Mädchen auf Schaukel in Garten an Wald.

Die richtige Schaukel finden

Dieser Ratgeber hilft Ihnen bei der Auswahl der passenden Schaukel für Ihren Garten. Sie erfahren mehr zu den einzelnen Schaukel-Modellen wie Holz- oder Metallschaukel, Einzel- oder Doppelschaukel sowie Modul- und Nestschaukel.

Was gilt es bei der Auswahl einer Schaukel zu beachten?

Bei der Wahl der passenden Kinderschaukel für den eigenen Garten sind drei Faktoren entscheidend:

  1. Die zur Verfügung stehende Stellfläche im Garten
  2. Art und Größe der gewünschten Schaukel
  3. Die geprüfte Sicherheit des Spielgerätes

Messen Sie vor der Kaufentscheidung die Größe der Stellfläche für die Schaukel aus. Berücksichtigen Sie dabei ausreichend Platz zum Anschubsen, Schaukeln und Abspringen. Für geringere Verletzungsgefahr sorgen Sie mit einem weichen Untergrund rund um die Schaukel, wie z.B. Fallschutzmatten, Fallschutzkies oder eine mindestens 30 cm hohe Sandschicht.

Sobald Sie den geeigneten Standort im Garten festgelegt und ausgemessen haben, wählen Sie das Schaukel-Modell aus. Beziehen Sie grundsätzlich die Bedürfnisse Ihrer Kinder mit ein. Wichtige Kriterien sind das Alter und die Anzahl der Kinder sowie Spaßfaktor und Vielseitigkeit des Spielgerätes. Achten Sie beim Kauf zudem darauf, dass die Schaukel TÜV- sowie GS-geprüft ist und lesen Sie alle Sicherheitshinweise der Hersteller.

Schaukel aus Holz

Eine Holzschaukel fügt sich besonders natürlich in den Garten ein und bietet Möglichkeiten zur individuellen Farbgestaltung. Zudem sind Kinderschaukeln aus Holz in diversen Größen erhältlich. Berücksichtigen Sie bei einem hölzernen Spielgerät, dass die Schaukel einer regelmäßigen Holzpflege bedarf. Gut gepflegt kann die Kinderschaukel dann aber mehrere Generationen überdauern.

Zwei Kinder schaukeln auf zwei roten Schaukeln an Holzgerüst im Garten.

Vorteile der Holzschaukel
  • Natürliche Optik
  • Witterungsbeständig und belastbar
  • Heizt sich in der Sonne nicht auf
Nachteile der Holzschaukel
  • Benötigt regelmäßige Pflege
  • Gefahr von Splittern bei mangelnder Holzpflege

Schaukel aus Metall

Zwei Schaukeln mit rotem Gerüst aus Metall im Garten.

Eine Metallschaukel hat eine spezielle Beschichtung und ist daher auch ohne besondere Pflege langlebig. Schaukeln aus Metall bekommen Sie ebenfalls in verschiedenen Größen und Formen. Ganz ohne Pflege kommt aber auch diese Kinderschaukel nicht aus. Kratzer in der schützenden Beschichtung sollten Sie zügig mit Metalllack ausbessern, um Rost und damit einhergehende Schäden zu vermeiden.

Vorteile der Metallschaukel
  • Langlebig und pflegeleicht
  • Häufig einfacher Auf- und Abbau
Nachteile der Metallschaukel
  • Rostgefahr
  • Heizt sich in der Sonne auf

Einzelschaukel

Eine Einzelschaukel verfügt über eine Schaukel sowie eventuell je nach Modell weitere Spiel- und Kletterelemente. Für 1 bis 2 Kinder und kleinere Gärten sind Einzelschaukeln ideal.

Kind schaukelt auf roter Schaukel mit Holzgerüst im Garten.

Vorteile der Einzelschaukel
  • Platzsparend
  • Häufig einfach Auf- und Abbau
Nachteile der Einzelschaukel
  • Bietet nicht mehreren Kindern die Möglichkeit, gleichzeitig zu schaukeln

Doppelschaukel

Zwei Kinder schaukeln auf Doppelschaukel an Holzgerüst in grünem Garten.

Eine Doppelschaukel verfügt über zwei Schaukeln, sodass zwei Kinder oder Erwachsene gleichzeitig schaukeln können. Für die Doppelschaukel benötigen Sie allerdings mehr Platz. Daher eignen sich diese Kinderschaukeln besser für Gärten ab mittlerer Größe.

Vorteile der Doppelschaukel
  • Zwei Kinder können gleichzeitig schaukeln
Nachteile der Doppelschaukel
  • Benötigt mehr Stellfläche
  • Umfangreicherer Auf- und Abbau
  • Mehr Pflegeaufwand

Modul-Schaukel

Modulare Spieltürme und Spielanlagen bieten Kindern eine Vielzahl an Möglichkeiten zum Klettern und Toben. Viele dieser Modelle verfügen zudem über eine Modul-Schaukel, die bereits in das Spielgerät integriert ist oder sich nachträglich anbringen lässt. Häufig ist eine individuelle Gestaltung möglich. Spieltürme und Spielanlagen gibt es in diversen Größen und Bauformen. Oft sind die Modelle aber eher für mittlere bis große Gärten geeignet, seltener für kleine.

Drei Kinder spielen auf Spielanlage aus Holz mit einer Schaukel und einer grünen Rutsche im Garten.

Vorteile der Modulschaukel
  • Integriert in umfangreiches Spielgerät
  • Individuell gestaltbar
  • Meist nachträglich integrierbar
Nachteile der Modulschaukel
  • Separater Aufbau nicht immer möglich
  • Braucht unter Umständen viel Platz (je nach Anzahl und Art der anderen Module)

Nestschaukel

Bei vielen Schaukeln können Sie unterschiedliche Schaukel-Elemente wie die Tellerschaukel, die Bojenschaukel oder die klassische Brettschaukel befestigen. Hinzu kommen Ringe, Schaukelstangen oder eine Nestschaukel. Letztere bietet je nach Modell Platz für gleich mehrere Kinder oder sogar Erwachsene. Neben nachrüstbarem Zubehör können Sie eine Schaukel oder einen Spielturm kaufen, in die bereits eine Nestschaukel integriert ist.

Vorteile der Nestschaukel
  • In diverse Schaukelmodelle integrierbar
  • Bietet je nach Variante Platz für mehrere Kinder
  • Auch zum Entspannen bei Erwachsenen beliebt

Schaukel aus Autoreifen

Schaukel aus Autoreifen hängt an roten Seilen.

Eine preiswerte und einfache Methode eine Schaukel selbst zu bauen ist die Nutzung alter Autoreifen. Zur Montage benötigen Sie nur wenige Komponenten wie Seile oder Ketten sowie Beschläge und Karabinerhaken.

Vorteile der Reifenschaukel
  • Kostengünstig
  • Individuelle Gestaltungsmöglichkeit
  • Bequemer Sitz