StartKüche

Fliesenspiegel in der Küche

Zuletzt aktualisiert: 23.11.20207 MinutenVon: OBI Redaktion
Eine modern eingerichtete Küche mit einem attraktiven Fliesenspiegel.

Ein Fliesenspiegel in der Küche dient hinter dem Herd und der Spüle als Spritzschutz und bewahrt somit die dahinterliegende Wand vor Verschmutzungen. Fliesen sind zudem ein Gestaltungselement und können die Optik deiner Kücheneinrichtung zusätzlich aufwerten. Hier erfährst du, welche Kacheln sich für einen Fliesenspiegel in der Küche eignen, wie du die Fliesen zuschneidest und anbringst.

Was ist ein Fliesenspiegel?

Ein Fliesenspiegel bezeichnet an einer Wand angebrachte Fliesen. Fliesenspiegel sind vor allem in der Küche über dem Herd und der Spüle zu finden. Der Fliesenstreifen reicht nicht bis zum Boden, sondern endet meist hinter den Küchenschränken. Auch in modernen Bädern werden inzwischen häufig Fliesenspiegel angebracht, statt Wände vollständig zu fliesen. 

Auswahl der richtigen Fliesen

Die unterschiedlichen zur Verfügung stehenden Materialien haben ihre Vor- und Nachteile. Nicht alle Fliesen eignen sich für einen Fliesenspiegel in der Küche.

Steingut:
Diese Fliesen sind glasiert und wasserundurchlässig. Sie lassen sich gut in einem Fliesenspiegel verarbeiten. 

Feinsteinzeug:
Diese Fliesen können im Innen- und Außenbereich verlegt werden – also auch in einer außen liegenden Sommerküche. Sie sind frostresistent und sehr widerstandsfähig. Du darfst sie jedoch nicht mit Wachs oder Glanzreiniger behandeln.

Steinzeug:
Auch diese Fliesen sind ideal für den Innenbereich und sind in der Regel qualitativ hochwertig. Die Widerstandsfähigkeit ist etwas geringer als bei Feinsteinzeug-Fliesen.

Keramik:
Für einen Fliesenspiegel in der Küche ist Keramik ideal. Es ist wasser- und schmutzabweisend. Die Fliesen gibt es unglasiert oder glasiert. Die Farbgebung verschiedener Chargen kann leicht voneinander abweichen. Du solltest also beim Kauf darauf achten, Fliesen einer Charge zu kaufen, damit dein Fliesenspiegel in der Küche einheitlich aussieht.

Fayence:
Diese kunsthandwerklich hergestellte Keramik eignet sich ebenfalls für die Küche und das Bad. Es gibt diese in unzähligen Dekore, die vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten für deine Küche bieten. Die dünnen Fliesen sind jedoch bruchanfällig. Du solltest dies beim Kauf beachten und einige Fliesen mehr erwerben. 

Porzellan:
Das Material eignet sich für stark beanspruchte Wände. Es ist unempfindlich gegen Flecken, kann auch mit chemischen Reinigungsmitteln behandelt werden und ist somit sehr pflegeleicht.

Terrakotta:
Fliesen aus Terrakotta sind aufgrund ihrer Porosität und eines hohen Pflegeaufwands für einen Fliesenspiegel in der Küche nicht geeignet. Stattdessen finden die Terrakotta-Kacheln häufig Verwendung als Bodenfliesen.

Marokkanische Fliesen als Fliesenspiegel an einer Küchenwand.

Mit ausgefallenen Fliesen kannst du deiner Küche ein ganz bestimmtes Ambiente verleihen.

Fliesenspiegel für die Küche richtig planen

Der Vorteil eines Fliesenspiegels in der Küche: Es ist in der Regel eine überschaubare Fläche mit geraden Kanten. Daher ist ein solcher Spritzschutz mit etwas Geschick auch ohne professionellen Handwerker leicht anzubringen.

Bevor du mit dem Zuschneiden und Anbringen der Fliesen beginnst, solltest du einen Verlegeplan entwerfen, um den Bedarf an Fliesen zu ermitteln. Das gilt besonders, wenn du Fliesen zuschneiden musst, um Steckdosen oder Ecken zu meistern, oder du einen Fliesenspiegel mit einem bestimmten Muster anbringen möchtest.

Verlegeplan für ein symmetrisches Ergebnis

Wie bereits erwähnt, solltest du einen präzisen Verlegeplan entwerfen, wenn du die Fliesen nach einem bestimmten Muster anbringen möchtest. So weißt du später jederzeit, wo du welche Fliese platzieren musst. Die bekanntesten Verlegemuster sind:

  • Kreuzverband
  • Halbverband
  • Viertelverband
  • Diagonalverband

Je nach gewähltem Verlegemuster verändert sich die optische Wirkung des Fliesenspiegels. Um zu sehen, ob dir die Anordnung des Musters gefällt, kannst du die Fliesen vorher auf dem Boden zur Probe auslegen. Dann kannst du den Verlegeplan bei Bedarf noch anpassen.

Beim Erstellen deines Verlegeplans und der späteren Arbeit achtest du besonders auf die Symmetrie des Fliesenspiegels. Von Handwerkern wird hierzu in der Mitte der Wand das Lot angesetzt, um eine Vertikale zur Orientierung zu ziehen. Von dort aus beginnst auch du mit deiner Arbeit. Zudem ist es wichtig, dass die Anschnitte in den Ecken stets aus mindestens einer halben Fliese bestehen, um ein ruhiges Gesamtbild zu schaffen. 

Wie berechnest du den Bedarf an Fliesen?

Um die richtige Menge an Fliesen zu bestellen, misst du die komplette Fläche aus. Dabei berücksichtigst du Fenster, Türen und Anschlüsse zunächst nicht.

Du solltest etwa zehn Prozent mehr Fliesen bestellen, als du ausgerechnet hast. Verschnitt und Bruch können immer auftreten. Zusätzliche Fliesen sind auch dann hilfreich, wenn in der Zukunft Schäden auftreten, die du ausbessern möchtest. 

Wie schneidest du die Fliesen passend?

Deine Fliesen kannst du mit Fliesenlegerwerkzeug passend zuschneiden. Für einen akkuraten Zuschnitt eignen sich zum Beispiel:

  • manueller oder elektrischer Fliesenschneider
  • kleiner Steinbohrer
  • Elektrische Fliesenfräse
  • Fliesenbrechzange
  • Glasschneider
  • Fliesenlochzange
  • Fliesenhammer

Bist du noch ungeübt im Fliesenzuschnitt, empfiehlt sich die Nutzung eines Glasschneiders oder eines manuellen Fliesenschneiders. Für Steckdosen eignet sich eine Fliesenlochzange. Bei der Nutzung dieser Werkzeuge wird die Fliese auf der Oberseite angeritzt, sodass eine Sollbruchstelle entsteht. Dabei ist jedoch etwas Feingefühl gefragt: Übst du viel Druck auf die Fliese aus, zerbricht diese.

Die Sollbruchstelle brichst du anschließend kontrolliert mit einem Fliesenhammer, sodass eine gerade Bruchkante entsteht. 

 

Wie verfugst du den Fliesenspiegel?

Für einen makellosen Eindruck deines Fliesenspiegels solltest du einheitliche und nicht zu große Fugengröße wählen. Je nach Fliesengröße empfehlen sich 2 mm bis 5 mm. Je gerader die Fliesenkante, desto kleiner kann die Fuge werden. Etwas größere Fugen kaschieren kleinere Fehler und eignen sich deshalb besonders für unebene Kanten. Um deine Fliesen einheitlich und gerade zu verfugen, kannst du ein Fugenkreuz zu Hilfe nehmen. 

 

Eine skandinavisch eingerichtete Küche mit kleinformatigen Fliesen an der Wand.

Das Format der Fliesen ist ausschlaggebend für den Gesamteindruck.

Fliesenspiegel für Nischen in der Küche

Wer nur eine kleine Nische in seiner Küche mit einem Fliesenspiegel versehen will, kommt um den Zuschnitt der Fliesen nicht herum. Es gibt aber einige Tricks, um die optische Wirkung zu verbessern:

1. Nutze in deiner Küchennische kleinere Wandfliesen, um besondere Akzente zu setzen.

2. Besitzt die Nische Ecken oder Vorsprünge, solltest du die zugeschnitten Fliesen an der Innenseite platzieren. Die vollständigen, ungeschnittenen Kacheln werden an die Außenkanten gesetzt.

3. Gerade Abschlüsse deiner Schienen kannst du mit Fliesenschienen erreichen. So wirkt deine Arbeit besonders präzise.

Fliesenspiegel in der Küche anlegen in 5 Schritten

5 Schritte

1
Vorbereitung
Jemand entfernt alte Fliesen von der Wand.
Auf einen Blick
  • Risse und Löcher verspachteln
So geht das

Zunächst entfernst du den alten Fliesenspiegel und verspachtelst Risse und Löcher in der Wand. Nachdem die Spachtelmasse vollständig getrocknet ist, glättest du die Wand mit einer Schleifmaschine. Bei besonders unebenen Flächen solltest du zudem mit Ausgleichsmasse oder Gipskartonplatten arbeiten, um die Wand zu begradigen.

So geht das

2
Fliesenkleber auftragen
Auf einen Blick
  • Fliesenkleber anrühren und anbringen
So geht das

Zuerst klebst du deinen Arbeitsbereich ab, um den Boden zu schützen. Hierfür kannst du zum Beispiel eine Abdeckplane nutzen. Anschließend rührst du den Fliesenkleber an. Bei größeren Flächen solltest du nicht gleich den gesamten Kleber verarbeiten. Besser ist es, den Kleber für kleinere Flächen jeweils neu anzumischen und sofort zu verbrauchen.

Den Kleber bringst du mit einer Kelle auf der Wand auf und kämmst ihn mit einem Zahnspachtel durch. Je größer du die Fliesen gewählt hast, desto gröber sollte die Zahnung sein. Für 30 cm x 60 cm große Fliesen wählst du beispielsweise eine 8er-Zahnung.

So geht das

3
Fliesen anbringen
Auf einen Blick
  • Legen der ersten Fliesenreihe
  • Einfassen der Kacheln mit Fliesenkreuzen
So geht das

An der ersten Fliesenreihe richten sich alle späteren Reihen aus. Daher solltest du hier besonders präzise arbeiten. Jede Fliese umfasst du mit Fliesenkreuzen und richtest die folgende Fliese daran aus.

Die Fliesenkreuze entfernst du erst, wenn der Kleber durchgetrocknet ist.

So geht das

4
Den Fliesenspiegel verfugen
Auf einen Blick
  • Fugenmörtel anrühren
  • Fugen füllen
So geht das

Ist der Kleber getrocknet, entfernst du die Fugenkreuze und rührst den Fugenmörtel an. Streiche diesen mit einem Fugengummi in die Zwischenräume. Abschließend entfernst du überschüssigen Mörtel entfernst du mit diagonalen Streichbewegungen.

So geht das

5
Fliesenspiegel säubern
Auf einen Blick
  • Übergänge und Ecken mit Silikon verfugen
So geht das

Der Fugenmörtel benötigt etwa 15 Minuten, um vollständig zu trocknen. Danach kannst du die Reste auf den Fliesen mit der angerauten Seite eines feuchten Schwamms abwischen. Trockne die Fliesen anschließend mit einem weichen Tuch. Als letzten Arbeitsschritt verfugst du die Übergänge und Ecken mit Silikon.

So geht das

Das benötigst du für dein Projekt

  • Millimeterpapier für den Verlegeplan
  • Fliesen
  • Fliesenkleber
  • Fugenkreuze in passender Stärke
  • Spachtelmasse
  • Gipskarton
  • Fugenmörtel
  • Silikon
  • Klebeband
  • Fugengummi
  • Kelle oder Zahnspachtel
  • Zollstock
  • Schwamm
  • Tuch

Das könnte dich auch interessieren

Ideen für die Küchengestaltung – diese Stile liegen im Trend
Moderne Landhaus-, Industrie-, Luxus- oder natürlich Küche? Was es mit den vier Stilen auf sich hat und wie du sie in deiner Küche umsetzen kannst, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Küchenplanung – was du wissen solltest
Finde deine Traumküche mit der richtigen Planung. Lies hier, worauf du achten solltest, wie du den Raum optimal nutzt, welche Designs zur Auswahl stehen und vieles mehr.
Mehr erfahren
Ergonomie in der Küche
Ist die Küche ergonomisch korrekt aufgebaut, arbeitest du beim Kochen und Backen rückenschonend und entspannt. Lies hier, was bei der Küchenplanung zu beachten ist.
Mehr erfahren
Löcher in Fliesen bohren
Um Löcher sauber in Fliesen zu bohren, benötigst du den passenden Bohrer und die richtige Bohrtechnik – lies hier im Ratgeber, was es beim Fliesenbohren zu beachten gibt
Mehr erfahren
Fliesen austauschen – Schritt für Schritt
Wie du einzelne Fliesen austauschst, erfährst du in unserem Ratgeber. Die Anleitung zeigt dir Schritt für Schritt, wie du Fliesen aus Keramik oder Naturstein ersetzt.
Mehr erfahren
Alte Fliesen entfernen – Schritt für Schritt
Bei der Badsanierung sind häufig alte Fliesen zu entfernen. Erfahre, wie du alte Fliesen ablöst und Fliesenkleber entfernst, ohne dabei den Untergrund zu beschädigen.
Mehr erfahren
Fliesenmuster und ihre Wirkung
Je nachdem, in welchem Muster du Fliesen im Bad verlegst, erzeugst du unterschiedliche optische Wirkungen. Wie welches Fliesenmuster wirkt, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Fliesen-Kantenschutz
Fliesenschienen nutzt du als dekorativen Kantenschutz für Wandabschlüsse und Bodenkanten – lese im Ratgeber alles zu Materialeigenschaften und Verwendungszwecken.
Mehr erfahren
Wandfliesen verlegen – Schritt für Schritt
Wie du Wandfliesen verlegen kannst, zeigt diese Anleitung Schritt für Schritt – von der Vorbereitung über die richtige Verlegetechnik bis zum Verfugen der Fliesen.
Mehr erfahren

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen