Die richtige Platzierung von Heizkörpern

Flachheizkörper an der Wand.

Wenn Sie ein Haus planen oder neu einrichten, ist die Platzierung der Heizkörper in jedem Raum eine grundlegende Entscheidung. Je besser Sie die Radiatoren positionieren und ausrichten, umso effizienter können Sie ihre Heizleistung nutzen. Mit dieser Vorgehensweise halten Sie nicht nur die Heizkostenrechnung niedrig, Sie schonen auch die Umwelt.

Im Folgenden geben wir Tipps für die beste Position von Heizkörpern in Küche, Wohn- und Schlafzimmer sowie im Spezialfall Badezimmer. Dazu stellen wir die Vor- und Nachteile von mobilen Heizgeräten heraus und klären abschließend, warum Strahlungsschirme wichtig sind und wie Sie zu dünne Außenwände am besten isolieren.

1. Küche, Wohn- und Schlafzimmer: Heizkörper vor dem Fenster 2. Badezimmer: Die Heizung als Multitalent
3. Mobile Heizgeräte: Positionierung, Vor- und Nachteile 4. Richtig isolieren, zusätzlich sparen
Junge Frau sitzt auf dem Boden vor Heizkörper unter dem Fenster.

1. Küche, Wohn- und Schlafzimmer: Heizkörper vor dem Fenster

Feste Regel: Der Heizungskörper sollte an der Außenwand platziert sein, im besten Falle am oder direkt unter dem Fenster. Dies gilt vor allem für größere Räume wie das Wohn- und Schlafzimmer sowie für die Küche.

Achten Sie bei der Position der Heizkörper darauf, dass diese möglichst die gesamte Breite des Fensters abdecken. So können sie der kalten Fallluft entgegenwirken, die von der Fensterscheibe herabströmt. Die warme, aufsteigende Luft aus dem Wandheizkörper trifft dann im idealen Moment auf die Fallluft – die Luft zirkuliert optimal im Raum.

Schwieriger wird es, wenn Sie unter den Fenstern nur wenig oder gar keinen Platz haben, z. B. bei bodentiefen Fronten. Normale Flachheizkörper direkt davor zu stellen, sieht nicht nur unschön aus, sondern ist auch ineffizient. Wählen Sie in einem solchen Fall besonders niedrige Heizkörper, die ungefähr bis zur Wade reichen.

Badezimmerheizung.

2. Badezimmer: Die Heizung als Multitalent

Im Badezimmer können gängige Regeln zum Aufstellen von Heizkörpern oft nicht realisiert werden. Manche Bäder verfügen über keine Fenster oder Außenwände, andere sind zu klein für normale Flachheizkörper.

Lösen Sie diese Probleme auf kreative Art – mit der Installation von flachen und hohen Badheizkörpern. Der Clou: Diese Geräte wärmen nicht nur den Raum, sondern erfüllen noch weitere Funktionen. Manche Radiatoren für das Bad fungieren beispielsweise als Handtuchhalter bzw. -trockner, auch als Raumtrenner sind solche Modelle denkbar. Beheizte Spiegel sind ebenso erhältlich – der typische Beschlag nach dem Duschen gehört mit diesen praktischen Vorrichtungen der Vergangenheit an. Mehr zu diesem Thema erklärt Ihnen unser Ratgeber Der richtige Heizkörper für jeden Raum.

Richten Sie sich bei der Wahl des Badezimmerheizkörpers am besten nach der Zweitfunktion. Die flachen, hohen Modelle z. B. stellen Sie möglichst nahe an der Dusche auf, selbst wenn es eine Außenwand im Zimmer gibt.

Mobiles Heizgerät vor weißem Hintergrund.

3. Mobile Heizgeräte: Positionierung, Vor- und Nachteile

Der größte Vorteil von elektrischen Heizgeräten ist eindeutig ihre Flexibilität. Was die Position angeht, gelten jedoch ähnliche Regeln wie für fest installierte Heizelemente: Indem Sie Mobilgeräte mit Gebläse nahe an der Außenwand und unter dem Fenster aufstellen, sorgen Sie für eine ideale Luftzirkulation. Mobile Heizkörper, die mit Öl arbeiten, stellen Sie dagegen besser in die Mitte des Raumes, da es an den Wänden sonst zu dunklen Flecken kommen kann. Weiterhin sollten Sie elektrische Heizkörper niemals abdecken – dies kann nicht nur zu Defekten führen, es besteht auch Brandgefahr.

Der gravierendste Nachteil elektrischer Heizgeräte ist ihr hoher Energieverbrauch. Damit sind sie teuer und belastend für die Umwelt. Verwenden Sie die mobilen Heizkörper nicht als Dauerlösung und nur in wenig genutzten Räumen ohne eigenen Heizkörper oder sporadisch als zusätzliche Wärmequelle.

Flachheizkörper mit Strahlungsschirm.

4. Richtig isolieren, zusätzlich sparen

Wenn Sie Ihre Heizkörper vor oder unter dem Fenster positionieren, sollten Sie einen Strahlungsschirm anbringen. Die Stahlblechkonstruktion mit Styropor im Inneren reduziert die Wärmeverluste an Fensterflächen und hilft so beim Energiesparen.

Gerade bei der Renovierung von älteren Bauten sind zu dünne Außenwände immer wieder ein Problem. Es ist daher wichtig, die betreffenden Stellen hinter dem Heizkörper zusätzlich zu dämmen, um keine wertvolle Heizenergie zu verschwenden. Je nachdem wie viel Platz zwischen dem Heizkörper und der Wand ist, können Sie als Dämmmaterial entweder Dämmplatten oder wärmereflektierende Folie verwenden. Die Mitarbeiter in Ihrem OBI Markt sind Ihnen gern bei der Auswahl behilflich.

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

  • Sichere Zahlmöglichkeiten
  • Kostenlose Rücksendung
  • Verfügbarkeit im Markt prüfen
  • Reservieren & im Markt abholen
Nach oben