StartGartenGartengestaltung

Hornissen vertreiben und vorbeugen

Zuletzt aktualisiert: 08.03.20214 MinutenVon: OBI Redaktion
Eine Hornisse sitzt auf Holz

Hornissen interessieren sich wenig für Menschen und sind in der Regel friedfertig. Dennoch können die Tiere vor allem in größerer Zahl im Garten oder am Haus stören. Ein Nest darfst du aber nicht ohne Weiteres entfernen. Im Ratgeber zeigen wir dir, wie du Hornissen sanft vertreiben und ihnen vorbeugen kannst.

Hornissen stehen unter Naturschutz

Hornissen (Vespa crabro) sind einheimische Tiere und gehören zu den Wespen. Sie ernähren sich unter anderem von anderen Insekten und tragen somit beispielsweise auch zur natürlichen Bekämpfung von Wespen im Garten bei. Menschen gegenüber sind Hornissen eher scheu und greifen nicht grundlos an. Konflikten mit uns gehen sie meist aus dem Weg.

Problematisch kann es werden, wenn du ihrem Nest zu nahe kommst oder sie auf andere Weise reizt. Dann greifen sie gegebenenfalls an und stechen zu. Das Gift der Honrisse ist aber deutlich weniger giftig, als oft behauptet wird. Tatsächlich ist Wespengift generell gefährlicher. Trotzdem kann es insbesondere für Allergiker und kleine Kinder oder bei Stichen an bestimmten Stellen lebensgefährlich für den Mensch werden.

Töten darfst du Hornissen dennoch nicht und ein Nest sollte nur von einem Fachbetrieb oder der Feuerwehr umgesiedelt werden, denn die Tiere stehen unter Naturschutz. Grundlage dafür sind unterschiedliche Gesetze in den einzelnen Bundesländern. Danach darfst du die Tiere weder fangen noch töten. Auch ihre Nester darfst du nicht zerstören.

Entdeckst du ein Nest am Haus, meldest du das der zuständigen Naturschutzbehörde. Eine Umsiedelung wird allerdings nur im Notfall vorgenommen. Handelst du in Eigenregie, kann ein Bußgeld drohen. Wer unprofessionell vorgeht, gefährdet zudem die eigenen Sicherheit und bedroht eine vom Aussterben bedrohte Tierart.

So leben Hornissen

Ab Ende April oder Anfang Mai erwachen die jungen Königinnen aus ihrem Winterschlaf. Sie wurden im Herbst des vorangegangenen Jahres geboren und suchen nun nach einem geeigneten Nistplatz.

Das sind beispielsweise Hohlräume oder alte Nisthöhlen in Bäumen. Diese finden sie jedoch immer seltener. Daher siedeln sie sich häufiger in Holzverschalungen, Rollladenkästen oder auf Dachböden an.

Besonders aktiv sind Hornissen im Spätsommer. Dann ist ein Hornissenvolk auf bis zu 700 Tiere angewachsen. Bis zum Spätherbst verlassen sie die Nester und ziehen auch nicht erneut ein.

Hornissen füttern ihre Larven mit anderen Insekten. Daher gelten sie als wichtige Nützlinge. Sie selbst ernähren sich zudem von Baum- und Pflanzensäften. Auch Fallobst steht auf der Speisekarte.

Angefressenes Fallobst im Garten auf dem Wespen und Fliegen sitzen

Fallobst ist nicht nur bei Hornissen eine beliebte Nahrungsquelle. Entferne es regelmäßig aus deinem Garten.

Hornissen aus Wohnräumen vertreiben

Im Frühjahr machen sich die Hornissenköniginnen auf die Suche nach einem Nistplatz. Dann verirren sie sich schon einmal ins Haus oder die Wohnung. Öffne zwei gegenüberliegende Fenster, dann finden die Insekten durch die Zugluft meist allein hinaus.

Eine Alternative ist ein Stück Papier, mit dem du die Hornisse durch die Fensteröffnung bewegst. Vermeide dabei hektische Bewegungen.

Während des Sommers sind Hornissen auch in der Nacht unterwegs. Lichtquellen ziehen sie an. Kommt dann eine Hornisse ins Zimmer, schaltest du die Lichter aus und öffnest die Fenster. Meist finden die Tiere auch dann allein wieder hinaus.

So beugst du Hornissen vor

Hornisse am Insektengitter

Ein Insektengitter am Fenster hält nicht nur Hornissen zuverlässig ab. So gelangen Insekten und andere Tiere nicht ins Haus.

Vorbeugend kannst du Insektengitter an Fenstern und Türen anbringen, um Hornissen und viele andere Insekten von deinen Wohnräumen fernzuhalten.

Auch über einige Gerüche kannst du Hornissen und andere Tiere davon abhalten, in Wohnräume zu fliegen. Sie mögen beispielsweise keinen Zitronengeruch. So wirken in Scheiben geschnittene Zitronen, gespickt mit Gewürznelken abschreckend. Am besten platzierst du sie vor den Fenstern oder in der Nähe eines Sitzplatzes auf der Terrasse oder dem Balkon.

Zwar belästigen Hornissen selten eine Kaffeegesellschaft im Garten. Trotzdem solltest du zuckerhaltige Speisen und Getränke vorsichtshalber abdecken. Auch Fallobst entfernst du besser zügig aus dem Garten.

Verhaltensregeln gegenüber Hornissen

  • Vermeide hektische Bewegungen.
  • Vertreibe Hornissen nicht mit Pusten.
  • Erschüttere das Nest nicht.
  • Behindere nicht die Flugbahn des Einfluglochs.

Wie lässt sich ein Hornissennest entfernen?

Hornissen leben nur einen Sommer lang und oft werden die Tiere erst im Spätsommer bemerkt. Hast du also ein Nest entdeckt, überlege genau, ob es wirklich entfernt werden muss. Häufig leben Mensch und Hornisse problemlos nebeneinander.

Hat die Hornissenkönigin jedoch einen ungünstigen Platz gewählt, kann es im Ernstfall nötig sein, das Nest umzusiedeln. Bist du Allergiker oder sind kleine Kinder in potenzieller Gefahr, kann das eventuell ein Grund sein. Nur solltest du ein Nest keinesfalls selbst entfernen. 

In einem solchen Fall informierst du zuerst die Naturschutzbehörde deines Landkreises oder deiner Stadt. Ein entsprechender Experte überprüft dann, ob von dem Nest eine Gefahr ausgeht.

Ist das der Fall, siedeln Spezialisten (nur in Ausnahmefällen die Feuerwehr) das Nest um. 

Ein einmal verlassenes Nest wird kein zweites Mal bezogen. Du kannst es daher im Spätherbst oder im Winter selbst entfernen.

Hornissennest am Haus unter dem Dachgiebel

Ein Hornissennest darfst du nicht selbst entfernen. Ziehe fachkundige Experten hinzu.

Hornissen vom Nisten abhalten

Du kannst eine Hornissenkönigin bereits auf ihrer Suche nach einem geeigneten Nistplatz vertreiben. So vermeidest du, dass sich ein Volk an einer problematischen Stelle ansiedelt.

Verschließe mögliche Einfluglöcher etwa in Rollladenkästen oder Zwischendecken. Eine Alternative sind spezielle Hornissenkästen, die du an entfernteren Gebäudeteilen oder im Garten anbringst. So bietest du ihnen ein Ausweichquartier an und vermeidest mögliche Konflikte von vornherein.

Übersicht: Hornissen auf die sanfte Art vertreiben

  • Hornissen stehen unter Naturschutz und dürfen weder gefangen noch verletzt oder getötet werden.
  • Einzelne Hornissen vertreibst du am besten aus Wohnräumen, indem du die Fenster weit öffnest.
  • Nachts schaltest du zudem das Licht aus, wenn du Fenster ohne Insektengitter öffnest.
  • Zur Vorbeugung kannst du an Fenstern und Türen Insektengitter anbringen.
  • Verschließe mögliche Einfluglöcher in Rollladenkästen oder Verschalungen direkt am Haus.
  • Zitronenscheiben gespickt mit Gewürznelken vertreiben Hornissen. Die Tiere mögen den Geruch nicht.
  • Muss ein Hornissennest doch einmal entfernt werden, dürfen sich nur Experten um die Umsiedlung kümmern. Wende dich dafür an die für dich zuständige Naturschutzbehörde.

Das könnte dich auch interessieren

Wildbienen und Insektenhotels: Infos und Fakten vom Experten
Welche Rolle spielen Wildbienen für die Natur und wie baut man ein Insektenhotel? Wildbienen-Experte und Insektenhotel-Hersteller Stephan Eßer hat Antworten.
Mehr erfahren
Insektenhotel richtig aufstellen
Insektenhotels sind nicht nur nützlich, sondern auch schön anzusehen. In diesem Beitrag zeigen wir dir alles Wissenswerte rund um das Aufstellen eines Insektenhotels.
Mehr erfahren
Insektenfreundlicher Garten
Insekten wie Schmetterlinge und Bienen sind wichtige Nützlinge für deinen Garten. Mit unseren Tipps gibst du ihnen Nahrung und einen Raum zum Leben.
Mehr erfahren
So gelingt ein insekten- und bienenfreundlicher Garten
Insekten, besonders Bienen, sind zunehmend bedroht. Mit einem bienenfreundlichen Garten tust du der Umwelt etwas Gutes – hier findest du Tipps und Ideen zur Gestaltung.
Mehr erfahren
Erdwespen in Garten – Wissenswertes
Erdwespen lassen sich nur schwer vertreiben und dürfen nicht ohne Weiteres bekämpft werden, da sie unter Naturschutz stehen. Wir zeigen dir, was du dennoch tun kannst.
Mehr erfahren
Naturnaher Garten: So gestaltest du ihn
Tipps für den Naturgarten: Hier findest du Ideen für Pflanzen, Tierunterkünfte und vieles mehr – und erfährst, wie du eine naturnahe Atmosphäre in deinem Garten schaffst.
Mehr erfahren
Fliegende Ameisen bekämpfen
Im Früh- und Hochsommer treten vermehrt fliegende Ameisen auf. Wir verraten dir, wie du sie ohne Gift schnell aus deinem Haus vertreibst.
Mehr erfahren
Bienentränke selber bauen
Eine Bienentränke im Garten ist aktiver Naturschutz. Du kannst die Tränke mit nur wenigen Naturmaterialien selber bauen. Wir zeigen dir im Ratgeber, wie dir das gelingt.
Mehr erfahren
Fliegengitter-Montage
Wie du dich im Sommer vor ungewünschten Insekten im Haus schützen kannst, erfährst du in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Fliegengitter-Montage.
Mehr erfahren

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen