Hand mit Stemmhammer an kaputten Fliesen

Alte Fliesen entfernen - Schritt für Schritt

Steht eine Renovierung des Bades oder der Küche an, müssen häufig auch alte Fliesen entfernt werden. Dieser Ratgeber zeigt, wie Sie dabei vorgehen können, ohne den Untergrund zu beschädigen.

Wie lassen sich alte Fliesen entfernen?

Meist entspricht das alte Fliesenmuster nicht mehr den aktuellen Designansprüchen und dem Geschmack oder einzelne Fliesen sind mit der Zeit kaputt gegangen. Das Überkleben der alten Fliesen mit neuen ist dabei nicht immer eine gute Lösung, denn alte Fliesen bieten oft keinen tragfähigen Untergrund. Außerdem erhalten Sie einen unschönen und hohen Wandaufbau aus zwei Schichten.

Die bessere Methode ist in jedem Fall, die alten Fliesen zu entfernen, bevor Sie neue verlegen. Die zu entfernenden Fliesen können dabei entweder mit Fliesenkleber verlegt worden sein oder sie wurden noch direkt im Mörtelbett verlegt. Letzteres bedeutet mehr Arbeit für Sie, denn Sie müssen einen ebenen und tragfähigen Untergrund herstellen, bevor die neuen Fliesen verlegt werden können. 

Kleben Sie zunächst die Umgebung um die Fliesen ab und lösen Sie die erste Fliese an einer hohlen Stelle. Danach können Sie die restlichen Fliesen und den Fliesenkleber entfernen, um in einem nächsten Schritt den Untergrund zu glätten. Nun ist die Fläche bereit für neue Fliesen oder andere Wandbeläge.

Professionelle Unterstützung buchen

Professionelle Unterstützung buchen

Buchen Sie die OBI MachbarMacher für die Umsetzung Ihres gesamten Projektes oder für einzelne Arbeitsschritte.

Alte Fliesen entfernen

6 Schritte

1
Sicherheitsmaßnahmen für das Fliesen entfernen
Auf einen Blick
  • Schutzkleidung anlegen
  • Für gute Belüftung sorgen
So wird es gemacht

Tragen Sie beim Entfernen alter Fliesen immer eine Schutzbrille, eine Staubschutzmaske und Handschuhe gegen Staub und absplitternde Keramik. Achten Sie bei der Arbeit auf gute Belüftung.

2
Abkleben angrenzender Räume zum Schutz vor Baustaub
Auf einen Blick
  • Zimmer leer räumen
  • Angrenzende Räume abkleben
  • Schalter und Steckdosen abkleben
So wird es gemacht

Nachdem Sie das zu renovierende Zimmer leer geräumt haben, kleben Sie die angrenzenden Räume mit Malerfolie und Malerkrepp dicht ab, damit kein Baustaub eindringen kann.

Tipp: Kleben Sie zusätzlich andere sensible Installationen wie Schalter oder Steckdosen ab, damit auch hier kein Dreck reinkommt und Sie nicht versehentlich in die offene Elektroinstallation geraten.

3
Wandfliesen nach hohlen Stellen abklopfen
Auf einen Blick
  • Wand abklopfen
  • Erste Fliese lösen
So wird es gemacht

Klopfen Sie mit einem Schraubendrehergriff die Wand ab. Sobald Sie auf eine hohle Stelle treffen, hören Sie einen dumpfen Klang. Dort mit Fäustel oder Hammer und Flachmeißel die erste Fliese lösen.

4
Fliesen im 45-Grad-Winkel entfernen
Auf einen Blick
  • Fliesen entfernen
So wird es gemacht

Kleine Flächen sowie Rand- und Eckbereiche werden mit Hammer und Meißel bearbeitet, größere Flächen mit einem elektrischen Stemmhammer. Setzen Sie den Meißel oder Bohrhammer mit Flachmeißel-Aufsatz dabei immer im Winkel von ca. 45° an. Setzen Sie zu flach an, zersplittert die Fliese, setzen Sie zu steil an, wird der Untergrund beschädigt.

5
Sonderfall – einzelne Fliesen entfernen
Auf einen Blick
  • Fugenmasse um Fliese entfernen
  • Loch in Fliese schlagen
  • Fliese entfernen
  • Untergrund reinigen und neue Fliese einsetzen
So wird es gemacht

Natürlich lassen sich auch einzelne, kaputte Fliesen austauschen. Entfernen Sie die Fugenmasse rund um die Fliese mit einem Multiwerkzeug mit Fräsaufsatz. Schlagen Sie dann ein Loch in die Mitte der Fliese. Die Fuge muss dabei vollkommen frei sein, damit sich der Druck nicht auf umliegende Fliesen überträgt. Nun können Sie mit Hammer und Meißel von innen nach außen die Kachel entfernen. Anschließend reinigen Sie den Untergrund, tragen Fliesenkleber auf und setzen die neue Fliese ein.

6
Alten Fliesenkleber entfernen und Untergrund glätten
Auf einen Blick
  • Fliesenkleber entfernen
  • ggf. Mörtelbett ausgleichen
So wird es gemacht

Verbleibenden Fliesenkleber entfernen Sie mit einer Tellerschleifmaschine. Befindet sich unter den Fliesen ein altes Mörtelbett, müssen Sie dieses mit Bodenausgleichsmasse oder Wand-Spachtelputz ausgleichen, bevor neue Fliesen verklebt werden können. Das Entfernen alter Fliesen ist mit Aufwand und Lärm verbunden. Mit gewissenhafter Vorbereitung – vor allem beim Abkleben – lässt sich viel zusätzliche Arbeit bei der späteren Reinigung sparen.

Das benötigen Sie für Ihr Projekt

  • Schutzbrille
  • Handschuhe
  • Atemmaske
  • Malerfolie
  • Malerkrepp
  • Fliesenkleber
  • Fliesen
  • Schraubendreher
  • Hammer
  • Fäustel
  • Flachmeißel
  • Stemmhammer
  • Multiwerkzeug mit Fräsaufsatz
  • Tellerschleifmaschine