StartGartenGartengestaltung

Garten beleuchten

Zuletzt aktualisiert: 03.02.20215 MinutenVon: OBI Redaktion
Ein Tisch steht beleuchtet im Garten bei Nacht.

Mit der richtigen Beleuchtung kommt dein Garten auch am Abend zur Geltung. Hier findest du zahlreiche Gestaltungsideen sowie Tipps, um die richtige Gartenbeleuchtung auszuwählen und zu installieren.

Garten beleuchten und in Szene setzen

Erst eine gelungene Lichtinstallation lässt deinen Garten abends richtig zur Geltung kommen. Durch gezielt platzierte Lichtakzente kannst du im Dunkeln auch Ecken betonen, die tagsüber nicht so im Vordergrund stehen.

Bevor du mit der Planung anfängst, solltest du dir jedoch zunächst überlegen, welche Art der Gartenbeleuchtung du brauchst oder installieren möchtest – eine zweckmäßige oder eine ästhetische Beleuchtung.

Zweckmäßige Gartenbeleuchtung

Bei dieser Art der Gartenbeleuchtung geht es darum, dass die Leuchten eine bestimmte Funktion erfüllen. Sie erhellen den Hauseingang oder die Einfahrt und leuchten Wege oder Treppenstufen aus. Als Wegebeleuchtung geben sie Orientierung und sorgen auch für ein gutes Maß an Sicherheit. Denn Licht schreckt erfahrungsgemäß Einbrecher ab.

Meist ist ein solches Beleuchtungssystem daher auch mit einem Bewegungsmelder gekoppelt. Strahler schalten sich also automatisch an, wenn sich in der Nähe etwas bewegt.

Für diesen Zweck sollte die Beleuchtung möglichst hell sein, sodass Einzelheiten klar erkennbar sind. Daher empfehlen wir kaltweiße Lichtfarben mit etwa 10.000 K. Allerdings sollte das Licht nicht blenden.

In Einfahrten werden sogenannte Pollerleuchten gern genutzt. Sie strahlen das Licht nach unten ab, sodass Wege und Treppen gut sichtbar sind.

Ästhetische Gartenbeleuchtung

Große Pflanzen in einem Garten werden bei Nacht von unten beleuchtet.

Lasse besondere Pflanzen in deinem Garten erstrahlen. Leuchte sie mit einer kräftigen Lampe von unten an.

Die zweite Art der Beleuchtung soll vor allem eine ästhetische Wirkung erzielen und Atmosphäre schaffen. Das funktioniert, wenn das Licht an Sitzplätzen oder im Beet angebracht ist. So setzt du deinen Garten in Szene und kannst bestimmten Ecken einen stimmungsvollen Effekt im Dunklen verleihen. Dabei ist es egal, ob du im Sommer draußen sitzt oder im Winter den Blick aus dem Wohnzimmer auf den erleuchteten Garten genießt.

Zum Einsatz kommen dabei neben elektrischen Leuchten auch Feuerstellen, Schwedenfeuer, Lichterketten, Windlichter in Bäumen oder Öllampen und Fackeln.

Tipps für die richtigen Gartenleuchten

Um den richtigen Effekt zu erreichen, solltest du nicht den kompletten Garten ausleuchten, sondern kreativ mit Licht und Schatten spielen. Meist heben die Leuchten nur einzelne Aspekte oder Ecken im Garten hervor, wie einen Holzstoß, eine Skulptur, einen Quellstein, Teich oder einen Baum.

Dafür eignen sich am besten Spots oder Strahler, deren Licht du ganz gezielt ausrichten kannst. Entweder lässt du sie als Bodeneinbaustrahler direkt in den Boden ein oder du installierst sie etwas erhöht auf einem Erdspieß als Bodenaufbaustrahler. Das Licht kann das gewünschte Objekt dann von unten oder von der Seite anstrahlen.

Dafür empfehlen Beleuchtungsexperten ein Licht mit warmweißer Farbe unter 3.000 K. Das hebt Konturen im Vergleich zum kalten Licht nicht hervor, sondern zeichnet sie weich nach.

Tipp: Denke daran, dass Bodeneinbaustrahler in der Nähe von Sitzplätzen schnell blenden können, da sie ihr Licht ausschließlich nach oben abstrahlen.

 

LED für den Garten

LED-Lampen auf einem Band

Mit LED-Bändern kannst du einzelne Objekte in deinem Garten besonders in Szene setzen.

Als Leuchtmittel werden mittlerweile fast nur noch energiesparende LEDs genutzt. Es handelt sich dabei um lichtemittierende Dioden (light emitting diodes), die nur einen Bruchteil des Stroms benötigen, den herkömmliche Glühlampen verbrauchen. Darüber hinaus ist eine Beleuchtung mit LEDs sehr gut mit Niedervolt-Systemen zu verbinden. Diese lassen sich problemlos installieren.

Ein weiterer Vorteil von LEDs ist: Die kleinen Dioden sind extrem flexibel. Du kannst sie als Lichterketten, Leuchten oder Bänder kaufen. Auch mit Akku oder einem kleinen Fotovoltaik-Panel sind sie zu haben, sodass sie sich selbst aufladen.

Nicht zuletzt überzeugen sie durch ihre Langlebigkeit: LEDs von Markenherstellern halten mehrere 10.000 Stunden durch.

Trotzdem solltest du beim Kauf darauf achten, dass du die Leuchtmittel nachkaufen kannst, sollte eine Diode kaputt gehen. Sonst bist du gezwungen, die komplette Leuchte zu entsorgen und neu zu kaufen, was nicht im Sinne der Umwelt ist.

Hinsichtlich der Lichtfarbe hat sich bei den LEDs in den letzten Jahren so einiges getan. Früher galten sie als zu kühl für eine ästhetische Beleuchtung. Doch das hat sich geändert: Mittlerweile gibt es auch warmweiße Töne oder farbige LED-Lampen.

Stromzufuhr und Kabel installieren

Eine LED liegt auf einer Wiese mit Blumen.

Einzelne Leuchten mit LEDs eignen sich besonders, um zum Beispiel Wege im Dunklen zu markieren.

Am wichtigsten ist, dass du dich nur für Leuchten mit einer entsprechenden Schutzklasse entscheidest, die Produkte für den Außenbereich sicher macht. Diese nennt sich IP und gibt die Dichte gegenüber Wasser und Fremdkörpern an.

So ist für eine Außenwandleuchte mindestens IP 44 erforderlich. Werden die Leuchten im Boden eingelassen, sollten diese die Schutzklasse IP 67 nicht unterschreiten.

Für Lampen in Teichen oder Deko-Bottichen sollte es sogar IP 68 sein. Auch die Zuführungskabel und sonstigen elektrischen Bauteile sollten eine entsprechend hohe Schutzklasse aufweisen.

Installation von einem Elektriker durchführen lassen

Zwei große Lampen im Garten leuchten einen Weg aus.

Größere Leuchten im Garten erfüllen gleich zwei Zwecke: Sie sorgen für Licht, wo es gebraucht wird, und schaffen eine schöne Stimmung.

Um große Gärten mit Strom zu versorgen, lohnt sich die Installation von festen Steckdosen im Außenbereich. Installationsarbeiten mit 230 V dürfen jedoch nur vom Fachbetrieb vorgenommen werden.

Es bieten sich zum Beispiel sogenannte Energiesäulen an. Die Säule fungiert quasi als Stromverteiler im Garten und enthält mehrere Steckdosenanschlüsse für unterschiedliche Beleuchtungsmöglichkeiten. Wie alle Erdkabel im Garten muss auch das Zuleitungskabel für die Säule ausreichend tief unter der Erde verlegt werden.

Ist ein Trafo installiert, der die Spannung herunterregelt, kannst du davon ausgehend dann auch – ohne einen Elektriker zu benötigen – mit einem Niedrigvoltsystem selbst weiter arbeiten.

Die dünnen Kabel für Spots und Leuchten musst du nicht vergraben, du kannst sie oberirdisch liegen lassen. Vor allem, wenn du bereits einen gut eingewachsenen Garten hast, den du beleuchten möchtest, ist es sinnvoll, größere Erdarbeiten zu vermeiden.

Willst du sie trotzdem nicht offen liegen lassen, versteckst du sie einfach unter einer Schicht Mulch. Dann solltest du bei Pflegearbeiten allerdings aufpassen, damit du die Elektrik nicht versehentlich beschädigst.

Gartenbeleuchtung ein- und ausschalten

Eine Terrasse ist stimmungsvoll mit mehreren Lampen ausgeleuchtet.

Sorgen vor allem an Sitzplätzen wie auf der Terrasse mit verschiedenen Arten der Beleuchtung für die richtige Stimmung.

Nicht nur die Stromzufuhr und -verteilung ist wichtig, um deinen Garten stimmungsvoll zu beleuchten, du solltest auch an Schalter denken, um das Licht ein- und ausschalten zu können.

Das können Funkschalter sein, die du manuell bedienst, oder in ein Smart Home einbindest. Einige Systeme lassen sich sogar per Smartphone steuern. Auch Zeitschaltuhren sind eine sinnvolle Möglichkeit, die Gartenbeleuchtung zu automatisieren.

Tipp: Eine Gartenbeleuchtung kann durchaus ein Streitpunkt unter Nachbarn sein. Einige fühlen sich durch die Illumination in ihrer Nachtruhe gestört. Daher solltest du es vermeiden, Strahler direkt auf das Haus der Nachbarn zu richten. Über eine Zeitschaltuhr oder das Smart Home kannst du die Beleuchtung auch so einstellen, dass sie sich beispielsweise ab 23 Uhr automatisch ausschaltet. So bleibt der Nachbarschaftsfrieden gewahrt.

Das könnte dich auch interessieren

Die richtige Außenbeleuchtung rund ums Haus
Diese Tipps helfen dir bei der richtigen Außenbeleuchtung rund um dein Haus. Lies hier, welche Außenleuchten du für Garten, Terrasse und Eingang einsetzt.
Mehr erfahren
Der romantische Garten
Du möchtest deinen Garten romantisch gestalten? Lies hier, was du dazu benötigst und lass dich von den vorgestellten Varianten und Möglichkeiten inspirieren.
Mehr erfahren
Innenbeleuchtung für jede Gelegenheit
Mit der richtigen Beleuchtung beeinflusst du die Atmosphäre deiner Räume positiv. Lies hier, wie du die richtige Beleuchtung für verschiedene Räume auswählst.
Mehr erfahren
Der klassische Garten
Du möchtest deinen Garten klassisch gestalten? Welche Elemente in einen klassischen Garten gehören und Ideen, wie du den Garten einrichten kannst, findest du hier.
Mehr erfahren
Der moderne Garten
Mit minimalistischem Design bringst du moderne Atmosphäre in deinen Garten – mehr Inspiration für den modernen Garten, Balkon und die Terrasse findest du hier.
Mehr erfahren
Gartenweg anlegen und pflastern – Schritt für Schritt
Lege einen Gartenweg in nur 7 Schritten selbst an. Die Anleitung erklärt das Vorgehen – vom Aushub des Wegbettes bis zum Abrütteln des verfugten Weges.
Mehr erfahren
Sitz- oder Gartenbank selber bauen
Du suchst eine Bank, die genau zu dir passt? Hier erfährst du, welche Sitzbänke und Gartenbänke du selber bauen kannst und findest Tipps für die Durchführung.
Mehr erfahren
Smart Garden
Zum Smart Garden gehören Mähroboter und Bewässerungscomputer aber auch Außenleuchten mit Bewegungsmeldern und Kameras. Wir geben Tipps zur Auswahl und Funktionsweise.
Mehr erfahren
Steingarten anlegen – Schritt für Schritt
Wie du einen Steingarten anlegen kannst, welche Steingartenpflanzen sich eignen und wie du Staunässe vermeidest, erfährst du im OBI Ratgeber.
Mehr erfahren

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen