StartGartenPflanzen

Blühende Zimmerpflanzen

Zuletzt aktualisiert: 29.11.20216 MinutenVon: OBI Redaktion
Eine prächtig blühende Orchidee steht in einer weißen Vase.

Blühende Zimmerpflanzen sorgen für bunte Akzente in deinem Zuhause. Wenn du zu den passenden Arten greifst, kannst du dich das ganze Jahr über daran erfreuen. Wir haben Tipps, welche Zimmerpflanzen sich besonders gut eignen und wie du sie richtig pflegst.

Wann blühen Zimmerpflanzen?

Ob und wie lange Zimmerpflanzen blühen, hängt vor allem vom Standort ab. Stimmen die Lichtverhältnisse und passt auch die Temperatur, wirst du viel Freude an den Blüten haben. Die folgenden sieben Zimmerpflanzen haben nicht nur schöne Blüten, sondern sind zudem besonders pflegeleicht. Schau mal rein und such dir deinen Favoriten aus.

Flamingoblume

Zwei rot blühende Flamingoblumen.

Die Flamingoblume hat beeindruckend große Blüten beziehungsweise farbige Hochblätter.

Die Flamingoblume (Anthurium-Hybriden) hat besonders beeindruckende Blüten. Je nach Sorte und Kultur bringt sie das ganze Jahr über farbliche Akzente ins Haus. Genau genommen sind es eigentlich nicht die Blüten in Kolbenform, sondern vielmehr die Hochblätter, die beispielsweise in kräftigem Rot strahlen. Auch weiße Hochblätter sind möglich, ebenso rosafarbene.

Die Flamingoblume braucht – wie viele blühende Zimmerpflanzen – einen hellen bis halbschattigen Platz, an dem sie die Sonne nicht direkt trifft. Eine hohe Luftfeuchtigkeit bekommt ihr ebenfalls gut.

Willst du die Blütenbildung fördern, dann stelle deine Flamingoblume im Winter in einen möglichst kühlen Raum. Sechs bis acht Wochen bei ungefähr 15 °C bis 18 °C, tun ihr gut. Besprühe sie außerdem hin und wieder mit entkalktem Wasser.

Schmetterlingsorchidee

Schmetterlingsorchidee als blühende Zimmerpflanze

Orchideen (Orchidaceae) sind die Klassiker, wenn es um blühende Zimmerpflanzen geht. Ihre Blüten sind so besonders und wundervoll gefärbt, dass sie in immer mehr Haushalten für Freude sorgen.

Recht unkompliziert in der Pflege ist die Schmetterlingsorchidee (Phalaenopsis-Hybriden). Der Standort sollte hell bis halbschattig, ohne direkten Sonneneinfall sein. Eine hohe Luftfeuchtigkeit hilft den Zimmerpflanzen beim Gedeihen. Die Temperatur sollte am Tag zwischen 20 °C und 25 °C liegen. Nachts sollte es nicht kälter als 16 °C sein.

Die Schmetterlingsorchidee blüht hauptsächlich im Frühling. Mit der richtigen Pflege ist aber bei vielen Orchideen noch eine weitere Blüte im Jahr möglich. Gieße die Erde mit zimmerwarmem, abgestandenem Wasser und halte sie immer mäßig feucht. In der Wachstumsphase solltest du außerdem regelmäßig düngen für eine gute Blütenbildung.

Flammendes Käthchen

Zwei Flammende Käthchen in bunten Töpfen.

Das Flammende Käthchen ist ein besonders blühfreudiges Dickblattgewächs.

Das Flammende Käthchen (Kalanchoe blossfeldiana) ist anspruchslos und gleichzeitig sehr blühfreudig. Die Pflanze gehört zu den Dickblattgewächsen. Ihre Blüten bildet sie in Weiß, Orange, Rosa, Pink, Rot oder auch Gelb aus.

Das Besondere am Flammenden Käthchen ist, dass sie dich vor allem im Winter mit Blüten erfreut. Andere blühende Zimmerpflanzen konzentrieren sich auf das Frühjahr oder den Sommer – mit dem Flammenden Käthchen hast du auch in den Wintermonaten Freude an den schönen Farben.

Stelle die Pflanzen an einen hellen Ort. Im Sommer musst du sie bei hohen Temperaturen häufiger gießen. Im Winter hat sie es gern kühl und eher trocken. Düngen solltest du die Zimmerpflanzen mit Kakteendünger von Frühling bis Herbst etwa alle zwei Wochen.

Gerbera

Orangefarbene Gerberas stehen in türkisfarbenen Vasen.

Die Gerbera fühlt sich bei ungefähr 20 °C am wohlsten. Außerdem mag sie es gern hell.

Die Gerbera gehört zur Pflanzenfamilie der Korbblütler und ist als Schnitt- und Topfblume sehr beliebt. Denn mit der Gerbera wird es richtig bunt: Außer Blau und Violett bietet die Pflanze so gut wie alle Farben.

Stelle die Gerbera bei etwa 20 °C an einen hellen Ort. Ideal ist ein Platz, an dem sie die Sonne sowohl am Morgen als auch am Abend erreicht. Im Sommer kannst du die Zimmerpflanzen auch auf den Balkon oder die Terrasse stellen. Im Winter gönnst du ihr eine Pause, indem du sie in einem kühleren Raum überwintern lässt.

Von April bis September sorgt alle zwei Wochen gegebener Flüssigdünger für schöne Blütenpracht. Du kannst sie außerdem hin und wieder mit kalkarmem Wasser besprühen.

Zimmerbegonien

Bunte, blühende Begonien hängen in einer Blumenampel.

Stelle oder hänge die Begonie an einen hellen, aber nicht sonnigen Platz, dann schenkt sie dir reichlich Blüten.

Geht es um blühende Zimmerpflanzen, sind Zimmerbegonien (Begonia-Elatior-Hybriden), auch Elatior-Begonie genannt, nicht weit. Sie bieten zahlreiche Farben und Formen und sind noch dazu sehr pflegeleicht. Ein weiteres Plus der Pflanzen: Sie blühen so gut wie das ganze Jahr hindurch.

Stelle die Zimmerbegonie an einen hellen und warmen Ort. Direkte Sonne verträgt sie allerdings nicht. Und vor allem im Winter sollte sie nicht kälter stehen als bei etwa 18 °C. Die Erde sollte immer feucht sein. Achte aber darauf, dass keine Staunässe entsteht. Alle zwei Wochen düngst du mit Flüssigdünger.

Wichtig: Ziehe Handschuhe an, wenn du welke Blüten und Blätter entfernst. Einige Begonia-Elatior-Hybriden können die Haut reizen.

Zimmer-Alpenveilchen

Zimmer-Alpenveilchen als blühende Zimmerpflanze

Wenn es draußen nass und grau ist, sorgen Zimmer-Alpenveilchen (Cyclamen persicum) bei dir zu Hause für gute Stimmung. Sie blühen ungefähr von September bis April.

Der ideale Standort für diese blühende Zimmerpflanze ist luftig und recht kühl: 15 °C bis 18 °C mag das Veilchen. Ist die Temperatur zu hoch, kommt es schnell zu hängenden Blüten und abgeworfenen Blättern.

Gieße dein Zimmer-Alpenveilchen einmal pro Woche. Vermeide dabei aber unbedingt Staunässe. Im Sommer hat die Pflanze ihre Ruhephase. Dann kannst du deutlich weniger gießen.

Wichtig: Auch hier solltest du bei der Pflege Handschuhe tragen, da die Pflanze giftig ist.

Usambaraveilchen

Ein violettes Usambaraveilchen steht am Fenster.

Hell darf es gern sein für das Usambaraveilchen, aber bitte nicht sonnig. Dann erfreut dich die Zimmerpflanze mit hübschen Blüten.

Steht das Usambaraveilchen (Saintpaulina ionantha) hell und warm, blüht es sowohl im Sommer als auch im Winter.

Bei der Temperatur haben sie 18 °C bis 24 °C am liebsten. Da sie hohe Luftfeuchtigkeit gut vertragen, stehen Usambaraveilchen sowohl im Bad gut als auch in der Küche. Direkte Sonneneinstrahlung vertragen sie dagegen nur schlecht.

Gieße das Usambaraveilchen über den Untersetzer oder direkt unter der Blattrosette. Die Blätter sollten nicht nass werden, sonst neigen sie zum Faulen oder werden fleckig. Hättest du gern ganzjährige Blüten, dann solltest du das Usambaraveilchen etwa alle drei Wochen mit Flüssigdünger versorgen.

Das könnte dich auch interessieren

Orchideen pflegen
Damit Orchideen gesund wachsen und viele Blüten ausbilden, gibt es bei der Pflege einiges zu beachten. Lies hier, wie du Orchideen richtig pflegst und mehr.
Mehr erfahren
Zimmerpflanzen richtig pflegen
Mit unseren Tipps hältst du deine Zimmerpflanzen auch ohne grünen Daumen am Leben. Alles rund um die Themen Bewässerung, Luftfeuchtigkeit, Düngesubstrate und Zubehör.
Mehr erfahren
Weihnachtsstern – Eigenschaften im Überblick
Unser Pflanzensteckbrief enthält alles Wissenswertes zum Weihnachtsstern. Erfahre im Ratgeber beispielsweise, welche Sorten es gibt, wie man ihn pflegt und vieles mehr!
Mehr erfahren
Glücksfeder
Die Glücksfeder ist eine der beliebtesten Zimmerpflanzen. Tipps und Infos zum pflegeleichten Gewächs findest du in diesem Ratgeber.
Mehr erfahren
Trauermücken bekämpfen
Mit welchen Methoden du Trauermücken bekämpfen und zukünftig vorbeugen kannst, um deine Pflanzen vor Schäden zu schützen, erfährst du in diesem Ratgeber. 
Mehr erfahren
Übertöpfe für Zimmerpflanzen
Beim Übertopf für Zimmerpflanzen achtest du vor allem auf die richtige Größe. Daneben spielen auch Form, Farbe und Material ein Rolle – lese hier mehr dazu.
Mehr erfahren
Zimmer-Alpenveilchen
Ein Zimmer-Alpenveilchen bringt im Winter Farbe in dein Zuhause. Wie du sie richtig pflegst und was du bei Krankheiten tun solltest, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Weihnachtskaktus
Der Weihnachtskaktus ist eine beliebte Zimmerpflanze während der kühleren Monate. Hier erfährst du mehr über die richtige Pflege der Gewächse.
Mehr erfahren
Sukkulenten – pflanzen, pflegen und vermehren
Sukkulenten fallen durch ihre ungewöhnlichen Formen auf. Wir zeigen dir, wie du die besonderen Pflanzen in Topf und Garten kultivierst.
Mehr erfahren

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.