Der richtige Beschlag: Verwendung und Arten

Beschläge für eine Glastür.

Welche Arten von Beschläge es gibt und wofür sie verwendet werden, erklärt Ihnen dieser Ratgeber. Wir stellen Ihnen Scharniere und Türbänder, Türbeschläge für verschiedene Räume sowie für verschiedene Türen wie z. B. die Schiebetür vor. Darüber hinaus zeigen wir Ihnen Verbindungsbeschläge, wie Winkelverbinder oder Excenterverbinder und erläutern, wofür Sie diese benutzen.

Beschlag – hinter diesem Begriff verbirgt sich eine enorme Vielfalt von Bauteilen aus Metall, die in Möbeln, Türen und Fenstern oder auf dem Bau zum Einsatz kommen. Beschläge dienen dabei meist als Verbindungselement – wie z. B. Scharniere – oder dem Schutz besonders beanspruchter Stellen.

Bis heute sind Beschläge eine Spielwiese für Designer. Das zeigt auch das Sortiment von OBI, wo sich neben rein funktionalen Bauteilen eine Vielzahl von Designerbeschlägen für jeden Geschmack finden.


1. Scharniere 2. Türbeschläge
3. Verbindungsbeschläge 4. Welches Material für welchen Beschlag?
Weißes Scharnier mit Befestigungsschrauben

1. Scharniere

Scharniere sind bewegliche Verbindungen zweier Bauteile. Man findet sie an Fenstern, Türen, Deckeln oder Klappen. Material und Konstruktion von Scharnieren müssen besonderen Anforderungen genügen, um sowohl das Gewicht des beweglichen Teils zu tragen als auch die mechanischen Bewegungskräfte aufnehmen zu können.

Stangenscharnier
Stangenscharniere, auch Klavierbänder genannt, sind bandartige Möbelbeschläge aus dünnem Blech. Sie lassen sich auf nahezu jede Länge kürzen. Klappen und leichtere Türen können mit ihnen weitgehend verwindungsfrei und mit geringer Einbautiefe verbunden werden.

Topfscharnier oder Topfband
Die sogenannten Topfscharniere sind die verbreitetste Form von Möbelscharnieren und werden mit unterschiedlichen Öffnungswinkeln und Anschlagsarten (Eckanschlag, Innenanschlag, Mittelanschlag) angeboten. In der Regel haben Topfscharniere einen Hebelarm mit einem Schnappmechanismus, der die Tür mittels Federdruck geschlossen hält. Besonders praktisch: Topfscharniere lassen sich nach der Montage in allen drei Dimensionen nachjustieren.

Einbohrband
Für Haustüren bzw. Zimmertüren werden heute meist Einbohrbänder verwendet. Einbohrbänder-Beschläge werden mit stabilen Bolzen in Tür und Rahmen verschraubt. Sie lassen sich sehr gut justieren, einige Varianten ermöglichen auch eine Höhenverstellung.

Pendeltürband
Die spezielle Konstruktion eines Pendeltürbands ermöglicht das Öffnen einer Tür in beide Durchgangsrichtungen. Zwei Federn bringen die Tür dabei zurück in ihre Ausgangsposition. Bekannt sind Pendeltürbänder vor allem aus Western-Saloons, finden aber auch anderweitige Verwendung, z. B. in Umkleidekabinen oder bei Küchentüren in Restaurants.

Ladenband
Als Ladenbänder bezeichnet man bandförmige Beschläge, die auf das Türblatt aufgeschraubt werden. Häufig nutzt man Ladenbänder für leichtere Schuppen- und Gartentüren, die keinen hohen Einbruchschutz gewährleisten müssen.

Zweigeteilter Rosettenbeschlag an Zimmertür.

2. Türbeschläge

Im engeren Sinn versteht man unter einem Türbeschlag die Kombination aus Türklinke (Türgriff bzw. Drücker) und Fassung für das Türschloss. Es gibt unterschiedliche Bauformen für verschiedene Verwendungen und Sicherheitsanforderungen:

Langschild-Beschlag und Rosetten-Garnitur
Sogenannte Langschild-Beschläge bieten eine gemeinsame Einfassung von Klinke und Schloss. Im Gegensatz dazu gibt es bei Rosetten-Garnituren separate Fassungen für Klinke und Schloss.

Bade- und WC-Tür-Beschläge
Beschläge für Bade- und WC-Türen haben statt eines Schlüssellochs eine Absperrvorrichtung, die es erlaubt, die Tür einseitig zu versperren. Es gibt sie sowohl als Langschild-Beschläge als auch als Rosetten-Garnituren.

Türknopf oder Türknauf
Der Türknopf ist eine Sonderform der Türklinke. Drehbare Türknöpfe ermöglichen das Öffnen der Türfalle durch Drehen des Knaufs. Feststehende Türknöpfe haben dagegen keinerlei Einfluss auf die Falle. Sie finden hauptsächliche Verwendung bei Haus- und Wohnungstüren, die ausschließlich per Schlüssel geöffnet werden.

Schutzbeschlag
Schutzbeschläge verfügen über besonders widerstandsfähige, aus massivem Material gefertigte Fassungen, die das Türschloss vor Manipulationen und Einbrüchen bewahren.

Schiebetürbeschläge
Eine Sonderform der Türbeschläge sind die Schiebetürbeschläge. Sie umfassen im Wesentlichen besondere Lauf- und Führungsprofile. Es gibt Schiebetürbeschläge für Glastüren, kleinere Schränke oder Kleiderschränke, ebenso wie für Zimmertüren und Raumteiler. Die verschiedenen Formen unterscheiden sich in Bauart, Material und Anschlagsart – je nach Verwendung und mechanischen Erfordernissen.

Als praktische Komplett-Sets, sogenannte Schiebetürsysteme, erleichtern sie den Einbau und bieten optisch und funktional genau abgestimmte Einzelkomponenten.

Eine nützliche Hilfe bei der Planung Ihrer Schiebetür bietet der Schiebetürenplaner von OBI.

Metallwinkel für die Möbelmontage.

3. Verbindungsbeschläge

Als Verbindungsbeschläge bezeichnet man Beschläge, die einzelne Teile von Möbeln zusammenhalten oder stabilisieren. Gegenüber anderen Montagetechniken wie z. B. dem Verleimen bieten sie den Vorteil, dass mit ihnen hergestellten Verbindungen wieder gelöst und die Möbel einfach wieder demontiert werden können. Ihr OBI Markt bietet Verbindungsbeschläge in zahlreichen Ausführungen, die für unterschiedliche Anforderungen bestens geeignet sind.

Excenterverbinder
Die sogenannten Excenterverbinder sind die wohl bekanntesten Verbindungsbeschläge. Zur Verbindung zweier Möbelteile greift hierbei ein zylindrisches Gehäuse in einen Bolzenkopf. Dabei entsteht eine sehr stabile Verbindung, die auch nach mehrfachem Lösen und Wiederanziehen zuverlässig hält.

Eckverbinder, Trapezverbinder
Eckverbinder sind Aufschraub-Beschläge, die besonders zum Verstärken von lockeren und weniger stark belasteten Korpuskonstruktionen dienen. Eine ähnliche Funktion erfüllen auch die zweiteiligen Trapezverbinder, die sich zudem besonders gut für eine Montage auf der Innenseite von Möbeln eignen.

Rückwandverbinder
Rückwandverbinder werden eingesetzt, um Schrankrückwände oder Böden von Schubladen zu stabilisieren.

Winkel
Die Familie der Winkel ist sehr groß. Allen Winkelbeschlägen gemein ist, dass sie auf Fachböden, Rückwände, Blenden oder Korpusse aufgeschraubt werden können, um diese zu verbinden oder stabilisieren. Besonders gut zu justieren sind die sehr variablen Verstellwinkel, die zahlreiche stabile Befestigungsvarianten ermöglichen.

Zwei Türen, eine mit Kunststoff-Beschlag, eine mit Metallbeschlag.

4. Welches Material für welchen Beschlag?

Im Wesentlichen erfüllen Beschläge drei unterschiedliche Aufgaben. Sie dienen der Verbindung zweier Bauteile, dem Schutz empfindlicher oder stark beanspruchter Oberflächen sowie der Verzierung von Möbeln und Gebrauchsgegenständen. Entsprechend groß ist die Materialvielfalt. Waren Beschläge früher vorwiegend aus Gusseisen oder Messing gefertigt, gibt es heute ein breites Angebot an Beschlägen aus verschiedensten Metallen und Kunststoffen.

Metalle
Beschläge wie z. B. Scharniere, die starken mechanischen Belastungen ausgesetzt sind, werden in der Regel aus Messing, Stahl oder Edelstahl gefertigt. Messing und Edelstahl wirken durch Farbe und Oberfläche besonders dekorativ. Gusseiserne Beschläge findet man heute hauptsächlich bei Möbelstücken oder Türen, die einen antiken Eindruck vermitteln sollen.

Kunststoffe
Kunststoffbeschläge bieten andere Vorteile. Hochwertige Kunststoffe sind besonders pflegeleicht und witterungsbeständig. Wenn auch die Tragfähigkeit von Kunststoffbeschlägen nicht an die von Metallbeschlägen heranreicht, erlauben Kunststoffe doch eine große Vielfalt an Formen und Farben.

Beschläge begegnen uns überall im Alltag – bei Möbeln, Türen, Fenstern und auf dem Bau. Jeder Beschlag hat seine besondere Funktion. Ob als stabile Verbindung oder Schutz – in Ihrem OBI Markt finden Sie eine große Auswahl von Beschlägen.

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

  • Sichere Zahlmöglichkeiten
  • Kostenlose Rücksendung
  • Verfügbarkeit im Markt prüfen
  • Reservieren & im Markt abholen
Nach oben