StartBauenFenster und Türen

Glastür einbauen

Zuletzt aktualisiert: 09.06.20215 MinutenVon: OBI Redaktion
Nahaufnahme einer Türklinke an Glastür

Glastüren wirken modern und sorgen für mehr Lichteinfall in einem Raum. Wie dir der Einbau einer Glastür gelingt, zeigen dir unsere Video- sowie Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Warum sollte man eine Glastür einbauen?

Eine Glastür verschafft einerseits eine moderne Optik, andererseits mehr Lichteinfall in den Räumen, da sie kein massives Türblatt, sondern eine transparente Scheibe aus Glas besitzen. Findest du also, dass einzelne Räume deines Hauses dunkel wirken, kann der Tausch von einer Holz- zu einer Glastür Abhilfe schaffen. 

Einbauen kannst du zum Beispiel eine Tür aus Sicherheitsglas. Diese bietet die eben genannten Vorteile und ist zudem noch deutlich bruchfester als herkömmliches Glas. Gerade bei spielenden Kindern im Haus ist eine Tür aus Sicherheitsglas deshalb empfehlenswert. Es gibt jedoch keine Sicherheitsvorschriften für innen liegende Glastüren – hast du also keine ballspielenden Kinder oder sonstige Gefahrenquellen zuhause, kannst du auch eine Zimmertür aus herkömmlichen Glas wählen.

Wie dir der Einbau reibungslos gelingt und was du dabei berücksichtigen solltest, damit keine Schäden an deiner neuen Glastür entstehen, zeigt dir unsere Videoanleitung. Alternativ haben wir dir die einzelnen Schritte zusätzlich noch einmal in diesem Artikel zusammengefasst. Du kannst dir die Anleitung auch als PDF-Datei herunterladen und ausdrucken.

Mit Aufruf des Videos stimmen Sie einer Datenübertragung an Youtube zu. Für die Datenverarbeitung durch Youtube gelten deren Datenschutzhinweise.
Weitere Informationen

Glastür einbauen

6 Schritte

1
Zarge und Wand prüfen
Ein Mann prüft die Stabilität einer Türzarge
Auf einen Blick
  • Alte Tür entfernen
  • Zarge auf Stabilität prüfen
So geht das

Möchtest du eine Zimmertür aus Holz durch eine aus Glas ersetzen, entfernst du zunächst einmal das alte Türblatt. Dann prüfst du, ob die Zarge fest in der Wand sitzt. Das ist wichtig, weil eine Tür aus Glas deutlich schwerer als eine aus Holz ist. Dies trifft vor allem auf Türen aus Sicherheitsglas zu. Instabile Zargen können durch das Gewicht des gläsernen Türblatts sonst Schaden nehmen.

 

Wenn du die Glastür in eine Trockenbauwand einbauen möchtet, sollte diese im Bereich der Türöffnung zusätzlich mit Balken verstärkt sein. Wende dich bei Fragen zur Stabilität von Wand und Zarge gerne an einen unserer Mitarbeiter in deinem OBI Markt.

So geht das

2
Türbänder und Beschläge montieren
Ein Mann montiert Türbänder an einer Zarge
Ein Mann montiert Türbänder an einer Zarge
Eine Person bringt Kunststoffkappen an einem Türbeschlag an
Jemand montiert einen Beschlag an einer Glastür
Auf einen Blick
  • Alte Türbänder entfernen
  • Neue Türbänder anbringen
  • Türbeschläge montieren
So geht das

Entferne nun die alten Türbänder an der Zarge und ersetze sie gegen die neuen. Die werden in der Regel direkt mit deiner Glastür mitgeliefert. Halte bei der Montage der Türbänder einen Abstand von 3 mm zur Zarge ein.

 

Tipp: Ein Zollstock, beziehungsweise ein einzelner Zollstockabschnitt, besitzt meist eine Dicke von 3 mm. Du kannst diesen also als Abstandshalter nutzen, während du die Türbänder montierst.

 

Nun ist es an der Zeit, die Beschläge an der Glastür anzubringen. Dabei ist Vorsicht geboten. Befolge stets die Herstelleranweisungen, um keine Schäden am Glas zu riskieren. Bevor du die Beschläge anbringst, platzierst du die beiliegenden Kunststoffringe zwischen dem Türglas und dem jeweiligen Beschlag – diese dienen dem Schutz des Glases. Ziehe dann die Schrauben vorsichtig etwas an, aber noch nicht ganz fest. Beim Einhängen der Tür benötigst du gleich noch etwas Spielraum.


Hinweis: Stelle Glastüren während des gesamten Einbaus nie ungeschützt auf dem  Boden ab, sondern schütze sie immer mit einer Polsterung. Dafür kannst du zum Beispiel Malervlies nutzen.

So geht das

3
Tür einhängen
Jemand stellt eine Glastür auf einem Holzkeil ab
Jemand stellt eine Glastür auf einem Holzkeil ab
Ein Mann hängt eine Glastür ein
Auf einen Blick
  • Bolzen entfernen
  • Tür einhängen
So geht das

Entferne die Bolzen aus den Beschlägen – nun ist es an der Zeit, die Glastür einzuhängen. Zieh dir für den kommenden Schritt unbedingt rutschfeste Handschuhe an, damit dir das Glas beim Einhängen nicht aus den Händen gleitet. Platziere kleine Holzplättchen auf dem Boden, auf denen du das Türblatt abstellen kannst. Die Plättchen sollten die Höhe besitzen, in der die Tür später in der Zarge hängen soll.

 

Um die Tür einzuhängen, holst du dir am besten tatkräftige Unterstützung. Einer von euch hängt die Tür ein, die andere Person richtet sie zu den Türbändern in der Zarge aus und setzt die Bolzen in die Beschläge. Zieht die Schrauben der Beschläge an, jedoch immer noch nicht ganz fest. So bleibt Spielraum für die nun folgende Feinjustierung.

So geht das

4
Tür feinjustieren
Ein Mann überprüft die Ausrichtung einer Glastür mit einer Wasserwaage
Auf einen Blick
  • Ausrichtung überprüfen und nachjustieren
  • Beschläge festziehen
So geht das

Nun wo die Tür eingehängt ist, geht es an die Feinjustierung, damit die Tür später auch bündig schließt. Dass du die Beschläge noch nicht vollständig festgezogen hast, kommt dir hier zugute: Mittels kleiner Holzplättchen, die du unter die Tür schiebst, kannst du diese so weit nachjustieren, bis sie exakt in der Waage ist. Überprüfe dies mit einer Wasserwaage. Ist alles ideal ausgerichtet, ziehst du die Schrauben vorsichtig, aber dennoch ausreichend fest an.

 

Hinweis: Berücksichtige dabei das Anzugsdrehmoment, also die Kraft, die beim Festschrauben auf das Glas einwirkt. Ist das Drehmoment zu groß, kann die Scheibe springen oder brechen

 

Sind die Beschläge montiert, kannst du die Plättchen unter der Tür entfernen. Überprüfe ein letztes Mal, ob die Tür auch wirklich gleichmäßig in der Zarge schließt und justiere gegebenenfalls noch ein letztes Mal nach.

So geht das

5
Schlosskasten montieren
Zwei Personen montieren einen Schlosskasten an einer Glastür
Auf einen Blick
  • Schlosskasten gemäß Herstelleranleitung montieren
  • Schließmechanismus überprüfen
So geht das

Da der Schlosskasten je nach Hersteller anders montiert wird, richtest du dich beim Anbringen nach der beim Produkt beiliegenden Anleitung. Ist der Schlosskasten fertig an der Tür montiert, setzt du provisorisch eine Klinke ein, um zu prüfen, ob das Schloss passgenau sitzt sowie einwandfrei öffnet und schließt.

 

Hinweis: Denk unbedingt daran, eine Klinke vor dem Schließen der Tür anzubringen. Sonst kannst du die geschlossene Tür gegebenenfalls nicht mehr öffnen und sperrst dich somit ein oder aus.

So geht das

6
Klinken und Blenden anbringen
Zwei Personen montieren die Klinken einer Glastür
Zwei Personen montieren die Klinken einer Glastür
Seitenansicht eines Schlosskastens mit Blenden und Klinken
Auf einen Blick
  • Sichtbeschläge am Schlosskasten anbringen
  • Klinken montieren
  • Zierbeschläge und Abdeckkappen anbringen
So geht das

Ist auch der Schlosskasten fertig montiert, kannst du dich dem letzten Schritt deines Türeinbaus widmen: der Montage von Klinke und Blenden. Beginne mit den Sichtblenden, die du mithilfe von Schrauben am Schlosskasten befestigst.

 

Setze dann die Klinken in die entsprechenden Aussparungen und ziehe die Schrauben an. Überprüfe dann, ob sich die Klinken leicht bewegen lassen. 

 

Zu guter Letzt bedeckst du die Türbänder mit Zierbeschlägen und verschließt die Löcher in der Zarge mit Abdeckklappen. Schon ist der Einbau deiner Tür in die bestehende Zarge vollbracht.

So geht das

Das benötigst du für dein Projekt

  • Glastür
  • Glastürbeschläge
  • Bau- oder Holzkeile
  • Zollstock
  • Wasserwaage
  • Schraubendreher
  • Innensechskantschlüssel

Das könnte dich auch interessieren

Türschloss wechseln – Schritt für Schritt
Du möchtest ein Türschloss selber wechseln? Diese Anleitung zeigt Schritt für Schritt, wie du den Wechsel richtig vornimmst und worauf du dabei achten musst.
Mehr erfahren
Türen streichen
Türen zu streichen ist notwendig, wenn kleine Dellen, Kratzer oder andere Schäden an der Tür entstanden sind. Wir erklären Schritt für Schritt, worauf es ankommt.
Mehr erfahren
Haustür einbauen – Schritt für Schritt
Schritt für Schritt zum neuen Eingangsbereich – mit unserer Anleitung baust du deine neue Haustür selbst ein. Vom Einpassen der Türzarge bis zum Einhängen der Tür.
Mehr erfahren
Innentüren einbauen – Schritt für Schritt
Bei Innentüren kommt es vor allem auf die Maße der Türöffnung an – was du hierbei beachten musst und wie du die passende Innentür einbaust, liest du in dieser Anleitung.
Mehr erfahren
Schiebetür bauen – Schritt für Schritt
Platzsparend und abwechslungsreich – eine Schiebetür hat nicht nur viele Vorteile, du kannst sie auch selbst bauen. Folge dazu diesen sieben Schritten.
Mehr erfahren
Türzargen-Arten in der Übersicht
Welche Zarge für deine Innentür die richtige ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Hier erfährst du, welche Arten es gibt und was du beim Kauf beachten solltest.
Mehr erfahren
Fensterarten im Überblick
Du weißt noch nicht, welche Fenster für dein Haus infrage kommen? Dieser Ratgeber gibt einen Überblick über die verschiedenen Fensterarten und ihre Einsatzgebiete.
Mehr erfahren
Fenster einbauen – Schritt für Schritt
Du möchtest alte Fenster durch neue ersetzen? Mit der richtigen Anleitung nimmst du den Fenstereinbau selber vor: Erfahre hier Schritt für Schritt, wie es geht.
Mehr erfahren
Fenster abdichten und Fensterdichtungen erneuern
Vermeide erhöhte Heizkosten durch mangelhafte Dichtungen. Wie du Fenster abdichten und die Fensterdichtungen erneuern kannst, erfährst du hier.
Mehr erfahren

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen