Brunnen, Quellstein, Miniteich und Bachläufe

Marmorbrunnen im Garten.

Kein Platz für einen Gartenteich? Miniteiche, Brunnen, Quellsteine und Wasserspeier sind echte Hingucker. Sogar auf Balkon oder Terrasse können Sie ein kleines Biotop anlegen: Als Basis für einen Miniteich eignet sich jedes größere wasserdichte Gefäß. Brunnen, oder Quellsteine sind ebenfalls sehr platzsparende Wasserattraktionen, die sich selbst in kleinen Gärten oder auf der Terrasse anlegen lassen. OBI verrät, welche Möglichkeiten es gibt und was es jeweils zu beachten gilt.

1. Miniteiche 2. Brunnen und Quellsteine
3. Bachlauf im eigenen Garten 4. Fontänen im eigenen Garten
5. Energiesparen mit der Kraft der Sonne 6. Puristisches Design: Wasserspiele aus Stahl
Hinduistisch gestalteter Miniteich.

1. Miniteiche

Ob alte Holz- oder Zinnwannen, glasierte Terrakottaschalen oder bunte Emaileimer: Mit ein bisschen Fantasie wird jedes wasserdichte Gefäß zum „Kübelteich“ und Sie können sogar Zwergseerosen darin blühen lassen. Zunächst füllen Sie wie im normalen Gartenteich lehmige Erde, die nicht allzu nährstoffreich sein sollte, in das Gefäß, setzen die Pflänzchen darauf und decken sie anschließend mit Kies ab, bis alles gut eingebettet ist. Dann füllen Sie mit Wasser auf, am besten mit gesammeltem Regenwasser. Wenn das Gefäß klein genug ist, können Sie den Miniteich im Winter mit ins Haus nehmen, um empfindliche Pflanzen zu überwintern. Haben Sie einen Keller zur Verfügung, kann der Wasserstand im Gefäß stark reduziert werden, die Wurzeln der Pflanzen sollten allerdings im Wasser stehen.

Weitere Inspiration finden Sie in der Ratgeber-Rubrik „Wasser im Garten“.

Quellstein im Garten.

2. Brunnen und Quellsteine

Damit Springbrunnen ihre Wirkung richtig entfalten können, brauchen sie einen geschickt gewählten Platz. Zum einen darf die Fontäne nicht über den Beckenrand hinausgehen. Zu kräftige Pumpen lassen bei Wind schnell sehr große Flächen feucht werden. In der Nähe der Terrasse kann das unangenehme Folgen haben. Darüber hinaus beeinflussen Springbrunnen das Kleinklima, sie lassen es feuchter und kühler werden. Deshalb kommen sie an einem sonnigen Ort besonders gut zur Geltung, wo das Wasser im Sonnenlicht glitzert und für eine angenehme Abkühlung sorgt. An dunklen Stellen hingegen kommen Sie nur in den Genuss des Glitzerns der Fontänen, wenn Sie für entsprechende Beleuchtung sorgen.

In der Nähe des Sitzplatzes und auf kleinen Terrassen machen sich vor allem Quellsteine gut. Diese können Sie entweder selbst aus einem Findling oder Sandstein bauen oder Sie greifen auf fertige Sets zurück. Bei Letzteren liegen alle wichtigen Bestandteile wie Pumpe, Anschlussmaterial sowie Wasserbecken oder Wassertank bereits bei. Meist haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Formen und Materialien. Edel wirkt Terrazzo, etwas rustikaler kommen Wasserspiele aus Feldstein oder Sandstein daher. In jedem Fall sollten Sie darauf achten, dass sich der Quellstein harmonisch in Ihre Gartenlandschaft einfügt und auch optisch auf die Hausfassade abgestimmt ist. Zu norddeutschem Klinker passt beispielsweise Granit. Haben Sie sich einen mediterranen Garten gestaltet, sind Sie mit Sandstein gut beraten. In einem modern gestalteten Grün kommen Wasserspiele mit klarer geometrischer Form und polierter Fläche gut zur Geltung.

Geradliniger Bachlauf neben einer Terrasse.

3. Bachlauf im eigenen Garten

Eine mögliche Ergänzung oder lebendige Alternative zum Gartenteich ist ein eigener Bach.
Wenn Sie sich für dessen Verlauf entschieden haben, heben Sie den zukünftigen Bachlauf spatentief aus und gestalten Sie Kurven, Verengungen und Staustufen. Entfernen Sie freigelegte Wurzeln und spitze Steine und verdichten Sie die Erde, um zu vermeiden, dass der Untergrund später absackt. Es empfiehlt sich die Verwendung von Teichfolie, damit das fließende Wasser nicht zu schnell versickert. Achten Sie auf leichtes Gefälle und überlegen Sie sich, wo der Bach münden soll, z. B. in Ihrem Teich.

Um die Folie zu verdecken und den Bach möglichst natürlich in Ihren Garten einzufügen, machen Sie sich Gedanken zur Befestigung und Bepflanzung des Ufers, z. B. mit Kies, Steinen und Teichpflanzen. An der tiefsten Stelle des Bachlaufs installieren Sie eine Pumpe, die das Wasser wieder nach oben pumpt, sodass ein geschlossener Kreislauf entsteht. Für den Rücklauf legen Sie einen Schlauch zurück zur Bachquelle. Dieser kann parallel zum Bachlauf im Boden vergraben werden oder unter der Teichfolie direkt im Bachlauf.

Werfen Sie auch einen Blick auf die vorgefertigten Bachläufe von OBI.

Eine Fontäne in einem Gartenteich, umgeben von Steinen und Kies.

4. Fontänen im eigenen Garten

Leises Plätschern finden Sie langweilig? Dann könnte ein aktives Wasserspiel mit Fontänen das Richtige für Sie sein. Ob als einzelne große Fontäne, die in der Regel aus einem Teich hervorragt, oder mit mehreren Wasserstrahlen, die abwechselnd emporschießen – hier gibt es immer etwas zu schauen. Das tanzende Wasser können Sie zusätzlich mit Lichteffekten kombinieren, dann bleibt Ihnen der Blickfang auch am Abend erhalten. Wenn Sie bereits einen Teich im Garten haben, sind kleine Fontänen einfach durch ein schwimmendes Modul zu ergänzen. Für bogenförmige Fontänen, die weiter auseinanderliegen, setzen Sie einzelne Wasserdüsen in den Teich, eine Steuertechnik übernimmt die Koordination.

Aber auch ohne Teich können Sie diese lebhaften Wasserspiele im Garten installieren, denn meist handelt es sich dabei um robuste Bodenplatten, beispielsweise aus Terrazzo, die Sie fast überall auf Ihrem Grundstück platzieren können. In den fertigen Sets sind wie auch bei den Exemplaren für den Teich alle wichtigen Bestandteile wie Pumpe, Beleuchtung und Wasserbecken enthalten. Dank der verwendeten LEDs sind diese bunten Wasserspiele trotz Lichteffekten relativ sparsam im Stromverbrauch. Die Höhe der Fontäne sowie die Beleuchtung können Sie vorprogrammieren, das Schauspiel ist bei hochwertigen Ausstattungen sogar mit Fernbedienung zu steuern.

Ein solarbetriebenes Wasserspiel versprüht eine Fontäne.

5. Energiesparen mit der Kraft der Sonne

Sparfüchse aufgepasst: Wer auf die entspannende Wirkung eines Wasserspiels nicht verzichten will, aber die Mehrausgaben für Strom scheut, kann sich von der Sonne unter die Arme greifen lassen. Inzwischen ist die grüne Stromgewinnung auch im Garten angekommen und immer mehr Wasserspiele können dank kleiner Solarkollektoren die benötigte Energie selbst gewinnen. Das gilt sowohl für kleine Kaskadenspiele auf der Terrasse als auch für größere Springbrunnen. Damit das kühle Nass an stark bewölkten Tagen gleichwohl fließt, sind diese Modelle zusätzlich mit einem Akku ausgestattet. Vor dem Kauf sollten Sie aber darauf achten, dass der von Ihnen ausgewählte Standort nicht zu sehr von Bäumen oder Häusern verschattet wird.

Ein dreiteiliges, puristisch wirkendes Wasserspiel in schwarzem und grauem Stahl.

6. Puristisches Design: Wasserspiele aus Stahl

Wenn Sie ein modernes Gartenambiente bevorzugen, empfehlen sich stilvolle Wasserspiele aus rostfreiem Edelstahl. Klare geometrische Formen geben den Ton an und auch hier scheint der Auswahl an Modellen kaum Grenzen gesetzt zu sein. Zum Repertoire der diversen Hersteller gehören beispielsweise Kugeln, Säulen oder Quader, aus denen das Wasser heraussprudelt. Extravagante Entwürfe gleichen modernen Skulpturen: Sie stehen häufig auf einem Kiesbett, wo sie mit kleinen Lichtinstallationen stimmungsvoll in Szene gesetzt werden. Im Gartenteich finden außerdem kleine Wasserfälle aus Edelstahl Platz. Besonders in rechtwinkligen Teichanlagen macht sich das moderne Design der Stahl-Wasserspiele gut.

Die Möglichkeiten zur Garten-, Balkon- und Terrassengestaltung mit Wasser sind vielfältig. Doch auch wenn Sie wenig Platz haben, bieten Miniaturteiche, Brunnen oder Bachläufe eine ebenso originelle wie dekorative Alternative. Lassen Sie sich inspirieren und beraten, am besten direkt vor Ort in Ihrem OBI Markt.

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

  • Sichere Zahlmöglichkeiten
  • Kostenlose Rücksendung
  • Verfügbarkeit im Markt prüfen
  • Reservieren & im Markt abholen
Nach oben