StartGartenGrill

Wintergrillen – Praktische Tipps & Rezeptideen

Zuletzt aktualisiert: 16.06.20208 MinutenVon: OBI Redaktion
Wintergrillen mit einem Kugelgrill und Holzkohle.

Freude am Grillen – auch im Winter. Welche Ausstattung das Grillen bei Kälte zulässt und welche Rezepte sich eignen, verrät dieser Ratgeber.

Wintergrillen – wie geht das?

Schnee und Kälte bei Minusgraden, vereiste Straßen und trotzdem der Geruch von frisch Gegrilltem unter der Nase – das geht. Kleide dich in dicke Winterkleidung ein, packe einen Heizpilz oder Gaskamin aus und lade deine liebsten Nachbarn ein. Denn mit der richtigen Ausstattung und Herangehensweise kannst du auch im Winter Steaks, Spieße und Co. auf der Terrasse oder deinem Balkon genießen.

Erfolgreiches Wintergrillen ist in erster Linie vom gewählten Grill und deiner Geduld abhängig. Ob Gas-, Elektro- oder Holzkohlegrill – plane etwa ein Viertel mehr Zeit zum Grillen ein, wenn winterliche Kälte vorherrscht. Bedenke außerdem, dass das Anheizen mehr Briketts oder Gas in Anspruch nimmt, als du es vom Grillen in den Sommermonaten gewohnt bist.

Schütze deinen Grill nach dem Wintergrillen außerdem vor den niedrigen Temperaturen sowie Schnee und Eis. Dazu eignen sich Abdeckhauben, aber auch ein Gartenhaus oder eine Garage als Unterstand.

Gas-, Elektro- oder Holzkohlegrill?

Mit welcher Methode du im Winter am besten grillst, hängt von verschiedenen Faktoren wie der gewünschten Zubereitung und vor allem deinen eigenen Vorlieben ab. Wintergrillen kannst du sowohl mit einem Gas-, Holzkohle- als auch mit einem Elektrogrill. In den folgenden Punkten unterscheiden sich die Methoden:

Gasgrill

  • schnelles Anheizen
  • Temperatur leicht zu regulieren
  • Methode erfordert Vorkenntnisse

Entscheide dich für einen Gasgrill, wenn zum Beispiel der Hunger möglichst zügig gestillt werden soll – das Anheizen geht hier besonders schnell. Ein spezieller Gas-Steakgrill, mit dem dein Fleisch bei 800 °C extraschnell gegart wird, sorgt außerdem für eine besonders knusprige Kruste. Berücksichtige jedoch, dass Butangas unter dem Gefrierpunkt nicht mehr verdampft und das Anheizen dadurch erschwert wird. Propangas wird erst bei -42 °C flüssig und ist aus diesem Grund die bessere Wahl.

Elektrogrill

  • Temperatur kann schnell gesteigert und konstant gehalten werden
  • raucharm und somit geeignet für den Balkon
  • eingeschränkte Mobilität, da Anschluss benötigt wird

Der Elektrogrill lässt eine leichte Temperaturregulation zu. Ist die Leistung des Elektrogrills jedoch niedrig, wird das Fleisch bei Winterwetter nur schwer gar. Um Frust zu vermeiden, setze zum Wintergrillen also idealerweise einen besonders leistungsstarken Elektrogrill ein.

Holzkohlegrill

  • schmackhafte Röstaromen
  • in der Anschaffung günstiger als Gasgrills
  • Grillkohle muss stetig nachgelegt werden

Fans wahrer Röstaromen ziehen den Holzkohlegrill mit "echtem Feuer" üblicherweise der elektronischen Alternative vor. Im Winter verbirgt sich hinter der Vorliebe für rauchige Noten aber auch eine Menge Arbeit: Um die Temperatur zu halten, muss beim Wintergrillen mit dem Holzkohlegrill stetig Brennmaterial nachgelegt werden. Briketts sind in diesem Fall besonders effektiv. Heize gegebenenfalls mit etwas Holzkohle an, um die Briketts schneller zu erwärmen.

Temperaturregulation im Kugelgrill

Die besondere Herausforderung beim Wintergrillen besteht darin, den Grill kräftig anzuheizen und die Temperatur zu regulieren. Sie sollte konstant gehalten werden. Unabhängig davon, für welche Grill-Methode du dich entscheidest, empfiehlt sich aus diesem Grund in jedem Fall ein Kugelgrill.

Im Holzkohle-Kugelgrill regulierst du die Temperatur mithilfe der Lüftungsschlitze am Kessel und am Deckel. Die Temperatur im Grill steigt, je mehr Sauerstoff durch die Schlitze ins Innere gelangt. Werden die Lüftungsschlitze geschlossen, sinkt die Temperatur. Wenn du die Lüftungsschlitze hingegen nur zur Hälfte schließt, kann der Kugelgrill auch als Smoker fungieren.

Achte beim Wintergrillen mit dem Kugelgrill stets darauf, den Deckel nur selten zu öffnen. Ein weiterer Trick, um die Temperatur im Grill konstant zu halten, ist eine mit Wasser gefüllte Alu-Schale unter den Grillrost zu legen.

Zur Temperaturregulation beim Wintergrillen eignet sich der Kugelgrill, hier mit Personen im Freien im Schnee abgebildet.

Geeignetes Grillgut wählen und warmhalten

Die erschwerten Bedingungen, die die Kälte beim Wintergrillen mit sich bringt, haben auch Auswirkung auf die Wahl des Grillguts. Allgemein gilt, möglichst Lebensmittel mit niedrigem Garpunkt zu grillen. Dazu zählen Filets und kleine oder dünnere Fleischstücke wie zum Beispiel Würstchen, aber auch Gemüse und Meeresfrüchte.

Grills mit Seitenbrennern bieten dir die Möglichkeit, dein Grillgut warmzuhalten. Stelle dazu eine niedrige Temperatur ein und achte bei Fleisch und Fisch darauf, dass das Grillgut auf dem Seitenbrenner nicht mehr nachgart. Alternativ kannst du das Fleisch oder Gemüse vom Grill nehmen und zügig in Alufolie wickeln.

Der Seitenbrenner eignet sich auch für warme Beilagen wie Suppe oder Kartoffeln, die du wiederum in einer feuerfesten Schale warmhalten kannst. Zum Warmhalten von Gemüse- oder Fleischspießen bieten sich Grillaufsätze an, mit denen die Spieße an der Seite des Grills noch eine Weile vor dem Abkühlen geschützt werden.

Rezeptideen für den Winter

Wintergrillen macht mit innovativen Rezepten besonders viel Spaß. Außerdem gilt es, die Saisonalität verschiedener Lebensmittel zu berücksichtigen – das bringt Abwechslung und macht das Grillen im Winter zu einem besonderen Event.

Lammspieße mit Zwiebeln

Lammfleisch gart bei Temperaturen um 180 °C. Schneide etwa 3 cm große Stücke, um die Garzeit bei diesem Rezept zusätzlich gering zu halten. Mariniere das Fleisch vor dem Grillen einige Stunden in einer Mischung aus Zitronensaft, Olivenöl, frischer Petersilie und Gewürzen deiner Wahl und spieße es mit Zwiebeln auf Holzspieße. Grille die Spieße dann bis das Fleisch den gewünschten Garpunkt erreicht hat.

Knusprige Hähnchen-Taschen

Schneide schmale Taschen in Hähnchen-Filets und fülle diese nach Belieben mit Mozzarella oder Basilikum-Pesto. Salze und pfeffere das Fleisch und umwickle es anschließend mit Schinken. Grille die Hähnchen-Taschen dann mehrere Minuten von jeder Seite bis sie gar sind. Ein leckeres Rezept.

Gegrillter Fenchel

Fenchel hat im November Saison und ist regional erhältlich. Schneide das Gemüse in Scheiben und beträufle diese mit etwas Olivenöl. Streue noch etwas frisch gezupften Rosmarin sowie grobes Meersalz darüber. Grille den Fenchel anschließend von beiden Seiten für wenige Minuten – idealerweise bis er sichtbar Röstaromen angenommen hat.

Kürbis-Steaks

Schneide den Speisekürbis bei diesem Rezept in 2 cm dicke Scheiben und mariniere diese in einer Mischung aus Oliven- oder Walnussöl sowie Salz und Pfeffer. Grille die „Kürbis-Steaks“ so lange bis sich Grillstreifen zeigen und du das Fruchtfleisch mit einem Zahnstocher leicht durchdringen kannst.

Winterlicher Feldsalat

Wasche den Feldsalat gründlich, bevor du ihn in einer Schüssel mit einem Dressing aus Olivenöl, etwas Senf und Senfkörnern sowie Salz, Cayenne-Pfeffer und Thymian mischst. Gib dann Walnusskerne und getrocknete Cranberries hinzu und serviere den Salat mit einem Grillgut deiner Wahl.

Bratapfel

Bratapfel vom Grill – ein Rezept, das sich besonders für ein weihnachtliches Grillfest anbietet. Trenne dazu einen 2 cm dicken Deckel von jedem Apfel ab. Höhle dann die Früchte aus und fülle sie nach Belieben mit Marzipan, Mandeln oder anderen süßen Zutaten. Um zu verhindern, dass das Fruchtfleisch unappetitlich braun wird, träufle etwas Zitronensaft ins Innere. Grille die Äpfel dann bis zum gewünschten Garpunkt.

Tipps für deine Winter-Grillparty

  1. Stelle einen Heizstrahler oder Heizpilz auf und gestalte eine Sitzecke gemütlich mit Decken und Kissen.
  2. Errichte gegebenenfalls einen Pavillon neben dem Grill und stelle darunter Stehtische oder eine Bierzeltgarnitur auf. So lädst du deine Gäste zum Verweilen in der Nähe der Grill-Wärme ein.
  3. Peppe deine Party mit gegrillter Pizza auf. Dazu eignet sich ein Pizzastein.
  4. Biete außerdem warme Getränke in großen Tassen an – Glühwein, Punsch und „Heißer Hugo“ kommen immer gut an.
  5. Wenn es der Platz zulässt, stelle eine Feuerschale auf und bereite Stockbrot-Teig vor. Das Brot ist eine beliebte Beilage und bringt Spaß bei der Zubereitung. Marshmallows sind ein passendes Dessert.

Nach dem Wintergrillen: Grill richtig reinigen und aufbewahren

Damit dein Grill gut durch Kälte, Schnee und Eis kommt, ergreife ein paar wichtige Maßnahmen: Reinige den Grillrost zunächst mit einer Bürste oder einem Stahlschwamm, um Fett, Ruß und andere Verschmutzungen zu entfernen. Der Rost eines Holzkohlegrills ist Feuer und vor allem viel Rauch ausgesetzt. Es lohnt sich daher, ihn vor der Lagerung einmal in warme Seifenlauge zu legen und die Verschmutzungen anschließend mit einem Tuch abzuwischen.

Behandle die Verkleidung des Grills nur mit milden Reinigungsmitteln. Um Schmutz, Ruß und Fett zu entfernen, genügt meist ein in Seifenlauge oder milde Reinigungsmilch getränkter Schwamm. Spüle den Grill nach der Reinigung mit etwas Wasser ab und achte darauf, ihn gründlich abzutrocknen.

Handelt es sich bei deinem Grill um einen Gasgrill, entferne die Gasflasche entsprechend der Herstellerhinweise. Achte darauf, dass die Flasche fest verschlossen ist und lagere sie anschließend an einem kühlen, überdachten Platz im Freien oder in deiner Garage.

Damit der Grill den Winter unbeschadet übersteht, stelle ihn ebenfalls unter. Wenn dir eine Garage oder ein Gartenhaus zur Verfügung steht, hast du den perfekten Platz bereits gefunden. Andernfalls deckst du den Grill mit einer wasserabweisenden Abdeckhaube oder Schutzhülle zu und platzierst ihn an einem sicheren, möglichst windgeschützten Standort.

Grillrost wird nach dem Wintergrillen gereinigt.
Eine Schutzhülle, mit der der Grill im Winter abgedeckt wird.

Mit einer Abdeckhaube schützen Sie Ihren Grill vor Schnee und Eis – alle Schutzhüllen und Abdeckhauben im OBI Online-Shop.

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen