Badezimmer mit Badewanne mit Wannenfüßen

Badewanne mit Wannenfüßen einbauen – Schritt für Schritt

Badewannen mit Füßen eignen sich besonders für unebene Böden. In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie eine Badewanne mit Wannenfüßen in montieren.

So bauen Sie eine Badewanne mit Wannenfüßen ein

Wenn Sie eine Badewanne mit Füßen montieren möchten, schrauben oder kleben Sie zuerst die Füße an. Danach werden Überlauf- und Ablaufgarnitur der Badewanne angebracht. Wenn die Badewanne gerade steht, können Sie mit Profilband Übergänge zur Wand schaffen, die Füße fixieren sowie schließlich die Ablaufgarnitur mit dem Verbindungsrohr zusammenfügen und an das Ablaufrohr in der Wand anschließen. 

Badezimmer planen und gestalten mit dem Badplaner

Badezimmer planen und gestalten mit dem Badplaner

Wenn Sie bei der Gestaltung Ihres Badezimmers Hilfe benötigen, lassen Sie sich vom OBI Badplaner kostenlos beraten.

Wannenfüße an die Badewanne anbringen

Drehen Sie die Badewanne auf den Kopf und setzen Sie sie auf eine schonende Ablage, z. B. Karton. Anschließend befestigen Sie das Trägergestell gemäß der Herstellerangaben an der Wanne – je nach Fabrikat muss dieses festgeschraubt oder geklebt werden.

4 Schritte

1
Füße anschrauben oder kleben
Auf einen Blick
  • Wanne umdrehen
  • Füße befestigen
So wird es gemacht

Drehen Sie die Badewanne auf den Kopf und setzen Sie sie auf eine schonende Ablage, z. B. Karton. Anschließend befestigen Sie das Trägergestell gemäß der Herstellerangaben an der Wanne – je nach Fabrikat muss dieses festgeschraubt oder geklebt werden.

2
Überlauf- und Ablaufgarnitur anbringen
Auf einen Blick
  • An der oberen Wannenöffnung Überlaufgarnitur anbringen
  • An der unteren Öffnung Ablaufgarnitur anbringen
  • Dichtring einsetzen
  • Garnitur von innen fixieren
So wird es gemacht

Bringen Sie nun außen die Garnitur an: An der oberen Wannenöffnung montieren Sie die Überlaufgarnitur, an der unteren Öffnung der Badewanne bringen Sie die  Ablaufgarnitur an. Beim Ablauf setzen Sie zwischen Öffnung und Aufsatzstück den Dichtring ein und fixieren dann die Garnitur von innen – die Überlaufgarnitur mit der Rosette, die Ablaufgarnitur mit Sieb und Schraube. Diese liegen Badewannen in der Regel bei.

3
Badewanne ausrichten
Auf einen Blick
  • Wanne ausrichten
  • Profilband für Wannen an den Übergängen zur Wand anbringen
  • Boden säubern und Schnellzement anrühren
  • Wannenfüße fixieren
So wird es gemacht

Stellen Sie die Wanne nun auf die Standfüße und richten Sie sie mittig an der Wand oder in einer Ecke aus. Überprüfen Sie den waagrechten Stand dabei mit einer Wasserwaage und justieren Sie bei Bedarf an den Wannenfüßen nach. Diese sind in der Regel durch Schraubfüße verstellbar. Markieren Sie die gewünschte Platzierung mit einem Bleistift an der Wand und bringen Sie an den Übergängen von Wanne zur Wand Profilband für Wannen an. Zum Schluss prüfen Sie den Stand der Badewanne nochmals genau, bevor Sie dann den Boden säubern und Schnellzement gemäß der Herstellerangaben anrühren. Dann fixieren Sie damit die Wannenfüße auf dem Boden.

4
Badewannenablauf montieren und Dichtungen prüfen
Auf einen Blick
  • Ablaufgarnitur mit dem Verbindungsrohr anschließen
  • Auf Gefälle und Dichtung achten
  • Evtl. das Wandrohr kürzen
  • Badewanne probeweise mit Wasser füllen
So wird es gemacht

Schließen Sie die Ablaufgarnitur mit dem Verbindungsrohr an den Ablauf in der Wand an und achten Sie dabei auf Gefälle und Dichtung, evtl. müssen Sie das aus der Wand kommende Rohr mit einer Säge noch etwas kürzen. Wenn alles sitzt, füllen Sie die Badewanne probeweise mit Wasser. Dabei prüfen Sie sorgfältig die Dichtheit der Rohre und Dichtungen und ziehen sie ggf. nach. Wenn alle Rohre und Dichtungen Ihrem Test standhalten, können Sie nun die Badewanne verkleiden.

Das benötigen Sie für Ihr Projekt

  • Badewanne
  • Wannenfüße
  • Überlaufgarnitur
  • Ablaufgarnitur
  • Profilband für Wannen
  • Wasserwaage
  • Säge
  • Schnellzement
  • Zange
  • Bleistift

Das könnte Sie auch interessieren