StartGartenPflanzen

Hartriegel

Zuletzt aktualisiert: 12.10.20214 MinutenVon: OBI Redaktion
Weiß blühender Hartriegel mit ausladendem Geäst im Park.

Der Hartriegel bereichert deinen Garten mit schönen Blüten und Früchten. Erfahre hier, wie du das Ziergehölz richtig pflanzt und pflegst.

Woher kommt Hartriegel?

In den gemäßigten Klimazonen Europas, Nordamerikas und Ostasiens ist die Gattung Hartriegel (Cornus) heimisch. Zur übergeordneten Familie der Hartriegelgewächse (Cornaceae) gehören 55 bekannte Arten.

Hierzulande kommen vor allem die beliebte Kornelkirsche (Cornus mas) und der Blutrote Hartriegel (Cornus sanguinea) vor. Die Kornelkirsche wird auch Dirndlstrauch genannt. Beide Arten mögen lehmige, kalk- und nährstoffhaltige Böden.

Im Vergleich zur Kornelkirsche ist der Blutrote Hartriegel anpassungsfähiger. Er wächst unter anderem in Auwäldern im Norddeutschen Tiefland. Die Kornelkirsche braucht es wärmer und heller. Zudem kommt sie mit starker Bodenfeuchte nur schwer zurecht.

So erkennst du Hartriegel

Vierblättrige weiße Blüten eines Hartriegels.

Farblich sind Hartriegel-Blüten eher unscheinbar. Allerdings werden sie von vier großen, weiß- bis rosafarbenen Hochblättern umrahmt.

Hartriegel sind in erster Linie wegen ihrer schönen Blüten beliebt. Aber auch ihre Früchte und bunten Herbstblätter sind ein Grund, warum viele Gärtner die Sträucher anpflanzen.

Neben mittelgroßen Sträuchern gibt es Hartriegel auch als kleine Bäume oder Stauden. Zu Letzteren gehört zum Beispiel der Teppichhartriegel (Cornus canadensis). Er wird nur wenige Zentimeter hoch und ist ein ansehnlicher Bodendecker. Seine Blätter stehen sich gegenüber und sind meist sommergrün. Im Herbst verfärben sie sich gelb bis rot.

Die Blumen-Hartriegel (Cornus kousa, Cornus florida, Cornus nuttallii und diverse Hybriden) gehören für viele Gärtner zu den schönsten Blütengehölzen. Ihre Blüten sind farblich eher unscheinbar, werden aber von vier auffälligen Hochblättern in Weiß oder Rosa gerahmt.

Eine besonders schöne Rinde hat der Weiße Hartriegel (Cornus alba). Das gilt vor allem für die Sorte Sibirica. Sie bildet Triebe mit einer intensiv roten Farbe. Es gibt aber auch Varianten mit gelber Rinde wie den Gelbholz-Hartriegel (Cornus sericea). Mit einer besonders intensiv-gelben Rinde fällt Flaviramea auf.

Als Sträucher oder kleine Bäume sind Hartriegel anpassungsfähig und robust. Im Gegensatz dazu stehen die Blumen-Hartriegel. Sie haben andere Ansprüche an Standort und Boden. Letzterer ist idealerweise sandig-durchlässig, frisch sowie humus- und nährstoffreich. Blumen-Hartriegel bevorzugen schattige, luftfeuchte und geschützte Standorte.

Hartriegel im Garten verwenden

In deinem Garten pflanzt du Blumen-Hartriegel in Einzelstellung, damit sie sich frei entfalten können. So bildet das Ziergehölz schöne, ausladende Kronen. Zudem haben ihre abstehenden Seitenzweige mehr Freiraum.

In Gruppen eignen sich Blumen-Hartriegel hervorragend für japanische Gärten. Sie fühlen sich außerdem neben Rhododendren wohl. Das gilt auch für den Teppichhartriegel, der sich ausgezeichnet in Waldgärten einfügt. Diese Art bildet weiße Hochblätter. Andere Hochriegel machen sich in freiwachsenden Hecken gut. Sie kommen mit anderen Pflanzen aus und sind konkurrenzstark.

In öffentlichen Parks und Anlagen steht häufig der Weiße Hartriegel. Das liegt vor allem daran, dass er kaum Ansprüche an seine Umgebung stellt und insofern besonders pflegeleicht ist.

Heimische Arten findest du meist in Naturgärten. Auch als Vogelschutzgehölze in der freien Landschaft sind sie anzutreffen. Als beliebtes Wildobst gilt die Kornelkirsche, deren Früchte reich an Vitamin C sind. Aus ihnen lässt sich leckere Marmelade oder Saft herstellen.

Rote Kornelkirsche an einem Hartriegel.

Aus der Kornelkirsche lässt sich Saft oder Marmelade herstellen.

Hartriegel richtig schneiden

Je nach Art brauchen Hartriegel unterschiedliche Pflege. Ein Großteil der Blumen-Hartriegel benötigt zum Beispiel gar keinen Rückschnitt. Sie bilden in der Regel von ganz allein eine schöne Krone. Auch der Blütenansatz ist von Natur aus üppig.

Hast du die großblumige Hybridsorte Venus im Garten, ist dennoch ein Rückschnitt notwendig. Diese Variante wächst sparrig und verzweigt sich nur schwach. Hilf etwas nach, indem du sie gelegentlich mit einer sauberen Baum- oder Gartenschere zurückstutzt. 

Einen regelmäßigen Rückschnitt benötigen der Weiße Hartriegel und der Gelbholz-Hartriegel. Der richtige Zeitpunkt dafür ist das Frühjahr. Nach dem Rückschnitt zeigen die neuen Triebe eine noch intensivere Färbung. Damit sich diese Arten nicht unkontrolliert in deinem Garten ausbreiten, ist es wichtig, die wurzelnden Bodentriebe der Sträucher zu schneiden.

Hartriegel vermehren

Wirf abgeschnittene Bodentriebe nicht weg, wenn du Weißen Hartriegel oder Gelbholz-Hartriegel vermehren möchtest. Pflanze sie einfach an einem neuen Standort ein. Alternativ verwendest du dafür Steckhölzer.

Blumen-Hartriegel werden in der Regel durch Veredelung vermehrt. Durch Aussaat wachsen hingegen vor allem heimische Wildarten heran. Ihre Samen keimen jedoch erst nach der Einwirkung von Frost.

Ein kleiner Hartriegel-Trieb wird in einem Pflanzgefäß platziert.

Mit Steckhölzern oder entfernten Bodentrieben lassen sich manche Hartriegelarten leicht vermehren. Bei anderen Arten eignen sich Veredelung oder Aussaat.

Krankheiten und Schädlinge bei Hartriegel

Ob als Blume, Strauch oder Baum – Hartriegel ist in der Regel gut gegen Krankheiten gerüstet. Manchmal befällt Echter Mehltau die Gewächse, ohne dabei größere Schäden anzurichten.

Anders sieht es bei einem Befall durch Anthraknose aus. Die Pilzkrankheit ist vor allem für den Nordamerikanischen Blumen-Hartriegel (Cornus florida) problematisch. Anzeichen für Anthraknose sind eingesunkene, dunkle Blattflecken. Es gibt kaum eine Möglichkeit, befallene Pflanzen zu heilen.

Verhindern lässt sich die Krankheit, indem du die Blumen-Hartriegel Art am richtigen Standort pflanzt. Dieser darf nicht zu heiß sein und braucht einen lockeren und durchlässigen Boden. Bei kleineren Pflanzen treten unter Umständen Schmierläuse auf. Besprühe diese bei Befall mit Pflanzenöl und die Schädlinge verschwinden.

Das könnte dich auch interessieren

Sanddorn
Sanddorn ist pflegeleicht und eine beliebte Wildobstpflanze. Dieser OBI Ratgeber zeigt dir, was du beim Anbau und der Pflege von Sanddorn beachten solltest.
Mehr erfahren
Schlehe pflanzen und pflegen
Die Schlehe ist dekorativ und bringt köstliche Früchte hervor. Wenn du dich für eine Schlehe im Garten interessierst, haben wir einige Tipps und Tricks zusammengestellt.
Mehr erfahren
Pfaffenhütchen pflanzen und pflegen
Das Pfaffenhütchen ist mit seinem bunten Laub ein wahrer Blickfang im herbstlichen Garten. Wir verraten dir, was du beim Pflanzen und Pflegen beachten solltest.
Mehr erfahren
Zaubernuss
Mit der Zaubernuss bringen Gärtner auch in der dunklen Jahreszeit Farbe in den Garten. Hier findest du Tipps zum Anpflanzen und Pflegen des Winterblühers.
Mehr erfahren
Kakibaum richtig pflanzen und pflegen
Kakis - die Früchte des Kakibaums - kennen die meisten nur aus dem Supermarkt. Wir verraten, wie sich einige Arten und Sorten auch bei uns kultivieren lassen.
Mehr erfahren
Kleine Bäume im Garten – Arten und Pflege
Für kleine Gärten eignen sich kleine Bäume beziehungsweise Hausbäume mit überschaubarem Wuchs – wie du die Bäume anpflanzt, kultivierst und pflegst, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Asiatischen Garten anlegen
Mit einem asiatischen Garten bringst du fernöstliche Akzente auf dein Grundstück. Ideen zur Gartengestaltung im asiatischen Stil und Tipps zur Umsetzung findest du hier.
Mehr erfahren
Feldahorn
Feldahorn eignet sich für verschiedene Gärten – freistehend oder in Hecken. Auch als Hausbaum oder im Naturgarten ist er eine gute Wahl.
Mehr erfahren
Heckenarten – die richtige Hecke finden
Aus verschiedenen Heckenarten die passende auswählen: Einen Überblick über Heckenarten im Vergleich sowie Tipps zu Pflanzung, Standorten und Pflege findest du hier.
Mehr erfahren

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen