StartWohnen

Heizen mit Holz

Zuletzt aktualisiert: 16.06.20204 MinutenVon: Rebecca Niebusch
Ein Feuer brennt im Kamin.

Holz ist als regenerativer Energieträger eine effektive Alternative zu Kohle, Öl oder Gas. Beachten Sie einige Hinweise, um Ihr Zuhause mit Holz zu beheizen.

Warum mit Holz heizen?

Holz kann als umweltgerechter Brennstoff dienen, vor allem, wenn es in einem gut gewarteten Holzofen verbrannt wird. Die Vorteile von Holz als erneuerbarer Energieträger liegen dabei laut dem Bundesministerium für Klimaschutz (BMK) nicht nur beim Klimaschutz, sondern auch bei der Unabhängigket von den internationalen Energiemärkten. (Quelle: https://www.richtigheizen.at/)

Einige Dinge gibt es natürlich zu beachten. So sollten Sie, wenn möglich, auf Holz aus Ihrer Region zurückgreifen, um lange Transportwege zu vermeiden.

Das richtige Holz

Zum Heizen eignet sich grundsätzlich jedes trockene und unbehandelte Holz. Hacken Sie Ihr Brennholz in gleich große Scheite, die etwa die Größe einer Weinflasche haben. So verbrennen sie gleichmäßig. 

Das Holz muss genügend Zeit zum Trocknen haben. Frisch geschlagenes Holz enthält viel Wasser und verbrennt somit schlechter. Durch die niedrige Verbrennungstemperatur wird mehr Feinstaub freigesetzt.

Wenn Sie das Scheitholz selbst geschlagen haben und lagern, dauert der Trocknungsprozess etwa ein bis zwei Jahre. Stapeln Sie das Holz in entgegengesetzter Richtung übereinander, nur so kommt genug Luft an alle Holzscheite. Am besten bewahren Sie es an einem sonnigen und luftigen Platz, vor Regen geschützt, auf. Lagern Sie es nicht direkt auf der Erde, da diese Feuchtigkeit abgibt.

Wann das Holz zum Heizen geeignet ist, können Sie selbst mit einem Feuchtemessgerät feststellen. Die Restfeuchte des Brennholzes sollte zwischen 15 und 20 % liegen.

Neben Scheitholz können Sie Holzbriketts oder Holzpellets zum Heizen verwenden.

Eine Axt steht vor aufgestapelten Holzscheiten.
Feuerholz liegt aufgestapelt im Kamin.

Ein umweltfreundlicher Ofen

Die Anschaffung eines neuen Holzofens kann sich lohnen. Ältere Kaminöfen haben in der Regel eine Effektivität von 40 bis 60 %, neuere Modelle liegen bei 75 bis 80 %. Wenn Sie einen neuen Ofen in Betrieb nehmen, muss er innerhalb des ersten Jahres vom Schornsteinfeger kontrolliert werden. Danach findet die Feuerstättenschau zweimal in sieben Jahren statt. Dabei wird überprüft, ob Ihr Kaminofen die Emissionsgrenzwerte nicht überschreitet, die im Bundes-Immissionsschutzgesetz festgelegt sind. Gerade bei älteren Modellen ist es ratsam, die Anlage jedes Jahr überprüfen zu lassen. Wenn diese noch nicht über einen eingebauten Feinstaubfilter verfügt, kann sie nachgerüstet werden.

Ein Kamin steht im Wohnzimmer.

Kaminofen "Lincoln" von Varde – alle Kaminöfen im OBI Online-Shop.

Grundlagen zum Heizen mit Holz

Neben dem richtigen Brennstoff und einer emissionsarmen und effizienten Feuerstätte ist vor allem der richtige Umgang mit der Anlage entscheidend. Dabei hilft Ihnen eine regelmäßige Reinigung des Kaminofens. Insbesondere das Rauchrohr, welches vom Kamin zum Schornstein führt, sollte jährlich gesäubert werden.

Brennholzmenge richtig einschätzen

Wenn Sie eine zu große Menge Brennstoff in den Ofen legen, bekommt das Feuer nicht genügend Sauerstoff. Es kann nicht effektiv brennen und es entwickelt sich lediglich umweltschädlicher Qualm. 

Für eine optimale Luftzirkulation positionieren Sie zwei große Scheite parallel nebeneinander auf den Boden des Kamins. Legen Sie zwei weitere größere Scheite quer auf die unteren beiden. Wenn Sie diese Basis geschaffen haben, können Sie mehrere dünne, kleine Scheite oben auflegen – und zwar ebenfalls immer quer auf die darunter liegenden. Wenn das Feuer brennt, können Sie immer wieder einzelne Scheite nachlegen.

Holzscheite werden im Kamin angezündet.

Luftzufuhr kontrollieren

Ein zentraler Faktor für die umweltfreundliche Verbrennung ist die Luftzufuhr. Genügend Sauerstoff sorgt für eine saubere Verbrennung, bei der die Partikel und Gase, die das Holz freigibt, vollständig verbrannt werden. Geschieht dies nicht, setzen sie sich als Ruß im Schornstein ab und werden als schwarzer Rauch freigegeben.

Sorgen Sie besonders in der Anheizphase dafür, dass genügend Verbrennungsluft vorhanden ist. Öffnen Sie die primären und sekundären Luftklappen. In der Zwischenphase der Verbrennung, wenn das Feuer voll im Gange ist, können Sie die primären Klappen wieder schließen. Legen Sie in der Schlussphase der Verbrennung wieder Holz nach. Dann beginnt der Prozess von vorne. Ob die richtige Luftzufuhr eingestellt ist, können Sie daran erkennen, dass der Innenraum des Ofens hell und ohne schwarze Rußablagerungen bleibt. Achten Sie darauf, dass der ausgestoßene Rauch weiß ist.

Schauen Sie in die Bedienungsanleitung Ihres Kamins, um konkrete Anweisungen für Ihr Modell zu finden.

Ein Feuer brennt im Kamin.

Abbrandverhalten beobachten

Wenn Sie regelmäßig das Abbrandverhalten beobachten, schulen Sie Ihren Blick für die Qualität der Verbrennung. Bei einer sauberen Verbrennung bleibt fast nur feine, weiße Asche übrig. Größere Mengen unverbrannten Brennstoffs, Kohle- oder Rußpartikel deuten auf eine unvollständige Verbrennung hin. Der entstehende Glanzruß an den Innenwänden hindert die Wärmeabgabe und kann – im Extremfall – zu Schornsteinbränden führen. Ist die Scheibe Ihres Kaminofens verrußt, nehmen Sie ein feuchtes Stück Zeitung und etwas Asche und wischen Sie die Scheibe damit sauber.

Die übrig gebliebene Holzasche entsorgen Sie über den Hausmüll. Achten Sie darauf, keinen Staub aufzuwirbeln und keine Ascheteilchen einzuatmen.

Asche wird vom einem Kaminblech entfernt.

Kamin: Typische Fehler| Mythen & Fakten – Video

Das könnte Sie auch interessieren

Sicher heizen mit Kamin und Ofen – 7 Tipps
Wollen Sie Ihr Zuhause mit einem neuen Kamin oder Ofen beheizen, sollten einige Hinweise beachtet werden. Wie Sie sicher heizen, erfahren Sie hier.
Mehr erfahren
Welcher Kamin ist der richtige?
Holz- oder Pelletkaminofen? Dauerbrand- oder Werkstattofen? Oder vielleicht ein Gas- oder Ölkaminofen? Alles zu den Eigenschaften verschiedener Kaminöfen lesen Sie hier.
Mehr erfahren
Richtig heizen mit Kamin und Ofen
Ihren Kamin oder Ofen heizen Sie bspw. mit Brennholz, Braunkohlebriketts oder Holzbriketts – lesen Sie hier, was es beim Beheizen von Kamin und Ofen zu beachten gibt.
Mehr erfahren
Kaminofen richtig reinigen
Wie häufig, womit und wie reinige ich meinen Kaminofen, um lange Freude an ihm zu haben? Das verraten wir Ihnen in unserem Ratgeber rund um die Innen- und Außenreinigung.
Mehr erfahren
Kamin bauen – Schritt für Schritt
Sie wollen einen Kamin in Ihrem Haus bauen? Welche Vorkehrungen Sie treffen müssen und welche Schritte es zu befolgen gilt, erfahren Sie in dieser Anleitung.
Mehr erfahren
Kamin richtig anheizen
Mit der richtigen Vorgehensweise heizen Sie Ihren Kamin erfolgreich an. Wir zeigen, was Sie dazu benötigen und wie Sie das Feuer anschließend lange aufrechterhalten.
Mehr erfahren
Holz spalten mit Axt – Schritt für Schritt
Holz lässt sich mit der Axt schnell und sauber spalten: Wie Sie dabei vorgehen und die Axt während des Arbeitens sicher verwenden, erklärt die Anleitung in 3 Schritten.
Mehr erfahren
Äxte und Beile im Vergleich
Äxte und Beile sind im Garten flexibel zum Hacken und Fällen einsetzbar. Lesen Sie hier, was für Äxte und Beile es gibt und wie sich deren Einsatzgebiete unterscheiden.
Mehr erfahren
Heizkosten sparen – Tipps für den Winter
Mit einigen Tipps lassen sich auch im Winter Heizkosten sparen. Lesen Sie hier alles zu Modernisierungsarbeiten, zur Verbrauchsoptimierung und zum hydraulischen Abgleich.
Mehr erfahren

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen