Holz wachsen in 7 Schritten

Heimwerker in orangener Latzhose hockt hinter einem frisch gewachstem Tisch.

Damit Ihr Holz dauerhaft gut aussieht, nicht ausbleicht oder rissig wird, sollten Sie es behandeln. Wachse können dabei eine gute Alternative zu Lacken und Co. sein, denn sie erhalten die natürliche Atmungsaktivität des Naturmaterials Holz – und damit auch seine Stärke. Werden Möbel gewachst, verleiht ihnen das außerdem einen schönen, samtig-natürlichen Glanz. Achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, dass Sie ein für Ihre Holzart geeignetes Wachs erwerben. Für ältere oder antike Möbel etwa sollten Sie spezielles Antikwachs verwenden. Es gibt Wachse in verschiedenen Farben und Farbtönen, außerdem spezielle Produkte für den Innen- und den Außenbereich und solche, die für beides geeignet sind. Sie sollten gewachstes Holz gelegentlich nachbehandeln. Das Wachsen von Möbeln ist denkbar einfach, wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie vorgehen sollten. 

1 - Schritt-für-Schritt 2 - Materialliste
3 - Werkzeugliste
Handwerker entfernt mit einem Spachtel und einem Föhn Rückstände auf der Oberfläche eines kleinen runden Holztisches.

Schritt 1 - Entfernung von Rückständen auf dem Holz

Damit das Wachs richtig einziehen kann und die Oberflächenoptik später schön gleichmäßig ist, müssen Sie zunächst alle vorhergehenden Anstriche, Wachsreste und Polituren restlos entfernen. Gehen Sie dabei so penibel wie möglich vor. Wenn notwendig, verwenden Sie Abbeizer, Spachtel oder auch einen Heißluftföhn. Für die anschließende Reinigung verwenden Sie am besten nur Wasser, eventuell in Verbindung mit einem speziell für Holz geeigneten Intensivreiniger. Andere Reiniger oder Seife können das Holz angreifen oder den Prozess des Wachsens negativ beeinflussen. Lassen Sie das Möbelstück beziehungsweise die Holzoberfläche nach der Reinigung gut trocknen.

Handwerker schleift mit Schleifpapier die Oberfläche eines kleinen runden Holztisches an.

Schritt 2 - Anschleifen vor dem Wachsen

Schleifen Sie die Holzoberfläche vor dem Wachsen mit feinem Schleifpapier an, damit das Wachs später von dem Holz gut aufgenommen werden kann. Arbeiten Sie dabei gleichmäßig und lassen Sie keine Stellen aus – nur dann ist ein ebenmäßiges Ergebnis garantiert.

Handwerker entfernt mit einem Handfeger Staub und Schmutz eines kleinen runden Holztisches.

Schritt 3 - Schleifstaub und Schmutz vor dem Holzwachsen entfernen

Rückstände, Schmutz und Schleifstaub müssen vollständig entfernt werden. Verwenden Sie dafür einen Handfeger und/oder Staubtücher, eventuell können Sie auch erneut mit Wasser nachreinigen – in diesem Fall müssen Sie allerdings wieder Trocknungszeit einkalkulieren. Denn vor der Behandlung mit Wachs muss die Oberfläche komplett trocken sein. Durch das Wässern des Holzes richten sich kleine Holzfasern auf. Sie sollten daher die getrocknete Holzoberfläche mit feinem Schleifpapier glatt schleifen.

Handwerker trägt mit einem Tuch Wachs auf einen Holztisch.

Schritt 4 - Wachs auf das Holz auftragen

Je nachdem, was für ein Wachs Sie verwenden, sollten Sie es vorher eventuell kurz anwärmen. Achten Sie hier auf die Hinweise des Herstellers. Gehen Sie aufmerksam und konzentriert vor, wenn Sie das Wachs auftragen. Verwenden Sie weder zu viel noch zu wenig Wachs und arbeiten Sie gleichmäßig mit einem weichen, fusselfreien Tuch oder Stoffballen. Etwaige Überreste entfernen Sie anschließend mit einem Lappen oder gröberen Tuch.

Runder Holztisch steht auf einem grauen Boden.

Schritt 5 - Wachs trocknen lassen

Lassen Sie das Wachs gut einziehen und trocknen. Das kann einige Stunden dauern – warten Sie im Zweifelsfall lieber etwas länger.

Wachsen und trocknen wiederholen.

Schritt 6 - Wachsen und trocknen des Holzes wiederholen

Abhängig davon, wie trocken und aufnahmefähig das Holz ist, sollten Sie den Wachsvorgang wiederholen, um vollständigen Schutz zu gewährleisten. Grundsätzlich sollten gewachste Holzoberflächen von Zeit zu Zeit nachbehandelt werden. Überschüssige Wachsreste entfernen Sie wiederum mit einem Lappen. Beachten Sie stets die Zeit, die das Wachs zum Trocknen braucht.

Handwerker poliert runden Holztisch.

Schritt 7 - Holz nach dem Wachsen polieren

Polieren Sie die Oberfläche gründlich mit einem weichen Tuch, einer weichen Bürste oder einem Poliervlies. Nun erstrahlt das Möbelstück wieder in neuem Glanz. Nährt Öl pfleglich das Holz, so versiegelt Wachs Holz zuverlässig.

Materialliste

Werkzeugliste

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

  • Sichere Zahlmöglichkeiten
  • Kostenlose Rücksendung
  • Verfügbarkeit im Markt prüfen
  • Reservieren & im Markt abholen
Nach oben