Der richtige Nagel für jeden Zweck

Mann schlägt einen Nagel in die Wand.

Es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten, um verschiedene Materialien miteinander zu verbinden oder um Dinge aneinander zu befestigen. Neben einer Vielzahl an Klebstoffen für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete gibt es Schrauben oder sogar den elektrischen Tacker. Doch der Klassiker ist und bleibt der Nagel. Auf ihn greifen Profis und Heimwerker gleichermaßen zurück, wenn etwas fixiert werden muss.

Doch Nagel ist nicht gleich Nagel: Es gibt Nägel aus verschiedenen Materialien, in unterschiedlichen Längen und Durchmessern, mit glatten oder geriffelten, breiten oder gestauchten Köpfen. Und nicht jeder Nagel ist jeder Aufgabe gleich gut gewachsen. Damit Sie den Überblick behalten, präsentiert Ihnen OBI die wichtigsten Nagelarten und ihre Anwendungsgebiete.


1. Die Klassiker: Drahtstifte 2. Für die Wand: Stahlstifte
3. Garantiert rostfrei: Messingnagel 4. Typ fürs Grobe: Zimmermannsnagel
5. Hat den Dreh raus: Schraubnagel 6. Hält, was er verspricht: Haftnagel
7. Hält auch dünne Materialien gut: Dachpappennagel 8. Krallt sich fest: Ankernagel
9. Hält und ziert den Stoff: Polsternagel 10. Unsichtbare Verbindung: Holznagel
Drahtstifte in einem Becher

1. Die Klassiker: Drahtstifte

Der Drahtstift ist ein universell einsetzbarer Nagel für viele verschiedene Verbindungen. Am häufigsten kommt er bei der Verbindung zweier Hölzer zum Einsatz. Normalerweise bestehen Drahtstifte aus Eisen, sie können für die Verwendung im Außenbereich aber auch verzinkt sein. Es gibt sie in verschiedenen Längen und mit unterschiedlichen Köpfen. Breite Köpfe sorgen für besseren Halt, schmale oder gestauchte Köpfe lassen sich mit einem Nageltreiber oder Senkstift unauffällig im Holz versenken. Das Loch kann später mit Kitt überspachtelt werden.

Stahlstift auf Hammer

2. Für die Wand: Stahlstifte

Stahlstifte bestehen, wie der Name schon verrät, aus Stahl und werden benutzt, um Bilder, Spanplatten oder Leisten an verputzten Wänden zu befestigen. Der feine Nagel dringt problemlos in den Putz ein und hält dort sicher. In der geriffelten Version eignet sich der Stahlstift oder Stahlnagel auch zur Befestigung von Blechen, Profilen, Platten und Latten auf Ziegel und Beton.

Messingnägel

3. Garantiert rostfrei: Messingnagel

Messingnägel haben zwei große Vorteile: Sie sind nicht magnetisch und sie rosten nicht. Neben ihrer Anwendung als Ziernägel bei der Herstellung von Möbelstücken kommen sie aufgrund ihrer Eigenschaften häufig auch beim Bootsbau zum Einsatz.

Zimmermann schlägt einen Nagel in einen Dachbalken

4. Typ fürs Grobe: Zimmermannsnagel

Alle Nägel zwischen 18 cm und 25 cm und mit deinem Durchmesser von 5 mm bis 7 mm werden als Zimmermannsnagel bezeichnet. Sie kommen bei gröberen Holzarbeiten zum Einsatz, zum Beispiel bei der Verbindung von Balken oder Sparren. Um eine Spaltung des Holzes durch den dicken Nagel zu verhindern, sollten Sie vor dem Einschlagen mit dem Hammer vorbohren.

Schraubennägel

5. Hat den Dreh raus: Schraubnagel

Schraubnägel verfügen über ein Gewinde. Sie werden jedoch wie ganz normale Nägel eingeschlagen. Durch das Gewinde dreht sich der Schraubnagel beim Einschlagen in das Material. Diese Nägel kommen bei besonders harten oder trockenen Hölzern und beim Befestigen von Holz- oder Spanplatten zum Einsatz. Achtung, Schraubnägel sitzen nach dem Einschlagen besonders fest, das Herausziehen des Nagels mit der Zange kann problematisch sein.

Sechs bronzene Haftnägel.

6. Hält, was er verspricht: Haftnagel

Haftnägel sind Nägel mit geriffeltem oder gerilltem Schaft. Dadurch halten sie besonders gut in Holz. Die Verbindung ist somit fester und hält größeren Belastungen stand.

Dachpappennagel

7. Hält auch dünne Materialien gut: Dachpappennagel

Dachpappennägel eignen sich mit ihrem besonders breiten Kopf bestens, um Dachpappen bzw. Bitumenbahnen, Planen oder sogar Folien zu befestigen. Der breite Kopf verhindert ein Ausreißen des dünnen Materials, das er halten soll. Da Dachpappennägel jeder Witterung trotzen müssen, sind sie entweder verkupfert oder verzinkt.

Ankernägel

8. Krallt sich fest: Ankernagel

Ankernägel sind meist zwischen 4 cm und 6 cm lang und haben am Schaft kleine Widerhaken. Mit diesen halten sie sich im Untergrund fest und sorgen so für sicheren und langen Halt. Sie kommen z. B. bei der Befestigung von Lochblechen aus Stahl zur Anwendung.

Polsternägel

9. Hält und ziert den Stoff: Polsternagel

Hierbei handelt es sich um einen sehr speziellen Nagel. Er wird beim Polstern und Überspannen von Möbelstücken mit Stoff verwendet. Sein breiter Kopf hält den Stoff dabei sicher und ohne Einreißen an Ort und Stelle, oft sind die Köpfe von Polsternägeln dekorativ gestaltet.

Holzbrett und Holzbalken

10. Unsichtbare Verbindung: Holznagel

Mit Holznägeln oder Holzdübeln können Sie zwei Holzteile miteinander verbinden. Der Holznagel wird dazu mit Holzleim bestrichen und in ein vorgebohrtes Loch eingeschlagen. Da er keinen Kopf hat, verschwindet er nach dem Verbinden der beiden Teile vollständig.

Krampen

11. Für Drähte, Netze und Gitter: Krampen

Krampen sind u-förmig gebogene Nägel, die an jedem Ende eine Spitze haben. Mit ihnen lassen sich Drähte oder Gitter an Holzpfosten oder Brettern befestigen.

Leichtbauplatte

12. Leichtbauplattennagel

Leichtbauplattennägel gibt es mit runden oder quadratischen Köpfen. Sie eignen sich zur Befestigung von Leichtbauplatten auf Holz oder Mauerwerk.

Nägel gibt es für die unterschiedlichen Einsatzgebiete. Bei der Suche nach den richtigen für Ihr Projekt, hilft Ihnen gern ein Mitarbeiter in Ihrem OBI Markt.

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

  • Sichere Zahlmöglichkeiten
  • Kostenlose Rücksendung
  • Verfügbarkeit im Markt prüfen
  • Reservieren & im Markt abholen
Nach oben