StartGartenZaun

Stabgitterzaun bauen – so geht's

Zuletzt aktualisiert: 09.08.20194 Minuten
Metallzaun umfriedet Grundstück

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Stabgitterzaun bauen – mit stabilem Punktfundament als Unterbau befestigen Sie die Metallzaun-Elemente einfach und schnell.

So bauen Sie Ihren Stabgitterzaun

  • Stabgitterzaun professionell anlegen
  • Stabiles Punktfundament herstellen
  • Zaunpfosten und Zaunelemente fachgerecht montieren

Wenn Sie planen, in Ihrem Garten einen Zaun mit Stabgitter oder Doppelstabmatten selber zu bauen, erfahren Sie in dieser Anleitung das Wichtigste, was Sie über den Aufbau wissen müssen. Ein Doppelstabmattenzaun oder Stabgitterzaun ist ein robuster Metallzaun, der langlebig und witterungsbeständig ist. Deshalb ist ein Stabgitterzaun eine gute Wahl für eine sichere, ausdauernde Einfriedung für Ihr Grundstück. Trotz des hohen Sicherheitsfaktors bei einem Zaun aus Doppelstabmatten müssen Sie beim Design keine Abstriche machen. Stabgitterzäune und Doppelstabmattenzäune sind in diversen Designs und Ausführungen erhältlich.

Übersicht dieser Bauanleitung für Stabgitterzäune

In dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung erfahren Sie, wie Sie Ihren Stabgitterzaun fachkundig mit einem Punktfundament als Unterbau anlegen und die Metallzaun-Elemente sicher befestigen. Die Pfosten des Stabgitterzaunes werden dabei einbetoniert, um sie sicher im Boden zu verankern. Eine lange Haltbarkeit sowie höchste Belastbarkeit des Metallzaunes werden durch diese Bauweise gewährleistet.

Vorab ist es hilfreich, das Betonmischen für den Zaun aus Stabgittern oder Doppelstabmatten an anderer Stelle im Garten zu testen. Verarbeiten Sie den Beton für die Pfosten des Zaunes nicht unter 6 °C, da er sonst nicht abbinden kann.
MachbarMacher Tipp

Für den Bau bzw. Aufbau des Stabgitterzaunes ist es wichtig, dass Sie mit Beton umgehen und Fundamente selbstständig anlegen können. Holen Sie sich ggf. fachkundige Hilfe beim Einbetonieren der Stützpfosten, um die volle Stabilität des Zaunes zu gewährleisten.

Erkundigen Sie sich vor dem Stabgitterzaun-Bau bei Ihrer Gemeinde nach den baurechtlichen Regelungen für die Errichtung von Zäunen und Einfriedungen, die für Ihr Wohngebiet gelten. Oftmals sind eine bestimmte Art und Höhe des Zaunes vorgeschrieben.
MachbarMacher Tipp

Stabgitterzaun bauen

6 Schritte

1
Bereich für Stabgitterzaun abstecken
Skizze Bereich für Zaun wird abgesteckt
Auf einen Blick
  • Bereich mit Pflöcken & Richtschnur abstecken
  • Pfostenposition markieren

So wird's gemacht

2
Löcher für das Fundament der Stützpfosten ausheben
Skizze Fundamentlöcher für Zaunpfosten werden ausgehoben
Auf einen Blick
  • Erde für Fundament ausheben
  • Exakte Aushubtiefe und Breite beachten
  • Bereich verdichten & ggf. Schalung setzen

So wird's gemacht

3
Zaunelemente zusammenbauen & Zaunpfosten ausrichten
Skizze Zaunelemente werden zusammengebaut
Auf einen Blick
  • Alle Elemente für den Zaun zusammenbauen
  • Pfosten in Fundamentlöcher stellen
  • Zaunpfosten ausrichten & fixieren

So wird's gemacht

4
Beton für das Einbetonieren der Pfosten mischen
Skizze angemischter Beton wird in Schubkarre gefüllt
Auf einen Blick
  • Richtige Menge Beton anmischen
  • Reifezeit beachten & Betonmischer reinigen

So wird's gemacht

5
Pfosten für Stabgitterzaun einbetonieren
Skizze Pfosten für Stabgitterzaun werden einbetoniert
Auf einen Blick
  • Beton einfüllen
  • Position der Pfosten permanent prüfen

So wird's gemacht

6
Beton für Zaunpfosten binden lassen
Skizze Beton für Stabgitter-Zaunpfosten bindet ab
Auf einen Blick
  • Abbindezeit von 48 Stunden beachten
  • Ggf. Beton abdecken
  • Stützelemente des Zauns entfernen

So wird's gemacht

Was Sie für Ihr Projekt benötigen

  • Fäustel
  • Absteckpflöcke
  • Schnüre
  • Richtscheit
  • Schaufel
  • Handschuhe
  • Schraubzwingen
  • Lochspaten
  • Zollstock

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.