Geranien und Petunien Geranien und Petunien
Urbanes Gärtnern In unterschiedliche Gefäße gepflanzt und mit Gemüse und Blumen kombiniert kommen Kräuter besonders gut zur Geltung.

Balkon und Terrasse Balkonpflanzen im Juni

Balkonpflanzen richtig zu pflegen, ist gar nicht schwer. Natürlich steht vor allem die Wasserversorgung im Vordergrund. Für ein zauberhaftes Blütenmeer müssen die Pflanzen auch ausgeputzt und optimal mit Nährstoffen versorgt werden.

Bewesserungskästen
Elegante Alternative Die praktischen Bewässerungskästen sind aus Kunststoff und können die Pflanzen jederzeit mit Wasser versorgen.

Wasser marsch!

Gießen ist das A und O bei der Pflanzenpflege auf dem Balkon. Machen Sie den Fingertest, um festzustellen, ob die Blumen gegossen werden müssen. Ist die Erde noch feucht, brauchen die Pflanzen gar kein bis wenig Wasser. Zu nass sollte die Erde auch nicht sein, Staunässe mag keine Pflanze. Je heißer es ist, desto mehr Wasser benötigen Ihre Blumen. Damit die Blumen gestärkt in den Tag gehen können, wird am besten früh morgens gegossen. Und bitte immer auf die Erde und nicht auf die Blätter gießen. Ist es besonders heiß, können die Pflanzen abends noch ein zweites Mal mit Wasser versorgt werden. Gießen Sie auf keinen Fall in der Mittagshitze, da dann der Großteil des Wassers verdunstet. Am besten man hat immer eine oder zwei gefüllte Gießkannen parat, damit man die Pflanzen spontan versorgen kann. Leitungswasser ist eine Möglichkeit, die Kannen zu füllen. Dieses enthält jedoch viel Kalk, was einige Blumen wie Geranien oder Hängepetunien nicht so gut vertragen. Nutzen Sie also wenn möglich das weiche und nicht so kalte Regenwasser, welches gut in Regentonnen gesammelt werden kann.

Bewesserungskästen
Elegante Alternative Die praktischen Bewässerungskästen sind aus Kunststoff und können die Pflanzen jederzeit mit Wasser versorgen.
Geländer-Töpfe und Geländer-Kästen Geländer-Töpfe und Geländer-Kästen
Praktisch Die praktischen Geländer-Töpfe oder Geländer-Kästen sind aus Kunststoff und werden sicher am Geländer befestigt.
Begonie, Wasser
Unermüdlich Begonien brauchen zwar wenig, aber regelmäßig Wasser. Wird Abgeblühtes immer wieder entfernt, blühen sie lange und robust.
Geranie, Wasser Geranie, Wasser
Auf Nummer sicher Hat die Geranie genug oder braucht sie noch etwas Wasser? Füllstandsanzeiger können beim Gießen eine gute Hilfe sein.

Damit die Blumen gestärkt in den Tag gehen können, wird am besten früh morgens gegossen.

Aber was tun, wenn ein Urlaub vor der Tür steht? Da Pflanzen im Schatten weniger Wasser verdunsten, können einige Kästen und Kübel einfach in den Schatten gerückt werden. Damit können sie zumindest ein langes Wochenende überstehen oder die Gießintervalle für Ihren Nachbarn verlängern. Haben Nachbarn oder Freunde keine Zeit, brauchen Sie eine neue Strategie. Eine Lösung sind Töpfe oder Blumenkästen mit integrierten Bewässerungssystemen. Diese haben einen Tank, aus dem sich die Balkonpflanzen nach Bedarf Wasser ziehen können und so mehrere Tage ausreichend Feuchtigkeit bekommen. Außerdem gibt es praktische Bewässerungssysteme, bei denen ein Tonkegel in die Erde gesteckt wird und die Pflanzen sich über einen Schlauch Wasser aus einem Behälter ziehen. Sobald die Erde zu trocken wird, fließt über den Schlauch Wasser nach. Wer einen Wasseranschluss auf seinem Balkon hat, kann auch zu Schlauchbewässerungssystemen wie dem Gardena Start-Set für Blumenkästen greifen. Bis zu fünf Blumenkästen werden damit bequem über ein Schlauchsystem bewässert.

Langzeitdünger, Hängepetunien Langzeitdünger, Hängepetunien
Farbenpracht Geben Sie beim Pflanzen etwas Langzeitdünger in die Erde. Nicht nur Hängepetunien blühen dadurch reich und ausdauernd.

Gut genährt

Damit Balkonpflanzen den ganzen Sommer über wachsen und blühen, benötigen sie Nährstoffe. Diese können den Pflanzen am besten in Form von organischem Flüssigdünger oder Langzeitdünger zugeführt werden. Achten Sie dabei aber immer auf die Dosierungshinweise, zu viel Dünger schadet den Pflanzen! Werden die Pflanzen in die frische Erde gepflanzt, muss die ersten vier bis sechs Wochen nicht gedüngt werden, da frische Blumenerde bereits Dünger enthält. Flüssigdünger wird in der Wachstumszeit je nach Pflanzenart in der angegebenen Menge mit in das Gießwasser gegeben. Achten Sie dabei darauf, dass der Dünger nicht auf trockene Wurzelballen gegeben werden darf. Langzeitdünger versorgt Pflanzen etwa bis zu sechs Monate mit Nährstoffen, es gibt ihn in Kugelform, als Stäbchen oder auch als Flüssigdünger.

Langzeitdünger, Hängepetunien Langzeitdünger, Hängepetunien
Farbenpracht Geben Sie beim Pflanzen etwas Langzeitdünger in die Erde. Nicht nur Hängepetunien blühen dadurch reich und ausdauernd.
Frühlingsambiente Frühlingsambiente
Blütenwunder Kombinieren Sie Zauberglöckchen und Petunien. Mit etwas Pflege blühen sie am sonnigen Standort ausdauernd bis September.

Der gesunde Schnitt

Damit die Balkonpflanzen schön gesund bleiben und ihnen nicht die Kraft für neue Blüten ausgeht, sollte Verblühtes von Blumen wie Petunien, Geranien, Levkojen, Verbene oder Kosmeen den Sommer über regelmäßig ausgeputzt werden. Tut man das nicht, stecken die Pflanzen ihre Kraft in die Samenreife, anstatt neue Blütenknospen zu bilden; schließlich möchten sie ja ihren Fortbestand sichern. Durch das Entfernen der Blütenstände und zu dicht stehender Triebe wird nicht nur die Blütezeit deutlich verlängert, sondern auch ein kompakter Wuchs gefördert.

Durch das Entfernen der Blütenstände wird die Blütezeit deutlich verlängert.

Zum Beispiel Strauchmargeriten, Hornveilchen, Elfenspiegel, Männertreu oder Ziertabak können nach dem ersten Blütenflor auch kräftig zurückgeschnitten werden. Dies beugt einem Verkahlen der Pflanze vor und bewirkt eine Nachblüte. Wenn Sie die Pflanze gleichzeitig zurückschneiden und düngen, entwickeln sich neue Triebe und sie blühen erneut. Kleinblättrige Pflanzen wie Männertreu oder Hornveilchen können übrigens auch mit einer Hand-Heckenschere geschnitten werden.

Blütezeit, ausputzen Blütezeit, ausputzen
Blühfreudig Werden die blau-violetten Verbenen, Petunien und Männertreu regelmäßig ausgeputzt, verlängert sich ihre Blütezeit.
Nach oben