StartBadSanitäranlagen

Sanitärinstallation – Infos und Anleitung

Zuletzt aktualisiert: 19.01.20224 MinutenVon: OBI Redaktion
Sanitärinstallation

Dieser Ratgeber zeigt dir, was bei der Sanitärinstallation im Bad wichtig ist und worauf du dabei achten solltest. Außerdem erfährst du, welche Vorbereitungen zu treffend sind und welche Schritte du selbst ausführen kannst.

Was gehört zur Sanitärinstallation?

Die Sanitärinstallation umfasst die Verlegung und Rohinstallation aller Leitungen sowie Wasser- und Abwasserrohre im Badezimmer. Dabei wird der Wasserkreislauf im Haus sinnvoll umgesetzt und die Installation nach DIN-Normen ausgeführt.

Die Installation der Rohre erfolgt entweder direkt in die Hauswand oder als Vorwandinstallation. Die zweite Variante wird häufig bei Sanierungen oder Badrenovierungen vorgenommen, während die Installation in die Wände schon bei der Badplanung erfolgt.

Auf die Sanitärinstallation folgt die Feininstallation, bei der alle Wasseranschlüsse für WC, Spülkasten, Dusche, Badewanne oder Waschbecken montiert werden.

Kosten einer Sanitärinstallation

Beim Hausbau variieren die Kosten für die Sanitärinstallation je nach Wohnfläche, Sondermaße und speziellen Wünschen. Zum Stundensatz des Fachbetriebs kommen die Materialkosten der Armaturen und Sanitäreinrichtung hinzu.

Tipp: Als Richtlinie rechnest du mit circa 5 % der gesamten Baukosten für dein Haus.

Koordinationsmaße für die Sanitärinstallation im Bad

Nahaufnahme eines Wasserzählers

Bevor die Installation der Rohre und Anschlüsse erfolgt, muss der Wasserzähler eingebaut werden, der die verbrauchte Menge an Wasser anzeigt.

Hinweis: Hier gibt es einige Vorschriften bezüglich Einbauhöhe und Abstand zu beachten. Lass diese Arbeit am besten von einem Fachbetrieb übernehmen, um fehlerhafte Installationen zu vermeiden. 

Das Waschbecken benötigt eine Höhe der Oberkante von mindestens 85 cm vom fertigen Fußboden, die Unterkante des darüber angebrachten Spiegels sollte zwischen 115 cm und 120 cm hoch sein. Die Mitte des Handtuchhalters befestigst du auf 80 cm.

Beachte für das WC eine Höhe von 40 cm der Oberkante. Der zugehörige Papierhalter sollte auf circa 80 cm befestigt werden.

Heizung und Heizsysteme

Mit Aufruf des Videos stimmen Sie einer Datenübertragung an Youtube zu. Für die Datenverarbeitung durch Youtube gelten deren Datenschutzhinweise.
Weitere Informationen

Das Thema Heizung und Heizungssysteme solltest du schon bei der Bauplanung deines Hauses oder beim Badplaner im Falle einer Sanierung beachten. Dabei stehen dir verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, beispielsweise die Wahl des Heizmittels. Greifst du auf fossile Brennstoffe oder erneuerbare Energien zurück?

Tipp: Berücksichtige bei dieser Entscheidung vor allem Kriterien wie Kosten, Umweltfreundlichkeit und Zugang zum Rohstoff.

Außerdem solltest du die Verteilung der Wärme innerhalb des Hauses bedenken. Hier stehen dir Fußbodenheizung, Heizkörper oder Kachelofen zur Verfügung. Oder du kombinierst die Beheizung von Wand und Boden.

Hast du dich für eine Möglichkeit entschieden, setzt du dich mit einem Fachbetrieb zur Installation der Heizung in Verbindung.

Feininstallation

Ist die Rohinstallation im Bad abgeschlossen und sind alle Anschlüsse, Leitungen, Wasserrohre und Abwasserrohre angebracht, erfolgt im zweiten Schritt die Fertiginstallation.

Dabei werden die Leitungen in Betrieb genommen und die Armaturen und Sanitärobjekte an der Wand angeschlossen.

WC

Beim WC mit Spülkasten hast du die Möglichkeit, es entweder als Standmodell im Boden oder als Wandhänger ohne Bodenkontakt zu befestigen. Bei letzterer Variante ist eine Vorwandinstallation für die Anschlüsse notwendig, die das Abwasser ableitet.

Bei der Badplanung solltest du auch überlegen, ob ein zusätzliches Urinal oder Bidet sinnvoll ist und in deinem Bad Platz findet. Möchtest du ein WC mit elektronischen Funktionen, dann benötigst du außerdem einen Stromanschluss. Das entsprechende Kabel sollte ebenfalls zu Beginn der Sanitärinstallation gelegt werden.

Tipp: Hat dein Bad eine Dachschräge, dann beachte, dass die Deckenhöhe an dieser Stelle mindestens 145 cm beträgt.

Jemand installiert eine Toilette.

Waschbecken

Je nach Größe und Anzahl der Personen, die das Bad nutzen, ist ein Einzelwaschbecken oder ein Doppelwaschbecken sinnvoll. Diese Entscheidung triffst du vor der Sanitärinstallation, da für jedes Waschbecken ein eigener Anschluss sowie Armaturen notwendig sind.

Bei der Kombination eines Waschtisches mit einem Unterschrank ist die Montage etwas aufwendiger. Dafür bietet diese viel Stauraum für Handtücher, Putzmittel oder Ähnliches.

Beim Waschtisch hast du die Wahl zwischen der Vorwandinstallation und der Einarbeitung direkt ins Mauerwerk. Welche Lösung für dich und dein Bad geeignet ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Am besten besprichst du dies mit deinem Installateur oder dem Badplaner.

Jemand bringt ein Waschbecken an.

Badewanne und Dusche

Hast du dich für ein Badewannen- oder Duschmodell entschieden, erfolgt die Installation. Die Wannen gibt es aus Acryl oder Stahlblech. Sie unterscheiden sich vor allem im Gewicht, Design, ihrer Robustheit und Wärme. Für welches Material du dich entscheidest, hängt von deinen persönlichen Ansprüchen und Wünschen ab.

Achte auch auf ausreichend Bewegungsfreiheit um Dusche und Badewanne herum. Zum Einstieg sollten mindestens 65 cm bis 100 cm Platz sein.

Für die Installation verbindest du den Abfluss der Badewanne oder Dusche mit den HT-Rohren und verklebst den Wannenträger anschließend mit dem Boden. Bei einer Badewanne schraubst du zusätzlich den Überlauf an das entsprechende Rohr.

Rohbau einer Badewanne

Sanitärinstallation selber durchführen

Werkzeug zur Sanitärinstallation auf dem Fußboden eines Badezimmers.

Grundsätzlich kannst du beim Hausbau einige Arbeiten selber übernehmen. Das gilt zum Teil auch für Bauteile der Sanitärinstallation.

Hinweis: Der Anschluss der Leitungen sowie die Installation des Wasserzählers sollte vom Fachbetrieb oder Installateur durchgeführt werden. Hast du bisher noch keine Erfahrung mit Sanitärinstallationen, solltest du diese professionell durchführen lassen. Fehlerhaft eingebaute oder undichte Rohre können erheblichen Schaden verursachen.

Entscheidest du dich dafür, einen Teil der Feininstallation selber zu übernehmen, bereite vor dieser Arbeit alle Bauteile vor, die du benötigst. Dazu gehören die Sanitärobjekte, Werkzeuge und zusätzliche Materialien.

Das könnte dich auch interessieren

Badewanne einbauen mit Wannenträger
Du möchtest deine Badewanne in einen Wannenträger aus Hartschaum einbauen? Dieser Ratgeber erklärt Schritt für Schritt, wie der Einbau gelingt und was du dafür benötigst.
Mehr erfahren
Waschtischarmatur montieren in 8 Schritten
Du möchtest die Waschtischarmatur in deinem Bad austauschen oder neu montieren? In dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung erfährst du, wie das geht.
Mehr erfahren
Heizkörper einbauen
Wie du einen neuen Heizkörper einbauen kannst, zeigt dir der OBI Ratgeber: Schritt für Schritt vom Ausmessen über die Montage bis zur Inbetriebnahme.
Mehr erfahren
Duschwanne einbauen und anschließen
In unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung erfährst du, wie du eine Duschwanne einbauen, anschließen und richtig abdichten kannst.
Mehr erfahren
Druckspüler gegen Spülkasten austauschen
Ein Spülkasten ist umweltfreundlicher und wassersparender als ein Druckspüler. Wie du einen Druckspüler gegen einen Spülkasten austauschen kannst, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Siphon montieren und abdichten – Schritt für Schritt
Der Siphon dient als Geruchsverschluss an Waschbecken und Spülen. Erfahre hier, wie du den Siphon Schritt für Schritt richtig montieren und auf Dichtigkeit prüfen kannst.
Mehr erfahren
Heizungsrohre isolieren – Anleitung in 6 Schritten
Mit gut isolierten Heizungsrohren lässt sich Energie beim Heizen sparen. Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie du die Leitungen isolierst und was du dafür benötigst.
Mehr erfahren
Stromkabel verlegen
Nahezu jedes Gebäude benötigt Leitungen für elektrischen Strom. Wie du Stromkabel verlegen kannst oder wer das für dich macht, erfährst du in diesem Ratgeber.
Mehr erfahren
Bad Grundriss erstellen
Bei der Badplanung gilt es, die Anforderungen des Raums zu berücksichtigen. Wie du Wanne, Dusche und Waschbecken in deinem Bad anordnest, zeigt dir dieser Ratgeber.
Mehr erfahren

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.