Hände auf Dämmplatte an Kellerdecke

Kellerdecke dämmen – Schritt für Schritt

Die nachträgliche Kellerdeckendämmung spart Energie und Heizkosten und sorgt für ein angenehmes sowie behagliches Klima in den Wohnräumen. Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung erklärt, worauf zu achten ist.

Wie lässt sich eine Kellerdecke optimal dämmen?

Das Verkleben der Dämmplatten kann einfach und ohne großen Material- oder Kostenaufwand selbst durchgeführt werden. Als Faustregel beim Dämmen der Kellerdecke gilt: Das Dämmmaterial sollte mindestens 12 cm dick sein, jeder weitere Zentimeter spart weitere Heizkosten. Als Dämmmaterial eignen sich Hartschaumplatten, aber auch Mineralstoffplatten oder Dämmplatten aus Steinwolle.

Kellerdecke dämmen

7 Schritte

1
Vorbereiten der Kellerdecke vor der Dämmung
Mann mit Besen an Kellerdecke
Auf einen Blick
  • Kellerdecke reinigen
  • Risse und Löcher verspachteln

So wird es gemacht

2
Anmischen des Mörtels für die Dämmplatten
Bohrmaschine mit Quirl in Eimer
Auf einen Blick
  • Mörtel anrühren

So wird es gemacht

3
Zuschneiden der Dämmplatten für die Kellerdeckendämmung
Hände mit Zollstock und Säge auf Dämmplatte
Auf einen Blick
  • Dämmplatten ausmessen
  • Platten in die richtige Größe schneiden

So wird es gemacht

4
Auftragen des Leichtmörtels auf die Dämmplatten
Hand mit Spachtel und Mörtel auf Dämmplatte
Auf einen Blick
  • Mörtel auf Dämmplatten auftragen

So wird es gemacht

5
Anbringen der Dämmplatten an die Decke
Zwei Hände mit Dämmplatte an Decke
Auf einen Blick
  • Dämmplatten lückenlos verlegen
  • Dämmplatten leicht andrücken

So wird es gemacht

6
Unebenheiten zwischen den Dämmplatten ausgleichen
Mann mit Mundschutz hält Schleifgerät an Dämmplatte
Auf einen Blick
  • Unebenheiten abschleifen

So wird es gemacht

7
Anschlussarbeiten nach der Wärmedämmung der Kellerdecke
Mann hält Farbrolle an Decke
Auf einen Blick
  • Fugen ausschäumen
  • Überschüssigen Schaum entfernen
  • Dämmplatten streichen
  • ggf. Platten verdübeln und verputzen
  • ggf. Bewehrungsschicht einbringen

So wird es gemacht

Das benötigen Sie für Ihr Projekt

  • Reparaturspachtel
  • Dämmplatten
  • Leichtmörtel
  • ggf. Armierungsgewebe
  • Farbe
  • Staubsauger
  • Besen
  • Bohrmaschine
  • Mörtelkübel
  • feinzahnige Säge
  • Leiter
  • Zahnspachtel (10 mm)
  • Handschleifer
  • Schleifpapier
  • Farbrolle

Das könnte Sie auch interessieren