StartBauenDecke

Bodentreppe einbauen

Zuletzt aktualisiert: 22.06.20216 MinutenVon: OBI Redaktion
Dachbodenluke mit ausgeklappter Holztreppe

Die Anleitung zeigt, wie du eine Bodentreppe richtig einbauen kannst. Dazu gehören die Vorbereitungen wie der Deckenanschluss, der eigentliche Einbau der Dachbodentreppe sowie der abschließende Geländerbau.

Wie baue ich eine Bodentreppe ein?

Der Einbau einer Bodentreppe kann mit der richtigen Anleitung und passenden Werkzeugen auch vom versierten Heimwerker erfolgen. Allein den Durchbruch zum Dachboden hin, also das Schaffen der Öffnung überlässt du besser einem Fachbetrieb.

Anschließend kann der Einbau der Dachbodentreppe beginnen. Dazu führst du zunächst den luftdichten Deckenanschluss durch, um für eine adäquate Dämmung zwischen dem Dachboden und der unteren Etage zu sorgen. Hast du die luftdichte Dämmung mit dem Anschluss realisiert, setze die Bodentreppe ein. Hierzu wirst du Hilfe von mindestens einer Person benötigen, da viele Treppen vergleichsweise schwer sind.

Richte die Bodentreppe aus und montiere diese entsprechend den Herstelleranweisungen. Anschließend bringst du die Treppe auf die optimale Höhe, dämme dann den Treppenkasten und verschließen alle Fugen. Ist die Dachbodentreppe soweit funktionsfähig eingebaut, montierst du zuletzt ein sicheres Geländer.

Mit wenigen Handgriffen und Werkzeugen ist die bauteilgeprüfte Leiter zum Dachboden montiert. Beachte dabei sowohl die aufgezeigten Schritte in der Anleitung als auch die Herstellerhinweise genau, um eine optimale Montage und Funktionalität zu erhalten. Führe auch die luftdichte Dämmung mit dem richtigen Anschluss gewissenhaft durch, um keine Isolations-Schwächen beim Wärmeschutz und somit Wärmebrücken im eigenen Wohnraum zu riskieren.

Die ideale Bodentreppe ist platzsparend, stabil und einfach zu montieren. Außerdem bringt eine Dachbodentreppe mehr Komfort, kann zusätzlichen Wohnraum erschließen und steigert den Wert des Gebäudes. Für deinen Dachboden hast du die Wahl zwischen einer klassischen dreiteiligen Falttreppe aus Holz oder Metall sowie einer ausziehbaren Scherentreppe. Die Falttreppe ist einfach in der Handhabung, braucht aber eine größere Öffnung. Die Scherentreppe kommt mit einer kleineren Deckenöffnung aus, kostet wegen der aufwendigeren Mechanik aber meist etwas mehr.

So baust du eine Bodentreppe ein

6 Schritte

1
Vorbereitung und luftdichten Deckenanschluss durchführen
Deckenöffnung wird an Deckenanschluss geklebt.
Auf einen Blick
  • Alte Bodentreppe demontieren (optional)
  • Öffnung für Treppe schaffen (optional)
  • Platz für ausgeklappte Treppe einplanen
  • Luftdichten Deckenanschluss herstellen
  • Treppenmechanik von Kasten und Deckel trennen
So geht das

Wenn du eine vorhandene Dachbodentreppe gegen ein neues Modell austauschen willst, entferne zunächst den alten Treppenkasten samt Zierrahmen und Treppe. Gab es hingegen bislang keine Bodentreppe, schaffe vor der Montage eine Luke zum Dachboden. Überlasse diese Arbeit in jedem Fall einem Fachbetrieb, um nicht versehentlich Elektroleitungen oder Wasserrohre zu beschädigen oder die Statik des Hauses zu beeinträchtigen. Überprüfe frühzeitig, ob die Position der Luke genug Platz und Raumhöhe für die ausgeklappte oder ausgefahrene Treppe bietet.

 

In die Deckenöffnung klebst du den Deckenanschluss. Stelle dich dazu auf eine Leiter und achte auf einen stabilen Stand. Klebe den Streifen so, dass er etwa 15 cm überlappt und verklebe die Streifen sauber miteinander. Ein luftdichter Deckenanschluss sorgt für die notwendige Dämmung und ist insbesondere bei Neubauten unerlässlich, da sonst Schimmel droht.

 

Trenne die bauteilgeprüfte Treppenmechanik von Kasten und Deckel und bringe den Deckel auf den Dachboden.

So geht das

2
Bodentreppe einsetzen
Heimwerker setzt Treppenkasten in Bodenöffnung ein.
Auf einen Blick
  • Konterlattung montieren
  • Kasten der Treppe einsetzen
  • Lukenkasten verschrauben
So geht das

Befestige unter der Decke eine Konterlattung, damit der im nächsten Schritt eingesetzte Lukenkasten nicht durch die Öffnung rutscht. Dafür befestigst du zwei passende Holzlatten unter der Decke, auf die der Kasten gesetzt wird. Achte darauf, dass diese Stützbalken korrekt und fest sitzen, da sie während der Treppenmontage das gesamte Gewicht der Treppe tragen müssen.

 

Steige nun auf den Dachboden, setze von dort aus den Kasten ein und bringe ihn mit Holzkeilen in Position. So lässt sich die korrekte Ausrichtung der Treppe kontrollieren und der Kasten verrutscht nicht ungewollt. Der Lukenkasten wird nun an der Längsseite links und rechts mit vier Justierschrauben (circa 6 x 60 mm) verschraubt.

 

Hinweis: Einige Modelle verfügen über aufschraubbare Metallwinkel, die die Holzleisten ersetzen. Alternativ kannst du die Bodentreppe auch mit Hilfsbrettern auf Stützen fixieren. Beachte auch hierfür die Angaben des Herstellers.

So geht das

3
Bodentreppe ausrichten
Heimwerker richtet Bodentreppe mit Winkel und Wasserwaage aus.
Auf einen Blick
  • Bekleidungsleisten befestigen
  • Deckel der Treppe einbauen
  • Kasten und Deckel ausrichten
  • Ausrichtung der Bodentreppe prüfen
  • Knickhebel und Feder einbauen
So geht das

Befestige nun die Bekleidungsleisten der Bodentreppe von unten auf dem Kasten. Dann baue den Deckel ein und richten Kasten und Deckel anhand der eingebrachten Schrauben aus.

 

Mit Wasserwaage und Zollstock kontrollierst du die exakte Ausrichtung der Bodentreppe. Nach dem Einhängen sollte sich die Treppe im 90-Grad-Winkel in der Dachbodenöffnung befinden und die Fuge zwischen Treppe und Luke sollte ringsum gleich stark ausfallen. Baue Knickhebel und Feder nach Herstellerangaben ein und bringe an den Längsseiten jeweils noch zwei Schrauben zur besseren Befestigung ein.

So geht das

4
Montage und Höhe der Bodentreppe anpassen
Heimwerker passt Höhe der Bodentreppe mit Zollstock und Fuchsschwanz an.
Auf einen Blick
  • Treppe selbst einbauen oder einhängen
  • Leiter auf passende Raumhöhe bringen
  • Fußenden mit Gummischuhen versehen
So geht das

Nun baust du die Leiter nach Herstellerangaben ein. Dabei kontrollierst du die Ausrichtung der Treppenstufen mit der Wasserwaage. In der Regel wird die Bodentreppe nicht optimal mit dem Fußboden abschließen. Um bei bestehender Raumhöhe die richtige Länge zu erhalten, kürze die Leiter gemäß der Montageanleitung. Bringe dabei gleich die Treppenwangen mit einer Holzsäge auf Maß.

 

Wegen möglicher Unebenheiten des Bodens misst du die Entfernung für beide Füße aus. Dafür klappst du den untersten Treppenteil nach hinten und stützt diesen ab. Das obere und mittlere Treppenteil bilden nun eine gerade Linie.

 

Jetzt misst du den Abstand vom letzten Treppengelenk bis zum Boden. Übertrage die gemessenen Werte auf die Treppe und kürze das abgestützte Teil mit dem Fuchsschwanz. Die Fußenden versiehst du mit den mitgelieferten Gummischuhen. Berücksichtige den zusätzlich benötigten Abstand beim Kürzen der Bodentreppe.

 

Hinweis: Kürze die Leiter nicht zu stark. Eine zu kurze Bodentreppe kann beim Gebrauch unvermutet zusammenklappen. Die perfekte Länge hat die Treppe, wenn auch der untere, nun wieder ausgeklappte Teil, in einer Linie mit den oberen Teilen liegt. Die Treppenwangen sollten eben auf dem Boden aufliegen.

So geht das

5
Treppenkasten dämmen
Treppenkasten wird mir Montageschaum gedämmt.
Auf einen Blick
  • Neigungswinkel einstellen
  • Bekleidungsleisten und Klebestreifen entfernen
  • Dampfsperre ankleben und Leisten montieren
  • Alle Hohlräume luftdicht dämmen
So geht das

Stelle nun den Neigungswinkel der Treppenkonstruktion mit der Schraube in der Knickmechanik ein und entferne die Bekleidungsleisten sowie den zweiten Klebestreifen von der Dachluke. Klebe nun die Dampfsperre an den Kasten und stecke die Bekleidungsleisten wieder auf den Kasten.

 

Dämme den Hohlraum zwischen dem Kasten und den Deckenbalken mit Montageschaum oder anderen Dämmstoffen möglichst luftdicht.

So geht das

6
Schutzgeländer der Bodentreppe montieren
Heimwerker montiert Schutzgeländer der Bodentreppe.
Auf einen Blick
  • Geländer für die Treppe montieren
  • Geraden Stand des Geländers prüfen
  • Geländer ggf. mit Metallstreben am Boden fixieren
So geht das

Um ganzheitliche Sicherheit in deinem Heim zu erhalten, montiere nun das Sicherheitsgeländer der Bodentreppe. In vielen Sets gehört das Geländer bereits zur Ausstattung.

 

Stecke für das Geländer die mitgelieferten Latten ineinander und verschraube sie mit dem Treppenkasten. Unter Umständen ist es nötig, die Latten zuvor auf das Lukenmaß zu kürzen.

 

Kontrolliere mit der Wasserwaage, ob das Geländer gerade steht, und ziehe dann die Schrauben fest. Als Nächstes verschraubst du die Querlatten mit den Eckpfosten und kontrollierst diese erneut auf den korrekten Sitz. Für mehr Stabilität kannst du die Pfosten noch mit Metallstreben am Boden verschrauben. Dann ist deine Bodentreppe voll einsatzfähig.

 

Der fachgerechte Einbau der Bodentreppe ist wichtig, um Sicherheit, Stabilität und eine optimale Wärmedämmung zu gewährleisten. Nimm dir also Zeit und lege dir das richtige Werkzeug zurecht, um mit dem selbstständigen Einbau deiner neuen Bodentreppe dein Heim nachhaltig aufzuwerten.

So geht das

Das benötigst du für dein Projekt

  • Bodentreppe
  • Schrauben
  • Lukengeländer
  • Montageschaum
  • Dübel
  • Holzkeile
  • Holzlatten
  • Holzsäge
  • Fuchsschwanz
  • Maulschlüssel
  • Schraubendreher
  • Wasserwaage
  • Zollstock
  • Leiter
  • Gurt oder Strick
  • Bohrer

Dämmschutz und Brandschutz bei Bodentreppen

Wie bereits erwähnt, ist es besonders wichtig, dass du beim Einbau der Bodentreppe auf die richtige Dämmung der Einbaufuge achtest. Ein luftdichter Anschluss der Fuge ist essenziell, um den Wärmeschutz des Gebäudes und den richtigen Brandschutz zu erhalten.

Wende dich im Zweifel bei Herstellung und Dämmung der Einbaufuge an einen Fachbetrieb, um den vollen Brand- und Wärmeschutz für dein Haus zu gewährleisten. Wenn du die anderen Schritte beim Einbau der Bodentreppe selbst umsetzt, kannst du einen Großteil der Kosten für einen kompletten Einbau sparen. Mit der OBI Schritt-für-Schritt-Anleitung sollte dir das gelingen.

Das könnte dich auch interessieren

Treppengeländer selber bauen
Du möchtest ein Treppengeländer selber bauen? Lese hier, wie es schrittweise gelingt, worauf du beim Bau achtest und welche Werkzeuge und Materialien du benötigst.
Mehr erfahren
Betontreppe verkleiden – Schritt für Schritt
Erfahre, wie du deine Betontreppe verkleidest. Schritt für Schritt zeigt dir OBI, wie du die Verkleidung zuschneidest und die Holzstufen auf der Betontreppe befestigst.
Mehr erfahren
Außentreppe abdichten - Schritt für Schritt
Damit Außentreppen der Witterung nachhaltig trotzen, sollten sie regelmäßig abgedichtet werden. Lies hier, wie du mit Silikon die Treppenfugen abdichten kannst.
Mehr erfahren
Decke abhängen – Schritt für Schritt
Eine abgehangene Decke trägt zur Ersparnis von Heizkosten bei und wertet Räume optisch auf. Wir zeigen dir, wie du deine Raumdecke in wenigen Schritten selbst abhängst.
Mehr erfahren
Geschossdecke dämmen
Du möchtest eine Geschossdecke dämmen? Die Anleitung erklärt schrittweise, wie du den passenden Dämmstoff auswählst, den Untergrund reinigst und die Verlegung gelingt.
Mehr erfahren
Dach dämmen – Schritt für Schritt
Wie du dein Dach richtig dämmst und damit wertvolle Energie sparst, zeigt dir dieser OBI Ratgeber. Schritt für Schritt führt er dich zur optimalen Zwischensparrendämmung.
Mehr erfahren
Holztreppe renovieren – Schritt für Schritt
Wie du deine Holztreppe renovierst, zeigt dir der OBI Ratgeber. Erfahre, wie du die Treppenstufen ausbesserst, grundierst und versiegelst.
Mehr erfahren
Dampfbremse anbringen
Eine Dampfbremse schützt ein Gebäude vor Feuchtigkeit. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie du sie sorgfältig anbringen kannst und worauf du dabei achten solltest.
Mehr erfahren
Dachboden ausbauen
Den Dachboden auszubauen, schafft Wohn- und Nutzfläche. Wie du den Dachbodenausbau planst, durchführst und was es dabei zu beachten gibt, erfährst du hier.
Mehr erfahren

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen