StartWohnen

Hobbyräume: Tipps von unserer Expertin

Zuletzt aktualisiert: 22.10.20216 MinutenVon: OBI Redaktion
Eine Naehmaschine auf deinem Tisch mit Stoffresten, im Hintergrund ein Naehzimmer

Nähen, Malen oder Zocken – Freizeitbeschäftigungen sind vielfältig wie nie. Sie lassen uns nach einem langen Tag abschalten und die Zeit vergessen. Der perfekte Ort, um ungestört einer Leidenschaft nachzugehen, ist der Hobbyraum. Unsere Expertin Nadine Büker weiß, wie auch auf kleinem Raum viel Platz für große Ideen entstehen kann. Als Interieur-Designerin bei OBI kennt sie alle Tricks und Einrichtungsideen rund um den Hobbyraum. Sie erklärt uns, was es bei der Planung zu beachten gibt und wie das eigene Hobby in Zukunft noch mehr Spaß macht! 

Der Hobbyraum kommt zurück!

"Hobbys helfen, Stress abzubauen und einen Ausgleich zum Alltag zu finden.“
Nadine Büker

Sag mal, Nadine: Hast du ein Hobby?

Nadine: Ja, klar! Mein Hobby ist definitiv Inneneinrichtung. Damit beschäftige ich mich eigentlich schon immer. Das bietet auch viel Gelegenheit für DIYs und bringt immer wieder neue Inspiration für mein eigenes Zuhause. Deshalb ist es umso schöner, dass ich meine Leidenschaft auch noch beruflich ausleben kann. 

Glaubst du, dass sich in den letzten Monaten mehr Menschen ein Hobby zugelegt haben?

Nadine: In den letzten Monaten haben wir alle sicher mehr Zeit zu Hause verbracht und uns nach Abwechslung gesehnt. Viele Hobbys mussten erst mal ruhen, da waren andere Freizeitbeschäftigungen gefragt.  

Hobbys helfen, Stress abzubauen und einen Ausgleich zum Alltag zu finden. Für viele Menschen ist das die Gelegenheit ihre Talente auszuleben und eine gesunde Work-Life-Balance zu schaffen. 

Gerade Handarbeiten wie Stricken und Arbeiten mit Holz haben gerade ein Revival! Wer viel Zeit in den eigenen vier Wänden verbringt, will sich dort auch wohlfühlen.  
Kreative DIY-Ideen und Möbel zum Selberbauen erfüllen also gleich zwei wichtige Aufgaben: Sie verschönern das Zuhause und sind kreative Hobbys.

Hat denn auch der passende Hobbyraum ein „Revival“?

Nadine: Das kann man so sagen! Alle Räume in unserem Zuhause erfüllen eine bestimmte Funktion. Der Hobbyraum war lange aus dem Bewusstsein der Menschen verschwunden. Vielleicht auch, weil man da auch automatisch an einen kleinen muffigen Kellerraum denkt. Aber so muss der Hobbyraum zum Glück ja lange nicht mehr aussehen!

Warum ist es wichtig, unserem Hobby auch räumlich Platz in unserem Leben zu geben?

Nadine: Jedes Hobby, das man ausübt, stellt besondere Anforderungen an einen Raum. Wer ein Instrument spielt, sollte besonderen Wert auf die Akustik des Raumes legen. Und eine Werkbank braucht mehr Platz als die Briefmarkensammlung. Deshalb ist es wichtig, den Raum an das eigene Hobby anzupassen. Und es macht natürlich mehr Spaß, in einem Raum zu musizieren, der genau darauf ausgelegt ist. Sonst schlägt man sich oft mit Provisorien rum, die nur bedingt praktisch sind. 

Außerdem hilft es sich zu konzentrieren, wenn man ein komplettes Zimmer zur Freizeitgestaltung hat und auch den Alltag einfach mal aussperren kann. Selbst wenn nicht ein ganzer Raum zur Verfügung steht, lässt sich mit Raumtrennern eine gemütliche Nische als Hobbyecke herrichten. 

Du bist Expertin in Einrichtungssachen. Was sollte bei der Planung eines Hobbyraums unbedingt beachtet werden?

Nadine: Egal, welches Hobby ausgeübt wird, ein gutes Ordnungssystem ist essenziell. Man wird viel Zeit in dem Zimmer verbringen, das wird natürlich einfacher und schöner, wenn alles seinen festen Platz hat. Das spart langes Suchen nach dem passenden Equipment und es ist immer klar, wo sich die Bastelschere finden lässt. Am besten sortiert man seine Utensilien vor dem Einzug ins neue Hobbyzimmer einmal aus. Was später nicht rumsteht, fängt auch keinen Staub – der Hobbyraum soll schließlich Spaß machen und nicht zu einer weiteren arbeitsintensiven Baustelle werden.  

Bei vielen Hobbys ist ein stabiler Tisch eine gute Investition. Zum Beispiel ein Schreibtisch – wer den selbst baut, kann Länge und Breite perfekt an den Raum anpassen. So hat man den Platz bestmöglich ausgenutzt und hat genug Fläche für kreatives Arbeiten. 

Wer Küchenmöbel statt einem Schreibtisch verwendet, hat extra viel Stauraum! So wirkt der Raum viel ruhiger. Außerdem kann auch mal im Stehen gearbeitet werden. Beim Nähen zum Beispiel können hohe Arbeitsflächen nützlich sein und den Rücken entlasten. Mit dem OBI Küchenplaner lassen sich die Möbel perfekt an die Gegebenheiten anpassen. 

Übrigens: Die passende Sitzgelegenheit wird oft unterschätzt. Wer ein Hobby hat, bei dem viel gesessen wird, sollte darauf achten, dass es nicht nur bequem, sondern auch ergonomisch ist. Schreibtischsessel oder höhenverstellbare Hocker können dabei helfen, den Rücken zu schonen, auch wenn man nicht unbedingt vor dem Computer sitzt. 

Die passende Ausstattung

„Die Aufbewahrungsmöglichkeiten sollten zum Hobby passen!“
Nadine Büker

Du hast vorhin schon angesprochen, dass Ordnung im Hobbyzimmer eine große Rolle spielt. Welche Tipps hast du dafür?

Nadine: Auch hier gilt: Die Aufbewahrungsmöglichkeiten sollten zum Hobby passen! Musikinstrumente werden anders verstaut als Garnrollen oder Bastelperlen.  

Was sich für mich immer bewährt hat, ist eine Lochwand! Dadurch, dass man an der Wand viele verschiedene Haken und Behälter anbringen kann, findet sich für alles ein Platz. Garnrollen können aufgesteckt werden, Kabel für die Instrumente lassen sich organisieren – so ist an alles gedacht. 

Für Hobbys mit vielen kleinen Teilen ist ein Setzkasten oder ein Werkstatt Magazin praktisch. Am besten überlegt man sich vor dem Sortieren, was wie oft gebraucht wird. Auch transparente Boxen lassen sich gut organisieren und müssen nicht beschriftet werden. 

Welche Möglichkeiten gibt es, Chaos auch mal schnell verschwinden zu lassen?

Nadine: Dafür hat man den Hobbyraum ja – um was liegenzulassen. Große Projekte dürfen hier auch mal ruhen und müssen nicht sofort aufgeräumt werden. 

Ansonsten sind Schränke und Regale mit Türen immer eine gute Idee. Gerade in kleinen Räumen verschwinden darin angefangene Projekte und Materialien: Das hält die Oberflächen frei und sorgt so für eine ruhige und entspannte Optik – selbst wenn kreatives Chaos herrscht.  

Wer sich eine Hobby-Ecke eingerichtet hat, kann sie geschickt mit einem Vorhang oder einer Jalousie vom restlichen Wohnraum abtrennen. Mit unterschiedlichen Farbakzenten an der Wand oder geschickt gesetztem Licht kann für zusätzliche Abgrenzung der Hobby-Ecke gesorgt werden. Und für alle, die noch mehr Stauraum brauchen: Regale lassen sich super als Raumtrenner nutzen.

Das richtige Licht

Ein fertig eingerichtetes Gamingzimmer.

Hast du Tipps für die richtige Lichtstimmung?

Nadine: Meine Empfehlung ist, mit verschiedenen Lichtquellen zu arbeiten. Neben der Deckenleuchte bringen Spots Helligkeit, wo sie gebraucht wird. Das hilft enorm – beim Modellbau genauso wie beim Einfädeln von Garn. 

Flexible Lichtquellen sind Gold wert, wenn man kleinteilig arbeitet. Schreibtischlampen und Tischleuchten lassen sich schnell umstellen und erleichtern feine Arbeiten ungemein. Außerdem ist man mit verstellbaren Lichtquellen nicht an eine bestimmte Position der Möbel gebunden. Bei fest installierten Lampen sollte die spätere Arbeitsposition bedacht werden, um nicht im eigenen Schatten zu werkeln. 

Wer gerne stimmungsvolles Licht möchte, kann indirekt beleuchten. Das kommt vor allem im Gaming-Zimmer richtig gut! LED-Stripes lassen sich leicht an vorhandene Möbel die Decke anbringen und können sogar auf Knopfdruck die Farbe ändern. So lässt sich das Ambiente an die Welt des Spiels und das Set-up anpassen. 

Großes Hobby: Musik

Was ist mit Hobbys, bei denen man auch mal mehr Platz braucht? Hast du zum Beispiel Ideen für ein Musikzimmer?

Nadine: Beim Musikzimmer geht es vor allem um Akustik. Da ist es besonders wichtig, wie die Akustik im Raum ist und die Schalldämmung. Was viele nicht wissen, das sind zwei völlig unterschiedliche Sachen. Bei der Schalldämmung soll die Ausbreitung des Schalls in andere Räume unterbunden werden. Die Raumakustik lässt sich durch gezieltes Dämpfen des Schalls verbessern. 

Wer jetzt an die gebrauchten Eierkartons an der Wand denkt, den kann ich beruhigen: Es gibt sehr viel stilsichere Wege, ein Musikzimmer zu verzieren. Neben verschiedenen Elementen für die Wand wie Akustikpaneelen kann man hier auch mit Textilien arbeiten. Schalldämmende Teppiche und Vorhänge können Schall absorbieren, verbessern die Raumakustik und sehen auch noch gut aus! 

Großes Hobby, wenig Raum?

Gitarre hängt an einem selbstgebauten Pegboard.

Was, wenn kein ganzes Zimmer für das Hobby übrig ist? Gibt es trotzdem Möglichkeiten, dem Hobby Raum zu geben?

Nadine: Klar, dass nicht jeder unbedingt ein ganzes Zimmer zur Verfügung hat. Aber dafür lassen sich einfache Alternativen finden: Eine Hobbyecke kann überall eingerichtet werden, wo Platz für einen Schrank ist. Der lässt sich leicht ins restliche Mobiliar integrieren. Außerdem bietet er ausreichend Platz für einen Klapptisch und Stauraum für alle Materialien. Auch in einem Hobbyschrank lassen sich Lichtquellen, eine Lochwand oder andere coole Ideen für das eigene Hobby integrieren. 

Guter Tipp! Aber geht es auch noch kleiner?

Nadine: Natürlich! Für manche Hobbys reicht zum Beispiel ein Servierwagen. Hier lassen sich Stifte, Klebepistolen, Bastelpapiere und noch viel mehr verstauen und ordnen. Außen können Haken oder eine ganze Lochwand befestigt werden. Das schafft extra viel Platz, ohne welchen einzunehmen. So ein Wagen passt in die meisten Wohnungen und lässt sich schnell raus und wieder rein rollen, wenn man ihn braucht. 

Außerdem kann man damit arbeiten, wo man möchte. Auf der Couch, am Küchentisch – sogar im Schlafzimmer. Mit einem rollbaren Hobby-Wagen muss man sich also nicht mal auf einen Raum beschränken. Das kann auch viele Vorteile haben. 

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen