StartGartenBalkon

Herbstpflanzen für den Balkon

Zuletzt aktualisiert: 10.11.20213 MinutenVon: OBI Redaktion
Balkon mit Herbstpflanzen

Obwohl viele Pflanzen im Herbst ihre Blüten verlieren, musst du in dieser Jahreszeit nicht auf eine Blütenpracht auf dem Balkon verzichten. Wir stellen dir Herbstpflanzen für den Balkon vor und zeigen im Ratgeber, wie du sie richtig pflegst.

 

Herbstpflanzen für den Balkon: farbenfrohe Heide

Ein Klassiker unter Herbstpflanzen ist die Heide – auch Erika genannt. Die Blume macht sich sehr gut in Blumenkästen auf dem Balkon oder im Topf auf der Terrasse. Selbst Gartenbeete verschönert sie im Herbst.

Die bekanntesten Sorten sind die Besenheide (Calluna vulgaris) sowie die Schneeheide (Erica carnea). Von Frühjahr bis November blüht die Besenheide in Weiß, Rosa, Rot oder Violett. Die frostsichere Winterheide blüht von November bis in den April hinein.

Eine neue Sorte ist die Knospenheide. Sie ist eine Züchtung aus der Besenheide. Ihre Besonderheit sind die robusten Knospen, die Temperaturen bis zu -10 °C aushalten. Aufgrund der Vielseitigkeit der Heiden kannst du deine Terrasse oder deinen Balkon das ganze Jahr über begrünen. Selbst auf kleinen Balkonen findest du einen Platz für die Heidegewächse.

Die Heide blüht im Topf auf dem Balkon.

Die Erika macht sich als Herbstpflanze gut auf dem Balkon.

Insektenfreundliche Herbstpflanzen für den Balkon

Kombiniere Heidegewächse mit Spätblühern, um einen insektenfreundlichen Balkon zu gestalten. Dafür geeignet sind Astern, Chrysanthemen und Alpenveilchen. Sie bieten Nützlingen wie Bienen und Schmetterlingen eine ergiebige Nektarquelle spät im Jahr. Die Blumen blühen bis November oder sogar Dezember.

Alpenveilchen überwintern

Nicht alle Herbstpflanzen vertragen Frost. Drohen Minusgrade, stellst du das Alpenveilchen an einen geschützten Ort. Dafür eignet sich deine Wohnung. Alternativ deckst du das Alpenveilchen mit Reisig oder Stroh ab.

Kombiniere das Veilchen auf deinem Balkon mit einer Heide und pflanze die winterharte Balkonpflanze Scheinbeere dazwischen. Sie bildet kräftige, rote Kapseln. Diese bleiben bis ins Frühjahr stehen.

Die zweite Blüte der Bergenien

Vor allem die Hybride „Herbstblüte“ der Bergenien eignen sich als Herbstpflanze auf dem Balkon, denn sie blüht im Herbst ein zweites Mal und ist sehr robust. Auch der Pflegeaufwand ist gering. Stelle die Blume bei Frost an einen wärmeren Standort. Am besten holst du sie in deine Wohnung.
 

Bergenien blühen in einem Beet in Rosa.

Bergenien blühen zweimal im Jahr und sorgen so auch im Herbst für eine Blütenpracht.

Herbst-Ziergräser für den Balkon

Der Großteil der Gräser zeigt im Spätsommer seine volle Blüte. Dazu gehört das Plattährengras. Es blüht fast bis zum Ende des Herbstes. Das Besondere an den meisten Ziergräsern ist die Herbstfärbung. Diese zeigt sich je nach Art unterschiedlich stark, ist aber ein echter Blickfang.

Sogenannte „Warm-Season-Gräser“ zeigen die schönsten Herbstfarben. Diese wachsen in der Regel erst im Frühjahr. Steigen die Temperaturen im Spätsommer, beginnen sie zu blühen.

Herbstpflanzen für den Balkon

Herbstpflanzen auf dem Balkon pflegen

Viele Herbstblumen blühen in einem Korb auf dem Balkon.

Herbstpflanzen kannst du nebeneinander in den Pflanzkasten setzen. Eine Drainage verhindert Staunässe.

Die Vorteile an einem schönen Herbstbalkon sind die Farbenvielfalt und der geringe Pflegeaufwand. Lediglich ein wenig Wasser gibst du den Blumen, wenn über längere Zeit Trockenheit herrscht. Entferne zudem verblühte Stängel und Blätter.

Pflanze deine Herbstblumen direkt in einen Blumenkasten, der einen Ablauf im Boden hat. Aus Blähton, Kies oder Hydrokultursubstrat legst du eine Drainageschicht in den Kasten. Auf diese Weise verhinderst du Staunässe, wenn es zu viel regnet oder schneit.

Verwende außerdem große sowie tiefe Töpfe und Kästen. Dadurch sind die Wurzeln der Herbstpflanzen vor Frost geschützt. Du kannst auch direkt für den Frühling pflanzen. Setze zusätzlich Narzissen, Tulpen oder andere Zwiebeln von Frühblühern in die Erde.

Das könnte dich auch interessieren

Die richtigen Pflanzen für den Balkon
Welche Pflanzen sich aufgrund unterschiedlicher Sonneneinstrahlung und Lichtverhältnisse auf dem Nord-, Süd- sowie Ost- und Westbalkon wohlfühlen, liest du hier.
Mehr erfahren
Pflanzgefäße außen
Pflanzgefäße für außen sollten dich optisch ansprechen und verschiedenen Witterungsbedingungen standhalten. Lese hier, wie du den passenden Pflanztopf für außen findest.
Mehr erfahren
Gartengestaltung im Herbst – zurück zur Natur
Laub, Totholz, Grünschnitt – der Herbst ist die perfekte Jahreszeit, deinen Garten naturnah und tierfreundlich zu gestalten. Hier findest du, was du dafür brauchst.
Mehr erfahren
Balkon neu gestalten – Tipps zur Verschönerung
Du möchtest deinen Balkon möglichst preiswert verschönern, einrichten und bepflanzen? Hier bekommst du Tipps zu Böden, Möbeln, Sichtschutz und Bepflanzung des Balkons.
Mehr erfahren
Gemüse im Herbst pflanzen
Erfahre in diesem Ratgeber, welche Sorten an Gemüse du im Herbst in deinem Garten pflanzen kannst. Mit diesen Tipps erntest du noch vor dem Winter tolles Herbstgemüse.
Mehr erfahren
Balkon abdichten – Schritt für Schritt
Wie du deinen Balkon abdichten kannst, erfährst du in diesem Ratgeber. Hier lernst du Schritt für Schritt, wie du vorgehst.
Mehr erfahren
Gräser für den Garten
In diesem Ratgeber erfährst du, worin sich dekorative Ziergräser, Schilf und Farne unterscheiden und wofür sich die jeweiligen Pflanzen im Garten eignen.
Mehr erfahren
Herbstblüher: 11 Herbstblumen für Garten und Balkon
Du möchtest auch im Herbst für Farbakzente auf deinem Balkon oder in deinem Garten sorgen? Wir stellen elf Herbstblüher und ihre Besonderheiten vor.
Mehr erfahren
Winterschutz für Pflanzen
Frost und Regen können einigen Pflanzen großen Schaden zufügen. Hier erfährst du alles über die Möglichkeiten, sie zu schützen.
Mehr erfahren

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.