StartKüche

Arbeitsplatte einbauen – Schritt für Schritt

Zuletzt aktualisiert: 22.08.20193 Minuten
Arbeitsplatte aus Holz auf weißen Unterschränlen. Links stehen zwei Wassergläser.

Wer seine alte Arbeitsplatte durch eine neue ersetzen will, kann den Ausbau und den Einbau auch selbst vornehmen. Lesen Sie, wie Sie Ihre alte Arbeitsplatte entfernen und ausmessen sowie anschließend Ihre neue Arbeitsplatte montieren.

Wie baut man eine Arbeitsplatte ein?

Um eine neue Küchenarbeitsplatte einzubauen, benötigen Sie die genauen Maße. Messen Sie dazu die noch angebrachte Arbeitsplatte sorgfältig aus. Genaues Ausmessen erleichtert die weiteren Arbeitsschritte.

Bauen Sie nun die alte Arbeitsplatte ab, dazu müssen alle Schläuche und Schrauben entfernt werden. Schneiden Sie in der neuen Platte Ausschnitte für Spüle und Kochfeld aus. Auch ist ein präzises Ausmessen vonnöten. Hat die neue Platte die gewünschten Ausschnitte, muss diese versiegelt werden. Anschließend montieren Sie die neue Arbeitsplatte. Der Transport und das Montieren sind zu zweit leichter zu bewältigen. Außerdem verringern Sie zu zweit die Bruchgefahr der Platte.

Sitz die Arbeitsplatte passend, verbinden Sie die Platte mit den Gehrungsschnitten und montieren die Abschlussprofile zur Wand. Wie Sie Schritt für Schritt Ihre alte Arbeitsplatte entfernen und Ihre neue anbringen, lesen Sie im Folgenden.

Küchenarbeitsplatte einbauen

7 Schritte

1
Arbeitsplatte ausmessen
Heimwerker misst die Küche aus und fertig eine Zeichnung an.
Alles auf einen Blick
  • Alte Arbeitsplatte sorgfälltig ausmessen
  • Zeichnung anfertigen
So geht das

Nehmen Sie Maß – beim Ausmessen der Küchenarbeitsplatte ist Sorgfalt gefragt. Je genauer Sie arbeiten, desto einfacher wird der Einbau der Arbeitsplatte später. Fertigen Sie eine Zeichnung der gewünschten Arbeitsplatte an. Damit können Sie beim Kauf der neuen Arbeitsplatte auf die richtigen Maße achten.

So geht das

2
Alte Arbeitsplatte ausbauen
Heimwerker entfernt das Kochfeld und löst die Wasserschläuche an der Spüle ab.
Alles auf einen Blick
  • Sicherungen und Stromanschluss abschalten
  • Wasserzufuhr abschalten
  • Schrauben und Schläuche entfernen
  • Kochfeld und Spüle ausbauen
So geht das

Schalten Sie in jedem Fall die Sicherung des Herdes aus und lösen Sie dann das Stromanschlusskabel des Kochfeldes, bevor Sie die alte Küchenarbeitsplatte entfernen. Bei Arbeiten an den Stromanschlüssen ist besondere Vorsicht geboten. Häufig werden Herde mit Starkstrom versorgt. In diesem Fall empfiehlt es sich, einen Elektriker zurate zu ziehen.

Drehen Sie außerdem die Wasseranschlüsse zu und montieren Sie die Zu- und Ableitungen der Spüle ab. Lösen Sie nun die Verschraubungen an der Spüle und bauen Sie die Platte aus. Aus der umgedrehten Arbeitsplatte können Sie Kochfeld und Spüle nun komplett ausbauen.

So geht das

3
Ausschnitt für Spüle und Herdplatten in Arbeitsplatte sägen
Heimwerker schneidet Ausschnitte für Spüle und Herd in die Arbeitsplatte mit einer Stichsäge.
Alles auf einen Blick
  • Ausschnitte für Spüle und Kochfeld einzeichnen
  • Zum Ansetzen der Stichsäge Löcher in die Platte bohren
  • Mit Stichsäge Ausschnitte anfertigen
So geht das

In die neue Arbeitsplatte werden nun die Ausschnitte für Spüle und Herdplatte gesägt. Nehmen Sie hierfür exakt Maß. Legen Sie die vorhandenen Einbaugeräte oder die alte Arbeitsplatte als Schablone auf die Platte und zeichnen diese ab. Neuen Geräten liegt in der Regel eine Schablone bei, die Sie beim Sägen der Aussparungen nutzen können. In jedem Fall müssen Sie ein Loch in die Platte bohren, sodass Sie die Stichsäge ansetzen können. Sägen Sie immer von der Unterseite aus, um Beschädigungen der Dekorseite zu vermeiden.

 

So geht das

4
Arbeitsplatte versiegeln
Heimwerker versiehgelt die Schnittkante mit Silikon und einem Spachtel.
Alles auf einen Blick
  • Silikon mit Japanspachtel auf Schnittkanten auftragen
  • Trocknen lassen
So geht das

Versiegeln Sie sämtliche Schnittkanten wasserdicht, damit die Arbeitsplatte durch die üblichen Küchenarbeiten keinen Schaden nimmt. Dafür greifen Sie zu speziellem Küchensilikon, dieses kann ohne Bedenken mit Lebensmitteln in Kontakt kommen. Tragen Sie das Silikon dünn mit einem Japanspachtel auf und lassen Sie es nach Gebrauchsanweisung trocknen.

So geht das

5
Arbeitsplatte montieren
Heimwerker fixiert eine Arbeitsplatte von unten an den Unterschränken mit einem Akku-Schrauber.
Alles auf einen Blick
  • Kochplatte und Spüle wieder einbauen
  • Strom- und Wasserversorgung anschließen
  • Platte auf Unterschränken befestigen
So geht das

Bauen Sie Kochplatte und Spüle in die neue Arbeitsplatte ein. Schließen Sie hierfür zunächst alle Wasser- und Stromversorgungen wieder an. Legen Sie dann die Platte auf die Unterschränke. Wenn Sie in der gewünschten Position aufliegt, verschrauben Sie sie mit Metallwinkeln oder Korpusverbindern an den Schränken.

So geht das

6
Arbeitsplatten mit Gehrungsschnitt verbinden
Die erste Abbildung zeigt einen Gehrungschnitt an zwei aufeinander treffenden Brettern. Die zweite Abbildung zeigt den Verschluss mit einem Verbindungprofil von zwei Brettern.
Alles auf einen Blick
  • Platten durch Gehrungsschnitt verbinden
  • Alternativ: Verbindungsleisten nutzen
So geht das

Läuft die Arbeitsplatte über Eck, sollten die beiden im 90-Grad-Winkel verbundenen Platten mit einem Gehrungs- oder Frässchnitt (links) verbunden werden. Alternativ führen Sie die Arbeitsplatten mit speziellen Aluminiumprofile bzw. Eckverbindungsleisten (rechts) zusammen, um die Stoßkante abzudecken.

 

So geht das

7
Profile anbringen
Heimwerker bringt Wandabschlussprofile an der Arbeitsplatte an.
Alles auf einen Blick
  • Wandabschlussprofile zusägen
  • Grundprofil an der Arbeitsplatte befestigen
  • Oberprofil aufstecken
  • Enden mit Formprofilen verschließen
So geht das

Sobald Küchenarbeitsplatte, Spüle und Herd fest verschraubt und angeschlossen sind, geht es an die Abschlussarbeiten. Die Übergänge von Platte zur Wand versehen Sie mit Wandabschlussprofilen versehen, die Sie mit einer Feinsäge auf Maß bringen.

Abschlussprofile bestehen aus zwei Teilen: Das Grundprofil befestigen Sie mittels Schrauben an der Arbeitsplatte, das Oberprofil stecken Sie darauf. Für Ecken gibt es vorgefertigte Abschlüsse, die Enden der Platte verschließen Sie mit Formprofilen.

So geht das

Das benötigen Sie für Ihr Projekt

  • Arbeitsplatte
  • Schrauben
  • Silikon
  • Wandanschlussleisten
  • Eckverbindungsleiste
  • Winkelverbinder und Verbindungsbeschläge
  • Maßband
  • Bleistift
  • Bohrer
  • Akkuschrauber
  • Japanspachtel
  • Schraubendreher
  • Stichsäge
  • Feinsäge

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.