StartBauenBaustoffe

Holzqualität: Wichtige Begriffe kurz erklärt

Zuletzt aktualisiert: 30.09.20215 MinutenVon: OBI Redaktion
Hölzerne Sitzgruppe unter rustikaler Holzbalustrade mit hinaufführender Holztreppe.

Echtholz-Furnier, Vollholz, Massivholz: Was es mit diesen und anderen Begriffen zum Thema Holz auf sich hat und was sie über die Holzqualität aussagen, erfährst du in unserem Ratgeber.

Auf die Holzqualität kommt es an

Echtholz-Furnier, Massivholz, teilmassiv oder doch lieber Vollholz? Beim Kauf von Holzprodukten begegnet uns eine Reihe von Begriffen, die auf eine bestimmte Holzqualität oder Verarbeitungsart hinweisen.

Welche Vor- und Nachteile haben die verschiedenen Holzqualitäten? Und wie lassen sie sich unterscheiden? In unserem Ratgeber erfährst du mehr.

Echtholz-Furnier

Bei Furnier handelt es sich um Holzblätter, mit denen zum Beispiel Möbel, Bodenbeläge oder auch Türen bezogen werden. Furnier hat eine Stärke von 0,3 mm bis 6 mm.

Die Holzblätter entstehen durch Abschälen, Abmessern oder Absägen vom Baum. Aus den getrockneten und zugeschnittenen Blättern entsteht anschließend ein Deck. Die Herstellung von Furnier folgt in Österreich der ÖNORM EN 14374.

Eichenfurnier und elektrischer Hobel auf einer Werkbank.

Furnier kommt zum Beispiel beim Beziehen von Möbeln zum Einsatz. Die Holzschicht ist etwa 0,3 mm bis 6 mm dick.

Echtholz-Furnier erkennen

Ist das Möbelstück furniert oder mit Kunststoff beklebt? Das findest du in der Regel leicht heraus, indem du das Möbelstück anfasst. Echtholz-Furnier fühlt sich angenehm warm an. Kunststofffolie ist hingegen eher kühl.

Auch ein genauer Blick lohnt sich: Findest du dieselbe Maserung an mehreren Stellen des Möbelstücks, handelt es sich um Kunststofffolie. Die Maserung von Holz ist einzigartig wie ein Fingerabdruck. Sobald sie sich an anderer Stelle wiederholt, steht fest, dass es sich nicht um echtes Holz handelt.

Welche Vorteile hat Echtholz-Furnier?

Echtholz-Furnier bietet eine Reihe von Vorteilen bei der Materialveredelung:

  • Die Nutzung des Holzes ist nachhaltig: Es wird dünn geschnitten, sodass schon ein kleines Stück Holz genug Material für eine Menge Furnier bietet.
  • Furnier eignet sich ausgezeichnet für Deckenverkleidungen und Schrankwände. Zudem sind viele Varianten nicht brennbar.
  • Die Trägerplatte sichert die Formstabilität der mit Furnier bezogenen Möbel.
  • Furnier wirkt zugleich natürlich und edel. Auch der haptische Eindruck ist überaus angenehm. Das gilt auch, wenn das Furnier mit Wachs, Öl oder Lack behandelt ist.

Welche Nachteile hat Echtholz-Furnier?

Leider hat Furnier auch einige Nachteile, die es zu berücksichtigen gilt:

  • Furnier reagiert empfindlich auf Reinigungsmittel. Putze Möbelstücke mit Echtholz-Furnier daher nur mit einem trockenen, weichen Tuch. Verwende auf keinen Fall Mikrofasertücher auf lackierten Oberflächen.
  • Leichte Kratzer lassen sich vom Furnier entfernen, tiefere hingegen nicht: Die Deckschicht des Furniers ist dünn, weshalb du sie nicht abschleifen darfst.
  • Sonneneinstrahlung verfärbt das Furnier mit der Zeit. Seine ursprüngliche Holzfarbe bleibt also nicht für immer erhalten.

Was kostet Echtholz-Furnier?

Der Preis von Echtholz-Furnier hängt vor allem vom Trägermaterial ab: Spanplatten sind eher günstig. Faserplatten sind qualitativ hochwertiger und kosten dementsprechend etwas mehr. Auch die Holzart und Stärke des Furniers sind entscheidend: Je dicker das Furnier, desto höher ist meist der Anschaffungspreis.

Massivholz

Mehrere hölzerne Hocker unter einem langen Holz-Esstisch.

Massivholz besteht aus einer einzigen Holzart. Es wirkt hochwertig und robust.

Möbelstücke und andere Gegenstände aus Massivholz bestehen aus einer einzigen Holzart. Lediglich Rückwand und Schubladenböden sind oft aus einem anderen Holz gefertigt. Außerdem sind Massivholz-Möbelstücke nicht furniert.

Massivholz erkennen

Wirf einen Blick auf die Stirnseite des Möbelstücks. So unterscheidest du echtes Holz schnell von Holzfolien. Wenn es sich um Echtholz handelt, sind die Jahresringe des Baumes an der Seite sichtbar. Versuche es außerdem erneut mit dem Grifftest: Fühlt sich das Material warm an, handelt es sich um Holz. Auch hier ist die Maserung einzigartig und wiederholt sich nicht.

Welche Vorteile hat Massivholz?

So wie jedes Baumaterial hat auch Massivholz seine Vor- und Nachteile. Für Massivholz sprechen die folgenden Punkte:

  • Massivholz ist besonders langlebig. Kommt einmal ein Kratzer ins Holz, lässt er sich leichter beseitigen als bei Echtholz-Furnier.
  • Massivholz hat ein natürliches Aussehen und eine angenehme Haptik.
  • Möbel aus Massivholz sind besonders stabil.
  • Massivholzmöbel mit dem FSC- oder PEFC-Siegel sind deutlich nachhaltiger als Billigmöbel.
  • Massivholz kann Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben. Es trägt damit zu einem gesunden Raumklima bei.

Welche Nachteile hat Massivholz?

Zu den Schwächen von Massivholz zählen die folgenden Punkte:

  • Zwar ist das Aufnehmen und Abgeben von Feuchtigkeit vorteilhaft für das Raumklima, allerdings kann das Holz aufquellen oder auch an Volumen verlieren.
  • Beim Putzen darfst du nur trockene und weiche Tücher verwenden, um dem Holz nicht zu viel Feuchtigkeit zuzuführen.
  • Massivholz reagiert auf Sonneneinstrahlung. Es behält daher nicht dauerhaft seine Farbe.
  • Für Möbel aus Massivholz braucht es eine größere Menge Holz als bei Möbeln aus Echtholz-Furnier. Insofern ist das Material weniger nachhaltig.

Was kostet Massivholz?

Kleinere Möbel aus Massivholz sind für dreistellige Beträge zu bekommen. Tische und andere große Möbelstücke kosten in der Regel mehr – hier musst du schnell mit Preisen im vierstelligen Bereich rechnen.

Was bedeutet teilmassiv?

Als „teilmassiv“ gilt eine besondere Art von Massivholzmöbeln. Wie die Bezeichnung schon andeutet, sind diese nur in Teilen massiv: Die Fronten sind vollmassiv, weshalb sich teilmassive Möbel in der Vorderansicht kaum von vollmassiven Varianten unterscheiden. Der Rest des Möbelstücks besteht hingegen aus kunststoffbeschichteten Spanplatten.

Vollholz

Sitzgarnitur aus Vollholz und Rattan vor breiter Fensterfront.

Vollholz und Massivholz werden häufig miteinander verwechselt.

Der Begriff „Vollholz“ taucht im Handel oft als ein anderes Wort für Massivholz auf. Das ist allerdings nicht zutreffend, denn bei Vollholz werden die Bretter im Ganzen aus dem Baumstamm gesägt. Nach dem Trocknen sägen die Holzverarbeiter Streifen aus den Brettern heraus. Sie verleimen die Streifen zu Platten, die sie dann zuschneiden, schleifen und zu Möbeln verarbeiten.

Vollholz und Massivholz reagieren unterschiedlich auf äußere Einflüsse. Deshalb arbeiten Möbelbauer im Normalfall nicht mit beiden Holzarten. Eine Front aus Vollholz mit einem Korpus aus Massivholz ist jedoch möglich.

Welche Vorteile hat Vollholz?

Die wesentlichen Vorteile von Vollholz sind:

  • Vollholz bleibt bei der Verarbeitung weitestgehend unbehandelt. Es ist sozusagen die natürlichste Holzvariante.
  • Vollholz ist besonders langlebig, stabil und nachhaltig. Achte darauf, dass das Holz aus ökologischem und möglichst lokalem Anbau stammt.

Welche Nachteile hat Vollholz?

Neben den positiven Aspekten hat Vollholz auch Nachteile. Diese sind:

  • Vollholz arbeitet besonders intensiv: Im Lauf der Zeit können sich Teile verziehen und zu knarren beginnen.
  • Im Vergleich zu anderen Holzarten ist Vollholz relativ kostenintensiv.
  • Kleinere Holzstücke sind nicht verwertbar. Bei der Fertigung braucht es daher große Stücke ohne Beschädigungen.

Was kostet Vollholz?

Die Produktion und Verarbeitung von Vollholz ist recht aufwendig. Daher sind Möbel aus diesem Holz teurer als solche aus Massivholz. Rechne mit Preisen im höheren dreistelligen Bereich.

Das könnte dich auch interessieren

Holz wachsen – Schritt für Schritt
Mit Wachs und der richtigen Pflege ist Holz langlebig und robust. In diesem Ratgeber erfährst du Schritt für Schritt, wie du Holz mit Wachs versiegelst und pflegst.
Mehr erfahren
Bauholz und Qualität – alles Wissenswerte
Bauen mit Holz ist eine gute Sache. Ob die strengen Qualitätsanforderungen erfüllt sind, lässt sich nur mit dem richtigen Wissen erkennen. Erfahre mehr im OBI Magazin!
Mehr erfahren
Holz abbeizen – Schritt für Schritt
Wie du Holzmöbel abbeizen kannst, erfährst du in der Schritt-für-Schritt-Anleitung. Nach dem Abbeizen sind deine Möbel bereit für einen neuen Anstrich.
Mehr erfahren
Outdoor-Küche selber bauen
Eine Outdoor-Küche ist ein echter Hingucker für Garten, Terrasse und Balkon. Tipps zur Planung und Umsetzung der Outdoor-Küche sowie zur Materialauswahl findest du hier.
Mehr erfahren
Möbel restaurieren
Mit unseren Tipps verhilfst du alten Möbeln zu einem zweiten Leben. Alles rund um die Restaurierung – von kleinen Reparaturen bis zum neuen Anstrich – erfährst du hier.
Mehr erfahren
Shabby-Chic-Möbel selber machen
Mit Möbeln im Shabby-Look zieht zu Hause der kreative Vintage-Stil ein. Wie du Shabby Chic selber machen kannst, erfährst du in unserem Ratgeber.
Mehr erfahren
Ideen für die Küchengestaltung – diese Stile liegen im Trend
Moderne Landhaus-, Industrie-, Luxus- oder natürlich Küche? Was es mit den vier Stilen auf sich hat und wie du sie in deiner Küche umsetzen kannst, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Küchenarbeitsplatten – Material in der Übersicht
Küchenarbeitsplatten gibt es in vielen Materialien. Die Vorteile und Eigenschaften von Melamin, Naturstein, Quarzkomposit, Holz und Glas erfährst du in diesem Ratgeber.
Mehr erfahren
Gestaltungsideen für das Bad in Holzoptik
Du willst in deinem Bad auf Natürlichkeit setzen? Dann ist Holz das richtige Material. Hier findest du Anregungen und Tipps, wie du dein in Holzoptik gestaltest.
Mehr erfahren

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen