Zement-Pflanztöpfe

Natürlich sind Pflanzen und Blumen die Stars in jedem Garten und auf jedem Balkon. Aber wer sagt denn, dass nicht auch Grünzeug gerne mal etwas Schickes und Maßgeschneidertes tragen möchte?

Ein individuell gestalteter Pflanztopf aus speziell angemischtem Zement verwandelt auch eine ganz normale Begonie in die Königin des Gartens oder macht eine gewöhnliche Fette Henne zum Glamour-Star. Ganz gleich, ob der Pflanztopf rund, eckig, flach oder hoch ist – schön ist, was gefällt.

Anleitung herunterladen
1 - Anleitung 2 - Einkaufsliste
3 - Werkzeugliste

Schritt 1 - Bohren

Hinweis: Zementstaub reizt Haut und Schleimhäute. Deshalb beim Arbeiten mit Zement immer Schutzhandschuhen bzw. Mundschutz gegen das Einatmen von Zementstaub tragen.

Zuerst alle Materialien und Wasser für die Gießmischung bereitstellen. Dann die Werkzeuge bereitlegen und Schutzkleidung überziehen. Die Mischung in trockenen Zustand zu jeweils einem Drittel in einen Maurereimer oder Spießbottich füllen. Alles mit einer Maurerkelle gut durchmischen. Nun nach und nach Wasser auffüllen und den Zement zu einer homogenen Masse rühren. Die Mischung ist gut, wenn sich kleine Klümpchen formen lassen.

Schritt 2 - Zement mischen

Eine passende Form auswählen und mit etwas Salatöl als Trennmittel einpinseln, damit sich der Zement später gut aus der Form lösen lässt. Nun den Zement mit einem Spachtel nach und nach in die Form drücken. Die Gegenform, für den Innenteil, mit Frischhaltefolie einwickeln und ebenfalls mit Öl bepinseln. Die Gegenform in die bereits halb aufgefüllte Backform drücken und die Zementmischung bis zum oberen Rand auffüllen. Gut andrücken, damit sich keine Lufteinschlüsse bilden können. Nach einer Trocknungszeit von ca. zwei Tagen kann die Form vorsichtig gestürzt werden.

Schritt 3 - Zement bearbeiten

Der Zement ist jetzt noch nicht ganz durchgehärtet und kann noch nach Belieben mit einer Drahtbürste bearbeitet werden. Wichtig: Mit einem Bohrer vorsichtig ein Ablaufloch in den Boden bohren, damit im Topf später keine Staunässe entstehen kann. Nun müssen die Töpfe noch langsam austrocknen. Nach zwei bis drei Wochen an einem warmen, trockenen Ort bekommen sie ihre weiß-graue Zementoberfläche und können bepflanzt werden.

Schritt 4 - Tipp:

Was kann ich alles verwenden?
Das Gute an den hier beschriebenen Zementtöpfen ist, dass man fast alles als Form verwenden kann, was im weitesten Sinne ein Topf ist oder werden kann: Schalen, Eimer, Joghurtbecher, Bierhumpen, Lampenschirme oder Kuchenformen. Der Reiz liegt in der Abwechslung und im Kontrast. Je unterschiedlicher, desto schöner.

Welche ist die Schönste im Topf?
Für die Bepflanzung der Zementtöpfe gibt es eigentlich keine Grenzen. Ob Begonie oder Mittagsblume, ob Einäugige Susanne, Ringelblume, Kaktee oder Sukkulente – alles ist möglich. Vorausgesetzt, die Größe der Pflanze passt zu den Maßen des Topfs.

Einkaufsliste

  • Pos. 1
    1 Sack Torfersatz, 10 kg, Kokosfasern
  • Pos. 2
    1 Sack Mauersand, 20 kg
  • Pos. 3
    2 Sack Portlandzement, 25 kg
  • Zubehör: Plastikschüssel, Backformen aus Metall oder Silikon, Plastikübertöpfe etc., Frischhaltefolie, Salatöl

Werkzeugliste

  • Mörtelkübel oder Eimer
  • Kelle
  • Drahtbürste
  • Bohrmaschine
  • Gummihandschuhe
  • Mundschutz
  • Spachtel

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

  • Sichere Zahlmöglichkeiten
  • Kostenlose Rücksendung
  • Verfügbarkeit im Markt prüfen
  • Reservieren & im Markt abholen
Nach oben