StartGartenZaun

Sichtschutz aus Holz bauen – in 6 Schritten

Zuletzt aktualisiert: 10.08.20214 MinutenVon: OBI Redaktion
Zwei Männer bauen einen Sichtschutz aus Holz auf der Terrasse.

Wie du einen Sichtschutz aus Holz baust, zeigen dir unsere Schritt-für-Schritt- und Video-Anleitung. Als Untergrund bietet sich beispielsweise eine Terrasse an. Darauf montierst du die Pfosten für den Sichtschutz in wenigen Schritten.

Sichtschutz aus Holz bauen

Ein Sichtschutzzaun aus Holz sichert deine Privatsphäre im Garten und ist auch optisch eine Bereicherung. Denn Holzzäune bestechen mit ihrem natürlichen Aussehen.

Wenn du bereits ein Fundament hast, zum Beispiel eine Terrasse, lässt sich der Zaun mithilfe von Pfostenträgern direkt auf dem Untergrund im Garten montieren. Wir empfehlen, Aufschraubhülsen als Pfostenträger zu verwenden. Du steckst die Pfosten in die Pfostenträger und befestigst sie mit Holzschrauben. Zu zweit lassen sich danach die Holzzaun-Elemente an den Pfosten anschrauben.

Wie genau dir der Bau eines Sichtschutzes gelingt, erfährst du in unserer Schritt-für-Schritt- sowie Videoanleitung. Zudem kannst du dir die detaillierte Anleitung auch als PDF-Datei herunterladen und ausdrucken.

Mit Aufruf des Videos stimmen Sie einer Datenübertragung an Youtube zu. Für die Datenverarbeitung durch Youtube gelten deren Datenschutzhinweise.
Weitere Informationen

Welches Material verwende ich für den Sichtschutzzaun?

Dank der großen Vielfalt an verschiedenen Holzarten wie Föhre, Weide oder Fichte kannst du das Aussehen deines Sichtschutzzaunes nach deinen Wünschen bestimmen. Das gewählte Material beeinflusst aber auch die Haltbarkeit deines Sichtschutzes. Denn im Außenbereich muss der Sichtschutz aus Holz gegen Regenwasser und Schädlinge gewappnet sein. 

Geölte Massivhölzer sind widerstandsfähiger gegen Schmutz und Wasser als naturbelassene Hölzer. Zum Holzschutz kommt außerdem die Kesseldruckimprägnierung infrage. Entsprechend behandelte Hölzer findest du auch in deinem OBI Markt. 

Der Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff WPC eignet sich ebenfalls als Material für den Außenbereich.

Hinweise zur Bauanleitung für den Sichtschutz aus Holz

Mithilfe dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung montierst du den Sichtschutzzaun mit Holzpfosten professionell auf dem vorhandenen Fundament. Der dafür verwendete Pfostenfuß beziehungsweise Pfostenträger verbindet den Zaunpfosten mit dem Untergrund und gibt dem Sichtschutz so einen sicheren Halt sowie hohe Stabilität.

Die Anleitung zeigt dir das Aufschrauben der Holzpfosten für einen Sichtschutzzaun aus Holz Schritt für Schritt. Du beginnst damit, alle Pfostenfüße für die Zaunanlage in einer Linie und parallel zueinander auszurichten, um im Anschluss die Zaun-Elemente aus Holz einzusetzen.

Erkundige dich vor dem Bau eines Sichtschutzzaunes bei deiner Gemeinde nach den baurechtlichen Regelungen für die Errichtung von Zäunen und Einfriedungen, die für dein Wohngebiet gelten. Oftmals sind eine bestimmte Art und Höhe des Zaunes vorgeschrieben.
MachbarMacher* Tipp

So baust du deinen Sichtschutz aus Holz

6 Schritte

1
Vorbereitung
Ein Mann bestimmt mit einem Zollstock die Größe des Sichtschutzes.
Auf einen Blick
  • Größe des Sichtschutzes festlegen
  • Alte Wurzeln und Steine von der Fläche entfernen
So geht das

Zuerst musst du die Größe deines individuellen Sichtschutzes mit einem Zollstock definieren und den passenden Ort dafür festlegen. Diesen begradigst du und entfernst alte Wurzeln, Platten, Steine oder Ähnliches.

So geht das

2
Schnurgerüst setzen
Ein Mann setzt mit Schnurnagel und Maurerschnur das Schnurgerüst.
Auf einen Blick
  • Schnurnägel senkrecht in den Boden schlagen
  • Schnurnägel mit Maurerschnur verbinden
  • Maurerschnur festziehen
So geht das

Mithilfe eines Schnurgerüstes wird der Sichtschutz gerade. Schlage dafür die beiden Schnurnägel am Anfang und Ende deiner festgelegten Fläche senkrecht in den Boden und verbinde sie mit der Maurerschnur. Ziehe diese anschließend gut fest. Orientiere dich falls möglich an einem vorhandenen Bauteil wie beispielsweise einem Gerätehäuschen.

So geht das

3
Pfosten setzen
Zwei Männer setzen den Pfosten in die Hülse.
Auf einen Blick
  • Einschlaghülse mit dem Hammer einschlagen
  • Einschlaghülse mit der Ratsche nachziehen
  • Pfosten in die Hülse setzen und justieren
  • Pfosten mit Schlossschrauben mit Einschlaghülsen verschrauben
So geht das

Setze die Einschlaghülse an, drücke sie fest und schlage sie mit der Einschlaghilfe und einem Hammer in den Boden. Anschließend ziehst du die Verbindung der Einschlaghülse mit der Ratsche noch einmal nach. Danach setzt du den Pfosten in die Hülse, justierst ihn mit dem Gummihammer senkrecht und überprüfst alles mit einer Wasserwaage.

 

Damit der Pfosten nicht nur gerade, sondern auch stabil wird, solltest du die Pfosten mithilfe von Schlossschrauben mit den Einschlaghülsen verschrauben. Nimm dafür zwei Unterlegscheiben und sichere das Konstrukt mit Muttern. Ziehe die Mutter am Schluss mit Ratsche und Maulschlüssel fest.

So geht das

4
Querlattung anbringen
Jemand bringt Querlatten mit einer Bohrmaschine an.
Auf einen Blick
  • Variante 1: Mit Spanndraht und Zollstock Querlatten anbringen
  • Variante 2: Mit Abstandshalter Querlatten anbringen
So geht das

Baue das Schnurgerüst ab. Für die Anbringung der Querlattung stehen dir zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

 

Für die erste Variante brauchst du einen 3,8-mm-Spanndraht und einen alten Zollstock, mit dem du die Abstände absteckst. Den Draht spannst du entlang der Vorderseite des Pfahls von oben nach unten, damit sich hier kein Regenwasser sammeln kann. Der Zollstock dient als Abstandshalter zwischen den einzelnen Querlatten. Klappe einfach zwei Glieder übereinander und schon hast du einen optimalen Abstand von 0,6 cm.

 

Für Variante zwei brauchst du spezielle Abstandshalter. Diese setzt du ganz einfach hinter die Querlatten, bohrst ein Loch hinein, steckst die Schraube hinein und ziehst diese fest. Danach spannst du eine Richtschnur von oben nach unten, damit du siehst, wo die nächste Schraube hineingedreht werden muss. So schraubst du Latte für Latte fest.

So geht das

5
Feinschliff
Ein Mann längt die Querlatten mit einer Säge ab.
Auf einen Blick
  • Pfosten mit Handsäge anschrägen
  • Ggf. Querlatten ablängen
So geht das

Damit sich auf deinen Pfosten kein Regenwasser ansammeln kann, schrägst du sie mit der Handsäge leicht an. Du kannst die Querlatten auch noch ablängen. Am einfachsten ist es, wenn du dafür eine Richtlatte verwendest und den Überstand dann entsprechend absägst. Falls du mit der Säge nicht zwischen Boden und Querlatte kommst, schaufelst du einfach ein kleines Loch in den Boden. Denk an die entsprechende Schutzkleidung bei der Arbeit.

 

Falls du keine geeignete Säge hast oder dir diesen Schritt nicht zutraust, kannst du die Latten auch direkt beim Einkauf im OBI Zuschnittservice ablängen lassen.

So geht das

6
Holz lasieren
Ein Mann trägt Lasur auf den Sichtschutz aus Holz auf.
Auf einen Blick
  • Erste Schicht der Holzlasur auftragen
  • Schicht 12 Stunden trocknen lassen
  • Zweite Schicht Lasur auftragen
So geht das

Damit dein Holz lange Zeit gut aussieht und vor der Witterung optimal geschützt ist, trägst du gleich zweimal eine Tür- und Fensterlasur auf. Streiche beim Auftragen immer in langen und gleichmäßigen Zügen in Richtung der Maserung. Lasse die erste Schicht zwölf Stunden lang trocknen.

So geht das

Das benötigst du für dein Projekt

  • Holzpfosten
  • Holzlatten
  • Hülsen
  • Spanndraht
  • Holzlasur
  • Schnurnägel
  • Maurerschnur
  • Einschlaghilfe
  • Hammer und Gummihammer
  • Maulschlüssel
  • Wasserwaage
  • Zollstock
  • Bohrmaschine
  • Fuchsschwanz
  • Handkreissäge und Motorflex
  • Mund-, Gehör- und Sichtschutz

*Hinweis zu den MachbarMachern

Weitere Infos zum Service der MachbarMacher erhältst du unter www.obi.at/machbarmacher oder in teilnehmenden OBI Märkten.

Das könnte dich auch interessieren

Zaunarten im Vergleich
Du möchtest einen Zaun bauen? Dafür stehen dir verschiedene Zaunarten und Materialien zur Verfügung. Lies hier alles über die Vor- und Nachteile von Beton, Holz und WPC.
Mehr erfahren
Gartenzaun modern gestalten
Für den Gartenzaun gibt es viele Gestaltungsmöglichkeiten aus verschiedenen Materialien. Lies hier mehr zu Zäunen aus Holz, Metall, Beton, WPC und mehr.
Mehr erfahren
Sichtschutz-Ideen für die Terrasse
Um einen Sichtschutz auf deiner Terrasse zu errichten, hast du verschiedene Möglichkeiten. Lies hier mehr zu Sichtschutzzäunen z. B. aus Holz, Stein oder Pflanzen.
Mehr erfahren
Heckenarten – die richtige Hecke finden
Aus verschiedenen Heckenarten die passende auswählen: Einen Überblick über Heckenarten im Vergleich sowie Tipps zu Pflanzung, Standorten und Pflege findest du hier.
Mehr erfahren
Hecke richtig schneiden
Lies hier im Ratgeber, wie du deine Hecke richtig schneiden kannst, zu welcher Jahreszeit du das Projekt angehen solltest und welche Schere du dafür benötigst.
Mehr erfahren
Blühende Hecken – Eigenschaften & Tipps
Eine optische Bereicherung im Garten für das ganze Jahr – erfahre hier, was blühende Hecken auszeichnet und wie man sie richtig pflanzt und pflegt.
Mehr erfahren
Hecke pflegen und gestalten
Wie du deine Hecke pflegen und gestalten kannst, erfährst du in diesem Ratgeber. Lerne mehr über Formschnitte, Heckenpflege und besondere Gestaltungsformen!
Mehr erfahren
Thujahecke pflanzen – Schritt für Schritt
Mit einer Thujahecke bringst du einen lebendigen Sichtschutz in deinen Garten. Thujahecke pflanzen: Erfahre hier, wie du vorgehst und die Hecke richtig pflegst.
Mehr erfahren
Holzschutz für außen: Tipps & Tricks
Holzmöbel und -zäune brauchen im Außeneinsatz einen besonderen Schutz. Wir zeigen dir im OBI Ratgeber, wie du dein Holz außen richtig schützt.
Mehr erfahren

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen