Geräte für einen eisfreien Gartenteich

Geräte für einen eisfreien Gartenteich

Im Fachhandel gibt es mittlerweile eine ganze Reihe von technischen Hilfsmitteln, mit denen Sie im Winter Ihren Gartenteich eisfrei halten können. Im Angebot sind Eisfreihalter, Teichheizer oder frostsichere Teichpumpen. Wir verraten Ihnen, mit welchem Gerät Sie Ihren Gartenteich am besten in frostigen Zeiten schützen.

1. Der richtige Eisfreihalter für Ihren Gartenteich 2. Dem Teich einheizen
3. Teichbelüfter für die Sauerstoffversorgung 4. Die richtige Bodenpflege im und am Winter-Teich
Der richtige Eisfreihalter für Ihren Gartenteich

1. Der richtige Eisfreihalter für Ihren Gartenteich

In zugefrorenen Gewässern können Fische und Pflanzen nicht überleben. Daher sollten Sie Ihren Teich eisfrei halten. Dafür gibt es verschiedene Geräte. Eine besonders günstige Variante sind Eisfreihalter. Diese verhindern das komplette Zufrieren des Gartenteiches und sichern über Entlüftungskanäle die Sauerstoffzufuhr. Außerdem können für die Fische schädliche Faulgase aus dem Teich entweichen. Greifen Sie am besten zu einem Eisfreihalter mit einer mitgelieferten Luftpumpe, da diese den Entlüftungsprozess wesentlich unterstützt. Achten Sie beim Kauf des Geräts darauf, dass der Eisfreihalter bis zu Temperaturen von -20 Grad Celsius funktioniert und zudem befüllbare Senkkammern hat. Die Kammern können Sie mit Sand oder Wasser füllen, sodass der Eisfreihalter circa 3 Zentimeter tief in den Teich eintaucht. Setzen Sie den Eisfreihalter am besten bereits in Ihren Teich, bevor die erste Frostperiode beginnt.

Ihr Eisfreihalter muss übrigens nicht zwangsläufig immer wie eine ganz gewöhnliche flache weiße Scheibe aussehen. Im Fachhandel gibt es inzwischen die unterschiedlichsten Formen und Farben, mit denen Sie das Erscheinungsbild Ihres winterlichen Gartenteiches ganz individuell gestalten können. So gibt es beispielsweise auch Eisfreihalter in Form einer Eisscholle, auf der ein Pinguin oder ein Eisbär sitzt – inklusive integrierter Beleuchtung. Es gibt sogar Modelle, die ihre Akkus über Solarzellen aufladen und dann die ganze Nacht leuchten.

Dem Teich einheizen

2. Dem Teich einheizen

Wenn Sie einen sehr flachen Gartenteich besitzen und darin auch noch teure Fische überwintern sollen, bietet sich die Anschaffung einer Teichheizung an, um das Gewässer im Winter dauerhaft eisfrei zu halten. Die Geräte sind zuverlässiger als Eisfreihalter und vor allem bei längeren Frostperioden für größere Teiche von 200 bis 30.000 Litern empfehlenswert. Achten Sie beim Kauf darauf, dass sich der Teichheizer automatisch bei Frost einschaltet und bei milderen Temperaturen wieder abschaltet. Im Fachhandel sind Geräte mit unterschiedlichen Heizleistungen im Angebot. Für Einsteiger gibt es Geräte mit einer Leistung von 150 Watt, die relativ sicher die Wasserfläche Ihres Teiches eisfrei halten – selbst bei längerem Frost. Für Profis gibt es im Fachmarkt aber auch Geräte mit Heizleistungen von bis zu 3.000 Watt, die wie eine Art Durchlauferhitzer funktionieren. Generell gilt die Faustregel: Für je 10.000 Liter Teichwasser brauchen Sie eine Heizleistung von 1.000 Watt.

In Kombination mit der Teichheizung sollten Sie auch eine Pumpe benutzen. Achten Sie hier beim Kauf darauf, dass das Gerät im Gehäuse einen Filterschwamm oder außen einen Pumpenkorb hat – damit werden Laub oder größere Pflanzenteile von der Ansaugöffnung ferngehalten. Die Leistung der Pumpe sollte 6.000 Liter pro Stunde nicht überschreiten.

Teichbelüfter für die Sauerstoffversorgung

3. Teichbelüfter für die Sauerstoffversorgung

Teichbelüfter sind wichtig, um die Sauerstoffversorgung in Ihrem Gewässer zu sichern und den Gartenteich eisfrei zu halten. Im Handel gibt es verschiedene Modelle, zwischen denen Sie je nach gewünschter Luftfördermenge wählen können. Besitzen Sie einen kleineren Teich, sollten Sie über die Anschaffung eines Modells mit einer Luftfördermenge von 240 Litern pro Stunde nachdenken. Für größere Gewässer empfiehlt sich ein Teichbelüfter mit einer Luftfördermenge von 720 Litern pro Stunde. In Kombination mit einem Eisfreihalter ist der Einsatz eines Teichbelüfters besonders wirksam. Achten Sie beim Kauf aber darauf, dass die Geräte outdoor-tauglich sind und ein wetterfestes Gehäuse besitzen. Im Fachhandel gibt es auch Geräte für Zimmerteiche, die allerdings nicht witterungsbeständig sind. Ideal sind zudem Teichbelüfter, die Venturidüsen für die Luftzufuhr nutzen. Sie brauchen keinen Stromanschluss, sondern ziehen die Luft über die Strömung ins Wasser.

Die richtige Bodenpflege im und am Winterteich

4. Die richtige Bodenpflege im und am Winter-Teich

Auch im Winter müssen Sie sich Gedanken um die richtige Bodenpflege in und rund um Ihren Gartenteich machen. Vor allem die Bildung von Faulgasen gilt es in den kalten Monaten zu verhindern. Zwar ist es für viele Pflanzen am Teich förderlich, wenn Sie den Boden rund um das Gewässer mit Mulch bearbeiten. Beachten Sie jedoch, dass vermehrter Regen im Herbst und Winter Mulchreste in den Gartenteich spülen kann. Dort zersetzen sich die Mulchreste zusammen mit herabgefallenem Laub. Die Zersetzungsprodukte sind besonders nährstoffreich und können im folgenden Frühjahr für einen starken Algenbefall sorgen. Aus dem gleichen Grund sollten Sie auch Ihren Teich schon vor Beginn der Frostperiode von überflüssigem Faulschlamm befreien. Dazu benutzen Sie am besten einen elektrischen Teichschlammsauger. Über eine regelbare Ansaugdüse des Gerätes, die von zwei bis auf zehn Millimeter eingestellt werden kann, wird der Teichschlamm in einen Behälter gesaugt. Für Einsteiger mit einem kleinen Teich gibt es Geräte, die bis zu 3.900 Liter pro Stunde entfernen können. Profis mit einem großen Teich greifen hingegen lieber gleich zum Teichschlammsauger mit einer Leistung von 8.000 Liter pro Stunde.

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

  • Sichere Zahlmöglichkeiten
  • Kostenlose Rücksendung
  • Verfügbarkeit im Markt prüfen
  • Reservieren & im Markt abholen
Nach oben