StartGartenPflanzen

Rosenbegleiter für deinen Garten

Zuletzt aktualisiert: 15.03.20214 MinutenVon: OBI Redaktion
Rosen mit Lavendel und anderen Stauden als Rosenbegleiter im Garten

Rosenbegleiter sorgen dafür, dass deine Rosen im Garten besonders gut zur Geltung kommen. Wir stellen dir passende Stauden, Gräser, Kräuter und andere Gewächse vor, mit denen du Rosen kombinieren kannst.

Das macht einen guten Rosenbegleiter aus

Rosenbegleiter stellen die Schönheit von Rosen in den Vordergrund. Als Begleiter eignen sich Prachtstauden, Ziergräser und duftende Kräuter. Die Rosenbegleiter sollten dabei ähnliche Ansprüche an den Standort und den Boden stellen, wie die Rosen selbst. 

Pflanze hohe Rosenbegleiter – zum Beispiel sehr hohe Stauden – nicht zu nah an deine Strauchrosen. Die Rosen kommen am besten zur Geltung, wenn die begleitenden Pflanzen sie umspielen. Stauden mit ähnlich geformten Blättern und passenden Blattfarben sorgen für ein harmonisches Zusammenspiel. 

Stauden mit anderen Blütenformen bringen Kontrast als Rosenbegleiter in deinen Garten. Dazu gehören Rispen- oder Schleierblüten. Gute Nachbarn für deine Rosen sind auch Blütenkerzen. Bei den Kräutern bieten sich vor allem Salbei und Lavendel an. Weitere gute Rosenbegleiter sind Bartblume (Caryopteris), Fingerstrauch (Potentilla fruticosa) und Schmetterlingsflieder (Buddleja).

Klassische Rosenbegleiter

Frauenmantel als Rosenbegleiter

Frauenmantel ist ein guter Rosenbegleiter. Kombiniere die Pflanze mit Bodendeckerrosen oder Hochstämmchen.

Der Buchsbaum (Buxus sempervirens) gehört zu den typischen Rosenbegleitern. Er hat kleine, glänzende Blätter. Verwende ihn zum Beispiel als Einfassung deines Rosenbeets. Du kannst ihn auch als klein wachsenden Strauch zwischen deine Rosenstöcke setzen.

Goldhopfen (Humulus lupulus „Aurea“) eignet sich für starkwüchsige Strauchrosen. Die Pflanze hat goldgelbes Laub. Dadurch erhältst du einen guten Kontrast zu den dunklen Rosenblättern. Als Rosenbegleiter eignet sich auch das feine Purpurglöckchen (Heuchera).

Als Begleiter für Bodendeckerrosen pflanzt du Frauenmantel (Alchemilla). Dieser hat blaugrüne Blätter. Unterpflanze mit dem Gewächs auch Hochstämmchen. Ein weiterer Klassiker ist Storchschnabel (Geranium). Seine blauvioletten Blüten unterstreichen alle Rosenfarben.

Prachtstauden als Rosenbegleiter

Rittersporn als Rosenbegleiter

Rittersporn sorgt als Rosenbegleiter für etwas Landgefühl in deinem Garten.

Prachtstauden sind besondere Rosenbegleiter. Vermisst du in der Stadt das Landgefühl, pflanze Hohe Flammenblume (Phlox paniculata) neben weiß blühende Strauchrosen. Deine Rosen profitieren auch von Zierlauch (Allium) als Partner. Dieser fällt mit seinen großen, violetten Blüten auf.

Ein modernes Aussehen erzielst du mit Zwiebelblumen. Pflanze sie zusammen mit Gräsern neben rosafarbene Rosen in dein Beet. Ein perfekter Partner für alle Blütenfarben der Rose ist blauer Rittersporn (Delphinium) sowie weißer Steppensalbei (Salvia nemorosa).

Hast du beispielsweise orangefarbene Austin-Rosen in deinem Garten, kombiniere sie mit gelber Schafgarbe (Achillea). Mit Schwertlilien (Iris) und Lupinen (Lupinus) verschönerst du im Mai dein Rosenbeet.

Ziergräser als Rosenbegleiter

Lampenputzergras als Rosenbegleiter

Die feinen Wedel am Lampenputzergras machen sich sehr gut neben prächtig blühenden Rosen.

Nicht nur Prachtstauden sind ideale Rosenbegleiter. Auch Ziergräser werten deine Rosen auf. Durch sie wirken die Blumen voluminöser. Besonders schön sieht die Kombination mit den Büscheln des Lampenputzergrases (Pennisetum alopecuroides) aus.

Pflanze es vor allem zwischen niedrigen und hohen Strauchrosen. Alternativ sieht auch Purpur-Liebesgras (Eragrostis spectabilis) an dieser Stelle gut aus. Es passt zu jeder Rosenart. Im Spätsommer unterstreicht es mit seinen rotbraunen Blütenwogen die Blumen.

Mit seinem blaugrauen, kompakten Laub sieht Blauschwingel (Festuca glauca) neben Rosen wunderbar aus. Gleiches gilt für die Rutenhirse (Panicum virgatum). Sie gibt es in vielen unterschiedlichen Sorten. Achte aber darauf, dass Ziergräser nicht von deinen Rosen ablenken. Setze sie je nach Wuchshöhe ein wenig in den Beethintergrund.

Sommerblumen und kurzlebige Stauden als Begleiter für Rosen

Gelborange blühende Kapuzinerkresse

Auch Kapuzinerkresse ist ein guter Rosenbegleiter. Unterpflanze mit der Blume Rosen-Hochstämmchen in deinem Garten.

Ein filigranes Aussehen erreichst du mit der Jungfer im Grünen (Nigella damascena), die eine pastellblaue Blüte und gefiederte grüne Blätter hat. Kombiniere außerdem rosarote Bartnelken (Dianthus barbatus) und zartrosafarbene Stockrosen (Alcea rosea) mit deinen Rosen, wenn du ein Beet im romantischen Stil anlegen möchtest.

Für die Unterpflanzung von Rosen-Hochstämmchen setzt du Königskerzen (Verbascum), die hoch emporwachsen, und orangefarbene Kapuzinerkresse (Tropaeolum), eine kriechende und teilweise auch kletternde Pflanze, ein. Diese Rosenbegleiter sind zwar kurzlebige Dauerblüher, sie samen sich aber von allein aus. Dadurch hast du im nächsten Jahr automatisch neue Pflanzen.

Kräuter als Rosenbegleiter

Thymian als Rosenbegleiter

Kombiniere deine Rosen doch mal mit Kräutern. Thymian (vorn im Bild) macht sich beispielsweise gut.

Kräuter sind gute Küchenhelfer. Sie machen sich aber auch gut als Rosenbegleiter. Vor allem die Blüten von Minze (Mentha), Oregano (Origanum vulgare) und Thymian (Thymus) heben die Blüten der Rose hervor. Ein weiterer Vorteil ist, dass die ätherischen Öle der Kräuter Schädlinge fernhalten. Setze neben deine Rosen zum Beispiel die weiß panaschierte Oregano-Sorte „Country Cream“. Auch die purpurrote Ziersorte „Herrenhausen“ ist ein schöner Partner.

Weitere passende Kombinationen sind Purpur-Fenchel (Foeniculum vulgare „Purpureum“), Weinraute (Ruta graveolens) sowie Bergminzen (Calamintha). Letztere gibt es mit rosafarbenen, violetten oder weißen Blüten. Für niedrige Rosen eignet sich die Kleinblütige Bergminze (Calamintha nepeta), die auch Steinquendel genannt wird. Sie blüht den ganzen Sommer über. Alternativ setzt du Schleierkraut (Gypsophila paniculata) in dein Beet.

Das silbrige, feine Nadellaub des Currykrauts (Helichrysum italicum) sowie das weiß-grüne Laub der Ananas-Minze (Mentha suaveolens „Variegata“) bieten sich als Begleiter für deine Rosen an. Diese Minze-Sorte wächst auch nicht so stark wie andere Minzarten.

Kletterpflanzen und hohe Stauden neben Kletterrosen

Weiß blühende Clematis als Begleiter für rote Rosen

Eine besonders attraktive Blütenkombination bekommst du mit Clematis als Rosenbegleiter.

Stehen deine Rosen an kahlen Wänden, kombiniere sie mit Clematis, auch Waldrebe genannt, in unterschiedlichen Farben und Formen. Setze die Clematis an Rankbögen oder Pergolen, denn die Pflanze braucht eine Rankhilfe.

Eine weitere Kletterpflanze ist das immergrüne Geißblatt (Lonicera). Auch damit kannst du deine Kletterrosen betonen. Aber sei vorsichtig: Pilzkrankheiten von anderen Kletterpflanzen können auf deine Rosen überspringen.

Ist dir das zu riskant, gibt es eine Alternative: Lasse Blattschmuckpflanzen um deine Rosen wachsen. Sie heben deine Kletterrosen hervor. Ein guter Begleiter ist der Federmohn (Macleaya cordata). Er wächst auf bis zu 2 m an und hat ein kupferbeiges Laub. Daher eignet sich die Pflanze als Partner für hohe Kletterrosen. 

Das könnte dich auch interessieren

Frauenmantel
Der Frauenmantel ist ein beliebter Bodendecker. Einige Arten gelten zudem als Heilkraut. Wie du die Staude pflanzt und pflegst, erfährst du in diesem Ratgeber.
Mehr erfahren
Echten Salbei pflanzen, pflegen und ernten
Salbei macht sich hervorragend in der Küche. Aber er schmeckt nicht nur gut. Er hat auch eine heilende Wirkung. So pflanzt, pflegst und verwendest du die Heilpflanze.
Mehr erfahren
Kräuter pflanzen – im Beet, Topf oder Kasten
Je nachdem, wo du deine Kräuter anpflanzen willst, gibt es unterschiedliche Dinge zu beachten. Welche das sind, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Gräsergarten anlegen
Ein Blumenbeet ist schön, doch auch ein Gräsergarten kann Eleganz und Vielseitigkeit in einen Garten bringen. Hier findest Du Tipps zu diesen außergewöhnlichen Pflanzen.
Mehr erfahren
Gräser für den Garten
In diesem Ratgeber erfährst du, worin sich dekorative Ziergräser, Schilf und Farne unterscheiden und wofür sich die jeweiligen Pflanzen im Garten eignen.
Mehr erfahren
Große Kapuzinerkresse pflanzen und pflegen
Die Große Kapuzinerkresse ist dank ihrer orangefarbenen, roten und gelben Blüten ein wahrer Blickfang. Wie du die Pflanze ansäst und pflegst, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Nelken pflanzen und pflegen – Tipps & Tricks
Nelken gibt es in tausenden Sorten. Sie gibt sowohl im Beet als auch im Topf ein schönes Bild ab. Wir zeigen dir, wie du die Blühpflanze richtig pflanzt und pflegst.
Mehr erfahren
Thymian pflanzen und ernten
Thymian ist eines der bekanntesten Kräuter der Mittelmeerküche und eine alte Heilpflanze. Wir geben Tipps zur Pflege und Ernte.
Mehr erfahren
Kletterhortensie – Eigenschaften im Überblick
Die Kletterhortensie erklimmt Mauern und Wände und schmückt sich mit großen weißen Blütenständen. Im OBI Ratgeber findest du nützliche Tipps zur Pflanzung und Pflege.
Mehr erfahren

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen