StartBauenAußenbereich

Außenschornstein montieren – Schritt für Schritt

Zuletzt aktualisiert: 29.11.20214 MinutenVon: OBI Redaktion
Außenschornstein am Haus

Wie du einen Außenschornstein selbst montieren kannst, was bei der Inbetriebnahme zu beachten ist und welche Vorgaben du einhalten musst, erfährst du in diesem Ratgeber.

Was ist bei der Montage eines Außenschornsteins zu beachten?

Wenn du planst, einen Außenschornstein für den Kamin zu montieren, kannst du die Montage mithilfe eines Schornstein-Bausatzes selbst vornehmen. Dabei solltest du einige Vorgaben beachten. Dazu gehören die empfohlene Schornsteinhöhe, der Durchmesser und die Platzierung des Schornsteins. Halte diesbezüglich als erstes Rücksprache mit deinem Schornsteinfegermeister. Dieser muss dein Vorhaben genehmigen, bevor du mit der Montage beginnen kannst.

Der Edelstahlschornstein muss so hoch sein, dass er für einen optimalen Zug im Kamin sorgt. Es empfiehlt sich eine Höhe von mindestens vier Metern bei Systemschornsteinen wie einem Außenschornstein aus Metall wie zum Beispiel Edelstahl oder Aluminium. Der Durchmesser sollte nicht größer als 20 cm sein. Bei einem zu großen oder zu kleinen Durchmesser kann es zu Rußablagerungen, Versottung oder schwerem Anfeuern kommen, da die Luft nicht optimal zirkuliert. Platziere den Kamin zentral im Haus, um eine optimale Wärmeverteilung zu erreichen. Sorge dafür, dass Kamin und Edelstahlschornstein sich stets in angemessenem Abstand zu brennbaren Materialien befinden.

Der Schornsteinfeger muss vor der Inbetriebnahme eine finale Abnahme durchführen. Kaminofen und Schornstein aus Edelstahl werden danach einmal jährlich gefegt, um sicherzustellen, dass beides gut in Stand ist. 

Außenschornstein montieren

6 Schritte

1
Ofenrohr durch die Hauswand führen
Der Heimwerker bohrt durch die Hauswand ein Loch für das Ofenrohr.
Auf einen Blick
  • Genehmigung des Schornsteinfegers einholen
  • Ofenrohr durch eine Öffnung ins Haus führen
So geht das

Nachdem dein zuständiger Schornsteinfeger den Schornstein genehmigt hat, kannst du mit der Montage beginnen. Um den Edelstahlschornstein nutzen zu können, musst du das Ofenrohr durch eine Öffnung ins Haus führen.

 

Die Bohrung des Lochs durch das Mauerwerk, eine sogenannte Kernbohrung, kannst du mithilfe einer Bohrkrone oder einem Schlagbohrer selbst durchführen.

So geht das

2
Wandkonsole befestigen
Heimwerker befestigt die Wandkonsole.
Auf einen Blick
  • Montageanleitung des Schornstein-Bausatzes lesen
  • Wandkonsolenschenkel an der Hauswand anzeichnen
  • Wandkonsole mit Dübel an der Hauswand befestigen
So geht das

Da die verschiedenen Schornstein-Bausätze sich im Aufbau unterscheiden, solltest du immer wieder die Montageanleitung des Herstellers zur Hand nehmen. Für die Montage musst du die Positionen der Wandkonsolenschenkel an der tragfähigen Hauswand aufzeichnen und die Wandkonsolen befestigen – je nach Bausubstanz musst du dafür auf Betondübel zurückgreifen.

 

Achte bei der Montage mithilfe einer Wasserwaage auf eine exakte Ausrichtung – denn sonst lässt sich der Edelstahlschornstein im nächsten Schritt nicht korrekt aufbauen. Der Abstand zwischen den Befestigungen sollte vier Meter nicht überschreiten. Eine der Konsolen sollte sich direkt über dem Feuerungsanschluss an der Stelle des Spannrings befinden.

So geht das

3
Fundament gießen
Das Fundament des Schornsteins wird befestigt.
Auf einen Blick
  • Fundament aus Beton gießen
  • Fundament-Konsolenschenkel befestigen
  • Kondensatablauf befestigen und an Wasserversorgung anschließen
So geht das

Der Schornstein muss auf einem frostsicheren, stabilen Fundament stehen. Daher sollte zuvor ein Fundament aus Beton gegossen worden sein – die Mindestmaße hierfür liegen bei 60 cm Breite x 60 cm Länge x 60 cm Tiefe. Auf dem ebenen Betonfundament befestigst du die Fundament-Konsolenschenkel und darauf den Kondensatablauf mit Fuß. Der Ablauf sollte an die Wasserentsorgung des Hauses angeschlossen werden, denn so kann entstehendes Kondensat bei der Verbrennung von Öl und anderen Brennstoffen entweichen.

Achte auch jetzt auf eine gerade Ausrichtung des Edelstahlschornsteins und auf einen Abstand von mindestens 5 cm zur Hauswand. Die Montageanleitung deines Produkts enthält dazu weitere Informationen.

So geht das

4
Schornstein aufbauen und verschrauben
Verschraubter und zusammengesetzter Schornstein
Verschraubter und zusammengesetzter Schornstein
Heimwerker verbindet den Feuerungsanschluss mit dem Rauchrohr.
Auf einen Blick
  • Edelstahlschornstein Teil für Teil verschrauben
  • Formteil Prüföffnung verbauen
  • Feuerungsanschluss (T-Teil) mit Rauchrohr verbinden
  • Öffnung mit Mörtel verputzen
So geht das

Nun kannst du den Schornstein Teil für Teil aufbauen und verschrauben: Auf den verschraubten Kondensatablauf folgt das Formteil Prüföffnung, das mit einem Spannring gesichert wird. Über die Prüföffnung findet später eine Prüfung des Edelstahlschornsteins statt, aber auch die Reinigung. Ebenso solltest du beim Feuerungsanschluss vorgehen.

 

Verbinde das T-Teil durch das zuvor gebohrte Loch mit dem Rauchrohr und schiebe es durch die Hauswand, wo es mit dem Kaminofen verbunden wird. Die Öffnung musst du im Anschluss mit Mörtel verputzen.

So geht das

5
Weitere Schornsteinteile montieren
Der Heimwerker prüft mit der Wasserwaage, ob der Schornstein gerade ausgerichtet ist.
Der Heimwerker prüft mit der Wasserwaage, ob der Schornstein gerade ausgerichtet ist.
Spannungsring wird angebracht
Auf einen Blick
  • Einzelne Teile mit Spannringen sichern
  • Edelstahlschornstein gerade ausrichten
  • Mündung und ggf. Regenhaube anbringen
  • Auf Mindestabstände achten
  • evtl. Schornstein mit Flex kürzen
So geht das

Nun längst du den Schornstein und sicherst die einzelnen Teile mit Spannringen. Die gerade Ausrichtung des Edelstahlschornsteins musst du fortlaufend kontrollieren. Der Schornstein sollte etwa 40 cm über dem Dach enden – der Schornsteinfeger kann auch hier genauere Angaben machen.

 

Den Abschluss des Edelstahlschornsteins bildet die Mündung, die bei Bedarf mit einer Regenhaube versehen werden kann. Achte dabei unbedingt auf die vorgeschriebenen Mindestabstände, damit Abgase ungehindert austreten können.

 

Musst du den Schornstein kürzen, nutze dafür am besten einen Winkelschleifer, auch bekannt als Flex. Eine Eisen- oder Metallsäge eignet sich eventuell auch. Achte unbedingt darauf, das Material nicht zu verformen.

So geht das

6
Vorgehen am Dach
Der Außenschornstein ist am Dach vorbei montiert worden.
Der Außenschornstein ist am Dach vorbei montiert worden.
Der Schornsteinfeger prüft den montierten Schornstein.
Auf einen Blick
  • Schornsteinrohr am Dach vorbeiführen
  • evtl. Öffnung durch das Dach schaffen
  • Abnahme durch den Schornsteinfeger
So geht das

Idealerweise lässt sich das Schornsteinrohr einfach am Dach vorbeiführen. Bei Dachüberständen ist eine Öffnung durch das Dach notwendig. Um die Dichtigkeit des Dachs nicht zu gefährden, solltest du dafür einen Dachdecker zurate ziehen. Auch hier musst du auf Mindestabstände zu brennbaren Materialien achten, die du der Montageanleitung deines Bausatzes entnehmen kannst.

 

Bevor du deinen selbst errichteten Edelstahlschornstein einweihst, steht noch die Abnahme durch den Schornsteinfeger an.

So geht das

Das benötigst du für dein Projekt

  • Schornstein-Set mit Befestigungsmaterial
  • Beton
  • Mörtel
  • Spaten
  • Schlagbohrer/Kernbohrer
  • Zollstock
  • Schraubendreher
  • Schraubenschlüssel
  • Wasserwaage
  • Schrauben und Dübel
  • Leiter/Gerüst
  • ggf. Metallsäge/Flex

Das könnte dich auch interessieren

Kamin richtig anheizen
Mit der richtigen Vorgehensweise heizt du deinen Kamin erfolgreich an. Wir zeigen, was du dazu benötigst und wie du das Feuer anschließend lange aufrecht erhältst.
Mehr erfahren
Welcher Kamin ist der richtige?
Holz- oder Pelletkaminofen? Dauerbrand- oder Werkstattofen? Oder vielleicht ein Gas- oder Ölkaminofen? Alles über die Eigenschaften von Kaminöfen erfährst du hier.
Mehr erfahren
Kamin-Sicherheit: Sicher heizen mit Kamin und Ofen
Sicher heizen mit Kamin und Ofen: In diesem Ratgeber erfährst du Wissenswertes zur Inbetriebnahme, den Brennstoffen und Brandschutzvorkehrungen.
Mehr erfahren
Außenfassade dämmen – Schritt für Schritt
Wie du deine Außenfassade dämmen kannst, erfährst du in dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung – von der Vorbereitung über das Dämmen bis zum Verputzen.
Mehr erfahren
Außenschornsteine – Materialien und Bauarten im Überblick
Der Außenschornstein muss Abgase sicher aus dem Kamin leiten. Lesen Sie hier, worauf Sie bei Kauf und Montage des Außenschornsteins achten sollten.
Mehr erfahren
Dach dämmen – Schritt für Schritt
Wie du dein Dach richtig dämmst und damit wertvolle Energie sparst, zeigt dir dieser OBI Ratgeber. Schritt für Schritt führt er dich zur optimalen Zwischensparrendämmung.
Mehr erfahren
Dachboden ausbauen
Den Dachboden auszubauen, schafft Wohn- und Nutzfläche. Wie du den Dachbodenausbau planst, durchführst und was es dabei zu beachten gibt, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Dachbegrünung anlegen – Schritt für Schritt
Infos zu den Vorteilen eines Gründachs und die Anleitung zum Projekt – das erhältst du in diesem Ratgeber. So klappt die Dachbegrünung in 5 Schritten.
Mehr erfahren

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.