StartWohnen

Kamin bauen – Schritt für Schritt

Zuletzt aktualisiert: 22.10.20214 MinutenVon: OBI Redaktion
Kamin-Eckkonstruktion in einem Wohnraum mit brennendem Feuer

Kamine sparen Heizkosten und werden beim Hausbau oft von Beginn an eingeplant. Doch auch nachträglich kannst du einen Kamin noch einbauen. Wie das mithilfe eines Bausatzes geht und was du bei der Planung deiner Feuerstätte berücksichtigen solltest, zeigen wir dir Schritt für Schritt in dieser Anleitung.

Wie kann man einen Kamin bauen?

Insbesondere dann, wenn du einen Kamin nachträglich einbauen möchtest, gibt es beim Kaminbau einiges zu beachten. Halte im ersten Schritt Rücksprache mit einem Schornsteinfeger und beachten die rechtlichen Grundlagen bei deiner Planung.

Der Stellplatz für den Kamin muss sauber ausgemessen und abgedichtet werden. Anschließend montierst du eine Boden- und Dämmplatte sowie den Sockel. Darauf folgt die Installation des Kamineinsatzes, des Ofenrohrs, der Muffe sowie der Kaminhaube. Häufig sind diese Bestandteile in praktischen Kaminbausätzen erhältlich. Im letzten Schritt verputzt und streichst du den Kamin oder kleidest ihn aus. Bevor du deine Feuerstätte das erste Mal nutzt, muss ein Schornsteinfeger die Nutzung freigeben.

Modelle und Kaminbausätze verschiedener Hersteller können sich in der Installation unterscheiden. Lies deshalb in jedem Fall die Bauanleitung des Bausatzes.

Kamin bauen

9 Schritte

1
Sind Untergrund und Schornstein geeignet?
Ein Handwerker berät sich mit einem Schornsteinfeger
Auf einen Blick
  • Feuerfester und stabiler Untergrund
  • Schornsteinfeger kontaktieren
So geht das

Bevor du einen Kamin einbaust, stellst du sicher, dass der gewählte Untergrund feuerfest ist und er die Last des Kamins tragen kann. Details dazu findest du in der Regel in der Anleitung des Herstellers.
Ein Schornsteinfeger muss den muss den Schornstein vor dem Kauf des Ofens begutachten und die Feuerstelle vor Inbetriebnahme abnehmen. Ist dein derzeitiger Schornstein nicht für den Einbau eines Kaminbausatzes geeignet, besteht die Möglichkeit, einen zusätzlichen Schornstein anzubauen. Über die geltenden Bestimmungen zum Emissionsschutz kannst du dich zudem im Immissionsschutzgesetz informieren.

So geht das

2
Brandschutzset und Dämmplatten installieren
Ein Handwerker installiert Dämmplatten für einen Kamin
Auf einen Blick
  • Geeignete Bodenplatte
  • Dämmplatten einbauen
So geht das

Lies dir zunächst die Anweisungen des Bausatzes für deinen Kaminofen durch, ehe du mit der Montage beginnst. Befolge beim Einbauprozess die Hinweise des Herstellers.

Soll der Kamin auf einem brennbaren Fußboden stehen – dazu gehören auch bestimmte Keramikfliesen und Natursteine – muss er durch eine Bodenplatte vor Funkenflug geschützt werden. Die Platte kann aus Glas, Schiefer oder Metall sein. Ihre Maße hängen von der Größe des Kaminofens ab – auch hier hilft ein Blick in die Gebrauchsanweisung des Kaminbausatzes oder eine Rückfrage beim Schornsteinfeger.

Die Anleitung hilft darüber hinaus bei der Wahl der richtigen Dämmplatten, sofern sie nicht ohnehin im Kaminbausatz enthalten sind. Mit den Dämmplatten wird die Wand um den Kamin herum vor großer Hitze geschützt. Wärmedämmplatten aus Kalziumsilikat sind einfach zu verarbeiten und werden in verschiedenen Stärken angeboten. Sie schützen nicht nur die Umgebung vor hohen Temperaturen, sondern verbessern auch die Dämmleistung.

So geht das

3
Umrisse anzeichnen
Ein Handwerker zeichnet Umrisse eines Kamins ein
Auf einen Blick
  • Positionen exakt ausmessen und einzeichnen
So geht das

Damit dein Kamin richtig Luft zieht, ist Genauigkeit beim Ausmessen von großer Bedeutung. Miss die Position des Ofenrohrs und der Wandmuffe exakt aus und zeichne sie entsprechend an der Wand an. Dort entsteht ein Wanddurchbruch. Auch die Position des Kamins am Boden empfehlen wir vorzuzeichnen.

So geht das

4
Kaminsockel anbringen
Ein Handwerker mauert einen Kaminsockel
Auf einen Blick
  • Sockel mauern
So geht das

Beginne nun mit dem Mauern des Sockels auf dem nicht brennbaren Boden oder der Platte. Die zuvor vorgezeichneten Umrisse des Kamins helfen dir, die richtige Form für die Feuerstelle zu finden.

So geht das

5
Aufstellen des Kamineinsatzes und Ausrichten der Füße
Zwei Personen stellen einen Kamin auf
Auf einen Blick
  • Kamineinsatz in Position bringen
  • Füße ausrichten
So geht das

An dieser Stelle ist Muskelkraft gefragt, denn nun wird der Kamineinsatz an die korrekte Position gehoben. Ziehe hierfür noch einmal die Gebrauchsanweisung deines Kamins zurate. Damit der Ofen gerade steht, kannst du die Füße individuell verstellen. Nutze dafür den Gabelschlüssel und überprüfe deine Arbeit mit einer Wasserwaage.

So geht das

6
Rauchrohranschluss fixieren
Illustration vom Luftzug innerhalb des Rauchrohranschlusses
Auf einen Blick
  • Durchbruch für Ofenrohr
  • Muffe einsetzen
  • Mit feuerfestem Mörtel befestigen
So geht das

Nun wird der Durchbruch zum Schornstein für das Ofenrohr notwendig – die Hilfe eines Fachmannes erspart dir hier viel Arbeit und Schmutz in der Wohnung. Willst du die Bohrung selbst vornehmen, bohrst du zunächst die Umrisse des Rauchrohrs mit einem Schlagbohrer in die Wand, bis das Wandstück herausgeschlagen werden kann. In das Loch setzt du nun die Muffe ein. Achte darauf, dass diese nicht in den Zug ragt und fixiere sie dann mit feuerfestem Mörtel. Ist der Mörtel vollständig ausgehärtet, stecke das Ofenrohr zusammen. Akkurates Arbeiten bei der Fixierung von Muffe und Rohr ist wichtig, damit der Ofen später richtig zieht.

So geht das

7
Kamin verkleiden
Ein Handwerker schneidet die Verkleidung für einen Kamin zu
Auf einen Blick
  • Kamin in endgültige Position bringen und vermauern
  • Kaminhaube anbringen
  • Elemente mit Acryl verfugen
So geht das

Nun wird der Kamineinsatz in seine endgültige Position gebracht. Danach geht es an die Verkleidung des Kaminofens. Setze Steine aus Porenbeton auf den bereits gemauerten Sockel und vermauere sie mit Dünnbettmörtel. Beachte dabei die Aushärtezeit.

Auf die fertiggemauerten Wände setzt du nun die Kaminhaube. Zum Verfugen der einzelnen Elemente ist Acryl gut geeignet, da es anders als Silikon sofort überstrichen werden kann.

So geht das

8
Kamin verputzen und gestalten
Eine Handwerkerin verputzt einen selbstgebauten Kamin
Auf einen Blick
  • Porenbeton verputzen
  • In Wunschfarbe streichen oder Dekoplatten verwenden
So geht das

An dieser Stelle kannst du den Porenbeton verputzen, ihn in deiner Wunschfarbe auf mineralischer Basis streichen oder Dekorplatten auf die Wände aufbringen. Zum Verputzen des Kamins greifst du idealerweise auf speziellen Grauputz für den Kaminbau zurück. Nutze ein Kupfernetz zur Armierung des Putzes. Alternativ kannst du den Kamin auch mit fertigen Dekorplatten nach deinen Vorstellungen verkleiden.

So geht das

9
Auskleidung des Feuerraums
Ein Handwerker kleidet den Innenraum eines Kamins aus
Auf einen Blick
  • Feuerraum mit Dämmplatten auskleiden
  • Kamin vor Erstnutzung von Schornsteinfeger abnehmen lassen
So geht das

Unter Umständen benötigt der Feuerraum eine Auskleidung. Greif dafür zu Dämmplatten aus Vermiculite oder Schamotte, die du mit einer Säge auf Maß bringen. Die Platten werden nur in den Feuerraum eingelegt und nicht verschraubt.

Abschließend muss der Kamin von einem Schornsteinfeger abgenommen werden. Mit Kaminofenzubehör kannst du die Feuerstelle dann erweitern.

So geht das

Das benötigst du für dein Projekt

  • Kaminbausatz
  • Brandschutzisolierset
  • Farbe auf mineralischer Basis
  • Acryl
  • Dünnbettmörtel
  • Porenbetonsteine
  • Mörtel
  • Putz
  • Kupfernetz
  • Grauputz
  • Dämmplatten
  • Wasserwaage
  • Stahlwinkel
  • Fuchsschwanz
  • Zollstock
  • Kelle oder Spachtel
  • Gegebenenfalls Farbrolle
  • Gabelschlüssel
  • Gegebenenfalls Bohrkrone/Schlagbohrer

Das könnte dich auch interessieren

Heizen mit Kamin und Ofen
Deinen Kamin oder Ofen heizt du mit Brennholz, Braunkohlebriketts oder Holzbriketts – lies hier, was es beim Beheizen von Kamin und Ofen zu beachten gibt.
Mehr erfahren
Welcher Kamin ist der richtige?
Holz- oder Pelletkaminofen? Dauerbrand- oder Werkstattofen? Oder vielleicht ein Gas- oder Ölkaminofen? Alles über die Eigenschaften von Kaminöfen erfährst du hier.
Mehr erfahren
Kamin-Sicherheit: Sicher heizen mit Kamin und Ofen
Sicher heizen mit Kamin und Ofen: In diesem Ratgeber erfährst du Wissenswertes zur Inbetriebnahme, den Brennstoffen und Brandschutzvorkehrungen.
Mehr erfahren
Kamin richtig anheizen
Mit der richtigen Vorgehensweise heizt du deinen Kamin erfolgreich an. Wir zeigen, was du dazu benötigst und wie du das Feuer anschließend lange aufrecht erhältst.
Mehr erfahren
Heizen mit Holz – Ratgeber
Als Alternative zu Kohle, Öl oder Gas ist Holz ein günstiger und regenerativer Brennstoff zum Heizen. Erfahre hier, was du beim Heizen mit Holz beachten musst.
Mehr erfahren
Kaminofen reinigen
Wie häufig, womit und wie reinige ich meinen Kaminofen, um lange Freude an ihm zu haben? Das erklären wir dir in unserem Ratgeber rund um die Innen- und Außenreinigung.
Mehr erfahren
Holz spalten mit der Axt
Holz lässt sich mit der Axt schnell und sauber spalten: Wie du dabei vorgehst und die Axt während der Arbeit sicher verwendest, zeigt unsere Anleitung in 3 Schritten.
Mehr erfahren
Heizkosten sparen
Mit einigen Tipps lassen sich auch im Winter Heizkosten sparen. Lese hier alles zu Modernisierungsarbeiten, zur Verbrauchsoptimierung und zum hydraulischen Abgleich.
Mehr erfahren
Der richtige Dämmstoff für jeden Einsatzort
Das Wichtigste zu den gängigsten Dämmungen und welcher Dämmstoff in welchem Bereich des Hauses zum Einsatz kommt, erfährst du in diesem Ratgeber.
Mehr erfahren

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen