Türschloss aus Metall an Holztür

Türschloss wechseln – Schritt für Schritt

Türschlösser bieten Privatsphäre sowie Schutz und Sicherheit. Diese Anleitung zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie ein Türschloss auswechseln.

Türschloss wechseln – was ist zu beachten?

Mit häufigem Gebrauch nutzen sich Türschlösser wie die gängigen Einsteckschlösser ab. Das Schloss beginnt zu haken, klemmt oder lässt sich gar nicht mehr öffnen und schließen. Wechseln Sie das Türschloss rechtzeitig aus, um die Tür weiterhin reibungslos zu nutzen. Zudem sparen Sie sich einen kostspieligen Schlüsseldienst und erhalten die Sicherheit Ihres Heims.

Türschlösser gibt es in unterschiedlichen Bauvarianten. Unterschieden wird beispielsweise bei Schlössern für Innen-, Wohnungs- und Außentüren. Für Türen im Wohnungsinneren werden meist einfache Buntbartschlösser eingesetzt. Haus- und Wohnungstüren verfügen über Rohrrahmenschlösser, Einsteckschlösser, Sicherheitsschlösser oder selbstverriegelnde Schlösser

Erfahren Sie jetzt in der Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie die Größe des Schließzylinders ermitteln und herausfinden, welchen Zylinder Sie zum Wechsel des Türschlosses benötigen. Anschließend entfernen Sie den Schließzylinder und den Türgriff, um dann das alte Türschloss herauszunehmen. Das neue Türschloss bauen Sie schließlich auf die gleiche Weise ein, wie Sie das alte Türschloss entfernt haben, nur in umgekehrter Reihenfolge.

Türschloss wechseln

7 Schritte

1
Größe des Schließzylinders ermitteln
Auf einen Blick
  • Alten Schließzylinder ausmessen
  • Abmessung des alten Türbeschlags ermitteln
So wird es gemacht

Öffnen Sie die Tür und betrachten Sie das Schloss auf der Kante – auch Türfalz genannt. Dort befindet sich direkt unter dem Riegel in Höhe des Zylinders die Stellschraube. Messen Sie von der Schraube ausgehend in beide Richtungen jeweils bis zum Ende des Beschlags. Notieren Sie sich die Innenlänge sowie die Außenlänge. Diese Werte ergeben die benötigte Größe des Schließzylinders.

Wichtig: Türblätter sind meist asymmetrisch aufgebaut und benötigen Zylinder mit unterschiedlich langen Seiten. Deshalb nützt es nichts, einen der Messwerte zu verdoppeln. In der Regel benötigen Sie beide Längen. Aber Sie können den Schließzylinder später in beide Richtungen einsetzen. Es ist also egal, ob Sie beispielsweise einen Doppelzylinder mit den Werten 30/40 oder 40/30 kaufen. Einzige Ausnahme ist der Knaufzylinder: Hier muss die Innenseitenlänge der Knaufseitenlänge entsprechen.

Möchten Sie mit dem Austausch des Türschlosses gleichzeitig den Türbeschlag erneuern, ermitteln Sie zusätzlich den Abstand vom Zylindermittelpunkt hinauf zum Türknauf beziehungsweise Türgriffmittelpunkt.

Tipp: Häufig beträgt der Wert 72 oder 92 mm.

2
Stellschraube lösen und Schließzylinder entnehmen
Auf einen Blick
  • Stellschrauben herausdrehen
  • Zylinder mit Schlüssel entnehmen
So wird es gemacht

Beim Austauschen des Türschlosses drehen Sie jetzt die Stellschraube komplett heraus. Dann entnehmen Sie den Schließzylinder, indem Sie den Schlüssel um etwa 20 Grad nach rechts oder links drehen.

Klemmt der Schließzylinder, können Sie ihn durch leichtes Rütteln lösen. Sitzt der Zylinder wirklich fest, klemmt er oft am Beschlag. Lösen Sie die Schrauben am Beschlag leicht und versuchen Sie erneut, den Schließzylinder zu entnehmen. Klappt die Entnahme gar nicht, müssen Sie den Beschlag entfernen – je nach Türbeschlag und Schloss ist das aber sowieso nötig.

3
Türgriff und Vierkant entfernen
Auf einen Blick
  • Türgriff entfernen
  • Vierkant entnehmen
  • Ggf. Türbeschläge abschrauben
So wird es gemacht

Nun entfernen Sie den Türgriff und entnehmen den daran befestigten oder einzeln eingesteckten Vierkant. Letzterer läuft durch die gesamte Türdicke, das Schloss sowie die Beschläge und bewegt über den Drücker das Schloss.

Gegebenenfalls entfernen Sie zur Entnahme des Vierkants die Schutzbeschläge. Lösen Sie dazu deren Schrauben und ziehen Sie die Beschläge ab. Je nach Hersteller sind die Abdeckungen der Schutzbeschläge aufgesteckt oder mit kleinen Schrauben befestigt, die Sie ebenfalls herausschrauben. Das Gleiche gilt für die mögliche Innensechskant-Schraube auf der Drückerunterseite, mit denen der Vierkant fixiert ist.

4
Einsteckschloss entnehmen
Auf einen Blick
  • Schrauben am Schloss entfernen
  • Türschloss herausnehmen
So wird es gemacht

Ist der Vierkant entnommen, lösen Sie die beiden Schrauben oben und unten am Schloss – sie befinden sich wieder auf der Türfalzseite. Jetzt können Sie das Schloss herausziehen und als Muster zum Kauf eines neuen mitnehmen.

5
Neues Schloss montieren
Auf einen Blick
  • Türschloss einstecken
  • Schrauben fixieren
So wird es gemacht

Der Einbau des neuen Schlosses erfolgt wie der Ausbau in umgekehrter Reihenfolge. Sie stecken das neue Türschloss also zunächst in die Fräsung der Türfalzseite und fixieren es mit der oberen und unteren Schraube.

6
Beschläge und Vierkant montieren
Auf einen Blick
  • Schutzbeschläge anschrauben
  • Vierkant einstecken, fixieren und testen
So wird es gemacht

Nun montieren Sie die entfernten Beschläge und stecken den Vierkant oder den Drücker samt Vierkant wieder auf. Fixieren Sie ihn gegebenenfalls mit der Innensechskantschraube unten am Drücker. Dann testen Sie, ob sich der Vierkant beim Betätigen dreht.

7
Stellschraube festziehen
Auf einen Blick
  • Zylinder mit Schlüssel einsetzen
  • Stellschraube festziehen
  • Ggf. Bohrungen für neue Türbeschläge vornehmen
So wird es gemacht

Setzen Sie jetzt den Zylinder entsprechend der vor dem Ausbau ermittelten Werte wieder richtig herum ein. Testen Sie mit dem Schlüssel alle Schließfunktionen und ziehen abschließend die Stellschraube fest. Wollen Sie zeitgleich die Türbeschläge austauschen, benötigen diese oft andere Bohrlöcher. Mithilfe einer Bohrschablone führen Sie diese Bohrungen durch.

Hinweis: Achten Sie bereits bei der Wahl neuer Türbeschläge darauf, dass vorhandene Bohrungen abgedeckt werden und genügend Türmaterial zur Befestigung vorhanden bleibt.

Abschließend ein Tipp: Erhöhen Sie die Sicherheit der Tür durch ein Zusatzschloss sowie einen Türspion. Beide Elemente lassen sich leicht montieren und Sie machen Ihre Wohnung oder das Haus noch sicherer.

Das benötigen Sie für Ihr Projekt

  • Türschloss
  • evtl. Türbeschläge
  • Zollstock
  • Schraubendreher
  • Innensechskantschlüssel
  • evtl. Bohrmaschine