StartBauen

Wände streichen – Schritt für Schritt

Zuletzt aktualisiert: 30.09.20216 Minuten
Heimwerker streicht Wand an Fenster mit Farbrolle weiß

Ob klassisches Weiß oder kräftige Farbtöne – wenn du die Arbeiten sorgfältig planst und ausführst, kannst du Wände zügig und effektiv streichen. Die folgende Anleitung und das dazugehörige Video beschreiben dir schrittweise, wie dies gelingt.

Wie lassen sich Wände richtig streichen?

Zu den vorbereitenden Malerarbeiten gehören die Reinigung des Untergrunds, das Abkleben und Abdecken sowie die Grundierung. Anschließend streichst du die Ecken der Wand sowie gegebenenfalls die Decke des Raumes. Beim Anstrich selbst gilt es, die richtige Streichrichtung einzuhalten. Worauf es im Detail beim Streichen der Wände ankommt, erfährst du in der folgenden Anleitung.

Wie du Wände richtig streichst, erfährst du in unserer Video-Anleitung oder detailliert in der Schritt-für-Schritt-Anleitung, die du dir auch als PDF-Datei herunterladen und ausdrucken kannst.

Mit Aufruf des Videos stimmen Sie einer Datenübertragung an Youtube zu. Für die Datenverarbeitung durch Youtube gelten deren Datenschutzhinweise.
Weitere Informationen

So streichst du deine Wände

7 Schritte

1
Vorbereitung
Heimwerker legt Malerkrepp auf den Boden.
Auf einen Blick
  • Arbeitskleidung anziehen
  • Malervlies auslegen und Strom ausschalten
  • Steckdosenabdeckungen entfernen
  • Wand reinigen und Schrauben, Dübel und Nägel entfernen
  • Risse, Löcher und Unebenheiten verspachteln
So geht das

Bei der Vorbereitung der Malerarbeiten trägst du bereits Arbeitskleidung, um Schmutz und Schäden an guter Kleidung zu verhindern. Beginne deine Vorbereitungen, indem du den Boden vollständig mit Malervlies abdeckst und den Strom im Raum am Sicherungskasten abstellst. Nimm die Abdeckungen von Steckdosen und Lichtschaltern sowie vorhandene Wandlampen ab. Befreie nun noch die Fuß- beziehungsweise Sockelleisten von Staub und Schmutz, damit das Klebeband im nächsten Schritt optimal daran haftet.

 

Vor der Reinigung der Wände wischst du mit einem dunklen Tuch über die Flächen. Zeigt sich ein sandiger oder kreidiger Abrieb, muss später grundiert werden. Reinige den Untergrund sorgfältig. Alte, nicht mehr tragfähige Farbe entfernst du mit einer Bürste und viel Wasser. Lasse die Wand dann gut trocknen. Wenn noch Nägel, Schrauben oder Dübel in den Wänden stecken, entferne sie mit Werkzeugen wie Schraubendreher oder Kombizange. Anschließend besserst du Unebenheiten in den Wänden aus. Dazu verspachtelst du Löcher, Risse und andere unebene Stellen mit Spachtelmasse oder Fugenmasse.

So geht das

2
Flächen abkleben und Unterlage auslegen
Das Fenster wurde vom Handwerker mit Malerkrepp abgeklebt.
Auf einen Blick
  • Lampen, Steckdosen- und Schalter-Abdeckungen mit Malerkrepp abdecken
  • Fenster, Türen und Kanten abkleben
So geht das

Entferne Wandlampen sowie Abdeckungen bei Steckdosen und Schaltern oder klebe diese mit Malerkrepp ab. Schalte vorher die Sicherungen in diesem Bereich aus und prüfe, ob die Elektroinstallationen stromlos sind.

Klebe nun die Steckdosenabdeckungen mit Malerkrepp ab. Andere Flächen wie Fenster oder Kanten, die du nicht streichen willst, klebst du ebenfalls gründlich mit Malerkrepp ab. Dabei lässt du an den Sockelleisten 1 mm bis 2 mm Rand zur Wand, um entlang der Fußleisten später mit Acryl für eine saubere Farbkante zu sorgen.

So geht das

3
Wände grundieren und Flecken überdecken
Heimwerker grundiert Wand vor dem Streichen.
Auf einen Blick
  • Tiefengrund satt auftragen
  • Isolierfarbe oder Fleckendecker aufbringen
So geht das

Wände aus stark saugenden Materialien wie Gipsputz, Gips- und Weichfaserplatten grundierst du vor dem Auftragen von Farbe mit Tiefengrund. Diese Materialien saugen die Farbe ansonsten zu stark auf. Zum Grundieren nimmst du einen Flächenpinsel oder Quast. Solltest du Rost- oder Wasserflecken auf dem Untergrund entdecken, kannst du sie mit Isolierfarbe oder Fleckendecker abdecken.

 

Tipp: Arbeite bei normaler Raumtemperatur. Zugluft und zu kalte oder zu warme Räume können zu Ungleichmäßigkeiten auf gestrichenen Flächen führen.

So geht das

4
Voranstrich Randfries
Handwerker streicht den Fries vor dem Streichen der Wände.
Auf einen Blick
  • Fries in Deckenfarbe streichen
  • Fries mit Malerkrepp abkleben
So geht das

Streiche die Fläche für den Fries in der Deckenfarbe vor: die Fläche selbst mit einer kleinen Malerrolle, die Ecken und Kanten mit einem Pinsel. Achte darauf, die Farbe deckend aufzutragen, aber nicht zu verschmieren und lass sie dann wie vom Hersteller angegeben durchtrocknen.

 

Jetzt klebst du deinen Fries mit Malerkrepp in der gewünschten Breite ab, streichst dann noch ein weiteres Mal in derselben Farbe über Wand und Kreppband, um die abgeklebte Kante zu versiegeln, und lässt die Farbe erneut durchtrocknen. Beim Streichen der Fläche mit einer anderen Farbe kann nun keine Farbe mehr unter das Kreppband laufen und beim Abziehen entsteht eine exakte, scharfe Kante.

 

Tipp: Wenn du frisch benutzte Pinsel und Rollen später noch einmal mit derselben Farbe benutzen willst, tauche sie zum Aufbewahren einfach in die Farbe und wickle sie dann etwas strammer in Folie ein. So musst du dein Werkzeug in der Zwischenzeit nicht auswaschen und die Farbe trocknet nicht an.

So geht das

5
Farbe wählen
Viele Farbtöpfe mit unterschiedlichen Farben, Rollen und Pinseln.
Auf einen Blick
  • Farbe anmischen lassen oder selbst mischen
  • Trockenbauwände mit Kurzflor- oder Langflorrolle streichen
  • 10 % Wasser zur Farbe hinzugeben
So geht das

Wenn du deine Wände in einer ganz bestimmten Farbe streichen möchtest, hast du dazu zwei Möglichkeiten: Du kannst dir zum Beispiel deine Wunschfarbe gegen Vorlage eines Farbmusters oder -codes vom OBI Farbmischservice in exakt gleicher Qualität anmischen lassen. Das hat den Vorteil, dass du die Farbe nicht nur in individuellen Mengen, sondern auch noch nach vielen Jahren kaufen kannst. Alternativ mischst du deine Wunschfarbe mit Abtönfarbe selbst an. Dazu gibst du unter Rühren der weißen Grundfarbe tropfenweise Abtönfarbe hinzu, bis der gewünschte Farbton erreicht ist. Diesen später noch einmal herzustellen, ist allerdings kaum möglich.

 

Gib beim Anrühren deiner Farbe zusätzlich 10 % Wasser hinzu, damit sich die Farbe besser streichen lässt, und rühre sie dann mit dem Akkuschrauber und einem Rührstab oder -quirl gründlich durch. Je dunkler die Farbe, desto wichtiger das Durchrühren, damit sich die dunklen Farbpigmente gleichmäßig verteilen.

 

Je nach Untergrund streichst du strukturarme Oberflächen wie frisch verputzte Trockenbauwände mit einer Kurzflorrolle, stark strukturierte Oberflächen wie etwa einen Reibeputz streichst du hingegen mit einer Langflorrolle

So geht das

6
Erster Anstrich
Heimwerker bringt den ersten Anstrich auf.
Auf einen Blick
  • Ränder der Wand mit kleiner Rolle streichen
  • Wand mit großer Rolle streichen
  • Innenteil der Fenster mit kleiner Rolle streichen
  • Wand trocknen lassen
So geht das

Streiche zuerst die Ränder deiner Wand mit der kleinen Rolle und achte dabei darauf, angrenzende Wände oder die Decke nicht mit der Farbrolle zu streifen. Beim Übergang zur Sockelleiste lässt du 1 cm bis 2 cm Platz, denn den bearbeitest du beim zweiten Anstrich. Sind die Ränder gestrichen, wechselst du zur großen Rolle und streichst die Fläche nun Bahn für Bahn nass in nass – also so, dass du die Farbe gleichmäßig verteilst, bevor die ersten gestrichenen Bahnen bereits antrocknen. Hier ist Arbeitsteilung besonders hilfreich.

 

Zum Schluss streichst du dann noch den Innenteil der Fenster mit der kleinen Rolle und dem Pinsel. Arbeite dich so Wand für Wand vor und lass die Farbe vor dem zweiten Anstrich wie vom Hersteller angegeben trocknen.

So geht das

7
Zweiter Anstrich
Heimwerker trägt Acryl auf den Übergang der Wände auf.
Auf einen Blick
  • Acrylschicht an den Übergängen auftragen und glattziehen
  • Farbe auf Acrylschicht tragen
  • Restliche Wand streichen
  • Kreppband entfernen
  • Wand trocknen lassen
So geht das

Vor dem zweiten Anstrich ziehst du an den Übergängen von Sockelleisten zu Wänden eine Acrylschicht und streichst die Acrylmasse direkt mit dem Finger glatt. Dann streichst du deine Farbe direkt über das noch nasse Acryl. Achte an den Sockelleisten darauf, die Farbe über deine Acrylstreifen hinaus bis auf das Kreppband zu streichen, damit die Kante nach dem Abziehen des Kreppbandes sauber und gleichmäßig ist.

 

Danach streichst du die restliche Wand wie bereits im ersten Durchgang: erst die Ränder mit der kleinen Rolle, dann die Fläche mit der großen. Sobald die Wand gestrichen ist und noch bevor die Farbe antrocknet, entfernst du das Kreppband, damit die Farbkanten nach dem Abziehen schön gerade sind. An den Fußleisten ziehst du das Kreppband am besten in einem spitzen Winkel ab, am Fries hingegen in einem möglichst flachen Winkel und nah an der Wand.

So geht das

Das benötigst du für dein Projekt

  • Acryl
  • Abdeckfolie oder Malervlies
  • Malerkrepp
  • Schwamm
  • Tiefgrund
  • Wandfarbe sowie ggfs. Baustrahler
  • Füllspachtel
  • Akkuschrauber mit Universalrührer oder Rührstab
  • Cuttermesser
  • Eckenpinsel (75er)
  • Eimer
  • Handschuhe
  • Kartuschenpistole
  • Leiter
  • große und kleine Malerrolle
  • Pinsel
  • Spachtel
  • Spannungsprüfer
  • Tiefgrundbürste

Das könnte dich auch interessieren

Wand verputzen – Schritt für Schritt
Bevor du neue oder renovierte Innenwände streichst oder tapezierst, verputzt du sie. Wie du dabei vorgehst und worauf du achten solltest, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Alte Tapeten entfernen – Schritt für Schritt
Bei einer Renovierung musst du zunächst die alten Tapeten entfernen, bevor du neu tapezieren kannst. Lese hier, wie das Entfernen alter Tapeten optimal gelingt.
Mehr erfahren
Löcher verputzen – Schritt für Schritt
Löcher in Wänden gleichst du mit etwas Spachtelmasse und evtl. Tiefengrund aus. Hier erfährst du, wie du Löcher verspachtelst und die Masse ebenmäßig abschleifst.
Mehr erfahren
Sockelleisten anbringen – Schritt für Schritt
Sockelleisten oder Fußleisten bilden den Abschluss bei der Bodenverlegung. Wie du diese Schritt für Schritt mit wenigen Hilfsmitteln selber anbringst, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Wandstreifen streichen – Schritt für Schritt
Mit Wandstreifen bringst du farbige Akzente an deine Wände – lese hier, wie du die Streifen sauber auf die Wand bringst und was du beim Streichen beachten solltest.
Mehr erfahren
Malerpinsel, Farbroller und Flächenstreicher – Kaufberater
Hier erfährst du Wissenswertes über die verschiedenen Malerpinsel, Farbroller und Flächenstreicher, die du bei deinen Heimwerker- und Malerarbeiten einsetzt.
Mehr erfahren
Türen streichen
Türen zu streichen ist notwendig, wenn kleine Dellen, Kratzer oder andere Schäden an der Tür entstanden sind. Wir erklären Schritt für Schritt, worauf es ankommt.
Mehr erfahren
Trendfarben fürs Wohnzimmer
Wandfarben können in Räumen schöne Akzente setzen und Auswirkungen auf die Psyche und das Wohlbefinden haben. Wir zeigen dir, auf was du bei der Farbwahl achten solltest.
Mehr erfahren
Innenputz streichen – Schritt für Schritt
Erfahre hier, wie du Innenputz richtig und sauber streichst – So bereitest du die Wand vor und trägst Grundierung sowie anschließend Farbe auf.
Mehr erfahren

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen