StartGartenHecke

Kirschlorbeer-Sorten – Welche eignen sich für Hecken?

Zuletzt aktualisiert: 30.09.20214 MinutenVon: OBI Redaktion
Grüne Kirschlorbeerhecke

Kirschlorbeerhecken sind beliebt und bieten dir viele Vorteile bei der Gartengestaltung. In diesem Ratgeber zeigen wir dir unter anderem, welche Sorten sich besonders gut für die Bepflanzung als Hecke eignen.

Kirschlorbeer als Heckenpflanze

Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus) bietet dir als Heckenpflanze viele Vorteile: Er ist immergrün, lässt sich leicht pflegen und schützt als Sichtschutz wirkungsvoll die Privatsphäre. Aus diesen Gründen steht der Kirschlorbeer bei vielen Gartenbesitzern als ideale Heckenpflanze fest.

Des Weiteren sind Kirschlorbeerhecken bezüglich der Bodenbedingungen vergleichsweise anspruchslos. Außerdem kommt die Pflanze gut mit sowohl sonnigen als auch halbschattigen Standorten zurecht. Kirschlorbeer gilt als robust und widerstandsfähig gegenüber Krankheiten. Einzig die Schrotschusskrankheit kann von Zeit zu Zeit bei dem Gewächs auftreten, gefährdet aber in der Regeln nicht das Überleben der Sträucher.

Kirschlorbeerpflanzen gibt es unterschiedliche Sorten. Diese variieren sowohl bei der Farbe des Laubes als auch im Wuchs und der Höhe. Zudem sind die Sorten unterschiedlich winterhart. Kirschlorbeer ist zuverlässig frostsicher. Es gibt sogar Sorten, die Temperaturen von weniger als -20 °C vertragen.

Der Kirschlorbeer ist allerdings als immergrüne Pflanzen in einer Hinsicht empfindlich: Fällt die Temperatur im Winter auf -5 °C und es ist windig und sonnig, kommt es häufig zu Frostschäden. Glücklicherweise wirken sich diese Schäden jedoch meist nicht nachhaltig auf die Pflanze aus. Erfrorene Blätter wachsen nach und geschädigte Triebe schneidest du weg. Hierbei hilft, dass die Triebe relativ schnell nachwachsen.

Hinweis: Der Kirschlorbeer heißt übrigens auch Lorbeerkirsche, was eigentlich die korrekte Bezeichnung ist. Denn er ist sowohl mit Kirschen als auch Pflaumen verwandt, nicht aber mit dem Lorbeer. Dennoch ist der Name Kirschlorbeer im Sprachgebrauch viel geläufiger.

Junger Kirschlorbeerpflanzen als Hecke in einer Reihe gepflanzt

Kirschlorbeer gedeiht an sonnigen und halbschattigen Standorten gut. Die Pflanze ist immergrün und pflegeleicht.

Weitere Vorteile von Kirschlorbeer als Heckenpflanze

Die Lorbeerkirsche bietet dir also viele Vorteile bei der Hecken- und Gartengestaltung. Zur Heckenbepflanzung sind die verschiedenen Kirschlorbeer-Sorten unterschiedlich gut geeignet. Im Verlauf gehen wir stärker auf diese Unterschiede ein. Doch zunächst gilt für alle Sorten des Kirschlorbeers:

Die immergrünen Kirschlorbeerhecken sind generell gut schnittverträglich und ganzjährig blickdicht. Pro laufendem Meter Hecke benötigst du zwei bis drei Kirschlorbeersträucher.

Da der Kirschlorbeer problemlos wieder austreibt, kannst du die Hecke in Höhe und Breite beliebig zurückschneiden. Sie lässt sich auch gut verjüngen, da sie aus altem Holz wieder austreibt.

Und Kirschlorbeer hat einen weiteren Vorteil: Nach dem Pflanzen legen Kirschlorbeer-Sorten in der Regel gleich mit dem Wachstum los. Die Pflanzen bilden also vergleichsweise schnell eine erkennbare Hecke aus.

Hinweis: Berücksichtige bei der Wahl des Kirschlorbeers als Heckenpflanze, dass alle Teile der Gewächse giftig sind. Das gilt für alle Sorten. Trage daher bei der Pflanzenpflege unbedingt Arbeitshandschuhe und achte darauf, dass Kleinkinder und Haustiere möglichst keinen Kontakt mit den Pflanzen haben.

Kirschlorbeerhecken schneiden

Eine Frau schneidet mit einer Hand-Heckenschere eine Kirschlorbeerpflanze.

Schneide den Kirschlorbeer nach dem Verblühen im Juni. Warte dafür auf einen bewölkten Tag.

Um die Blüte deiner Kirschlorbeerhecke auszukosten, schneidest du die immergrünen Pflanzen nach dem Verblühen im Juni. Nutze dafür eine Handheckenschere. Eine Elektroheckenschere zerschneidet die großen Blätter, sodass braune Trockenränder entstehen.

Wähle für den Schnitt einen bewölkten Tag oder warte, bis die pralle Sonne vorüber ist. Blätter im Inneren der Hecke bekommen sonst quasi Sonnenbrand, wenn sie das erste Mal von der Sonne getroffen werden.

Die beliebtesten Kirschlorbeer-Sorten für Hecken

Kirschlorbeer „Rotundifolia“

„Rotundifolia“ ist eine schnell wachsende Sorte. Sie hat hellgrüne Blätter, die bis zu 17 cm lang werden. Das macht sie zu einer sehr blickdichten Sorte. Da die Pflanze bis zu 3 m hoch wird, ist sie zudem ideal für hohe Hecken.

Allerdings ist „Rotundifolia“ empfindlich gegenüber Frost. Das liegt an den großen Blättern. Sie verdunsten im Winter viel Feuchtigkeit. So kann es bei niedrigen Temperaturen zu Schäden kommen.

Kirschlorbeer „Caucasica“

„Caucasica“ ist eine Sorte ähnlich der Wildform. Sie ist somit sehr widerstandsfähig und winterhart. Ihre Blätter glänzen dunkelgrün und sich eher schmal.

„Caucasica“ wächst schnell und wird rund 3 m hoch. Die Wuchsform ist straff aufrecht. Damit ist sie ideal für Hecken geeignet.

Diese Sorte ist außerdem nicht so anfällig für die Schrotschusskrankheit. Allerdings benötigt sie ein bisschen Zeit, um richtig blickdicht zu werden.

Junge Kirschlorbeer "Caucasia" als Hecke angelegt

Kirschlorbeer der Sorte „Caucasia" wächst besonders schnell. Die Pflanze wird etwa 3 m hoch.

Kirschlorbeer „Novita“

Die Sorte „Novita“ wächst eher breit und buschig, dabei aber aufrecht. Auch sie ist robust.

„Novita“ wächst schnell. Bis zu 50 cm legt sie jährlich zu. Die Blätter sind dunkelgrün. Sie ist sehr schattenverträglich.

Kirschlorbeer „Herbergii“

Soll die Hecke eher schmal oder niedrig sein, empfiehlt sich „Herbergii“. Diese Sorte ist frosthart und wächst sehr langsam. Du musst sie also nicht so häufig schneiden. Die Blätter sind schmal.

Wie alle Sorten des Kirschlorbeers bevorzugt auch diese einen sonnigen Standort. Sie kommt aber auch mit Schatten zurecht. Ideal ist ein humoser und leicht feuchter Boden. Herbergii wächst aber auch in sandigem und steinigem Erdreich.

Ähnliche Eigenschaften wie „Herbergii“ hat die Sorte „Otto Luyken“. Jedoch wächst sie breiter und buschiger. Sie erreicht lediglich eine Höhe von bis zu 1,5 m und ist noch etwas frosthärter.

Kirschlorbeer „Etna“

Schneidest du die Sorte „Etna“ nicht, wird der Strauch gut 2 m hoch. Seine dunkelgrünen Blätter haben einen leicht gezähnten Rand. Der Austrieb im Frühjahr ist bronzefarben.

„Etna“ ist gut für kalte Winter geeignet. Die Sorte ist überdurchschnittlich frosthart. Ihre breiten Blätter lassen die Hecke schnell blickdicht werden. Zudem verzweigt sie sich gut. Da ihre Wuchsfreude nur durchschnittlich ist, eignet sie sich auch für kleine Hecken bis etwa 1,80 m.

„Etna“ ist sehr robust, was Krankheiten und Schädlinge betrifft.

Das könnte dich auch interessieren

Kirschlorbeer – Eigenschaften im Überblick
Der Pflanzensteckbrief enthält nützliches Wissen über den Kirschlorbeer. Erfahre, welche Sorten existieren, wie hoch er wächst, welchen Boden er braucht und mehr.
Mehr erfahren
Heckenarten – die richtige Hecke finden
Aus verschiedenen Heckenarten die passende auswählen: Einen Überblick über Heckenarten im Vergleich sowie Tipps zu Pflanzung, Standorten und Pflege findest du hier.
Mehr erfahren
Hecke richtig schneiden
Lies hier im Ratgeber, wie du deine Hecke richtig schneiden kannst, zu welcher Jahreszeit du das Projekt angehen solltest und welche Schere du dafür benötigst.
Mehr erfahren
Hecke düngen
Beim Düngen der Hecke kommt es auf den richtigen Zeitpunkt und die richtige Nährstoffzufuhr an – erfahre hier, wann und wie du die Hecke am besten düngst.
Mehr erfahren
Alles rund um Ziersträucher
Ziersträucher sind eine optische Bereicherung für den Garten – lese hier alles zu beliebten Ziersträuchern sowie ihren Vorlieben bei Standort und Bewässerung.
Mehr erfahren
Eibenhecke pflanzen – Schritt für Schritt
Eine Eibenhecke dient als natürlicher Sichtschutz: Erfahre hier, wie du Schritt für Schritt eine blickdichte Eibenhecke pflanzt und die Hecke richtig pflegst.
Mehr erfahren
Hecke pflegen und gestalten
Wie du deine Hecke pflegen und gestalten kannst, erfährst du in diesem Ratgeber. Lerne mehr über Formschnitte, Heckenpflege und besondere Gestaltungsformen!
Mehr erfahren
6 Immergrüne Hecken für deinen Garten
Mit einer immergrünen Hecke hast du das ganze Jahr über einen dichten Sichtschutz und Grün im Garten. Wir stellen 6 Arten vor, die ihre Blätter das ganze Jahr behalten.
Mehr erfahren
Blühende Hecken – Eigenschaften & Tipps
Eine optische Bereicherung im Garten für das ganze Jahr – erfahre hier, was blühende Hecken auszeichnet und wie man sie richtig pflanzt und pflegt.
Mehr erfahren

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.