StartGartenTerrasse

Terrassenplatten versiegeln

Zuletzt aktualisiert: 26.01.20216 MinutenVon: OBI Redaktion
Terrassenplatten versiegelt

Möchtest du deine Terrasse vor Verunreinigungen schützen und dir die Pflege deines Terrassenbelags erleichtern, kannst du Terrassenplatten versiegeln. Ob Betonstein, Naturstein oder Pflasterstein: Wir zeigen dir, wie du die Versiegelung durchführst und was du dabei beachten solltest.

Warum Terrassenplatten versiegeln?

Ohne eine Terrassenüberdachung sind deine Terrassenplatten den Witterungseinflüssen wie Regen, Sonne oder Frost permanent ausgesetzt. Über die Jahre sorgen diese für eine natürliche Verwitterung deines Beton-, Pflaster oder Natursteins. Hierzu zählen zum Beispiel ein typischer Grauschleier (Patina) oder Algen- und Moosbildung. Auch eine hohe Nutzungsintensität und das Eindringen von Flüssigkeiten und Schmutz in die Poren der Steine hinterlassen mit der Zeit Gebrauchsspuren auf der Terrasse.  

Durch die Versiegelung deiner Terrassenplatten gibst du ihnen eine Deckschicht, die sie vor Verwitterungen, Schmutz und unschönen Flecken schützen kann. Zusätzlich sorgst du mit einer Versiegelung für einen erhöhten Glanz und eine Farbintensivierung der Terrasse. Wie häufig du deine Terrassenplatten versiegelst, hängt mit den Witterungseinflüssen und der Nutzung der Terrasse zusammen. In welchen zeitlichen Abständen du die Versiegelung erneuern solltest, entnimmst du den Herstellerangaben der Versiegelung.

Terrassenplatten versiegeln oder imprägnieren?

Tropfen auf Terrassenplatte

Eine Alternative zum Versiegeln von Terrassenplatten ist das Imprägnieren. Das Imprägnieren schützt deinen Terrassenbelag vor Schmutz und Flüssigkeiten. Zudem erleichtert das Imprägnieren die regelmäßige Pflege der Platten. Der Unterschied zwischen einer Versiegelung und Imprägnierung liegt in der Diffusionsfähigkeit (Wasserdampfdurchlässigkeit) der behandelten Terrassenplatten. 

Bei einer Versiegelung werden die Kapillare (kleine Hohlräume/Röhrchen im Stein) an der Oberfläche vollständig verschlossen. Dadurch kann Wasserdampf nicht mehr entweichen. Eine Versiegelung ist somit schichtbildend. Daher ist eine Versiegelung nur für Flächen geeignet, bei denen nicht mit aufsteigender Feuchtigkeit gerechnet werden muss. 

Einer Imprägnierung dagegen zieht in den Stein ein und überzieht die Kapillarhälse an der Oberfläche mit einem transparenten Film. Dadurch werden die Kapillare nicht vollständig verschlossen, sondern lediglich eingeengt. Der Stein verliert somit seine Saugfähigkeit, lässt aber nach dem Imprägnieren weiterhin Wasserdampf entweichen. Im Winter sind die Steinplatten dann zudem frostfester.  

Grundsätzlich hält die Wirkung einer Imprägnierung länger an. Ob du deine Terrassenplatten besser versiegelst oder imprägnierst, hängt vom Material deiner Terrassenplatten ab. Eine Imprägnierung ist besonders bei Beton- und Natursteinen mit großen Poren sinnvoll.

Berücksichtige dazu stets die individuellen Verarbeitungshinweise deiner Versiegelung beziehungsweise Imprägnierung. Teste dein Imprägniermittel zunächst an einer unauffälligen Stelle oder einer Ersatzplatte. So beugst du ungewollten Verfärbungen und Flecken auf der gesamten Terrassenfläche vor.

Wann sollte man auf die Versiegelung von Terrassenplatten verzichten?

Terrassenfliesen, auf denen ein Stuhl und ein Kaffeetisch stehen

Deine Terrassenplatten müssen nicht zwingend versiegelt oder imprägniert werden. Bevorzugst du einen natürlichen Look deiner Terrassenplatten oder Pflastersteine, kannst du auf das Versiegeln oder Imprägnieren auch verzichten. Viele Terrassenplatten, zum Beispiel aus Betonstein, sind bereits herstellerseitig mit einem Oberflächenschutz versehen. Dieser macht das erneute Versiegeln oder Imprägnieren überflüssig. Zudem schränkt eine Versiegelung die Wasserdampfdurchlässigkeit der Terrassenplatten ein. Dies kann zu Ausblühungen und Verfärbungen auf dem Belag führen.

Versiegelung und Imprägnierung im Vergleich

Sowohl Versiegelungen als auch Imprägnierungen sind für alle saugfähigen/offenporigen Belagsflächen geeignet, wie zum Beispiel Natursteine oder Betonsteinpflaster. Nicht geeignet sind beide Schutzarten für polierte, glasierte und sonstige herstellerseitig vorbehandelte Terrassenplatten sowie nicht saugende Steine.

Terrassenplatten versiegeln – Schritte im Überblick

Reinige die Terrasse, bevor du mit dem Versiegeln beginnst. Wenn du die Versiegelung aufgetragen hast, muss sie 48 Stunden trocknen.

Vorbereitungen treffen

Prüfe vorab, ob du alle Geräte und Materialien für die Terrassenversiegelung zur Hand hast. 

Wähle für die Versieglung deiner Terrassenplatten eine trockene Wetterperiode mit bewölktem Himmel und ohne direkte Sonneneinstrahlung. Zudem sollte nachts kein Bodenfrost mehr herrschen. So gehst du sicher, dass die Stein-Versiegelung wie gewünscht in deinen Terrassenbelag einwirkt. 

Schütze deine Terrasseneinrichtung zunächst vor Beschädigungen durch den säurehaltigen Terrassenreiniger. Entferne hierfür Gegenstände aus Glas, Keramik und Plastik von der Terrasse oder decke sie mit einer Plane ab. Hierzu zählen auch bauliche Konstruktionen wie Metallpfosten von Geländern, Sichtschutzzäune und die Terrassenüberdachung.

Terrassenplatten reinigen

Befreie deine Terrasse nun von grobem Schmutz. Fege die Verschmutzungen im ersten Schritt mit einem Besen ab. Reinige die Terrassenplatten anschließend gründlich mit einem Schrubber, Wasser und einem Stein-Grundreiniger. Verwende bei hartnäckigen Verunreinigungen zusätzlich spezielle Reinigungsmittel wie Algen-, Grünbelags- oder Zementschleierentferner. Beachte bei der Verwendung der Spezialreiniger die Anwendungsempfehlungen des Herstellers.

Verzichte nach Möglichkeit auf den Einsatz eines Hochdruckreinigers. Dieser raut die Terrassenoberfläche durch den zu hohen Wasserdruck auf und vergrößert die Angriffsfläche für Schmutzpartikel. Möchtest du dennoch einen Hochdruckreiniger einsetzen, verwende einen rotierenden Bürstenaufsatz für einen reduzierten Wasserdruck.

Lass die Terrassenplatten nach der Grundreinigung für bis zu 24 Stunden trocknen. Andernfalls kann die Versiegelung nicht ordnungsgemäß einziehen und du riskierst Fleckenbildung und weißliche Schleier.

Person kehrt Terrasse mit Besen

Terrassenplatten versiegeln

Sobald deine Terrassenplatten vollständig getrocknet sind, trägst du die Stein-Versiegelung auf. Nutze je nach Herstellerangabe deiner Versiegelung ein Drucksprühgerät, einen Flächenstreicher oder eine Rolle. Verwende bei glatten Belägen einen Wischmopp mit Mikrofaserbezug.

Gehe in Teilabschnitten vor und achte darauf, die frisch versiegelte Fläche nicht mehr zu betreten. Sorge dafür, dass auf jeder Platte ein gleichmäßiger und lückenloser Beschichtungsfilm entsteht. Entferne überschüssige Versiegelung zügig mit einem trockenen Tuch, um Flecken und Grauschleier zu vermeiden.

Terrasse trocknen lassen und vor Nässe schützen

Lass die versiegelten Terrassenplatten für 24 Stunden trocknen. In dieser Zeit solltest du die Terrasse nicht betreten. Schütze die Terrasse zudem vor Nässe. Spanne hierfür eine Abdeckplane zum Beispiel über Kanthölzer. Wichtig ist, dass die Plane die Terrassenplatten nicht berührt und für ausreichend Unterlüftung gesorgt ist. Beschwere die Plane an den Seiten mit Steinen, um sie vor dem Wegfliegen zu schützen. Achte darauf, die behandelte Fläche nicht zu belasten und zum Beispiel keine dreckigen Blumentöpfe als Unterlage zu verwenden. Reinige deine Werkzeuge nach der Benutzung zudem umgehend mit Wasser. So sind sie für die nächste Reinigung und Versiegelung der Terrassenplatten einsatzbereit.

Graue Terrassenplatten

Das benötigst du für dein Projekt

  • Reinigungsmittel
  • Imprägniermittel
  • Wasser
  • Farbwanne
  • Abdeckplanen o. Ä.
  • Besen grob
  • Schrubber
  • Drucksprühgerät
  • Tuch
  • Hochdruckreiniger
  • Persönliche Schutzausrüstung (Arbeitskleidung, Brille etc.)

Das könnte dich auch interessieren

Steinterrasse bauen – Schritt für Schritt
So baust du eine Steinterrasse im Splittbett: Die Anleitung zeigt dir schrittweise, wie du den Untergrund und die Unterkonstruktion vorbereitest und die Steine verlegst.
Mehr erfahren
Terrassenplatten schneiden und trennen
Je nach Art der Terrassenplatte benötigst du verschiedene Werkzeuge und Hilfsmittel, um die Platten sauber zu schneiden und zu trennen – lese hier mehr dazu.
Mehr erfahren
Terrassenplatten reinigen
Wie du Terrassenplatten reinigen kannst, zeigt unser Ratgeber. Erfahre hier, welche Reinigungsmittel und -geräte sich eignen, um Moos und Verschmutzungen zu beseitigen.
Mehr erfahren
Fliesen für die Terrasse im Vergleich
Bei Fliesen als Terrassenbelag stehen dir verschiedene Materialien zur Auswahl – erfahre hier alles zu den Vor- und Nachteilen der verschiedenen Terrassenfliesen.
Mehr erfahren
Terrassenbeläge im Vergleich
Bei Terrassenbelägen stehen viele Materialien zur Auswahl: Erfahre hier alles zu den Eigenschaften von Dielen, Klickfliesen, Steinplatten, Pflasterstein und mehr.
Mehr erfahren
Kosten sparen beim Terrassenbau – 8 Tipps
Wenn du weißt, worauf du beim Terrassenbau achten musst, kannst du einige Kosten sparen. Hier findest du Unterstützung bei der Planung und Tipps zum Geld sparen.
Mehr erfahren
Holzterrasse reinigen und pflegen
Um die Holzdielen deiner Terrasse lange zu erhalten, reinigst und pflegst du die Dielen regelmäßig. Hier liest du, wie du dabei vorgehst und worauf du achten solltest.
Mehr erfahren
Vorbereitung der Terrassen-Baustelle – 8 Tipps
Der Terrassenbau erfordert eine gründliche Planung. Dazu gehört auch, dass du die Terrassenbaustelle richtig vorbereitest. Lies hier, was es dabei zu beachten gilt.
Mehr erfahren
Steinplatten für die Terrasse im Vergleich
Bei Terrassenplatten aus Stein wählst du zwischen Betonplatten, Natursteinplatten, Feinsteinzeug und Polygonalplatten. Mehr zu den Materialien erfährst du im Ratgeber.
Mehr erfahren

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen