StartGartenGrill

Grill richtig anzünden

Zuletzt aktualisiert: 13.10.20213 MinutenVon: OBI Redaktion
Hände feuern mit Grillanzündern und Streichholz einen Holzkohlegrill an

Der OBI Grillprofi erklärt in der Video-Anleitung, wie du deinen Grill richtig anzünden kannst, wann du Holzkohle oder Grillbriketts verwenden solltest und wie du einen Smoker befeuerst.

Grill richtig anzünden – Videoanleitung

Mit Aufruf des Videos stimmen Sie einer Datenübertragung an Youtube zu. Für die Datenverarbeitung durch Youtube gelten deren Datenschutzhinweise.
Weitere Informationen

Wann nehme ich Holzkohle, wann nehme ich Briketts?

Grillst du dein Fleisch oder Gemüse auf einem Holzkohlegrill, hast du die Wahl zwischen Holzkohle und sogenannten Grillbriketts. Grillkohle empfiehlt sich für dich dann, wenn du spontan, schnell und nicht allzu lange grillen möchtest. Diese Kohle hat nämlich den Vorteil, dass sie sehr schnell heiß wird – so kannst du entsprechend zeitnah mit dem Grillen beginnen. Dafür brennt sie allerdings nicht allzu lange, im Schnitt etwa 45-75 Minuten. Grillbriketts werden bei hohem Druck aus Kohlestaub hergestellt. Sie glühen aufgrund der höheren Dichte daher länger als Holzkohle. Du verwendest sie somit am besten für längere Grillvorgänge, wie zum Beispiel für das Smoken. Hier kann das Grillgut für fast 48 Stunden über der Glut liegen. Auch für das indirekte Grillen sind Briketts optimal.

Holzkohlegrill mit Grillanzündern anfeuern

Wenn du mit handelsüblichen Grillanzündern anfeuerst, entfernst du zunächst (falls vorhanden) den Deckel deines Grills sowie den Grillrost und öffnest alle Lüftungsschieber. Staple dann die Grillkohle oder Briketts auf dem Kohlerost zu einer Pyramide auf. Wenn du Anzündgel verwendest, solltest du dieses über der Pyramide verteilen und es einige Minuten einziehen lassen. Anzündwürfel kannst du unter der Kohle verteilen. Zünde nun Gel oder Würfel mit langen Streichhölzern oder einem Stabfeuerzeug an. Die Kohle ist grillbereit, sobald sich eine feine, weiße Ascheschicht auf der Kohle oder den Briketts gebildet hat. Um den Prozess zu beschleunigen, kannst du mit einem Fächer, einem Handblasebalg oder einem Grillgebläse nachhelfen.

Hinweis: Lege das Grillgut erst auf den Grill, wenn der Anzünder komplett verbrannt ist und nur noch die Kohlen glühen, um eine geschmackliche Beeinträchtigung zu vermeiden.

Holzkohlegrill mit dem Grillkamin anfeuern

Holzkohle im Anzündkamin neben Grillzange

Wenn du mit einem Grillkamin anfeuern möchtest, befüllst du diesen bis zum Rand mit Grillkohle oder Briketts. Entferne den Grillrost, stelle den Anzündkamin auf den Kohlerost und öffne die Lüftungsschieber am Grill. Zum Anzünden kannst du hier Stücke von Eierkartons oder Zeitungspapier verwenden, die du unter der Kohle platzierst. Du kannst alternativ auch eine kleine Menge Grillanzünder unter dem Kamin auf dem Kohlerost verteilen oder Spiritus verwenden. Zünde Karton, Zeitungspapier oder Grillanzünder nun mit einem langen Streichholz oder Stabfeuerzeug an. Durch die Sogwirkung des Kamins wird die Kohle innerhalb von 15-30 Minuten durchgeglüht – dann kannst du sie aus dem Anzündkamin auf das Kohlerost schütten.

Hinweis: Trage unbedingt isolierte Grillhandschuhe, da der Anzündkamin sehr heiß werden kann.

Smoker anzünden

Holz brennt in Feuerbox von Smoker

Bei einem Smoker kannst du mit ganzen Holzscheiten oder mit Grillkohle in Kombination mit Holzchips arbeiten. Zum Smoken mit Holzscheiten platzierst du zunächst ein paar Grillanzünder in der Feuerbox und legst ein paar Holzscheite darüber. Zünde nun die Anzünder an. Danach schließt du die Klappe der Feuerbox und den Deckel des Smokers. Nun kann der Rauch von der Feuerbox zum Grillgut ziehen, das sich nebenan auf dem Grillrost des Holzkohlegrills befindet.

Tipp: Wegen des ausgewogenen Aromas empfiehlt unser Grillprofi in der Anleitung Buche als Smoker-Holz!

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.