Hecke pflegen - Erklärvideo

Hecken sind wesentliche Bestandteile unserer Kulturlandschaft. Damit das so bleibt, damit sie ihre Form und ein dichtes, grünes Zweigwerk und somit die Funktion als dekorativer Sichtschutz und Wohnraum von Kleintieren behalten, sollten Sie der Heckenpflege von Anfang an genügend Zeit widmen. Dieses Video gibt Tipps und Informationen dazu.

Im März düngen Sie Ihre Hecken mit einem Vorratsdünger oder mit Hornspänen und Kompost. Ende August versorgen Sie sie am besten mit Patentkali. Weniger Nährstoffe benötigen immergrüne Gehölze. Bei Buchs, Liguster und ähnlichen Pflanzen reicht es, die Erde aufzulockern und etwas Kompost einzuarbeiten.

Wenn Sie einen Heckenschnitt für nötig halten, sollten Sie Sonnenschein und Hitze vermeiden. Blattspitzen oder Nadeln könnten braun und unansehnlich werden. Am besten kürzen Sie Ihre Hecken gleich an einem bedeckten Tage. Ist das Wetter aber dauerhaft schön, beginnen Sie erst am späten Nachmittag mit dem Schnitt. Das schwächere Sonnenlicht kann die Schnittstellen nicht mehr so stark austrocknen. Fast alle Heckenpflanzen wachsen dichter und gleichmäßiger, wenn sie bereits Mitte bis Ende Februar zum ersten Mal in Höhe und Breite zurückgeschnitten werden. Zum Sommeranfang lassen Sie einen zweiten, dann aber schwächeren Rückschnitt folgen. Durch den Heckenschnitt regen Sie immer neues Wachstum an. Lassen Sie deshalb den Formschnitt schon Ende August erfolgen. Schneiden Sie Ihre Hecke zu spät, könnten die jungen, nachfolgenden Triebe Frostschäden erleiden.

Nicht unwichtig ist die Wahl der passenden Heckenschere: bei OBI finden Sie manuelle, elektrische, akku- und benzinbetriebene Maschinen. Weitere Tipps und Informationen zu den Maschinen finden Sie auf obi.de.

Spannen Sie vor dem Schneiden an den vorgesehenen Schnittkanten eine Hilfsschnur. Am besten Sie verpassen Ihrer Hecke eine Trapezform. Sie bekommt eine breite, blickdichte Basis, in der auch die unteren Triebe stets genügend Licht bekommen. Hat Ihre Hecke dennoch eine Lücke bekommen, weil Äste gebrochen oder vertrocknet sind, gehen Sie folgendermaßen vor: Führen Sie die benachbarten Triebe entlang zweier gekreuzter Bambusstöcke waagerecht oder diagonal über die Schadstelle. Stutzen Sie die Triebspitzen ein wenig, dadurch regen Sie die Verzweigung an. Bald werden Sie die Lücke nicht mehr sehen.

Regelmäßiger Heckenschnitt verhindert sowohl Wildwuchs als auch den Ausfall von einzelnen Pflanzen, was zu einem viel größeren Aufwand führen würde.

Materialliste

  • OBI Bio-Hornspäne
  • 2 OBI Bambusstäbe 180 cm Ø ca. 1,2 cm
  • Compo Buchsbaum Langzeit-Dünger 850 g
  • OBI Living Garden Bio Naturkompost 45 l

Werkzeugliste

  • LUX Akku-Gartenschere A-AS 3,6 Li
  • LUX Hand-Heckenschere mit Getriebe und teleskopierb. Griffen
  • LUX Benzin-Heckenschere B-HS-25/62
  • LUX Elektro-Heckenschere E-HS-710/60
  • LUX Akku-Heckenschere A-HS-18Li/45

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

  • Sichere Zahlmöglichkeiten
  • Kostenlose Rücksendung
  • Verfügbarkeit im Markt prüfen
  • Reservieren & im Markt abholen
Nach oben