StartGartenGartengeräte – Verwendungszwecke, Tipps & Pflege

Rasenwalzen richtig anwenden

Zuletzt aktualisiert: 16.12.20205 MinutenVon: OBI Redaktion
Rasenwalze im Einsatz

Wofür eine Rasenwalze nötig ist, wie du sie einsetzt und worauf bei Pflege und Lagerung zu achten ist, erklären wir hier.

Was sind Rasenwalzen?

Rasenwalzen sind im Grunde lediglich umgekippte Tonnen mit einem langen Griff. Sie sind innen hohl und können entweder mit Sand oder Wasser gefüllt werden. Dadurch erhalten sie ihr gewünschtes Gewicht, um Unebenheiten auszugleichen oder Saatgut einzudrücken, und bleiben dennoch transportfähig.

Wozu braucht man Rasenwalzen?

Rasenwalzen haben recht klare Einsatzgebiete. Du benötigst sie beispielsweise, wenn du

möchtest. Da diese Aufgaben nicht regelmäßig anfallen, ist die Anschaffung von Rasenwalzen nicht für alle die geeignete Lösung. Du kannst dir bei Bedarf auch eine Gartenwalze von OBI leihen.

Rasen anlegen

Beim Verlegen von Rollrasen sind Rasenwalzen notwendig. Sie helfen dabei, die Rasenbahnen an der Erde anzudrücken. Das verbindet sie mit dem zuvor aufgelockerten Boden, sodass sie besser anwachsen. Außerdem macht sie die Fläche trittfest.

Auch bei einer Neueinsaat sind Rasenwalzen sinnvoll. Nach dem Einsäen drückst du die Samen mit einer Rasenwalze in den Boden. Dadurch erreichst du Bodenschluss, sodass die Samen Feuchtigkeit aufnehmen und sich gut entwickeln.

Tipp: Um die frisch ausgesäten Rasensamen vor Vögeln und Regen zu schützen, kannst du eine dünne Schicht Blumenerde über die Fläche geben.

Rollrasen im Garten

Rollrasen drückst du mit einer Rasenwalze fest nach unten. So wächst er schneller an.

Bodenunebenheiten beseitigen

Auch gegen Unebenheiten im Garten hilft eine Rasenwalze. Wühlmäuse und Frost können den Boden anheben. Gerade im Herbst entstehen dadurch viele Unebenheiten, weil der durch den Frost angehobene Rasen von Wühlmäusen besonders leicht untergraben werden kann. Aber auch im restlichen Jahr legen Wühlmäuse Gänge unter der Oberfläche an und stören damit das Gesamtbild. Mit Rasenwalzen drückst du den Rasen wieder an. Auf diese Weise entsteht erneut eine ebene Rasenfläche

Die Hügel von Maulwürfen sind allerdings etwas zu groß für eine Rasenwalze. Hier trägst du die Erde zunächst ab oder verteilst sie neu. Anschließend kannst du mit Rasenwalzen weiterarbeiten.

Muster in den Rasen walzen

In Fußballstadien hast du wahrscheinlich schon die Muster auf dem Rasen gesehen. Solche Muster kannst du auch im heimischen Garten mit Rasenwalzen erzielen.

Die Walze drückt die Halme in eine Richtung. Nach dem Mähen kannst du auch selbst mit einer leichten Rasenwalze Streifen oder andere Muster in den Rasen walzen. Je nach Walzrichtung siehst du die Ober- oder die Unterseite der Gräser.

Rasenwalzen richtig anwenden

Rasenwalzen kannst du entweder schieben oder ziehen. Dabei solltest du das Gerät Bahn für Bahn nebeneinander langsam führen. Anschließend walzt du den Boden noch einmal in Querrichtung. Eine Alternative ist ein immer enger werdender Kreis. Achte auf weite Kurven, damit du den Boden gleichmäßig verdichtest. Es kommt natürlich darauf an, welche Rasen- beziehungsweise Gartenform du hast.

Die Rasenwalze hinter sich herzuziehen ist meist leichter, als sie zu schieben. Trotzdem solltest du bei lockerem Boden die Rasenwalze schieben. So kannst du auf der verdichteten Fläche gehen. Läufst du vor der Walze, hinterlässt du Fußabdrücke im weichen Boden, welche die Walze nicht mehr vollständig einebnen kann. Durchs Schieben vermeidest du, dass dein künftiger Rasen von Anfang an holprig wird.

Verlegst du Rollrasen oder verdichtest du eine vorhandene Rasenfläche, kannst du schieben oder ziehen.

Arbeitest du mit Rasenwalzen, sollte der Untergrund immer leicht feucht sein. Lehmiger Boden ist zu hart, sandiger Boden rutscht zur Seite weg.

Hinweis: Zum Verdichten von Schotter oder Boden unter Fundamenten reicht eine Rasenwalze nicht aus. Hier werden Rüttelplatten eingesetzt.

Rasenwalze schieben

Zwar ist es leichter, die Rasenwalze hinter sich herzuziehen. Aus mehreren Gründen solltest du sie aber dennoch schieben.

Welche Rasenwalze brauche ich?

Rasenwalzen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Modelle für den Heimgarten bestehen aus einer Metall- oder Kunststofftonne mit einem Griff zum Ziehen und Schieben.

Es gibt sie in unterschiedlichen Breiten. Diese bestimmen die Volumina und damit das spätere Gewicht. Große Rasenwalzen sind mit Wasser gefüllt bis zu 70 kg schwer. Füllst du sie mit Sand, bringen sie bis zu 120 kg auf die Waage.

Breite Rasenwalzen haben den Vorteil, dass du dir einige Arbeitsgänge ersparst. Andererseits bringen schmale Walzen bei gleichem Gewicht mehr Druck auf den Boden. Sie sind deshalb sehr gut dafür geeignet, Wege anzulegen.

Eine Rasenwalze sollte eine große und dichte Öffnung zum Einfüllen von Wasser oder Sand besitzen. So kannst du den Inhalt schneller einfüllen und auch wieder ablassen.

Der optimale Durchmesser der Rasenwalze liegt bei 35 cm bis 40 cm. Rasenwalzen mit eher kleinem Durchmesser haben Schwierigkeiten mit frischem oder sandigem Erdreich. Im ungünstigsten Fall bleiben sie stecken.

Auch das maximale Gewicht solltest du ausreichend hoch wählen. Für manche Tätigkeiten muss die Walze schwerer sein. Das Gewicht kannst du später immer noch nach unten korrigieren, solltest du doch weniger benötigen. Dazu reduzierst du einfach die Füllmenge. Achte zudem auf einen passenden Stiel. Er sollte griffig und gut mit der Walze verschraubt sein, immerhin händelst du über ihn hohe Gewichte.

Darüber hinaus ist ein Erdabstreifer sinnvoll. Erde und Grasreste sammeln sich sonst an der Trommel, was dazu führt, dass die Rasenwalze nicht mehr sauber arbeitet. Der Boden wird uneben und die Handhabung erschwert.

Rasenwalze auf Sandboden

Mit breiten Rasenwalzen kannst du schnell große Flächen bearbeiten. Mit kleineren ist der Druck auf den Untergrund größer.

Rasenwalzen pflegen

Rasenwalzen benötigen nicht viel Pflege. Aber diese Tipps solltest du beherzigen:

Lagerung: Hast du deine Arbeit beendet, lässt du das Wasser aus der Rasenwalze. Das gilt vor allem für Metallwalzen. Sie können ansonsten von innen Rost ansetzen. Hast du trockenen Sand eingefüllt, besteht dieses Problem nicht. Hier ist es eher eine Frage des Gewichts und ob du die gefüllte Walze an ihren Lagerplatz bringen kannst.

Dichtung pflegen: Hat der Verschluss der Rasenwalze eine Dichtung aus Gummi, solltest du sie gelegentlich mit einem Pflegemittel für Gummi einfetten. Das kann Vaseline sein oder auch ein Stift, der sonst in der Autopflege zum Einsatz kommt.

Walze säubern: Anhaftende Erde entfernst du nach jedem Arbeitsgang von der Trommel. Das kannst du mit einem Besen machen oder die Walze mit einem Gartenschlauch abspritzen. Vor der Einlagerung trocknest du die Walze.

Nabe ölen: Damit die Walze leichtgängig bleibt, gibst du ab und an ein bisschen Sprühöl auf die Nabe. 

Transport: Eine Rasenwalze ist fürs Erdreich gemacht, daher solltest du sie nicht über Schotterflächen oder Straßen rollen. Die Lackierung nimmt sonst Schaden. Der Lack auf der Rasenwalze sorgt dafür, dass die Erde nicht an der Trommel haftet. An den Schrammen dagegen sammelt sich vermehrt Erde, was deine Arbeit erschwert. Hochwertige Walzen besitzen oft Transporträder, die du hochklappen oder abnehmen kannst.

Das könnte dich auch interessieren

Der klassische Garten
Du möchtest deinen Garten klassisch gestalten? Welche Elemente in einen klassischen Garten gehören und Ideen, wie du den Garten einrichten kannst, findest du hier.
Mehr erfahren
Gartenweg anlegen und pflastern – Schritt für Schritt
Lege einen Gartenweg in nur 7 Schritten selbst an. Die Anleitung erklärt das Vorgehen – vom Aushub des Wegbettes bis zum Abrütteln des verfugten Weges.
Mehr erfahren
Gartengestaltung – Ideen und Inspirationen
Je nach eigener Vorliebe gestaltest du deinen Garten klassisch, modern, natürlich oder mediterran – hier findest du verschiedene Stile im Überblick und Gestaltungsideen.
Mehr erfahren
Rasen anlegen – Schritt für Schritt
Achte beim Anlegen einer Rasenfläche vor allem auf die richtige Aussaat. Lies hier, wie das gelingt und wie du den Rasen richtig wässerst und pflegst.
Mehr erfahren
Rollrasen verlegen – Schritt für Schritt
Mit Rollrasen schaffst du eine grüne Rasenfläche, die du sofort nutzen kannst. Erfahre hier, wie du Rollrasen schrittweise verlegst und anwachsen lässt.
Mehr erfahren
Unkraut im Rasen bekämpfen
Um eine gleichmäßig grüne Rasenfläche zu erhalten, bekämpfst du regelmäßig und nachhaltig Unkraut. Lies hier, wie du dabei mit den richtigen Werkzeugen vorgehst.
Mehr erfahren
Regenwasser sammeln und für die Bewässerung nutzen
Um den Garten zu bewässern, kannst du Regenwasser verwenden. Erfahre hier, wie du Regen am besten sammelst, um ihn für die Bewässerung deines Gartens zu verwenden.
Mehr erfahren
Feuerstelle selber bauen
Eine selbstgebaute Feuerstelle ist mit wenig Zeitaufwand und Material gebaut. Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie es geht.
Mehr erfahren
Laub entsorgen – mit diesen Tipps geht es ganz einfach
Tipps zur Laubentsorgung findest du hier in unserem Ratgeber. Wir haben für dich alles Wissenswerte zur richtigen Entsorgung von Laub zusammengefasst.
Mehr erfahren

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen