Ideen & Tipps für ein grünes Zuhause
03/2016 März 2016

Deko / DIY / Rezepte Hyazinthen im Glasgefäß ziehen

Im Glas gezogene Hyazinthen versprühen nicht nur durch ihre prächtigen, duftenden Blüten Freude im Haus, sie beeindrucken auch durch ihre enorme Wurzelbildung! Lassen Sie sich von unseren Ideen zum Selbermachen inspirieren!

Hyazinthen im Glasgefäß ziehen
Hyazinthenzwiebeln

Wohlriechende Hyazinthen

Warm, süß und intensiv – ihr unverkennlicher Duft bringt den Frühling in Ihr Zuhause.

Hyazinthen entdecken
Hyazinthenzwiebeln

Hyazinthen – bezaubernde Frühlingsboten

Zieht man Hyazinthen in einem Glas statt in einem Blumentopf, so begeistern sie nicht nur durch ihre Blütenpracht und den wunderbaren Duft, sondern auch durch ihr beeindruckendes Wurzelwerk. Da Hyazinthen zum Wachsen lediglich Wasser benötigen, kann so der Blick auf die sonst in der Erde verborgenen Wurzeln freigegeben werden. Dafür benötigt man nicht unbedingt ein typisches Hyazinthenglas, auch aus jeder anderen großen Glasvase lässt sich ganz einfach ein geeignetes Behältnis selber machen. Dazu wird zuerst ein Drahtgeflecht über die Öffnung des Gefäßes gelegt. Dieses wird etwas ins Innere des Gefäßes gedrückt, damit die Hyazinthenzwiebeln in die Mulde gesetzt werden können. Zur Befestigung wird das Drahtgeflecht über die Ränder des Gefäßes gebogen. Anschließend wird das Glasgefäß so viel mit Wasser gefüllt, dass die Zwiebeln das Wasser gerade noch berühren. Nachdem die Zwiebeln angefangen haben, Wurzeln zu bilden, sollte der Wasserstand so verändert werden, dass nur noch die Wurzeln ins Wasser reichen und die Zwiebeln keinen Kontakt mehr damit haben. Andernfalls könnten sie zu faulen beginnen. Anfangs sollte das Gefäß mit den Zwiebeln für circa acht bis zwölf Wochen an einen kühlen und dunklen Ort (circa 10 °C), beispielsweise in den Keller, gestellt werden. Sobald sich die Blütenknospen zeigen, kann das Glas an einen wärmeren Ort wie das Wohnzimmer versetzt werden. Nun können Sie das Wachstum bis zur fertigen Blüte beobachten!

Hyazinthenzwiebeln

Wohlriechende Hyazinthen

Warm, süß und intensiv – ihr unverkennlicher Duft bringt den Frühling in Ihr Zuhause.

Hyazinthen entdecken
Hyazinthenzwiebeln
Köstliches Dessert zum Fest: österlich garnierte Schokoladen-Cupcakes. Köstliches Dessert zum Fest: österlich garnierte Schokoladen-Cupcakes.

Österliche Schokoladen-Cupcakes

(Für zwölf Stück)

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Das Mehl mit dem Backpulver, Salz und Kakaopulver in einer Schüssel vermischen. In einer zweiten Schüssel Vanillezucker und Milch verrühren. Die weiche Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eier einzeln dazugeben und untermischen. Ein Drittel der Mehlmischung in die schaumige Butter einrühren, die Hälfte der Vanillemilch dazugeben und verrühren. Abwechselnd Milch und Mehl einrühren, bis die Zutaten verbraucht sind. Die Kuvertüre hacken und mit dem Teig verrühren. Zwölf Muffinförmchen mit Papierbackformen auslegen und diese mit dem Teig zu zwei Dritteln befüllen. Im vorgeheizten Backofen circa 25 Minuten backen, dann abkühlen lassen. Die Butter für das Topping schaumig rühren, Frischkäse, Puderzucker und Kakaopulver dazugeben und gut vermischen. Den Vanillezucker unterrühren. Die abgekühlten Cupcakes damit bestreichen und mit Schokoraspeln und -eiern garnieren.

  • Zubereitungszeit: 45 min
  • Backzeit: ca. 25 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten:

Für die Cupcakes

  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Kakaopulver
  • 1 EL Vanillezucker
  • 125 ml Milch
  • 100 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 80 g Zartbitter-Kuvertüre
  • Butter und Mehl für die Förmchen

Für das Topping:

  • 30 g Butter
  • 300 g Doppelrahmfrischkäse
  • 40 g Puderzucker
  • 30 g Kakaopulver
  • 1 TL Vanillezucker
  • Schokoraspel, zum Garnieren
  • Schokoladeneier, zum Garnieren

Österliche Schokoladen-Cupcakes

(Für zwölf Stück)

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Das Mehl mit dem Backpulver, Salz und Kakaopulver in einer Schüssel vermischen. In einer zweiten Schüssel Vanillezucker und Milch verrühren. Die weiche Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eier einzeln dazugeben und untermischen. Ein Drittel der Mehlmischung in die schaumige Butter einrühren, die Hälfte der Vanillemilch dazugeben und verrühren. Abwechselnd Milch und Mehl einrühren, bis die Zutaten verbraucht sind. Die Kuvertüre hacken und mit dem Teig verrühren. Zwölf Muffinförmchen mit Papierbackformen auslegen und diese mit dem Teig zu zwei Dritteln befüllen. Im vorgeheizten Backofen circa 25 Minuten backen, dann abkühlen lassen. Die Butter für das Topping schaumig rühren, Frischkäse, Puderzucker und Kakaopulver dazugeben und gut vermischen. Den Vanillezucker unterrühren. Die abgekühlten Cupcakes damit bestreichen und mit Schokoraspeln und -eiern garnieren.

  • Zubereitungszeit: 45 min
  • Backzeit: ca. 25 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten:

Für die Cupcakes

  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Kakaopulver
  • 1 EL Vanillezucker
  • 125 ml Milch
  • 100 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 80 g Zartbitter-Kuvertüre
  • Butter und Mehl für die Förmchen

Für das Topping:

  • 30 g Butter
  • 300 g Doppelrahmfrischkäse
  • 40 g Puderzucker
  • 30 g Kakaopulver
  • 1 TL Vanillezucker
  • Schokoraspel, zum Garnieren
  • Schokoladeneier, zum Garnieren
Magnet-Fotorahmen

OBI Selbstbauanleitung: Magnet-Fotorahmen

Der letzte Sommerurlaub, der Grillabend mit Freunden oder der erste Geburtstag des Enkelkinds: All diese wunderbaren Momente müssen natürlich auf Fotos festgehalten werden. Selbst gemachte Magnet-Fotorahmen setzen Ihre Fotos nicht nur dekorativ in Szene, sie bieten Ihnen auch die Möglichkeit, schnell mal ein paar der Fotos gegen die neuesten Schnappschüsse auszutauschen.

„Unser Tipp: Eine besonders dekorative und abwechslungsreiche Wirkung erhalten Sie, wenn Sie mehrere Magnet-Fotorahmen in unterschiedlichen Größen nebeneinander platzieren.“

Mini-Wasserteich für Balkon oder Terrasse

OBI Selbstgemacht! Blog: Mini-Wasserteich für Balkon oder Terrasse

Auch wer nur einen kleinen Garten oder Balkon hat, muss nicht auf einen eigenen Teich verzichten. Mit einer Schale aus Zink oder einem anderen wasserdichten Pflanzgefäß lässt sich ganz einfach und schnell ein kleiner Teich selber machen.

Nach oben