StartBad

Fliesen austauschen – Schritt für Schritt

Zuletzt aktualisiert: 06.12.20215 MinutenVon: OBI Redaktion
Beschädigte Fliese mit Werkzeug zum Austausch der Fliese.

Wie du im Bad oder in der Küche beschädigte Fliesen austauschen kannst, zeigen wir dir in diesem Ratgeber und in der Video-Anleitung. Schritt für Schritt führt dich die Anleitung durch die Arbeiten. Außerdem erfährst du, welches Werkzeug und Material du benötigst. 

Wie lassen sich einzelne Fliesen austauschen?

Beschädigte Fliesen stören nicht nur das Gesamtbild. Sie dichten auch nicht ausreichend ab. Kleinere Macken und Schönheitsfehler lassen sich oft relativ einfach ausbessern – zum Beispiel mit einem Reparatur-Set. Doch bei Rissen, Sprüngen oder anderen größeren Schäden hilft meist nur eines: kaputte Fliesen austauschen. Was kompliziert klingt, ist mit dem passenden Werkzeug und der richtigen Technik auch eigenständig möglich. Das spart Kosten für den Handwerker – und ist günstiger, als die komplette Kachelwand zu erneuern.

Tipp: Planst du, dein Bad oder deine Küche komplett neu zu verfliesen, kaufst du am besten ein paar Ersatzfliesen und legst sie dir beiseite. So kannst du später einzelne Fliesen einfach ersetzen.

Wie du eine Fliese austauschst, erfährst du in unserer Video-Anleitung oder detailliert in der Schritt-für-Schritt-Anleitung, die du dir auch als PDF-Datei herunterladen und ausdrucken kannst.

Mit Aufruf des Videos stimmen Sie einer Datenübertragung an Youtube zu. Für die Datenverarbeitung durch Youtube gelten deren Datenschutzhinweise.
Weitere Informationen

So tauschst du Fliesen aus

5 Schritte

1
Fugenmörtel oder Silikon entfernen
Jemand entfernt Fugenmörtel mit einem Multitool.
Auf einen Blick
  • Fliese mit Malerkrepp umkleben
  • Fugenmörtel oder Silikonfugen entfernen
So geht das

Um eine Fliese auszutauschen, entfernst du zuerst den alten Fugenmörtel. Umklebe die auszutauschende Fliese vollständig mit Malerkrepp. Bedecke außerdem die Fugen der angrenzenden Fliesen mit Malerkrepp.

 

Der Mörtel lässt sich mithilfe von Fugenmesser, Winkelschleifer oder Multifunktionstool entfernen. Für Silikonfugen eignet sich ein Cuttermesser, um die Fugendichtmasse zu entfernen. Für die anschließende Feinarbeit verwendest du Stoßspachtel und Hammer.

 

Hinweis: Die Fugen müssen frei sein, um zu verhindern, dass angrenzende Fliesen beim Entfernen der einzelnen Fliese Schaden nehmen. Denn die Stemmkraft übertragt sich sonst auf die anderen Fliesen, sodass sie springen könnten.

So geht das

2
Einzelne Fliese entfernen
Jemand entfernt die alte Fliese mit Hammer und Meißel.
Auf einen Blick
  • Loch in Fliese schlagen
  • Fliese Stück für Stück entfernen
So geht das

Zum Entfernen einer einzelnen Fliese bieten sich Hammer und Meißel als Werkzeug an. Zunächst schaffst du einen Ansatzpunkt für die Werkzeuge in der Fliese, indem du in die Mitte der Fliese mit dem Fliesenhammer ein Loch schlägst. Danach entfernst du von der Mitte aus mit Hammer und Meißel die Fliese Stück für Stück. Besondere Vorsicht ist an den Übergängen zu anderen Fliesen geboten.

 

Tipp: Mit einer Tauchsäge mit Diamantsägeblatt  setzt du den Ansatzpunkt sehr präzise in die Fuge. Stelle dazu die Säge auf die Stärke der Fliese plus 1 mm ein und schneide dann die Fliese in der Mitte zweimal ein. Von dort ausgehend entfernst du die Fliese wie gehabt mit einem Flachmeißel. Diese Methode reduziert die Gefahr, dass umliegende Fliesen beschädigt werden, und eignet sich auch für besonders harte oder dicke Materialien wie Fliesen aus Feinsteinzeug.

So geht das

3
Untergrund für die neue Fliese vorbereiten
Jemand trägt Fliesenkleber auf den Boden auf.
Auf einen Blick
  • Fläche von Staub und Fliesenresten befreien
  • Alten Kleber entfernen
  • Unebenheiten ausgleichen
So geht das

Im nächsten Schritt befreist du die Fläche von Staub und losen, alten Fliesenteilen: Verwende dazu einen Staubsauger oder einen Besen. Nun entfernst du den alten Fliesenkleber mithilfe von Hammer und Meißel oder einer Tellerschleifmaschine. Eventuelle Unebenheiten lassen sich anschließend mit Mörtel ausgleichen.

So geht das

4
Neue Fliese anpassen und einsetzen
Die Fliese wird in das Loch gelegt.
Auf einen Blick
  • Neue Fliese zuschneiden
  • Fliesenkleber auftragen
  • Fliese austauschen
So geht das

Um die Fliese auszutauschen, ermittelst du die Maße der Fläche. Berücksichtige dabei den Fugenabstand. Schneide die Fliese gegebenenfalls mit einem Winkelschneider zu. Dafür zeichnest du zuvor die Schnittlinien auf der Fliese an. 

 

Tipp: Vor allem bei glatten Oberflächen empfiehlt es sich, die Fliese mit Malerkrepp zu bekleben und darauf die Markierungen anzuzeichnen.

 

Danach mischst du den Fliesenkleber nach Herstellerangaben an und trägst ihn mit einem Zahnspachtel direkt auf die freie Fläche auf. Etwaige kleine Unebenheiten lassen sich dabei noch ausgleichen. Dann setzt du vorsichtig die neue Fliese ein.

 

Bei Bedarf stellst du mit einem Gummihammer einen bündigen Abschluss zu den übrigen Fliesen sicher. Für einen gleichmäßigen Abstand empfehlen wir, passende Fugenkreuze senkrecht einzusetzen. Entferne die Abstandshalter und lass den Kleber vollständig durchtrocknen. Hinweise zur Trocknungszeit findest du auch in den Herstellerangaben. 

So geht das

5
Fliese verfugen
Jemand verfugt die neue Fliese.
Auf einen Blick
  • Fugenmasse anbringen
  • Überschüssige Fugenmasse entfernen
  • Ggf. Dehnungsfuge mit Silikon verfugen
So geht das

Mit einem Spachtel bringst du die Fugenmasse nach Herstellerangaben ein. Spar dabei die Wand- und Deckenabschlüsse aus. Überschüssige Fugenmasse entfernst du mit einem angefeuchteten Schwamm. Bei Fliesen mit Decken- und Wandabschluss verfugst du die Dehnungsfuge mit Silikon.

So geht das

Das benötigst du für dein Projekt

  • Fliesen
  • Fugenmasse
  • Fliesenkleber
  • Ggf. Silikon
  • Mörtel
  • Malerkrepp
  • Fugenkreuze
  • Fugenmesser
  • Cuttermesser
  • Hammer
  • Meißel
  • Winkelschleifer
  • Spachtel
  • Fliesenhammer
  • Ggf. Tellerschleifmaschine
  • Gummihammer
  • Schwamm
  • Auspresspistole
  • Multitool

Wie kann man alte Fugen erneuern?

Sind die Fliesen noch einwandfrei, aber die Fugen rissig, solltest du neu verfugen. Hierzu fräst du mit einem Multifunktionswerkzeug mit Fräsaufsatz die alten Fugen aus. Verbleibende Mörtelreste entfernst du danach mit einem Fugenkratzer. Abschließend reinigst du die Fugen und bringst dann neue Fugenmasse ein.

Wie bekomme ich alte Fliesen ab?

Der Vorteil an Wänden und Böden, die mit Fliesen verkleidet wurden: Da sie aus vielen einzelnen Kacheln bestehen, lassen sich fehlerhafte Fliesen einfach auswechseln. Dabei ist die Methode immer ähnlich – und verhindert in der Regel auch Beschädigungen an den bestehenden Kacheln.

Wenn du alte Fliesen erneuern möchtest, musst du zunächst den umliegenden Mörtel beziehungsweise das Silikon entfernen und die umliegenden Kacheln mit etwas Krepp oder Folie schützen. Apropos Schutz: Am besten trägst du passende Schutzkleidung, die dich vor Fliesensplittern und Staub schützt.

Anschließend schlägst du mit einem Fliesenhammer und einem Meißel oder einem Multifunktionswerkzeug ein Loch in die Mitte und arbeitest dich vorsichtig Stück für Stück zu den Rändern vor. Das klappt am einfachsten bei Fliesen, hinter denen sich ein Hohlraum befindet. Falls du also mehrere Kacheln austauschen musst, prüfe vor Beginn, welche sich für den Start am besten eignen könnte. Achte anschließend darauf, Mörtelreste des Fugenmörtels oder auch Kleberreste restlos zu entfernen, um Unebenheiten zu vermeiden.

Auch bei defekten Bodenfliesen kannst du so vorgehen. Hast du eine Fußbodenheizung, solltest du aber vorsichtig sein und das Werkzeug zunächst flach ansetzen, damit du nicht aus Versehen wichtige Leitungen zerstörst. Ein Flachmeißel hilft dabei, den optimalen Winkel von 45° einzuhalten.

Wie viel kostet es, Fliesen auszuwechseln?

Einzelne Fliesen auszuwechseln, ist in der Regel nicht teuer. Wie viel du dafür zahlen musst, hängt von den Rahmenbedingungen ab: Hast du noch Ersatzfliesen zu Hause – oder musst du neue kaufen? Kannst du dir das Werkzeug leihen oder möchtest du dir eine Grundausstattung zulegen? Wie viele defekte Kacheln müssen entfernt werden?

Im besten Fall benötigst du nur etwas Mörtel und Silikon aus deinem Baumarkt. Das Austauschen deiner alten Fliese kostet dann nur einige wenige Euro. Kaufst du auch Werkzeug und neue Ersatzfliesen, wird es natürlich etwas teurer. Wahrscheinlich bleibt es aber immer noch günstiger, als wenn du einen Handwerker beauftragen würdest. Gerade bei einzelnen defekten Fliesen lohnt sich hier das Selbermachen.

Das könnte dich auch interessieren

Fliesen neu verfugen – Schritt für Schritt
Wie du deine alten Fliesenfugen entfernen und erneuern kannst, ohne neu zu fliesen, erfährst du in dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung.
Mehr erfahren
Fliesen-Kantenschutz
Fliesenschienen nutzt du als dekorativen Kantenschutz für Wandabschlüsse und Bodenkanten – lese im Ratgeber alles zu Materialeigenschaften und Verwendungszwecken.
Mehr erfahren
Silikonfugen entfernen und erneuern
Rissige oder verfärbte Silikonfugen erneuerst du selber – dieser Ratgeber erklärt schrittweise, wie du die alten Silikonfugen entfernst und die neuen sauber aufträgst.
Mehr erfahren
Alte Fliesen entfernen – Schritt für Schritt
Bei der Badsanierung sind häufig alte Fliesen zu entfernen. Erfahre, wie du alte Fliesen ablöst und Fliesenkleber entfernst, ohne dabei den Untergrund zu beschädigen.
Mehr erfahren
Wandfliesen verlegen – Schritt für Schritt
Wie du Wandfliesen verlegen kannst, zeigt diese Anleitung Schritt für Schritt – von der Vorbereitung über die richtige Verlegetechnik bis zum Verfugen der Fliesen.
Mehr erfahren
Fliesen auf Fliesen verlegen
Fliesen auf Fliesen verlegst du einfach selbst: Hier erfährst du Schritt für Schritt, wie das geht und welche Materialien, Kleber und Werkzeuge du dafür benötigst.
Mehr erfahren
Fliesenmuster und ihre Wirkung
Je nachdem, in welchem Muster du Fliesen im Bad verlegst, erzeugst du unterschiedliche optische Wirkungen. Wie welches Fliesenmuster wirkt, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Bodenfliesen verlegen
Wie du Bodenfliesen verlegen kannst, erfährst du hier: Schritt für Schritt den Boden vorbereiten, Kleber auftragen und die richtige Verlegetechnik anwenden.
Mehr erfahren
Löcher in Fliesen bohren
Um Löcher sauber in Fliesen zu bohren, benötigst du den passenden Bohrer und die richtige Bohrtechnik – lies hier im Ratgeber, was es beim Fliesenbohren zu beachten gibt
Mehr erfahren

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.