StartBauenBoden

PVC verlegen – Schritt für Schritt

Zuletzt aktualisiert: 28.06.20193 Minuten
PVC liegt in Zimmer mit Bett, Regal und Lampe.

Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie PVC fachgerecht und schnell verlegen – von der Vorbereitung über das Zuschneiden bis hin zu unterschiedlichen Verlegearten 

Wie gelingt PVC verlegen optimal?

Um Ihr PVC optimal zu verlegen, bereiten sie zunächst alle Materialien und Werkzeuge sowie den Untergrund vor. Ein ebener und sauberer Boden ist wichtig. Sobald alles vorbereitet ist, überlegen Sie sich, ob Sie das PVC lose verlegen oder verkleben möchten und schneiden das PVC in Bahnen zurecht. Nun drücken Sie das PVC an und lassen es je nach Verlegeart ggf. trocknen. Die Verlegedauer variiert je nach Größe des Raumes, dem PVC-Belag sowie der Verlegeart. Die nachfolgende Anleitung erläutert die Schritte im Detail.

So verlegen Sie PVC

8 Schritte

1
Untergrund und PVC vorbereiten
PVC wird faltenfrei im Raum ausgelegt.
Auf einen Blick
  • Alten Belag entfernen
  • Unebenheiten ausgleichen
  • PVC faltenfrei auslegen
So wird es gemacht

Entfernen Sie den alten Bodenbelag inklusive alter Kleberreste komplett vom Untergrund. Risse oder Unebenheiten gleichen Sie mit Spachtelmasse oder Fließspachtel aus. Die Ausgleichsmasse muss dann vollständig austrocknen, ehe Sie den Untergrund wieder betreten können.

Anschließend legen Sie den PVC-Boden faltenfrei im Raum aus und schneiden ihn mit circa 10 cm Überstand zu. Lassen Sie das PVC anschließend 24 Stunden im Raum akklimatisieren.

Hinweis: Bei allen Materialien beachten Sie bitte die Verarbeitungs- und Herstellerhinweise.

So wird es gemacht

2
PVC zuschneiden
Heimwerker schneidet PVC mit Teppichmesser im Raum passgenau zu.
Auf einen Blick
  • PVC-Bodenbelag zuschneiden
  • Dehnungsfuge einhalten
So wird es gemacht

Nun schneiden Sie den PVC-Bodenbelag mithilfe von Teppichlineal sowie Teppichmesser passgenau zu. Drücken Sie das PVC dazu fest an und lassen Sie zur Wand eine Dehnungsfuge mit einem Abstand von circa 1 mm. Die Fuge ist bei PVC wichtig, damit der Belag später arbeiten kann.

So wird es gemacht

3
Ecken bei PVC zuschneiden
Heimwerker legt PVC, um Ecken zuzuschneiden.
Auf einen Blick
  • Ecken zuschneiden
  • Außenecken ein- und zuschneiden
So wird es gemacht

Auch bei Ecken drücken Sie das PVC fest an und schneiden den Bodenbelag vorsichtig mit Lineal und Teppichmesser zu. Unter Umständen ist ein Hilfsschnitt von der Wand mit dem überstehenden PVC-Rand zum Boden sinnvoll.

An den Außenecken sollten Sie das PVC zuerst diagonal vom Rand zur Ecke einschneiden, die Falz fest andrücken und die Überhänge abschneiden.

So wird es gemacht

4
Schwimmende Verlegung oder Verkleben
Heimwerker verlegt doppelseitiges Klebeband unter PVC-Belag.
Auf einen Blick
  • PVC schwimmend verlegen
  • Fixierung mit doppelseitigem Klebeband
  • PVC vollflächig verkleben
So wird es gemacht

Auch PVC können Sie schwimmend, also lose auf dem Boden verlegen. Für besseren Halt unterstützen Sie die schwimmende Verlegung gegebenenfalls durch die Fixierung mit doppelseitigem Klebeband. Diese Verlegeart bietet sich für Böden in kleineren Räumen an. Fixieren Sie auch die Ränder und Stöße mit Klebeband.

Das vollflächige Verkleben von PVC benötigt Übung und sollte in größeren Räumen erfolgen. Beachten Sie bei der Verarbeitung des PVC-Klebers die Herstellerangaben und nutzen Sie einen Bodenroller oder Zahnspachtel für das Auftragen.

So wird es gemacht

5
Stöße zuschneiden und fixieren
Heimwerker schneidet PVC-Stöße zu.
Auf einen Blick
  • PVC-Bahnen übereinanderlegen
  • Stöße passgenau zuschneiden
  • Stöße mit Klebeband fixieren
So wird es gemacht

Zum Zuschneiden der Stöße legen Sie die PVC-Bahnen übereinander. Dann schneiden Sie die Bahnen gemeinsam zu. Anschließend fixieren Sie die Stöße mit doppelseitigem Klebeband.

So wird es gemacht

6
PVC vollflächig verkleben
Heimwerker verklebt Untergrund vollflächig für PVC-Verlegung.
Auf einen Blick
  • Bodenbelag zur Seite aufrollen
  • Boden mit PVC-Kleber versehen
  • PVC auf dem Kleber verlegen
So wird es gemacht

Bei Räumen über 20 m² nutzen Sie die vollflächige Verklebung von PVC mit dem Boden. Dadurch vermeiden Sie die Bildung von Wellen im Belag. Zum Verkleben tragen Sie den PVC-Kleber mittels Roller oder Zahnspachtel gleichmäßig in etwa 1 m breiten Streifen auf den Boden auf. Dann setzen Sie den Belag an und verlegen die PVC-Bahnen einzeln und sorgfältig.

So wird es gemacht

7
PVC andrücken
PVC-Belag wird mit Rolle am Boden angedrückt.
Auf einen Blick
  • PVC andrücken oder festrollen
  • Trocknungszeit beachten
So wird es gemacht

Beim vollflächigen Verkleben drücken Sie das PVC gut an oder rollen den Bodenbelag fest. Bitte beachten Sie die vom Hersteller angegebene Trocknungszeit. Anders als bei der schwimmenden Verlegung ist der Bodenbelag nicht sofort begehbar.

So wird es gemacht

8
Sockelleisten anbringen
Heimwerker bringt Sockelleisten als Abschluss für PVC-Belag an Wand an.
Auf einen Blick
  • Sockelleisten oder Viertelstäbe zusägen
  • Leisten oder Stäbe anbringen
So wird es gemacht

Als Übergang zur Wand bieten sich Profilleisten aus Kunststoff an. Je nach Modell werden diese geklebt, geschraubt, gesteckt oder genagelt. Die Ecken sägen Sie auf Gehrung oder benutzen fertige Innen- und Außenecken. Sind alte Holzfußleisten vorhanden, lassen sich zur Abdeckung der Bodenbelag-Schnittkante Viertelstäbe oder kleine Sockelleisten vorsetzen.

So wird es gemacht

Das benötigen Sie für Ihr Projekt

  • 5x6 m PVC-Boden (B. x L. inkl. Türnische und Sicherheitszugabe)
  • ca. 30 m Klettband oder doppelseitiges Klebeband
  • ca. 22 m Abschlussschienen, Viertelleiste oder Fußleiste inkl. Verschnitt
  • Stahlnägel
  • Spachtelmasse
  • Teppichmesser
  • Haken-/ Trapezklingen
  • Farbrolle (bei Fixierung)
  • Zahnspachtel (bei Verkleben)
  • Teppichlineal
  • Schere
  • Spachtel
  • Hammer

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.