Pflanzenschutz mit Nützlingen: Schädlinge ohne Chemie bekämpfen

Marienkäfer frisst Blattläuse.

Für Hobbygärtner gehören sie zu den größten Ärgernissen überhaupt: Schädlinge. Wenn die kleinen Tiere die mühevoll gezüchteten und gepflegten Pflanzen besiedeln, liegt der Griff zum chemischen Pflanzenschutzmittel nahe. Doch Nützlinge oder auch die natürlichen Feinde der Schädlinge sind hier eine natürliche Alternative. Diese Insekten, die sich von Schädlingen ernähren, machen nicht nur die chemische Belastung überflüssig – sie sorgen zusätzlich auch für ein ökologisches Gleichgewicht in Ihrem Garten. Keine Sorge – die nützlichen Insekten müssen Sie weder selbst fangen noch züchten. Nützlinge können Sie ganz bequem in Ihrem OBI Markt vor Ort bestellen.

1. Vorteile von Nützlingen 2. Schadbilder im Garten und die passenden Nützlinge
3. Nützlinge ansiedeln 4. Nützlinge im Garten halten
5. Nützlinge bestellen bei OBI 6. Materialliste
Blattläuse auf Paprikapflanze mit grünen Paprikafrüchten.

1. Vorteile von Nützlingen

Anders als bei konventionellen Pflanzenschutzmitteln besteht beim Einsatz von Nützlingen keine Gefahr, dass Menschen oder Haustiere ungewollt chemische Wirkstoffe aufnehmen. Insbesondere wenn in Ihrem Garten Kinder, Hunde oder Katzen unterwegs sind, sind Nützlinge daher oft die bessere Wahl. Auch bei Gemüse und anderen Verzehrpflanzen sind Nützlinge unbedenklicher als chemischer Pflanzenschutz.

Zudem belasten Nützlinge die Umwelt nicht – ganz im Gegenteil: Sie sorgen für ein ökologisches Gleichgewicht im Garten. Nachdem die Schädlinge beseitigt sind, suchen sich die tierischen Helfer einen neuen Lebensraum in Ihrem Garten. So beugen Nützlinge erneutem Schädlingsbefall langfristig vor, ohne selbst zu Schädlingen zu werden. Bereits vorhandene Nützlinge werden durch die neuen Schädlingsbekämpfer übrigens nicht angegriffen.

Der Aufwand bei der Schädlingsbekämpfung mit Nützlingen ist gering, schließlich erledigen die Tiere die Arbeit. Sie benötigen zudem keine neuen Geräte oder ähnliches.

2. Schadbilder im Garten und die passenden Nützlinge

Passende Nützlinge gibt es für zahlreiche Schadbilder. Welcher Nützling gegen welche Art von Schädlingsbefall eingesetzt werden kann, sehen Sie in dieser Übersicht:

 

Schadbild

Nützling Blatt-
läuse
Dickmaul-
rüssler
Erd­raupen Garten­laubkäfer Maulwurfs­grillen Schildläuse Spinn­milben Thrispe Trauer­mücken Weiße Fliegen Wiesen­schnaken Woll- & Schmier­läuse
Räuberische Gallmücke x                      
Flor­fliege x         x   x        
Raub­milbe             x          
Marien­käfer x         x           x
Lauf­käfer x                      
Schlupf­wespe           x            
HM-Nematoden   x   x           x   x
SC-Nematoden     x   x           x  
SF-Nematoden                 x      

Sollten Sie sich unsicher sein, ob es für Ihr Schädlingsproblem eine passende Lösung mit Nützlingen gibt, lassen Sie sich einfach von den Mitarbeitern im OBI Gartencenter beraten.

Insektenhotel an Steinmauer

3. Nützlinge ansiedeln

Wenn Sie die benötigten Nützlinge nicht von selbst in Ihrem Garten finden, können Sie sie ganz einfach bestellen und ansiedeln. Keine Sorge, Sie müssen keine lebenden Insekten transportieren. Nützlinge kaufen Sie in Form von Eiern auf Papierstreifen zum Auslegen, teilweise auch als Larven (meist in Dosen) oder in Form sogenannter Nematoden. Dies sind winzige Fadenwürmer, die in Wasser angesetzt und in den Schadbereich gegossen werden.

Verbreitete Nützlinge wie Marienkäfer können Sie mit einer Nisthilfe anlocken und zum Bleiben bewegen. Entweder, Sie bauen ein solches Insektenhotel aus einfachen natürlichen Materialien selbst, oder Sie kaufen ein bereits fertiges Produkt. So gehen Sie sicher, dass die Nützlinge sich in Ihrem Garten wohlfühlen und auch zukünftig mögliche Schädlinge bekämpfen. Das Insektenhotel sollten Sie an einer sonnigen, wind- und regengeschützten Stelle in etwa 1 bis 2 m Höhe anbringen.

Auch der Igel ist ein echter Nützling: Er frisst unter anderem Regenwürmer und Schnecken. Daher sollten Sie ihm in Ihrem Garten Rückzugsräume anbieten – ein einfacher Laubhaufen reicht dafür oft schon aus.

Schubkarre & Rechen vor Reisighaufen

4. Nützlinge im Garten halten

Damit die angesiedelten Nützlinge langfristig in Ihrem Garten Schädlinge vernichten und nicht abwandern, sollten Sie günstige Lebensbedingungen für sie schaffen. Dies lässt sich mit einigen einfachen Maßnahmen erreichen. Verzichten Sie möglichst auf chemische Bekämpfungsmittel, diese schaden nämlich unter Umständen nicht nur den Schädlingen, sondern auch den Nützlingen. Bieten Sie den Nützlingen zudem Unterschlupfmöglichkeiten und Nahrung. Gut geeignet sind neben Laubhaufen auch Steinansammlungen oder Reisigbündel. Auch Komposthaufen sind für viele Nützlinge ein Paradies. Nützliche Bienen hingegen freuen sich über Blütenpflanzen.

Neudorff-Bestellset für Nützlinge.

5. Nützlinge bestellen bei OBI

Die passenden Nützlinge für Ihr Schädlingsproblem können Sie ganz einfach im OBI Markt bestellen. Sie erhalten dort eine Bestellkarte, auf der Sie angeben, welche Schädlinge vorhanden sind. Anschließend wählen Sie die entsprechenden Nützlinge aus. Die Bestellkarte geht dann an den Pflanzenpflegespezialisten Neudorff. Sie können die Nützlinge auch online bestellen.

Das Unternehmen stellt Ihnen ein Paket mit geeigneten Nützlingen zusammen, das Ihnen per Post zugeht. In der Regel erhalten Sie die Nützlinge innerhalb kurzer Zeit. Ist das Wetter allerdings ungeeignet für einen wirkungsvollen Einsatz der Nützlinge, werden Sie vom Lieferanten nicht versendet. Beachten Sie außerdem, dass der Versand erst ab einer bestimmten Mindesttemperatur möglich ist, da die Nützlinge den Transport ansonsten möglicherweise nicht unbeschadet überstehen.

Schädlinge mit Nützlingen, also deren natürlichen Feinden zu bekämpfen ist nicht nur die natürlichste Art, Ihre Pflanzen zu schützen, sondern auch einfach und unkompliziert zu bewerkstelligen.

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

  • Sichere Zahlmöglichkeiten
  • Kostenlose Rücksendung
  • Verfügbarkeit im Markt prüfen
  • Reservieren & im Markt abholen
Nach oben