StartGartenZaun

Zaunarten im Vergleich

Zuletzt aktualisiert: 28.01.20215 MinutenVon: OBI Redaktion
Weißer Holzzaun mit Hecke

Zäunen dienen unter anderem dazu, Grundstücke zu definieren und die Privatsphäre zu schützen. Außerdem bieten sie schöne Möglichkeiten für eine ansprechende Gestaltung des eigenen Außenbereichs. Von Gartenzaun bis Sichtschutz: Vergleiche jetzt verschiedene Zaunarten und lass dich inspirieren.

Zäune im Überblick

Zäune aus Metall, Glas, Holz, WPC und Kunststoff

Zaunarten im Vergleich: das Material

Die Vielfalt von Zäunen und Sichtschutzelementen ist groß. Für deinen Gartenzaun hast du die Wahl aus unterschiedlichen Materialien und Höhen. Gartenzäune fungieren eher als symbolische Grenze. Sie sind meist zwischen 40 cm und 90 cm hoch. Sichtschutzzäune gibt es in der Regel von 170 cm bis 190 cm. In Sachen Material hast du die Wahl aus:

  • Holz
  • WPC
  • Kunststoff
  • Metall
  • Beton
  • Glas

Im Folgenden gehen wir auf die konkreten Eigenschaften der unterschiedlichen Zaunarten ein.

Holzzäune

Holz-Sichtschutz mit variierenden Höhen.

Wenn dir neben einer natürlichen Optik auch der ökologische Aspekt von Verarbeitung und Recycling wichtig ist, solltest du dich für einen Zaun auf Holz entscheiden. Neben verschiedenen Sichtschutzzäunen aus Holz sind vor allem die flacheren Gartenzäune beliebt, um Grundstück und Garten nach außen abzugrenzen. Zu den Evergreens gehören der klassische Lattenzaun, der etwas rustikalere Staketenzaun und der über Kreuz angeordnete Jägerzaun.

Ein Lattenzaun verbindet mehrere senkrechte Latten mit zwei oder drei Querbalken. Neben dem Lattenzaun aus Holz, dessen Latten im Querschnitt rechteckig sind, gibt es auch Lattenzäune aus Aluminium. Hier sind die Latten im Querschnitt häufig rund.

Der Staketenzaun ist eine Unterart des Lattenzauns. Die einzelnen Staketen sind leicht unregelmäßig geformt und sorgen für ein natürliches Ambiente. In Frankreich und England hat der Staketenzaun Tradition, in Österreich kennt man ihn auch als Kastanienzaun oder Rollzaun.

Beim Jägerzaun werden die Holzlatten überkreuz angeordnet und ergeben ein charakteristisches Rautenmuster. Auch der Jägerzaun ist vor allem als Gartenzaun zur Begrenzung von Grundstück und Garten im Einsatz.

Holz als Sichtschutz

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick:

  • Aufwand: mittel
  • Haltbarkeit: mittel
  • Pflegebedarf: sehr hoch
  • Kosten: ab ca. 17 €/laufender Meter

Weitere Eigenschaften:

  • Naturmaterial.
  • Natürliche und individuelle Optik.
  • Ökologisch empfehlenswert.
  • Hoher Pflegebedarf: Holzzäune können durch Witterung und UV Strahlung ergrauen. Ein regelmäßiges Streichen, Lasieren oder Ölen ist daher erforderlich.

WPC-Zäune

Grüner Sichtschutz-Zaun aus WPC vor einem Beet und einer angrenzenden Rasenfläche

Wähle einen Zaun aus WPC (Wood-Plastic-Composites), wenn dir Holzoptik wichtig ist, du aber wenig Zeit für Erhalt und Pflege aufwenden möchtest. Das Material ist ein Verbundwerkstoff, der aus unterschiedlichen Anteilen von Holz, Kunststoffen und Additiven besteht.

WPC als Sichtschutz

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick:

  • Aufwand: mittel
  • Haltbarkeit: hoch
  • Pflegebedarf: niedrig
  • Kosten: ab ca. 85 €/laufender Meter

Weitere Eigenschaften:

  • Große Farbauswahl.
  • Holzoptik, als Verbundwerkstoff aber langlebiger als Holz.
  • Witterungsbeständig.
  • Farbbeständig.
  • Feuchtigkeitsresistent.
  • Splitter- und astfrei.

Kunststoffzäune

Loungemöbel vor einem Sichtschutz aus Kunststoff

Einen Kunststoffzaun empfehlen wir, wenn du eine besonders farb- und formbeständige Zaunvariante suchst.

Kunststoff als Sichtschutz

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick:

  • Aufwand: mittel
  • Haltbarkeit: hoch
  • Pflegebedarf: niedrig
  • Kosten: ab ca. 106 €/laufender Meter

Weitere Eigenschaften:

  • Witterungsbeständig.
  • Farbbeständig.
  • Formstabil.
  • Große Farbauswahl.

Metallzäune

Vorgarten mit Metallzaun und Briefkasten vor blühendem Beet und Pflasterweg

Ein Metallzaun ist die richtige Einfriedung für Langlebigkeit und Stabilität. Das Material gibt es in unterschiedlichen Formen und Stilrichtungen. Zu den Metallzäunen gehört auch der bekannte Maschendrahtzaun, auch wenn er meist mit einem charakteristisch grünen Korrosionsschutz aus Kunststoff daherkommt. Ein niedriger Maschendrahtzaun eignet sich hervorragend als Garten-Abgrenzung in Richtung Straße oder Gehweg. Wohnst du zum Beispiel an einem Waldrand, kannst du auch auf einen höheren Maschendrahtzaun zurückgreifen, um Tiere abzuhalten.

Metall als Sichtschutz

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick:

  • Aufwand: mittel
  • Haltbarkeit: hoch
  • Pflegebedarf: sehr niedrig
  • Kosten: ab ca. 160 €/laufender Meter

Weitere Eigenschaften:

  • Witterungsbeständig.
  • Farbbeständig.
  • Stabil.

Betonzäune

Loungemöbeln vor Sichtschutz aus Beton mit Hortensien.

Betonzäune sind äußerst robust, langlebig und benötigen kaum Pflege.

Beton als Sichtschutz

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick:

  • Aufwand: hoch
  • Haltbarkeit: sehr hoch
  • Pflegebedarf: sehr niedrig
  • Kosten: ab ca. 54 €/laufender Meter

Weitere Eigenschaften:

  • Besonders belastbar.
  • Natürliche Optik.
  • Lärmreduzierend.
  • Hervorragender Windschutz.

Glaszäune

Glaszaun steht an Rasenfläche mit Haus und Bäumen im Hintergrund

Für einen windgeschützten und lichtdurchfluteten Garten ist Glas das richtige Material.

Glas als Sichtschutz

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick:

  • Aufwand: mittel
  • Haltbarkeit: sehr hoch
  • Pflegebedarf: mittel
  • Kosten: ab ca. 139 €/laufender Meter

Weitere Eigenschaften:

  • Witterungsbeständig.
  • Lichtdurchlässig.
  • Eignet sich besonders als Windschutz.

Berücksichtige neben dem Material auch Zweck, rechtliche Bestimmungen, Standort und Fundament bei der Planung deines Zauns. Im Folgenden geben wir ein paar Hinweise, die dir bei der Vorbereitung helfen.

Für jeden Zweck die richtige Zaunart

Zuerst solltest du dir über den Zweck deines Zauns klar werden. Soll dieser beispielsweise als subtile Abgrenzung zum Nachbargrundstück dienen oder dich vor neugierigen Blicken schützen? Soll dein Zaun mehrere Aufgaben gleichzeitig erfüllen, bedenkst du diese Faktoren schon in der Planung und Auswahl. Ein Zaun, der die Funktion eines Sichtschutzes übernimmt, muss andere Ansprüche erfüllen als ein Zaun, der ungebetene Gäste von deinem Grundstück abhält. Falls du dir einen Zaun mit Tor wünschst, solltest du den entstehenden Mehraufwand und die höheren Kosten bedenken.

Auch die Maße des Zaunes, insbesondere Höhe und Länge, richten sich nach seinem Zweck. Darüber hinaus sind die gesetzlichen Vorgaben einzuhalten, auf die wir im nächsten Absatz eingehen.

Rechtliche Bestimmungen rund um den Zaun

Im zweiten Planungsschritt klärst du die baurechtlichen Vorgaben. Stimme dich außerdem frühzeitig mit deinen Nachbarn ab, um Konflikte zu vermeiden.

Auch auf den genauen Verlauf deiner Grundstücksgrenze kommt es an: Ein zentraler Bestandteil des sogenannten Nachbarrechts bestimmt, dass dein Zaun einen bestimmten Abstand zur Grenze des benachbarten Grundstücks einhalten muss. Erfrage bei der zuständigen Behörde, welche Vorgaben in deinem Bundesland beziehungsweise lokal gelten.

Auch bei der Zaunhöhe gibt es Einschränkungen. Je nach Zweck des Zauns, je nach Bundesland und Ort bestehen unterschiedliche Vorgaben. Die Behörden sprechen hier von einer „ortsüblichen Einfriedung“. So gelten für einen Sichtschutzzaun andere Vorgaben als für einen Zaun, der als Grenzmarkierung gesetzt wird.

Standort, Rahmenbedingungen und Fundament

Fast genau so wichtig wie der Zweck des Zauns sind Standortfaktoren wie Untergrund, Grundstücksverlauf und Höhenunterschiede. Diese bestimmen, wie du den Zaun befestigst – zum Beispiel mit einem belastbaren Betonfundament.

Wenn möglich schaffst du optimale Rahmenbedingungen für den Zaun. Zum Beispiel, indem du beim Bau des Zaunes störende Objekte wie Gehölz entfernst. Sollte dein Grundstück besonders kräftigen Winden ausgesetzt sein, musst du dies bei der Planung deines Zauns ebenfalls einkalkulieren.

Das könnte dich auch interessieren

Stabgitterzaun bauen
Du möchtest einen Stabgitterzaun bauen? Lies hier hier wie du Schritt für Schritt vorgehst, das Fundament errichtest, Pfosten einbetonierst und die Zaunelemente setzt.
Mehr erfahren
Holzzaun auf vorhandenem Belag bauen – so geht's
Ist bereits ein Fundament vorhanden, errichten Sie darauf in wenigen Schritten einen Holzzaun. Die OBI Anleitung erklärt Schritt für Schritt, wie Sie dabei vorgehen.
Mehr erfahren
Gartenzaun modern gestalten
Für den Gartenzaun gibt es viele Gestaltungsmöglichkeiten aus verschiedenen Materialien. Lies hier mehr zu Zäunen aus Holz, Metall, Beton, WPC und mehr.
Mehr erfahren
Mauer mit Hohlblocksteinen mauern – Schritt für Schritt
Für eine Mauer mit Hohlblocksteinen hebst du ein Fundament aus, bevor du die Mauersteine setzt. Lese hier, wie du die Hohlblocksteinmauer schrittweise errichtest.
Mehr erfahren
Gabionen selber bauen – so geht das
Gabionen beispielsweise als Sichtschutz kannst du auch ohne Betonfundament aufstellen: Wie du dabei vorgehst und was es zu beachten gibt, erfährst du hier im Ratgeber.
Mehr erfahren
Sichtschutz aus Holz bauen – in 5 Schritten
Wie du einen Sichtschutz aus Holz bauen kannst, zeigt unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Werkzeugliste und Tipps zur Materialwahl.
Mehr erfahren
Sichtschutz-Ideen für die Terrasse
Um einen Sichtschutz auf deiner Terrasse zu errichten, hast du verschiedene Möglichkeiten. Lies hier mehr zu Sichtschutzzäunen z. B. aus Holz, Stein oder Pflanzen.
Mehr erfahren
Sichtschutz für den Pool
Im Sommer ist ein erfrischendes Bad im eigenen Pool ein Traum vieler Hausbesitzer. In diesem Ratgeber verraten wir dir, wie du deinen Pool vor Blicken schützt.
Mehr erfahren
Sichtschutz für den Garten
Für deinen Garten fehlt noch der passende Sichtschutz? Lies hier alles zu Hecken, Mauern und Zäunen als Sichtschutz und finde die beste Lösung für deinen Garten.
Mehr erfahren

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen