StartGartenPflanzen

Linde richtig pflanzen und pflegen

Zuletzt aktualisiert: 04.02.20215 MinutenVon: OBI Redaktion
Linde: Lindenblüten hängen an einer Linde.

Die Linde sieht nicht nur schön aus und spendet Schatten, ihren Blüten wird außerdem eine heilende Wirkung zugesprochen. Wir zeigen dir, woher die Linde kommt, in welchen Bereichen ihre Blüten Verwendung finden und wie du sie selbst anpflanzt und pflegst.  

Wissenswertes über die Linde

Die Linde (Tilia) gehört zur Familie der Lindengewächse (Tiliaceae), wobei ihre Gattung rund 40 Arten beinhaltet. Linden sind allerdings sehr kreuzungsfreudig, weshalb es viele Hybride gibt. 15 der 40 Arten stammen aus China, in Europa findest du vor allem die Silber-Linde (Tilia tomentosa) sowie die Winter- und Sommer-Linde (Tilia platyphyllos und Tilia cordata).

Die Linde ist ein sehr traditionsreicher Baum. Bereits die Germanen verehrten Linden als heilige Bäume. In vielen Dörfern ist eine alte Linde auch heute noch der zentrale Treffpunkt im Ortskern. 

Deutschlandweit finden sich auffallende Einzelbäume, die teilweise mehr als 500 Jahre alt sind. Unter sogenannten Gerichtslinden wurden bereits in früher Zeit Urteile gefällt, heute feiert man dort lieber Feste.

In vielen deutschen Gedichten, Märchen und Volksliedern spielt die Linde eine Rolle. Auf dem Land säumen die Bäume oft Weggabelungen und sind neben Kapellen gepflanzt. Heute stehen viele Linden in der Stadt, wo sie willkommene Nahrung für die dort lebenden Insekten sind.

Beliebt sind außerdem die Blüten des Baumes. Sie werden als Heilmittel bei Erkältungen angewendet.

Die Linde als Heilmittel

Eine Teetasse mit Lindenblütentee

Ein Lindenblütentee hilft bei Husten und Schnupfen. Übergieße die Blüten dafür einfach mit heißem Wasser.

Eines der bekanntesten Hausmittel gegen Husten und Schnupfen ist der Lindenblütentee. Du kannst die Blüten zusammen mit ihren Hochblättern im Hochsommer kurz nach dem Aufblühen selbst pflücken und trocknen. Bei Bedarf lässt du den Tee gut zehn Minuten ziehen, bevor du ihn trinkst.

Auch der Lindenblütenhonig gilt als Delikatesse. Er ist hell und flüssig und schmeckt fruchtig-süß. Auch der Honig wird als Heilmittel gegen Entzündungen verwendet. Eine Tinktur mit Öl soll bei Hautproblemen und Tränensäcken helfen. Dafür mischst du 10 g Honig mit 100 ml Sonnenblumenöl und lässt das Ganze zwei Wochen ziehen. Dann kannst du die betroffenen Stellen mit dem Öl behandeln.

Aussehen der Linde

Eine Linde ist ein großer Baum, der bis zu 40 m hoch werden kann. Der Stamm wächst in der Regel gerade. Ihn ziert eine große, meist regelmäßige Baumkrone.

Die Blätter sind zweizeilig wechselständig angeordnet. Durch ihre herzförmige Form gelten sie als Symbol für die Liebe. Im Winter wirft der Baum sein Laub ab. Die Blüten duften stark süßlich, vor allem am Abend. Für Bienen und Hummeln sind sie eine begehrte Futterquelle.

Aus den Blüten entwickeln sich etwa erbsengroße Früchte. In ihnen sitzen die Samen. Sie sind so leicht, dass der Wind sie verweht, was zur Verbreitung der Art beiträgt.

Eine großgewachsene Linde steht auf einem Feld.

Eine Linde ist ein stattlicher Baum und kaum zu übersehen. Auch ihre Wuchsform ist charakteristisch.

Linde pflanzen

Linden wachsen besonders gut an hellen und vollsonnigen Standorten auf einem durchlässigen, pH-neutralen Boden.

Der beste Zeitpunkt, um eine Linde zu pflanzen, ist noch vor dem ersten Frost im Herbst. Der Standort sollte ausreichend Platz bieten, denn Linden werden groß und ausladend. Solltest du einen Gartenteich oder Pool haben, pflanze die Linde in gutem Abstand. Denn während der Blüte fallen viele Blattläuse über den Baum her und sondern klebrigen Honigtau ab.

Das Pflanzloch sollte die zweifache Größe des Wurzelballens ausmachen. Ist der Boden relativ dicht, ist es sinnvoll, ihn mit Sand etwas aufzulockern. Vor und nach dem Pflanzen solltest du deine neue Linde sehr gut wässern. Wie bei fast allen Bäumen hilfst du deiner Linde außerdem, wenn du sie in den ersten Jahren mit einem oder zwei Pfosten stützt. 

In ihrem ersten Winter solltest du die Baumscheibe deiner Linde mit Reisig bedecken, um sie vor Frost zu schützen.

Eine Linde mit eingepacktem Wurzelballen liegt auf dem Rasen.

Je älter die Linde ist, die du pflanzen willst, umso mehr musst du graben: Das Pflanzloch sollte doppelt so groß sein wie der Wurzelballen.

Linde schneiden

Ohne Schnitt wachsen Linden zu stattlichen Bäumen heran. Du kannst sie mithilfe einer Baumschere aber auch so schneiden, dass sie wie ein Sonnenschirm wirken. Auch als Heckenbaum oder Hochspalier im Garten macht sich eine Linde gut. Linden vertragen einen kräftigen Rückschnitt, sie schlagen dann umso stärker wieder aus. 

Linden-Arten

Linden passen wegen ihrer Größe meist nur auf große Grundstücke. Allerdings bietet der Fachhandel mittlerweile auch kleinere Sorten an. Ein Beispiel ist die Winter-Linde Tilia cordata „Rancho“. Sie wächst nur sehr langsam und wird maximal 10 m hoch. Als Beschattung für Sitzplätze bietet sich die Silber-Linde an. Sie ist nicht sehr anfällig für Blattläuse, wodurch sich der Honigtau in Grenzen hält.

In Mitteleuropa kommen nur zwei Arten natürlich vor: die Sommer-Linde (Tilia platyphyllos) und die Winter-Linde (Tilia cordata). Die Sommer-Linde wird bis zu 40 m hoch, die Winter-Linde bleibt mit 30 m etwas darunter. Die Sommer-Linde trägt Blätter und Stiele mit feinem Flaum. Auch Blätter und Stiele der Winter-Linde haben einen Flaum, allerdings nur auf der Blattunterseite.

Die Silber-Linde (Tilia tomentosa) stammt aus Südosteuropa und Kleinasien. Du erkennst sie an ihrer hellen Blattunterseite. Sie wird zudem nur bis zu 25 m hoch und ist in der Stadt, in Parks und auf Alleen zu finden. Sie blüht auch etwas später als andere Arten.

Ebenfalls nicht ganz so groß wird die Krim-Linde (Tilia x euchlora). Sie ist eine Kreuzung aus Winter-Linde (Tilia cordata) und Schwarzmeer-Linde (Tilia dasystyla) und wird bis zu 18 m groß.

Besonders imposant ist die Holländische Linde (Tilia x europaea) mit 40 m Höhe. 

Jemand hält gepflückte Lindenblüten in den Händen.

Im Frühjahr kannst du reichlich Lindenblüten von dem Baum ernten.

Vermehrung der Linde

Linden sind sehr fortpflanzungsfreudig. Zum einen verbreiten sie sich über die Samen, die der Wind verweht. Zum anderen bilden Linden neue Bäume durch Stockausschlag oder Wurzelbrut.

Krankheiten und Schädlinge

Lindengallmilben sitzen auf einem Blatt.

Lindengallmilben gehören zu den Schädlingen, die sich gerne auf der Linde breitmachen. Besonders im Frühjahr und Sommer solltest du Ausschau nach ihnen halten.

Blattläuse lieben die Linde zur Blütezeit. Sie ernähren sich vom Pflanzensaft und scheiden Honigtau aus. Bei Linden, die eine Straße säumen, verteilt dieser sich häufig über den darunter parkenden Autos.

Darüber hinaus gibt es Schädlinge, die es speziell auf Linden abgesehen haben: die Lindenspinnmilbe, die Lindengallmilbe, der Lindenprachtkäfer oder die Lindenblattwespe.

Das könnte dich auch interessieren

Baum pflanzen – Schritt für Schritt
Wie und wann du einen Baum am besten pflanzt, wie du ihn stützt und gießt, erfährst du in dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung. Außerdem: Tipps zum Baumschnitt.
Mehr erfahren
Weiden: Tipps zum Pflanzen und Pflegen
Die Weide braucht wenig Pflege und hat einen hohen Wert für die Umwelt. Erfahre in unserem Ratgeber, wie du eine Weide in deinem Garten pflanzt und sie richtig pflegst.
Mehr erfahren
Kleine Bäume im Garten – Arten und Pflege
Für kleine Gärten eignen sich kleine Bäume beziehungsweise Hausbäume mit überschaubarem Wuchs – wie du die Bäume anpflanzt, kultivierst und pflegst, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Obstbaum schneiden – Tipps zum richtigen Schnitt
Beim Obstbaumschnitt gilt es auf den richtigen Zeitpunkt und die richtige Schnittart zu achten – wie das klappt, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Buche – Eigenschaften im Überblick
Der Pflanzensteckbrief enthält nützliche Informationen und Wissenswertes zur Buchenhecke. Erfahre hier, welche Sorten existieren, wie hoch sie wächst und mehr.
Mehr erfahren
Eibe – Eigenschaften im Überblick
Du hast eine Eibe in deinem Garten oder planst, eine zu pflanzen? Im Pflanzensteckbrief erfährst du, welche Sorten Eiben es gibt, wie hoch sie wachsen und mehr.
Mehr erfahren
Pflanzen zurückschneiden
Pflanzen zurückschneiden und verjüngen? In diesem Ratgeber findest du Tipps zum Rückschnitt deiner Gewächse.
Mehr erfahren
Feldahorn
Feldahorn eignet sich für verschiedene Gärten – freistehend oder in Hecken. Auch als Hausbaum oder im Naturgarten ist er eine gute Wahl.
Mehr erfahren
Quittenbaum pflanzen und pflegen
Ein Quittenbaum lässt sich auch hierzulande anpflanzen. Alles Wichtige über den Baum, die Anpflanzung und Pflege, erfährst du in diesem Ratgeber.
Mehr erfahren

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen