern spart Zeit und ist vor allem beim Befestigen von Folien, Netzen und Stoffen unverzichtbar. Beim Beziehen von Polstern sind Tacker unentbehrlich: Da Sie den Tacker nur mit einer Hand halten müssen, haben Sie die andere Hand frei, um den Stoff faltenfrei über das Polster zu spannen. Auch zur provisorischen Befestigung ist der Tacker praktisch: Dünne Leisten, Kleinteile oder Rückwände von Schränken lassen sich vor dem endgültigen Befestigen mit dem Tacker in Position halten.

1 - Schritt-für-Schritt 2 - Materialliste
3 - Werkzeugliste
Handtacker, Elektrotacker, Drucklufttacker und Hammertacker.

Schritt 1 - Welche Tacker gibt es?

Handtacker
Handtacker sind ideale Helfer für den Hobbybereich. Beim Auslösen wird die Tackerklammer durch eine gespannte Feder im Untergrund versenkt. Beachten Sie beim Kauf, dass die Tackerklammern zu Ihrem Tackermodell passen. Für die Befestigung von Stoffen und Folien auf kleineren Flächen und für kleinere Reparatur- und Bastelarbeiten ist ein Handtacker vollkommen ausreichend.


Elektrotacker
Elektrotacker sind Profigeräte für größere Vorhaben. Die Tackerklammer wird über einen elektrischen Impuls in den Untergrund geschossen. Dadurch ist ermüdungsfreies Arbeiten ohne Kraftaufwand auch über einen längeren Zeitraum möglich. In Elektrotacker können Sie je nach Einsatzzweck und Anforderung unterschiedliche Klammerbreiten und -längen einlegen. Bei den meisten Geräten lässt sich die Schlagkraft regulieren. So können Sie bestimmen, wie tief die Klammer ins Material eindringen soll. Ebenso können Sie die Schussfolge einstellen. Sie bestimmen, wie viele Klammern der Tacker pro Minute verschießen soll. Besonders praktisch sind Akkutacker ohne Kabel. Damit können Sie sich überall auch ohne Stromanschluss frei bewegen und auch über Kopf arbeiten.


Drucklufttacker
Noch schneller als mit einem Elektrotacker geht Ihnen die Arbeit mit einem Drucklufttacker von der Hand. Die Tackerklammer wird hier über Druckluft in den Untergrund getrieben. Die Drucklufttechnik erlaubt eine höhere Schussfolge. Zudem ist der Rückschlag beim Tackern geringer, sodass sich auch der Kraftaufwand reduziert.


Hammertacker
Geht es nur darum, etwas schnell und nicht besonders genau zu befestigen, kommt der Hammertacker ins Spiel. Dieser Tacker wird wie ein Hammer auf den Untergrund geschlagen. Beim Auftreffen löst der Tacker aus und die Klammer sitzt. Hammertacker sind ideal, wenn Sie schnell und provisorisch arbeiten wollen. Das zu tackernde Material sollte dabei nicht zu empfindlich sein, denn ein Hammertacker kann auch mal eine kleine Delle hinterlassen.

Heimwerker legt Tackerklammern in Elektro-Tacker ein.

Schritt 2 - Welche Tackerklammern gibt es?

Tackerklammern gibt es in unterschiedlichen Stärken, Längen und Breiten. Achten Sie beim Kauf der Tackerklammern für Ihren Tacker immer darauf, dass die Klammern auch in das entsprechende Gerät passen, denn oft kann nur eine Größe verwendet werden.
Zusätzlich unterscheidet man zwischen unterschiedlichen Anwendungsgebieten:
Feindrahtklammern sind besonders für Dekorations- und Polsterarbeiten geeignet. Sie sind nahezu unsichtbar. Dank ihrer flachen Form halten Flachdrahtklammern Isolierungen an ihrem Platz, sie eignen sich generell für Ausbauarbeiten. Für Holz und Innenausbauarbeiten verwenden Sie am besten Schmalrückenklammern oder Nägel. Edelstahlklammern garantieren eine lange Lebensdauer der Verbindung und kommen daher vor allem im Außenbereich zum Einsatz.

Heimwerker entfernt Tackerklammer mit einem Klammernheber.

Schritt 3 - Tackerklammern mit einem Klammernheber lösen

Natürlich lassen sich die fest sitzenden Tackerklammern auch mit einem Schraubendreher, einer Zange oder einem Messer entfernen. Doch dabei kann das Material schnell beschädigt werden, die Verletzungsgefahr ist nicht unerheblich. Verwenden Sie stattdessen einen Klammernheber: Ein sicherer Griff und die Klammer ist wieder draußen. 

Heimwerker tackert mit einem Elektrotacker ein Stück Stoff auf einer Oberfläche fest.

Schritt 4 - Richtig tackern

Alle Tacker haben an der Unterseite, am sogenannten Tackerfuß, eine Markierung. Mit ihrer Hilfe lässt sich die Klammer exakt und punktgenau positionieren.

Vor allem Handtacker, die mit Federspannung arbeiten, haben einen gewissen Rückstoß. Drücken Sie das Gerät mit beiden Händen auf die Unterlage und lösen Sie den Schussmechanismus aus. So verrutscht nichts und die Klammer sitzt fest am richtigen Fleck.

Bei Elektro- und Drucklufttackern können Sie die Schlagkraft manuell einstellen. Testen Sie diese Einstellung zuvor auf einer Materialprobe, um Schäden zu vermeiden. Beim Tackern von Stoff und Folie sollte die Klammer nicht auf ganzer Länge in das zu befestigende Material eindringen, der Stoff oder die Folie kann sonst reißen. Ein Einklappen des Stoffes auf etwa 1 cm verhindert ein Einreißen des Materials und sorgt für sicheren Halt (Säumen).

Tragen Sie bei Arbeiten mit dem Tacker, vor allem beim Umgang mit Elektro- oder Druckluftgeräten, eine Schutzbrille. Die mit hoher Geschwindigkeit verschossene Tackerklammer kann von zu harten Materialien oder Untergründen abprallen und unkontrolliert umherfliegen.

Sichern Sie Ihren Tacker bei Nichtgebrauch immer mit der Sicherungsklammer. Trennen Sie Elektrotacker vom Strom, solange Sie diese nicht verwenden und bewahren Sie Tacker außerhalb der Reichweite von Kindern auf.

Wenn es schnell gehen muss, ist der Tacker das ideale Werkzeug zur Befestigung. Netze, Drahtgitter, Stoffe und Folien lassen sich so leichter anbringen als mit Nägeln, Schrauben oder Klebstoff. Bei der Auswahl des richtigen Tackers und der Verwendung Ihres Geräts beraten wir Sie gern. Kommen Sie vorbei – in Ihren OBI Markt.

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

  • Sichere Zahlmöglichkeiten
  • Kostenlose Rücksendung
  • Verfügbarkeit im Markt prüfen
  • Reservieren & im Markt abholen
Nach oben