StartBad

Badewanne streichen

Zuletzt aktualisiert: 09.02.20214 MinutenVon: OBI Redaktion
Eine alte Badewanne streichen

Wie du deine Badewanne streichen kannst und Abnutzungsspuren sowie Verfärbungen wegbekommst, damit die Wanne wieder attraktiv wird, erfährst du in diesem Ratgeber. Lese außerdem, wann sich das Streichen der Badewanne lohnt.

Darum lohnt es sich, die Badewanne zu streichen

Einige Kratzer oder Abnutzungserscheinungen an der Oberfläche der Badewanne sind nach einer gewissen Zeit ganz normal. Befinden sich Wanne und Wasserrohre abgesehen von optischen Mäkeln noch in gutem Zustand, ist ein Austausch des Sanitärobjekts allerdings nicht notwendig.

Der Austausch der Wanne ist mit Aufwand und Kosten verbunden. Ein Anstrich der Badewanne ist dagegen nicht nur zeitsparender, sondern auch günstiger.

Wann solltest du die Badewanne streichen?

Frisch gestrichene Badewanne von dunklen Fliesen umgeben

Sorge beim Streichen der Badewanne für die ideale Temperatur. 23 °C sollten es sein.

Der ideale Zeitpunkt zum Streichen der Wanne ist die Heizperiode, da sich die Temperatur im Bad recht gut regulieren lässt. Das ist wichtig beim Streichen. Die Temperatur sollte zwischen 22 °C und 25 °C liegen und möglichst wenig schwanken. Die beste Temperatur für die Verarbeitung von Badewannenlack ist etwa 23 °C. Beachte aber auch stets die Herstellerhinweise, um Produktunterschiede zu berücksichtigen.

Plane das Streichen so, dass mindestens fünf Stunden nach der Lackierung niemand das Badezimmer betritt. Andernfalls kann das Ergebnis darunter leiden, denn bereits wenige Staubkörner werden beim Streichen der Badewanne problematisch. Nach ungefähr fünf Stunden ist der Lack angetrocknet. Bei einer Wanne aus Sanitäracryl rechnest du die Trocknungszeit für die Lackgrundierung noch oben drauf.

Nach dem Streichen darf der Lack fünf Tage lang nicht mit Wasser in Berührung kommen. 

Badewanne streichen: Das brauchst du

Folgende Werkzeuge und Arbeitsmittel benötigst du, um deine Badewanne zu streichen:

  • Malerkrepp
  • Abdeckfolie
  • Cuttermesser
  • Tücher (fusselfrei)
  • Silikonentferner/Spiritus
  • Zitronensäure oder Entkalker auf Zitronensäurebasis
  • Schwamm
  • Schleifpapier mit der Körnung P120 und P360
  • Staubbindende Tücher
  • Epoxidharz oder Polyesterharz/Sanitär-Reparaturstift
  • Grundierung für den Badewannenlack (nur bei Sanitäracryl-Badewannen)
  • Badewannenlack
  • Pinsel, Farbrolle und Farbwanne für Lacke

So bereitest du die Badewanne auf das Streichen vor

Badewanne wird für den nachfolgenden Anstrich geputzt

Reinige die Badewanne besonders sorgfältig. Es darf absolut kein Schmutz mehr darin vorhanden sein. Sonst misslingt der Anstrich.

Gehe Schritt für Schritt vor:

  1. Räume rund um die Wanne alles weg. Dazu gehören alle Regale, Ablageflächen, Handtücher, Vorhänge, Badvorleger und so weiter.
  2. Putze das Badezimmer gründlich. Es sollte möglichst kein Staub mehr im Raum sein.
  3. Lege eine Folie in die Badewanne und befestige sie mit Malerkrepp unterhalb der an die Wanne grenzenden Silikonfugen.
  4. Entferne die Silikonfugen mit dem Cuttermesser. Das Silikon sollte auf der Abdeckung landen und nicht in der Wanne. Schleife die Fuge mehrmals nach und putze sie gründlich mit einem Silikonentferner oder Spiritus. Nimm dann die Folie ab. Achte darauf, dass keine Silikonkrümel in die Wanne geraten.
  5. Klebe die Fugen rund um die Wanne mit Malerkrepp ab.
  6. Reinige die Wanne noch einmal gründlich. Nutze dafür zuerst einen Badreiniger. Danach entkalkst du die Oberfläche. Löse dafür 150 g Zitronensäure oder drei Beutel Haushaltsentkalker auf Zitronensäurebasis in 2 l Wasser auf. Gib den Reiniger auf die gesamte Oberfläche der Badewanne und verreibe ihn mit einem Schwamm. Lasse die Zitronensäure zehn Minuten lang einwirken. Spüle die Wanne anschließend mit Wasser gründlich aus und trockne sie ab.
  7. Schütze dann die Armaturen vor Farbspritzern, indem du sie mit Folie umwickelst und abklebst. Gleichzeitig verhinderst du damit, dass sie während des Anstrichs tropfen.
  8. Nun schleifst du den alten Lack der Badewanne ab. Fange mit dem Schleifpapier der Körnung P120 an. Dann nimmst du das mit der Stärke P360. Putze im Anschluss alle abgeschliffenen Lackteile weg. Nutze dafür das staubbindende Tuch.
  9. Gehe nach dem Abschleifen mit dem fusselfreien Tuch und etwas Silikonentferner über die Wanne. So stellst du sicher, dass keine Silikonreste in der Wanne vorhanden sind.
  10. Kleinere Schäden an der Badewanne reparierst du nun mit Epoxidharz oder Polyesterharz. Lasse die Reparaturstellen gut trocknen. Danach entstaubst du die Wanne noch einmal.

Badewanne streichen: So trägst du die Farbe auf

Während du die Wanne streichst, dürfen im Bad keine Fenster geöffnet sein. Sonst könnte Staub hereingeweht werden. Bewege dich außerdem langsam, um keinen Staub aufzuwirbeln. Achte auch auf deine Kleidung: Sie sollte fusselfrei sein. Das ist wichtig. Denn landet erst einmal ein Staubfussel auf dem frischen Lack, ist er kaum mehr zu entfernen:

So gehst du beim Anstrich vor: 

  1. Bei einer Sanitäracrylwanne trägst du nun die Grundierung auf.
  2. Bei einer Wanne aus Keramik, Stahl oder Emaille mischst du den Lack und den Härter gemäß Produktanweisung zusammen. Verrühre die Mischung etwa zwei Minuten lang und fülle den Lack in die Streichwanne um. Lege dann sofort mit dem Streichen los. Der Lack lässt sich nur ungefähr 50 Minuten lang gut verarbeiten.
  3. Die vorab reparierten Stellen streichst du erst einmal mit dem Pinsel über. So grundierst du sie. Dann lackierst du mit dem Pinsel den oberen Teil der Badewanne wie die Ecken und den Umlauf. Trage nicht zu viel Lack auf, sonst entwickeln sich Farbnasen. Bist du mit dem oberen Teil fertig, nimmst du die Farbrolle und streichst mit Längs- und Querbewegungen die Wanne. Überstreiche dabei auch die ausgebesserten Stellen.

Das solltest du nach dem Streichen der Badewanne beachten

Wasser wird in die Badewanne eingelassen

Fünf Tage nach dem Streichen der Badewanne ist sie wieder einsatzbereit. Erhöhe die Wassertemperatur nur langsam, um Spannungsrisse zu vermeiden.

Betritt fünf Stunden lang nicht das Badezimmer. Lasse unbedingt auch das Fenster geschlossen. Der Lack ist jetzt besonders anfällig für Staub. Alles, was sich in der Wanne absetzt, bekommst du in der Regel nicht wieder heraus.

Halte die Temperatur im Raum konstant bei 23 °C. Nach einem Tag ist der Lack weitestgehend trocken. Du kannst das Kreppband dann vorsichtig entfernen. Nach anderthalb Tagen erneuerst du die Silikonfugen.

Hinweis: Stütze dich auf keinen Fall auf der Wanne ab. Der Lack ist noch nicht vollständig ausgehärtet.

Fünf Tage nach dem Streichen kannst du die Badewanne das erste Mal wieder benutzen. Lasse zuerst lauwarmes Wasser in die Wanne. Erhöhe die Temperatur dann nach und nach. So vermeidest du Spannungsrisse im Lack.

Das könnte dich auch interessieren

Badezimmer gestalten: Tipps von der Expertin
Trendscout Eva Klabuhn gibt Antworten rund um die Badezimmergestaltung, aktuelle Trends und zeitlose Stile.
Mehr erfahren
Badewanne verkleiden – Schritt für Schritt
Wie du deine Badewanne mit Wannenfüßen verkleiden kannst, zeigt dir die OBI Schritt-für-Schritt-Anleitung. Erfahre mehr zur Wannenverkleidung mit Planblocksteinen.
Mehr erfahren
So findest du die richtige Badewanne
Du weißt noch nicht, welche Badewanne optimal zu deinem Bad passt? Lies hier, welche Wannenformen sowie Materialien es gibt und wie die Wannen sich einbauen lassen.
Mehr erfahren
Luxus-Badezimmer – Ideen, Tipps und Inspiration
Dein Luxusbadezimmer: Tipps zur luxuriösen Ausstattung deines Bades mit Sauna, Whirlpool und Regendusche, Ideen für die Einrichtung und Planung liest du hier.
Mehr erfahren
Silikonfugen entfernen und erneuern
Rissige oder verfärbte Silikonfugen erneuerst du selber – dieser Ratgeber erklärt schrittweise, wie du die alten Silikonfugen entfernst und die neuen sauber aufträgst.
Mehr erfahren
Fliesenfugen reinigen und sauber halten
Erfahre, wie du Fliesenfugen reinigen kannst: Der OBI Ratgeber liefert Tipps zu Reinigungsmitteln und -geräten sowie zur Vorbeugung von Verschmutzungen.
Mehr erfahren
Kleines Bad planen und gestalten
Wie du ein kleines Badezimmer richtig planst, gestaltest, ausstattest und einrichtest, damit es funktional und praktisch sowie optisch ansprechend ist, erfährst du hier.
Mehr erfahren
Badezimmer dekorieren – Wohlfühl-Atmosphäre in deinem Bad
Das Badezimmer soll ein Wohlfühlort mit angenehmer Atmosphäre sein – da darf die passende Dekoration nicht fehlen. Ideen zur Badezimmerdekoration findest du hier.
Mehr erfahren
Fliesen austauschen – Schritt für Schritt
Wie du einzelne Fliesen austauschst, erfährst du in unserem Ratgeber. Die Anleitung zeigt dir Schritt für Schritt, wie du Fliesen aus Keramik oder Naturstein ersetzt.
Mehr erfahren

Die OBI Bau- und Heimwerkermärkte Systemzentrale GmbH schließt bei nicht sach- und fachgerechter Montage entsprechend der Anleitung sowie bei Fehlgebrauch des Artikels jede Haftung aus. Ihre gesetzlichen Ansprüche werden hierdurch nicht eingeschränkt. Achten Sie bei der Umsetzung auf die Einhaltung der persönlichen Sicherheit, tragen Sie, wenn notwendig, entsprechende Schutzausrüstung. Elektrotechnische Arbeiten dürfen ausschließlich von Elektrofachkräften (ÖVE/ÖNORM EN 50110-1) ausgeführt werden. Bei dem Aufbau der Artikel müssen die Arbeiten nach AUVA durchgeführt werden. Führen Sie diese Arbeiten nicht aus, wenn Sie mit den entsprechenden Regeln nicht vertraut sind. Wir sind um größte Genauigkeit in allen Details bemüht.

