Bäume im Garten

Bäume im Garten

Bäume im Garten prägen den Charakter eines Grundstücks nachhaltig. Dank der großen Auswahl findet sich für jeden Garten das passende Gewächs. Besonders begehrt sind Obstbäume, die sowohl mit schönen Blüten als auch mit ihren Früchten punkten können. Aber auch Linde, Buche und Ahorn sind als Klassiker gefragt.

Wenn Sie einen Baum neu pflanzen möchten, überprüfen Sie zunächst die Bedingungen in Ihrem Garten. In unserem Ratgeber lesen Sie, worauf Sie bei der Auswahl des Baums achten sollten, wie Sie den richtigen Standort auswählen und wie Sie Ihre Bäume schließlich richtig pflegen.

1. Der richtige Baum für Ihren Garten 2. Der richtige Baum für Ihren Boden
3. Tipps zur Standortwahl des Baumes in Ihrem Garten 4. Baum pflanzen
5. Baumpflege – Schneiden und Gießen 6. Materialliste
7. Werkzeugliste
Mann pflanzt jungen Baum in Erde.

1. Der richtige Baum für Ihren Garten

Wie viel Platz und Sonne vorhanden ist, hat erheblichen Einfluss darauf, welche Pflanze dort am besten gedeiht. So mögen es Kirschlorbeer und Kugel-Ahorn z. B. am liebsten sonnig und auch Obstbäume sind für eine reiche, süße Ernte auf ausreichend Sonne angewiesen. Mehr zu verschiedenen Obstsorten erfahren Sie in unseren Ratgebern „Die beliebtesten Obstsorten im Garten“ und „Obstanbau in 5 Schritten“ und zur Ernte.

Soll der Baum in den Vorgarten oder vor die Terrasse, sollten Sie sich eher für kleinere Gewächse entscheiden, da die Krone sonst zu viel Schatten wirft. Ein Kugel-Ginkgo wird beispielsweise nur 2,5 bis 3,5 m hoch sowie 1,5 m breit und eignet sich gut für kleine Gärten. Auch Fächerahorn, Felsenbirne oder Blumen-Hartriegel sind Laubbäume, die in kleinen Gärten ausreichend Platz haben. Baumriesen wie Eiche, Linde oder Buche brauchen hingegen viel Platz.

Hinweis: Bei der Wahl eines Baumes für Ihren Garten hilft Ihnen eine einfache Faustregel: Der ausgewachsene Baum sollte maximal eine Höhe von zwei Dritteln der Gartenbreite erreichen. Ist Ihr Garten etwa 10 m breit, entscheiden Sie sich am besten für eine Sorte, die nicht höher als 6,5 m wird. Auch über die Kronenbreite sollten Sie sich im Voraus informieren, die Experten in Ihrem OBI Markt helfen Ihnen gerne weiter.

Welcher Boden? Welche Optik?

2. Der richtige Baum für Ihren Boden

Natürlich spielt Ihr Geschmack bzw. die Optik des Baums eine wichtige Rolle bei der Kaufentscheidung. Sie sollten sich vielmehr überlegen, ob sich Blattfarbe und Kronenform des Baumes – im Frühling, Sommer und Herbst – harmonisch in Ihren Garten einfügen. Mahagonikirsche oder Schwarzbirke punkten dabei z. B. mit hübscher Rinde, während Sorten wie Robinien oder Ahorne vor allem deswegen sehr beliebt sind, weil sie schnell wachsen.

Doch auch die Beschaffenheit des Bodens in Ihrem Garten gilt es zu beachten: Je besser Sie den Baum in Ihrem Garten auf die Gegebenheiten Ihres Bodens abstimmen, desto besser wächst er. Gold-Ulme oder Sumpf-Eiche sind z. B. auf nährstoffreiche Erde angewiesen. Andere Pflanzen wie die Harlekin-Weide sind hingegen weniger anspruchsvoll. Ihr OBI Markt weist aber in den Produktinformationen aus, welche Bedürfnisse der jeweilige Baum im Garten hat und auch die Mitarbeiter in Ihrem OBI Markt können Sie zu den Ansprüchen der jeweiligen Bäume befragen.

Tipps zur Standortwahl

3. Tipps zur Standortwahl des Baumes in Ihrem Garten

Haben Sie den geeigneten Baum für Ihren Garten gefunden, geht es an die genaue Standortwahl. Hier gilt es, ein paar einfache Regeln zu beachten: Der Abstand zwischen Baum und Terrasse und Gehwegen sollte etwa 1 m betragen, damit seine Wurzeln dort im Laufe der Zeit keinen Schaden anrichten können. Ein weiteres wichtiges Kriterium bei der Platzwahl ist der Schattenfall des Baumes. Wo wollen Sie ein wenig Schutz vor der Sonne haben? Wo darf der Baum den Garten keinesfalls verdunkeln? Bedenken Sie dabei vor allem die spätere Größe des noch jungen Baums: Gemüse- und Obstbeete sollen schließlich auch weiterhin ausreichend Sonne erhalten und auch auf der Terrasse möchten Sie vielleicht am liebsten in der Sonne sitzen.

Pflanzen Sie den Baum zudem nicht zu dicht an die Grundstücksgrenze und beachten Sie den gesetzlich festgelegten Mindestabstand: Informieren Sie sich am besten bei Ihrer Gemeindeverwaltung über das bei Ihnen geltende Nachbarrechtsgesetz und vermeiden Sie so Streitigkeiten durch Laub, Fallobst oder zu viel Schatten. Im Zweifelsfall empfiehlt es sich, bei allen Bäumen mit einer Größe von über 2 m einen Abstand von mindestens 1 m zur Grundstücksgrenze zu halten. Bei kleineren Gewächsen reichen auch 0,5 m aus.

So pflanze Sie Bäume im Garten – Die Vorarbeit

4. Baum pflanzen

Sind die Fragen zu Standort und Baumart geklärt, können Sie sich an das Einpflanzen Ihres neuen Baumes machen. Die beste Jahreszeit ist hierzu der Herbst, da weder Hitze noch Frost drohen, aber auch der Frühling bietet sich aufgrund der milden Temperaturen zum Pflanzen an. Wie Sie das Pflanzloch ausheben, den Baum einpflanzen und ihn stützen, verraten wir Ihnen in unserem Erklärvideo „Bäume pflanzen“ oder in unserer Anleitung.

Schneiden & Gießen: Die Baumpflege

5. Baumpflege – Schneiden und Gießen

Damit die Bäume im Garten gedeihen, bedarf es etwas Pflege. Neu angepflanzte Bäume können sich beispielsweise noch nicht selbst ausreichend mit Wasser versorgen. In den ersten beiden Jahren sollten Sie daher besonders in Trockenphasen regelmäßig gießen, egal ob mit Gießkanne oder mit dem Gartenschlauch.

Je nach Baumart und Sorte ist auch das regelmäßige Beschneiden des Blattwerkes mit einer Gartenschere wichtig. Dadurch gewährleisten Sie, dass die Pflanze ausreichend Sauerstoff und Licht erhält, und machen sie widerstandsfähig gegen Pilzbefall. Bei Obstbäumen sorgen Sie durch den Baumschnitt auch dafür, dass die Früchte des Baumes Aromen besonders gut entwickeln. Der Schnitt lenkt nämlich die Saftströme und fördert das Blütenwachstum, sodass die Ernte üppig ausfällt und die Früchte gut schmecken. Darüber hinaus ist das Schneiden wichtig, um das Wachstum der Pflanze zu kontrollieren und Äste zu stärken. Noch mehr zum richtigen Zeitpunkt und dem richtigen Werkzeug für den Baumschnitt finden Sie im OBI Ratgeber „Bäume schneiden“.

Damit die Bäume in Ihrem Garten neben Schatten vor allem Freude spenden, ist die Planung besonders wichtig: Wenn Sie die Größe des Baums und den Abstand zum Nachbargrundstück oder zur eigenen Terrasse beachten, gehören nach dem Einpflanzen lediglich ein wenig Baumpflege und ein regelmäßiger Zuschnitt zu Ihren Pflichten.

Materialliste

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

  • Sichere Zahlmöglichkeiten
  • Kostenlose Rücksendung
  • Verfügbarkeit im Markt prüfen
  • Reservieren & im Markt abholen
Nach oben