Wir verwenden Cookies
Auch wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, damit bei Ihrem Besuch unsere Webseite technisch funktioniert (z.B. durch Speicherung Ihres bevorzugten OBI-Marktes um Verfügbarkeiten von Produkten im Markt anzuzeigen) und um Ihnen ein optimiertes und individualisiertes Online-Angebot zu bieten. Außerdem binden wir so die Tools von Kooperationspartnern für Statistiken zur Nutzung unserer Webseite, zur Leistungsmessung sowie zum Anzeigen relevanter Inhalte ein. Durch Klicken auf "OK" stimmen Sie dem Einsatz von Cookies und ähnlichen Technologien zu den vorgenannten Zwecken zu. Durch Klicken auf „Einstellungen öffnen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen jederzeit für die Zukunft widerrufen. Nähere Informationen, insbesondere zu Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung | Impressum
Zurück
Cookie Einstellungen
Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von Ihrem Browser auf Ihrem Endgerät zur Speicherung von bestimmten Informationen abgelegt werden. Dazu zählt z.B. der von Ihnen ausgewählte OBI-Markt oder die Produkte in Ihrem Warenkorb. Durch die gespeicherten und zurückgesandten Informationen erkennt die jeweilige Webseite, dass Sie diese mit dem Browser Ihres Endgeräts bereits aufgerufen und besucht haben. Diese Informationen nutzen wir, um Ihnen die Webseite gemäß Ihren Präferenzen optimal gestalten und anzeigen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Unbedingt erforderliche Cookies

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Diese Cookies dienen zum Beispiel dazu, dass Sie als angemeldeter Nutzer bei Zugriff auf verschiedene Unterseiten unserer Webseite stets angemeldet bleiben und so nicht jedes Mal bei Aufruf einer neuen Seite Ihre Anmeldedaten erneut eingeben müssen. Auch die Speicherung des ausgewählten OBI-Marktes wird dadurch beispielsweise ermöglicht, sodass Ihnen die Verfügbarkeit von Produkten angezeigt werden kann, ohne dass Sie dazu jedes Mal erneut den gewünschten Markt auswählen müssen.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO).
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Statistik

Cookies für statistische Analysen sammeln auf Basis einer zufälligen Kennung pseudonymisierte Informationen darüber, wie unsere Webseite genutzt wird, um deren Attraktivität, Inhalt und Funktionalität zu verbessern. Diese Cookies helfen uns, zu bestimmen, ob, welche, wie oft und wie lange Unterseiten unserer Webseite besucht werden und für welche Inhalte sich Nutzer besonders interessieren. Erfasst werden weiterhin z.B. Suchbegriffe, das Land oder die Region aus der der Zugriff erfolgt, sowie der Anteil von mobilen Endgeräten, die auf unsere Webseiten zugreifen. Wir erstellen anhand dieser Informationen Statistiken, um die Inhalte unserer Webseite gezielter auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen und unser Angebot zu optimieren.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO). Sie können dieser Verarbeitung hier widersprechen.
Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Erweiterte Statistik

Im Rahmen erweiterter Nutzungsanalysen werden für Nutzer, die sich in ihrem Kundenkonto einloggen, Endgeräte-übergreifende Statistiken auf Basis eines kundenindividuellen Pseudonyms erhoben. Weiterhin wird unter dieser Kategorie die Aufzeichnung von Webseitenbesuchen gefasst, bei der Mausbewegungen nachvollzogen werden können. Die Aufzeichnung von Tastatureingaben findet dabei niemals statt. Ebenso werden Informationen verborgen, die eine Identifikation des Nutzers ermöglichen würden.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Leistungsmessung

Cookies zur Leistungsmessung werden genutzt, um die Leistung von Werbemaßnahmen zu ermitteln und unsere Werbemaßnahmen zu optimieren. Unsere Partner führen Informationen zur Leistung von Werbemaßnahmen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen
Personalisierung

Cookies zur Personalisierung werden genutzt, um Ihnen personalisierte Inhalte, passend zu Ihren Interessen innerhalb und außerhalb dieser Webseite anzuzeigen. Unsere Partner führen Informationen zu Ihren Interessen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die unsere Partner im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.
Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a DS-GVO).
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Details anzeigenDetails verbergen